Plauderecke

Dieses Blog soll primär der Informationssammlung und neutralen Analyse der Ereignisse bei der Loveparade 2010 in Duisburg dienen. Es ist verständlich, dass Gespräche bisweilen in eine andere Richtung gehen. Manches würde aber den eigentlichen Zweck des Blogs zu sehr stören.

Ein paar Beispiele:

  • wiederholt gesendete Kommentare
  • abgleitende (Streit-) Gespräche zwischen zwei Personen
  • abgleitende Diskussionen über Verschwörungstheorien
  • abgleitende technische Spezialfragen
  • wenig bringende Kritik an Beiträgen, etwa an Rechtschreibung oder vermeintlich falscher Position.
  • Posten von Videolinks ohne vorher mit der Suche geprüft zu haben, ob sie nicht bereits bekannt sind (bitte ohne „&feature=related“ bzw. „feature=channel“ suchen!)
  • Posten vieler Videolinks ohne genauere Angaben (Zeit, Ort, Uploader, Einordnung/Erkenntnisgewinn des Videos)
  • Posten von sonstigen Links, die an der Stelle keinen inhaltlichen Mehrwert bieten
  • usw.

Solche Kommentare, die wenig inhaltlichen Mehrwert bieten und vom Thema abgleiten, werden daher hierher verschoben.

Gleichzeitig wird darum gebeten, Zweiergespräche, Technikprobleme und ähnliches von vornherein hier zu besprechen.

Wenn euch etwas auffällt, das möglicherweise moderiert werden müsste, z.B. doppelter Kommentar, kaputter Link, etc., dann nutzt bitte unser Kontaktformular.


690 Comments

  1. Posted 9. September 2010 at 02:45 | Permalink | Antworten

    File Uploaded
    The file LopaCron_XVID640_360_V1.0_-.6x.-LopaCron-.avi was successfully uploaded! (112.20MB). You’re now ready to share it with unlimited people or keep it as a backup.

    Xvid – 640×360 konvertiert

    – verlinkt auf deinen Kommentar hier
    http://tinyurl.com/lopacron-at-wp , von dort…

    http://www.zshare.net/video/800397659f13e4bf/

    • Micha
      Posted 9. September 2010 at 02:48 | Permalink | Antworten

      2010loveparade:

      Ich hab mir das runtergeladen, angeschaut und echt gerätselt, warum du das Video noch mal, und dann auch noch in deutlich schlechterer Qualität, hochgeladen hast…aber das hat was mit deinem Linux zu tun, richtig? Das habe ich mir zumindest aus deinem Kommentar einen halben Meter weiter oben zusammen gereimt…

      Ein Tip fürs nächste mal: Schreib sowas einfach dran😉

      • Posted 9. September 2010 at 02:49 | Permalink | Antworten

        Wer lesen kann, ist klar im Vorteil
        XVID640_360_V1.0_-.6x
        das meint Xvid 640×360 (Version 1 in 6x Zeitraffer)
        nicht 720p (1280×720) — also
        halb so groß.

        • Micha
          Posted 9. September 2010 at 02:50 | Permalink | Antworten

          Wer lesen kann, ist klar im Vorteil
          XVID640_360_V1.0_-.6x
          das meint Xvid 640×360 (Version 1 in 6x Zeitraffer)
          nicht 720p (1280×720) — also
          halb so groß.

          Also in einem Computerspezialisten-Forum mag das völlig klar sein, aber dieses Blog hier wird in der Mehrzahl von „ganz normalen“ Leuten gelesen.😉

    • Posted 9. September 2010 at 02:52 | Permalink | Antworten

      P.S. die Flash Vorschau ergibt ein pixeliges Bild, der Download nicht.

  2. Posted 9. September 2010 at 02:54 | Permalink | Antworten

    Ist das dein Werk?

    Gute Arbeit !


    Kritik (konstruktiv):

    – Seite zur Einführung? Oder ist das CC auf den Song oder den Zusammenschnitt bezogen?
    – HD 720p — ruckelt bei mir …😉
    – Zeitraffer, gut wäre auch nicht, bzw. 3-fach Zeitraffer gewesen.
    – MPeg4 – .mp4 — läßt sich bei mir meist nicht richtig spulen
    – (Keyframes verwaschen? – evtl. durch mein „Ruckeln“)
    – Copyright? oder Creative Commons?

    Das bringt mich zu „exklusiv zur Verfügung“ gestellt?

    Was soll das heißen?
    Creative Commons?, oder doch Copyright, wenn ja, bei wem?

    (c) by LoPaChron ?

    Dürfte ich es dann nicht auf meiner Website verlinken?
    (Der Link, den du gibst, ist auch bei einem frei zugänglichen Dienst…)

    Ich würde ihn mir eh in XVID (640×480) konvertieren (für mich),
    und ihn evtl. bei gescheiten Diensten hochladen, aber dass dann nur, wenn es dir recht wäre…

    Gruß

    http://2010loveparade.wordpress.com/

    • lopachron
      Posted 9. September 2010 at 02:54 | Permalink | Antworten

      Kritik (konstruktiv):

      – Seite zur Einführung? Oder ist das CC auf den Song oder den Zusammenschnitt bezogen?
      CC nur auf den Song
      – HD 720p — ruckelt bei mir …😉
      bei mir ruckelt nichts bzw. alles wg. Zeitraffer
      – Zeitraffer, gut wäre auch nicht, bzw. 3-fach Zeitraffer gewesen.
      die Originaldatei hat 3GB in höchster Qualität – die 900MB-Version in normalem Tempo habe ich hier nochmal auf 150MB gerafft
      – MPeg4 – .mp4 — läßt sich bei mir meist nicht richtig spulen
      mit Linux geht das wunderbar – habe aber auch avi xvid etc.
      – (Keyframes verwaschen? – evtl. durch mein „Ruckeln“)
      Ausgangsmaterial+Komprimierung+Zeitraffer
      – Copyright? oder Creative Commons?
      null Copyright, jeder kann damit machen, was er will – das Urheberrecht liegt wenn bei den pizzamanne und Co

      Das bringt mich zu „exklusiv zur Verfügung“ gestellt?
      D.h. die Info über dieses Video gibt es nirgends sonst im Netz

      Was soll das heißen?
      Creative Commons?, oder doch Copyright, wenn ja, bei wem?
      s.o.

      (c) by LoPaChron ?
      Quatsch! Ich stelle auch gerne noch bessere Qualitäten zur Verfügung

      Dürfte ich es dann nicht auf meiner Website verlinken?
      doch, aber bei der Qualität ?
      (Der Link, den du gibst, ist auch bei einem frei zugänglichen Dienst…)

      Ich würde ihn mir eh in XVID (640×480) konvertieren (für mich),
      und ihn evtl. bei gescheiten Diensten hochladen, aber dass dann nur, wenn es dir recht wäre…

      Gruß

      • Posted 9. September 2010 at 02:56 | Permalink | Antworten


        – MPeg4 – .mp4 — läßt sich bei mir meist nicht richtig spulen

        mit Linux geht das wunderbar – habe aber auch avi xvid etc.

        Leider funktioniert es bei mir nicht – unter dem dummen Ubuntu, was hier gerade läuft. – Aber auch unter Debian habe ich damit kein Glück, habe es gerade in Xvid 640×360 konvertiert und (währendessen) angesehen…

        … liegt eher an der Hardware…😉

        Also werde ich das mal hochladen, falls andere ähnliche Probleme haben.
        Jedoch wäre es auch gut, in ca. 3x Beschleunigung zu haben,
        um dann in Zeitlupe herunterdimmen zu können, bis die Sekunden durchzählen — aktuell – zu schnell ca. 3-fach weniger Zeitraffer wäre schön, dann würde es ca. sekundenweise in Zeitlupe laufen.

        Ich bemerkte hier mal, dass zuviel Input/Bilder leichtes Unwohlsein hervorrufen kann…
        — ein bißchen weniger Geschwindigkeit, tät schon gut😉

        Dann könnte man evtl. auch eine Tonspur dann einblenden, (ja das ist dann noch einmal Arbeit…),
        dann leicht markieren, welcher Ton gerade läuft.

        Am Anfang fand ich die Musi noch passend am Ende nicht mehr so.

        Aber das hat alles Zeit und vielleicht habe ich die mal …

        Die Vollfassung davon wäre interessant …🙂

        ######

        Also das mit dem CC hat ich teilweise richtig verstanden, wie es gemeint war, doch so klar wurde es mir nicht.
        Also kein Copyright, — kein direktes, aber indirektes CC😉
        – Copyleft?

        100 Frames Vorlauf evtl. mit Infos, hätte ich davor gepappt.
        Meist gibt es einen kleinen Vorlauf ..😉

        Aber wie lange hast Du daran gesessen?

        Gruß
        http://2010loveparade.wordpress.com
        ######
        P.S.

        Nutze
        BLOCKQUOTE EM STRONG

        mit entsprechendem Inhalt wie ‚em‘ in klein

        — dann kann man die unterschiedlichen Kommentatoren auseinanderhalten,
        z.B. hier zerfließt dann alles ..

        https://loveparade2010doku.wordpress.com/comments/feed/

        • Pilsbierchen
          Posted 9. September 2010 at 02:56 | Permalink | Antworten

          @2010loveparade

          mit Linux geht das wunderbar – habe aber auch avi xvid etc.
          Leider funktioniert es bei mir nicht – unter dem dummen Ubuntu, was hier gerade läuft. – Aber auch unter Debian habe ich damit kein Glück, habe es gerade in Xvid 640×360 konvertiert und (währendessen) angesehen…
          … liegt eher an der Hardware…

          usw. usf.

          Ich wollte Dir nur mal sagen, dass mich Dein ganzes Technik-Gespamme so langsam aber sicher völlig nervt!!!

          Da Du an anderer Stelle behauptest, dass Dein eigener Blog ja so sehr viel übersichtlicher und aufgeräumter ist, als dieser hier, verstehe ich nicht, weshalb Du diesen Blog hier, der der Aufarbeitung der Geschehnisse auf der Loveparade 2010 in Duisburg dient, dazu mißbrauchst, Deinen ganzen Technik-Scheiß hier reinzuposten.

          Mich (und ich vermute 99% der anderen Leser auch) interessiert das Verhalten von Linux Ubuntu auf Deinem privaten persönlichen Rechner nicht die Bohne.
          Wenn mal jemand, der technisch nicht so bedarft ist, hier die eine oder andere Frage stellt, wie er dieses oder jenes Video oder Foto angezeigt kriegt, ist das überhaupt kein Problem. Aber dass Du, der sich ja offenbar in technischen Dingen sehr gut auskennt (jedenfalls strotzen die Mehrzahl Deiner Postings von einer gewissen „technischen Arroganz“), uns mit derartigem Scheiß belästigst, empfinde ich als arge Zumutung.

          Dies ist m.E. Spam übelster Sorte und hat nichts mit dem Anliegen dieses Blogs zu tun. Ich hoffe, Martina löscht den Großteil davon.

          Schreib Deinen Technik-Müll doch bitte in Deinen eigenen Blog!

          • suzon
            Posted 9. September 2010 at 02:57 | Permalink | Antworten

            Hallo 2010 loveparade

            Um es vorsichtiger als Pielsbierchen auszudrücken, stören mich die vielen langen technischen Erklärungen auf diesem Blog auch, da ich oft die Kommentare nach Datum sortiere.

            Mit freundlichen Grüssen

  3. suzon
    Posted 9. September 2010 at 03:10 | Permalink | Antworten

    http://loveparade2010forum.wordpress.com/2010/09/07/photos-bilder-zeichnungen-foto-fotos/

    Meine Antwort im neuen Forum, Gruss

    • Posted 9. September 2010 at 03:13 | Permalink | Antworten

      Antworten bitte hier direkt posten. Wenn du anderswo schon früher mal was geschrieben hast und dann hier darauf per Direktlink verweist, dann ist das okay. Aber eine Antwort, die du erst auf den Beitrag von Lothar hin schreibst, aber wo anders, und dazu auch noch ungenau verlinkst (statt mit Permalink) ist unnötig störend und verkomplizierend.

  4. suzon
    Posted 9. September 2010 at 03:32 | Permalink | Antworten

    Hallo Bluemoon

    – Vielen Dank für deine Arbeit. Ich habe an deinem Text gearbeitet.

    – Meine Verbesserungsvorschläge sind mit ::::::: Text::::: zu finden.

    – Sonst gibt es ein paar ***** Anmerkungen::::

    – Der Text könntest du mit Zwischenüberschrift struktuieren (siehe mein Versuch)= Leserfreundlich

    – An einer Stelle habe ich 3 Absätze nach vorne gerückt.

    – Ich bevorzuge kurze Sätze. Aber jeder sein Stil.

    ***************************************************++

    1. Betreff: ein liegender Zaun zur Abdeckung von Löchern als Stolperfalle .

    Indizie für eine ganz konkrete(handgreifliche), Letztursache der vielen Todesfälle der Loveparade.

    :::: Auf der GROSSE RAMPEN WEST EINGANG DES TUNNELS ist sehr wahrscheinlich ein liegender Zaun zur Abdeckung von Löchern, Baumwurzeln und Gully deckel eine ganz konkrete bzw. handgreifliche Ursache für einige der Todesfälle und vieler Verletzten ::::

    ***** Anmerkung : Genau wissen wir nicht wo die 21 Toten gefunden wurden . Etwas weiter Am Fuß der Treppe spielten sich auch dramatische Szenen.

    :::Durch Recherchen vor Ort und im Internet bin ich auf einen sehr konkreten Indizien gestoßen, den ich Ihnen heute mitteilen möchte : ein liegender Bauzaun am West Eingang des Tunnels am Anfang der großen Rampe. Dieser Zaun wurde mit höchstens Wahrscheinlichkeit hingelegt, um Löcher, Baumwurzeln und einen Gullydeckel abzudecken.

    ***** Anmerkung Schneller zum Anlass des Schreibens kommen

    1) Meine Vorgehensweise

    Von Anfang an war es mir, sozusagen von nebenan als Mülheimerin, ein Anliegen, bei den Ermittlungen zur Loveparade auf einen ganz bestimmten Aspekt aufmerksam zu machen, um ihn berücksichtigt zu sehen, da es für mich nicht sicher schien, dass er berücksichtigt wird.

    ::::: Von Anfang an (::: ursprünglich:::) war es mir, sozusagen von nebenan als Mülheimerin, ein Anliegen, bei den Ermittlungen zur Loveparade auf einen ganz bestimmten (::::anderen:::) Aspekt aufmerksam zu machen:::::.

    Im Bemühen einen geeigneten Weg zu finden, dieses Anliegen vorzutragen, stieß ich auf einen Internetblog, der hervorragend damit beschäftigt war, Videomaterial von Besuchern der LP aufzuarbeiten, Augenzeugenberichte zu sammeln und durch Synchronisation aller Materialien, den ganzen Hergang möglichst genau zu rekonstruieren und die Schwachstellen aufzuspüren.
    https://loveparade2010doku.wordpress.com

    Hier sah ich die Möglichkeit, mir noch vor einem Schreiben an die Staatsanwaltschaft erst einmal selber einen Überblick zu verschaffen, um eine gewisse Sicherheit für meine Annahme erlangen zu können und Sie nicht unnötig mit einer zusätzlichen Anfrage zu den vielen schon vorhandenen zu belasten.

    :::::Hier sah ich die Möglichkeit erst einmal selber einen Überblick zu verschaffen, um eine gewisse Sicherheit für meine Annahme erlangen zu können.. ::::::

    Die Sicherheit, die ich jetzt für mich erlangt habe und die in meinen Augen den letzten konkreten Auslöser der vielen Todesfälle betrifft, ist zu meiner Überraschung eine völlig andere als die ursprünglich gesuchte.

    ::::: Die Sicherheit, die ich jetzt für mich erlangt habe und die in meinen Augen EINEN konkreten Auslöser EINIGER der Todesfälle und der vielen Verletzten betrifft, ist zu meiner Überraschung eine völlig andere als die ursprünglich gesuchte.::::::

    Und sie ist so gelagert, dass ich es als meine Pflicht ansehe, sie Ihnen, als der zuständigen Staatsanwaltschaft mitzuteilen, da ich sonst nirgendwo davon höre, und deshalb nicht sicher sein kann, ob die Staatsanwaltschaft sich vor lauter politischem Gerangel und Druck selber schon mit diesen Indizien befassen konnte.

    ******* Versuch aus diesem Absatz 2 Sätze zu machen.

    2) Der Menschenknäuel kurz vor em Tunneleingang auf der grossen Rampe

    Über die Videosynchronisation und – Rekonstruktion als Nichtbeteiligte in das dramatische Geschehen durch das viele Sichten der Videos eintauchend, [wurde mir erst einmal die ganze Dimension dessen was da abgelaufen war, sehr hautnah bewusst] und landete ich dann unvermeidlich bei dem unglaublichen Menschenknäuel am Fußende der Westseite der Hauptrampe kurz vor dem Tunneleingang und ein Stück hinter der Treppe. (Abb…….)
    Da bekannt war, dass hier und im näheren Umfeld nachher die meisten Toten aufgefunden wurden, wollte ich die Ursache, die dieses Knäuel hat entstehen lassen, herausfinden und war der Meinung, dass nicht allein die Masse der Auslöser eines so großen Knäuels gewesen sein konnte, in dem die zuunterst Liegenden es wohl kaum eine halbe Stunde lebend aushalten konnten.

    ::::::Einige Videos und Fotos von VOR der Massensituation zeigen einen am Boden liegenden Zaun, der so auch nach der Tragödie auf einem Video nahezu unverrückt zu sehen ist. (Abb. Foto16.00 Uhr Rubenbauer)

    ::::::Warum der vermutlich da lag, habe ich erst vor Ort am 02.09 sehen können. Von den zwei Hindernissen, die damit wohl abgedeckt werden sollten, war der Baumstumpf der, der mit seinen diversen herausragenden Ästen wohl dafür gesorgt hat, dass der Zaun sich vollends verhakte, ergänzt durch das Verkehrsschild das unmittelbar daneben stand. Dass der Gullydeckel sich nicht erst durch den Druck der Massen so schräg abgesenkt hat, lässt sich anhand eines Google Bildes von vorher nachweisen (ABb…….) D.h. der Zaun lag zuerst verhältnismäßig locker und entsprechend hoch über den beiden Hindernissen und war an seinen Rändern selber eine Stolperfalle, während der Gullydeckel dafür gesorgt hat, dass durch den Druck der Menschenmassen ein zusätzliches Schlagloch unter dem Zaun entstand. Auf einigen Fotos danach kann man diese Delle einigermaßen erkennen.

    *******Anmerkung : letzteres kann ich im moment optisch nicht nachvollziehen. Auf die Bilder rot einkreisen

    :::: Erst als ich das sah, war mir klar, dass hier im Zuge der entstehenden Menschenmasse und einer sich dadurch bildenden Welle mit Sicherheit durch vermutlich gleich mehrere Stürze von Personen, die sich in diesen zwei Löchern im Boden und dem behelfsmäßig darüber liegenden Zaun mit recht breiten Maschen unlöslich verfangen hatten, der Auslöser des tödlichen Menschenknäuels war.

    Die polizeilichen Aufnahmen des Unglücksortes sind sicherlich erst nach und auch hauptsächlich unmittelbar nach den Ereignissen getätigt worden. D. h. man hat die durch den großen Druck des Menschenknäuels sehr veränderte Bodenbeschaffenheit aufgenommen. In ihrem ursprünglichen Zustand dürfte sie aber sehr anders gewesen sein und zwar ähnlich der Situation, wie ich sie am 02.09.2010 bei meiner Ortsbesichtigung vorgefunden habe. (Abb…..)
    ::::::::::

    :******Folgender Text 3) 1) 2) habe ich nach vorne gerückt, damit der Text schneller zum Korpus delicti Zaun kommt:::::::

    3) Erst als ich das sah, war mir klar, dass hier im Zuge der entstehenden Menschenmasse und einer sich dadurch bildenden Welle mit Sicherheit durch vermutlich gleich mehrere Stürze von Personen, die sich in diesen zwei Löchern im Boden und dem behelfsmäßig darüber liegenden Zaun mit recht breiten Maschen unlöslich verfangen hatten, der Auslöser des tödlichen Menschenknäuels war.

    1)Einige Videos und Fotos von VOR der Massensituation zeigen einen am Boden liegenden Zaun, der so auch nach der Tragödie auf einem Video nahezu unverrückt zu sehen ist. Warum der vermutlich da lag, habe ich erst vor Ort sehen können. Von den zwei Hindernissen, die damit wohl abgedeckt werden sollten, war der Baumstumpf der, der mit seinen diversen herausragenden Ästen wohl dafür gesorgt hat, dass der Zaun sich vollends verhakte, ergänzt durch das Verkehrsschild das unmittelbar daneben stand. Dass der Gullydeckel sich nicht erst durch den Druck der Massen so schräg abgesenkt hat, lässt sich anhand eines Google Bildes von vorher nachweisen (ABb…….) D.h. der Zaun lag zuerst verhältnismäßig locker und entsprechend hoch über den beiden Hindernissen und war an seinen Rändern selber eine Stolperfalle, während der Gullydeckel dafür gesorgt hat, dass durch den Druck der Menschenmassen ein zusätzliches Schlagloch unter dem Zaun entstand. Auf einigen Fotos danach kann man diese Delle einigermaßen erkennen.

    2) Deutlich wird aber, wie sehr die Masse des Knäuels den Zaun an diese Unebenheiten gepresst haben muss, sodass sich nachher das wahre Ausmaß dieser Gefahrenquelle dem Auge nicht unbedingt sofort erschließen musste.::::::::

    FAZIT
    Ich bin (Wir sind ?) der Meinung, dass es ohne diese Hindernisse kein Menschenknäuel und keine oder ganz wenige Todesfälle wegen der Masse gegeben hätte.

    :::::: Ich mit anderen Teilnehmern des Blogs http://www.loveparade2010doku.wordpress.com sind der Meinung, dass es ohne diese Hindernisse (Zaun, Baumwurzel, Gullydeckel) kein Menschenknäuel und keine oder weniger Todesfälle und Verletzten wegen der Masse gegeben hätte:::::

    Insofern der Andrang an der Treppe und vor allem der auch an ihrem Fuß liegende :::::: umgestürzte:::: Zaun, den etliche zu überklettern versucht haben, wobei sie möglicherweise auch Menschen gefährdet haben, auch Todesfälle verursacht hat (:::: haben::_), könnte das wegen der Nähe zu dem Knäuel auch damit im Zusammenhang stehen.

    **** Anmerkung : Versuch 2 Sätze zu machen

    Den Meldungen zufolge gibt es im Umfeld der großen riskanten Kletteraktionen
    ::::an den Lichtmasten ?????
    keine Toten, was auch darauf schließen lässt, dass diese Hindernisse im Boden der einzige Auslöser des tödlichen Dramas waren.

    ::::, dass diese Hindernisse (Zaun, Gullydeckel, Baumwurzel) im Boden ein wichtiger konkreter Auslöser des tödlichen Dramas an dieser Stelle der großen Rampe waren.:::::::

    ::::: Uns ist klar dass Schlaglöcher und Zaun nur ein Element in einem riesigen Puzzle sind. Wir vermuten, dass dieser konkrete Punkt den Ermittlern bereits aufgefallen ist. Wir wollten aber sicher sein, dass er aufgenommen wird.

    :::: Über eine Rückmeldung würden wir uns freuen.
    :::: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit::::
    ::::: Mit freundlichen Grüssen:::::

    • Posted 9. September 2010 at 03:33 | Permalink | Antworten

      … eine Anmerkung – schön wäre es gewesen wenn BlueMoonSun mal meiner Einladung zu mir gefolgt wäre …

      #
      Texte könnte man zum Beispiel als .ODT (openoffice.org), .DOC (MS-Word bzw. Editor für .doc) — oder umgewandelt in .PDF auf seinem Blog veröffentlichen, wo man sie löschen und editieren kann, und einfach verlinken.

      PDF kann man einfach aus Openoffice.org erstellen …

      • bluemoonsun
        Posted 9. September 2010 at 03:33 | Permalink | Antworten

        @ 2010loveparade

        hat wohl nicht ganz geklappt, drei/vier Stunden vor deinem Kommentar heute Nacht habe ich von meinem Blog aus ein ersts Mal probiert, deine ‚Anweisungen‘ zu versuchen. Warum kommt das nicht an?
        Aber auch gleich am Anfang hatte ich deinen kurzen Kommentar kurz beantwortet. Keine Reaktion…

        • Posted 9. September 2010 at 03:34 | Permalink | Antworten

          @bluemoonsun

          …jetzt ist erstmal einiges eingerichtet, rufe deine Emails ab …
          (…weiteres kommt — und Kommunikation sollte jetzt kein Problem sein😉 )
          Gruß

    • bluemoonsun
      Posted 9. September 2010 at 03:34 | Permalink | Antworten

      Danke Suzon, ich melde mich noch.

    • Posted 9. September 2010 at 14:15 | Permalink | Antworten

      Man könnte die gemeinsame Ausformulierung eines Textes auch mittels Google Docs machen, habe hier ein Dokument erstellt, das jeder bearbeiten kann:
      https://docs.google.com/document/edit?id=1AfDfnbX2ObIezUoWEE1UZ8gkehexPSKSmLRFW1_fxts&hl=en&authkey=CMWEpMgI

      Auf der anderen Seite schließe ich mich der Meinung an, dass die Bodenumstände beim liegenden Bauzaun Polizei und Staatsanwaltschaft sicher längst bekannt sind und es ggf. völlig ausreicht, eine nach gutem Menschenverstand formulierte Mail zusammen mit den aufgenommenen Fotos zu senden.

      • daphne123
        Posted 9. September 2010 at 14:39 | Permalink | Antworten

        Bei der Kripo Köln bekommt man wenigstens ne Bestätigungsmail… im Gegensatz zur StA DU.

  5. Posted 9. September 2010 at 03:43 | Permalink | Antworten

    https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/07/27/erinnerungen-von-augenzeugen-zusammengefasst-und-verlinkt/#comment-1881

    bluemoon
    2. September 2010 geschrieben in 12:38


    Hallo „loveparade2010doku“, bist du jetzt „2010loveparade“

    Nein, Loveparade2010doku ist hier, 2010loveparade ist auf meiner Seite — 2010loveparade.wordpress.com.

    Beide (?) hatten wir die gleiche Idee, zur ungefähr gleichen Zeit, eine Seite zur Loveparade-Tragödien-Aufklärung zu betreiben.
    (Beide sind wir Akademiker … das wars dann aber auch schon!)

    „loveparade2010“ war damals (28.07.2010) schon weg, ist eine „angefangene“ Seite… deshalb nahm ich 2010loveparade…..

    Ein Blick auf meine Seite sollte Dir (BlueMoon) zeigen, dass gravierende Unterschiede bestehen.
    Unter anderem ist meine Seite leicht mit Suchbegriffen(in allen Suchmaschinen eher oben) zu finden, ich vermute sogar, Du fandst diese Seite indirekt durch meine Seite …😉

    http://en.search.wordpress.com/?q=loveparade+2010
    http://de.search.wordpress.com/?q=loveparade+2010

    …und noch vielerlei andere Suchbegriffe, die mich finden — und indirekt dann loveparade2010doku wie u.a. hier:

    Augenzeugen Berichte [Loveparade 2010] gesammelt — [de]
    11 August 2010 by 2010loveparade on 2010loveparade’s Blog
    … Berichte [Loveparade 2010] gesammelt — [de] Auf dieser Seite http://2010loveparade.wordpress.com/augenzeugen-berichte-loveparade-2010-gesammelt-de/ findet man jetzt Augenzeugen Berichte der …
    Tags: Loveparade2010, loveparade 2010, map Loveparade 2010 mass panic Massenpanik Duisburg, Duisburg, Germany, Stampede, Love, Parade, Techno, loveparade 2010 [general], 2010loveparade, real participants, raver, Teilnehmerbefragung, photos, Fotos Loveparade 2010, Photos Loveparade 2010, media, Video 2, Video 3, Links, videos

    Ich benutze Tags/Schlagwörter, Categories/Kategorien
    und habe nicht eine Sammelseite, in welcher auch noch abgeändert wird,
    ohne die alte Seite/Text im Archiv zu lagern — ohne UPDATE notices…

    Also bei mir wird nicht drüber und drüber geschrieben, ich mache einen neuen Post oder Page, hebe den alten Text auf usw. — versuche meine Seite übersichtlich zu halten….

    (..hier ist es anders – hier sollte man erstmal Kategorien schaffen, Pages basteln, ein Menü einführen, besser zitieren – d.h. Quellenangaben!- woher den Link COPY&PASTE – updates deutlicher kennzeichnen – usw. —)

    Löschen von Kommentaren ist immer schwer, wenn andere zwischenzeitlich auf diese Kommentare geantwortet haben… und generell wird/wurde hier nicht gelöscht, das bedarf auch einer gewissen Zeit.

    ###
    Login @ WP

    Wenn Du Dir ein Login machen würdest:
    „BluemoonLoveparade“ „BlueMoon_LoPa“ oder BlueMoon02

    http://en.wordpress.com/signup/?new=bluemoon02 (noch frei)

    … das wäre einfach nachzuvollziehen, dass Du es wärst.

    Vorteile:

    Gravatar(dein Bild/Avatar) – MyComments (deine ganzen Kommentare in einer Übersicht – natürlich nur die von BlueMoon02) – …
    .. und wenn Du als BlueMoon02 bei MIR einen Kommentar hinterläßt,
    Einladung als KO-Bloggerin / Ko-Moderatorin BEI MIR.🙂

    • bluemoon
      Posted 9. September 2010 at 03:44 | Permalink | Antworten

      @ 2010Loveparade

      Nein, Loveparade2010doku ist hier, 2010loveparade ist auf meiner Seite — 2010loveparade.wordpress.com.Beide (?) hatten wir die gleiche Idee, zur ungefähr gleichen Zeit, eine Seite zur Loveparade-Tragödien-Aufklärung zu betreiben.

      Gut das du das erwähnt, denn dazu habe ich gleich eine Frage:

      Was soll das Ziel eurer Aufklärung sein, wenn eventuell unerwartet ein Ergebnis vorliegt? Ich meine, welche konkreten Kosequenzen soll das haben, wollt ihr dann tätig werden, etwa die Staatsanwaltschaft einbeziehen, oder den OB oder Herrn Schaller ansprechen, etc.? Oder wollt ihr auch nur einfach ergebnisoffen eurer Forschung(?) ‚frönen‘. Was wollt ihr konkret damit machen?

      Ich frage deshalb, weil das besagte Schlagloch höchst relevant für die Todesfälle ist und man die Staatsanwaltschaft umgehend darüber informieren sollte. Man hat bislang den Eindruck, dass denen die konkrete Todesursache egal ist. Dabei liesse sich durch diesen objektiven Aufhänger der ganze Fall leichter klären. Das Loch ist jedenfalls nicht polizeilich gesichert. Dafür wäre nur noch Morgen Freitag den 03.09. Zeit, weil dort am Samstag die Gedächtnisglaskugel aufgestellt werden soll. Dafür wird sicher aufgeräumt, sodass es eine willkommene Gelegenheit sein dürfte, das Loch verschwinden zu lassen, ohne dass es berücksichtigt wurde. Verletzungen und Bewusstlosigkeit hätte es sicher auch ohne das gegeben, aber dieses Schlagloch ist eindeutig die Todesfalle gewesen. Natürlich konnte sie nur durch die Masse zum Zuge kommen, sodass man diesen Teil der Schuld nicht außer acht lassen kann. Aber hier liegt doch wohl das Hauptgewicht. Wer hatte die Pflicht den Ort aus Sicherheitsgründen vor der Öffnung noch mal zu begehen?

      Außerdem ist das ein Gulli, Abwasserschacht, kommt mir gerade in den Sinn,…. mithin im Grunde auch ein versteckter Zugang. Na ja, möchte man nicht für möglich halten….. Aber die Kripo sollte schießlich allem nachgehen.

      (Beide sind wir Akademiker … das wars dann aber auch schon!) „loveparade2010″ war damals (28.07.2010) schon weg, ist eine „angefangene“ Seite… deshalb nahm ich 2010loveparade…..

      Was heißt das? „Damals“ klingt fürchterlich weit weg, war aber doch erst vor ein paar Tagen. War die Martina keine Martina?

      Ein Blick auf meine Seite sollte Dir (BlueMoon) zeigen, dass gravierende Unterschiede bestehen.
      Unter anderem ist meine Seite leicht mit Suchbegriffen(in allen Suchmaschinen eher oben) zu finden, ich vermute sogar, Du fandst diese Seite indirekt durch meine Seite …

      Nein, diese Seite hier habe ich über Google gefunden. Aber der gravierndste Unterschied ist das nackte Schwar des Hintergrundes auf der Seite. Mal abgesehen davon, dass das Schwar weiß anstrengend zu lesen ist, so wäre ein Farbverlauf in Richtung etwas Licht doch sicher angemessener. (Kann ich dir übrigens machen, falls dafür nichts greifbar ist.)

      Das WordPress.com und überhaupt die Blogs sind mir noch arg fremd und ungewohnt. Aber im Gegensatz zu den eher geschlossenen Foren, ist man hier sein eigener Herr/Frau und hat doch Publicity. Das istganz gut. Ich werd sehen was ich machen kann, habe aber nicht unbegrenzt Zeit dafür. Im Moment stehle ich sie mir, weil mir diese Thema insgesamt derzeit sehr wichtig scheint. Und wie gesagt ist für mich die Nachbarstadt….gleichsam ein anderer ‚Vorort‘ innerhalb der Metropole Ruhr.

      Ich habe Digitalfotos und kleine Videos gemacht. Muss mich noch kundig machen, wie ich sie einstellen kann. Ich überlege, ob ich sie gleich der Presse vermittle, weil es meiner Meinung nach eilt. Ich wollte euch nicht zuvorkommen, denn schließlich ist das ein Ergebnis dieser Seite und der MÜhe vieler, sonst hätte ich heute in Duisburg schon die Gelegenheit gehabt. Aber wenn es euch nicht um konkreten Einfluss geht, dann fühle ich mich frei, so zu tun. Aber hier kann ja auch jeder mitlesen und dann hinfahren.

      Ich muss drüber schalfen…
      Ist schon eigenartig. Ich habe ganz was anderes gesucht und lande jetzt da.

      • Posted 9. September 2010 at 03:51 | Permalink | Antworten

        [Hauptsächlich an Bluemoon — @BlueMoon]

        Bei Google (.de?) gefunden?😉
        (siehe auch
        http://2010loveparade.wordpress.com/other/
        und
        http://2010loveparade.wordpress.com/2010/07/30/comparison-of-several-search-engines-google-5-after-1-day/ )

        Am Anfang fand man (damals) diese Seite nur über mich,
        jetzt ca. eine Monat später haben sich die Datenkraken durch viele Webseiten gefressen, mitgelesen, geloggt und protokolliert…

        Auszug aus Google Suche (deutsches Frontend)
        nach :
        http://www.google.de/search?hl=de&q=loveparade2010doku.wordpress.com

        Ergibt auf |Seite 1| bei Google, neuerdings auch die Website „Doku“
        als |Position 1| mit |a-e| von „loveparade2010doku.wordpress.com“
        dann |Position 2| twitgeridoo.wordpress.com,
        dann…..

        |Position 3| a und b (von damals, vor einem Monat, Position 1 oder 2)
        #
        2010loveparade’s Blog
        30. Juli 2010 … https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/07/30/suche-nach-bildern-und-videos-zwischen-1625-uhr-und-1720-uhr/
        2010loveparade.wordpress.com/ – Im Cache
        #
        Youtube Video Links Loveparade 2010 « 2010loveparade’s Blog
        Augenzeugenberichte der Loveparade 2010 – Duisburg -gesammelt- –de (german, call of incidents to mind) · loveparade2010doku.wordpress.com — Erinnerungen von …
        2010loveparade.wordpress.com/…/youtube-video-links-loveparade-2010/ – Im Cache

        ___________
        BlueMoon schrieb:


        Nein, diese Seite hier habe ich über Google gefunden. Aber der gravierndste Unterschied ist das nackte Schwar des Hintergrundes auf der Seite. Mal abgesehen davon, dass das Schwar weiß anstrengend zu lesen ist, so wäre ein Farbverlauf in Richtung etwas Licht doch sicher angemessener. (Kann ich dir übrigens machen, falls dafür nichts greifbar ist.)

        Es ist nicht schwarz-weiß es ist eher weiß-schwarz
        genauer weiß-grau —😉

        Genauer gesagt,
        -jetzt zu faul zum Suchen (hier schon erwähnt)-,
        ich kann Schwarz auf Weiß NICHT vernünftig lesen, da ich eher Eulen-Augen habe, sehr empfindlich und sehr scharf!
        Schwarz auf Weiß blendet mich ungemein, manchmal setze ich sogar eine Sonnenbrille auf…
        …oder meide sorcherlei strahlende Websites …
        (hier im Genauerem — zweimal kleiner den Text per Browser |STRG|+|-| )

        Wenn Änderungen dann per CSS… aber können uns gerne Unterhalten (bei mir😉 — Hilfe und konstruktive Kritik sind immer herzlich willkommen)

        Nebenbei war in der Farbgebung durch Auswahl des Themes eher Trauer (westlich) statt Trauer (östlich, weiß – „unbefleckt“) gemeint, wenn das noch mal aus einer anderen Sicht die Farbwahl erklärt.
        Man kann auch seinen Browser Webseiten invertiert anzeigen lassen…😉

        +++

        BlueMoon schrieb:

        @ 2010Loveparade

        Nein, Loveparade2010doku ist hier, 2010loveparade ist auf meiner Seite — 2010loveparade.wordpress.com.Beide (?) hatten wir die gleiche Idee, zur ungefähr gleichen Zeit, eine Seite zur Loveparade-Tragödien-Aufklärung zu betreiben.

        Gut das du das erwähnt, denn dazu habe ich gleich eine Frage:

        Was soll das Ziel eurer Aufklärung sein, wenn eventuell unerwartet ein Ergebnis vorliegt? Ich meine, welche konkreten Kosequenzen soll das haben, wollt ihr dann tätig werden, etwa die Staatsanwaltschaft einbeziehen, oder den OB oder Herrn Schaller ansprechen, etc.? Oder wollt ihr auch nur einfach ergebnisoffen eurer Forschung(?) ‘frönen’. Was wollt ihr konkret damit machen?

        Ich kann ja nur von meiner Seite (Ansicht) sprechen.
        Ich habe mit vorgenannten Personen keinen Kontakt und habe auch nicht vor, mit ihnen in Kontakt zu treten.

        Es wird mir bei der -unabhängigen Forschung- fröhnen (bei Wasser und Brot😉 ), soweit es hier beschrieben ist …

        http://2010loveparade.wordpress.com/about/
        (und folgende Links daraus…)

        ##
        […]
        Schlagloch…
        Dafür wäre nur noch Morgen Freitag den 03.09. Zeit, […]

        So fotografiere soviel Du kannst, am Besten mit einem Gegenstand, welcher „genormt“ ist. (Cola-Dose, 30 cm Lineal oder was auch immer, 2€) — aus unterschiedlichen Perspektiven.

        Dann sichere es — und bewahre es auf, verbreite es, wenn Du Deine Exif-Daten der Fotos gelöscht hast… usw. [siehe dazu weiter unten]


        Denn viele Kerzen, die an vielen Orten brennen, sind nicht so leicht zu löschen!

        … gut aufgeräumt, verschwindet doch nichts? …🙄
        (Festplatten die gelöscht werden ❗❓ … usw.)

        ***


        (Beide sind wir Akademiker … das wars dann aber auch schon!) „loveparade2010″ war damals (28.07.2010) schon weg, ist eine „angefangene“ Seite… deshalb nahm ich 2010loveparade…..

        Was heißt das? „Damals“ klingt fürchterlich weit weg, war aber doch erst vor ein paar Tagen. War die Martina keine Martina?

        (siehe auch)
        http://www.xtranews.de/2010/08/26/loveparade-interview-mit-den-machern-des-loveparade2010doku-blogs/

        Also Zeit ist relativ und genauer, „damals“ ist nicht sehr genau bestimmt und erklärt eigentlich nur, warum ich den Namen für den Blog nahm.

        Ob Martina ein Jörg oder Kevin ist, oder eine Sybille oder einfach nur Martina?
        Ich weiß es nicht! Ich gehe aber davon aus- es ist eine Martina.
        Aus meiner eigenen Gehirngespinst-Analysen hatte ich „damals“, den Schluß gezogen, dass hier mehrere beteiligt sind, das führe ich aber jetzt nicht weiter aus.

        ###


        Das WordPress.com und überhaupt die Blogs sind mir noch arg fremd und ungewohnt. Aber im Gegensatz zu den eher geschlossenen Foren, ist man hier sein eigener Herr/Frau und hat doch Publicity. Das istganz gut. Ich werd sehen was ich machen kann, habe aber nicht unbegrenzt Zeit dafür. Im Moment stehle ich sie mir, weil mir diese Thema insgesamt derzeit sehr wichtig scheint. Und wie gesagt ist für mich die Nachbarstadt….gleichsam ein anderer ‘Vorort’ innerhalb der Metropole Ruhr.

        Ich „mißbrauche“ meinen Blog bei WordPress.COM als kostenlose Website und auch als privates Forum- dazu noch gut gewartet und „ausfallsicher“
        und ganz wichtig für mich, mit einer guten Privacy/Privatspähren Reglung/AGB. (mehr in |About Privacy| bei mir).

        Wir haben eine relativ großen Abstand, was das betrifft…

        Ich stehle mir meine Zeit auch – aber kann mich nicht mal eben dahin stehlen…😉

        Jetzt habe ich schon vieles von mir preisgegeben, dass Rückschlüsse zuläßt. Mehr – gibt es erstmal nicht mehr – dazu.

        ######################

        PHOTOS / VIDEOS


        Ich habe Digitalfotos und kleine Videos gemacht. Muss mich noch kundig machen, wie ich sie einstellen kann. Ich überlege, ob ich sie gleich der Presse vermittle, weil es meiner Meinung nach eilt. Ich wollte euch nicht zuvorkommen, denn schließlich ist das ein Ergebnis dieser Seite und der MÜhe vieler, sonst hätte ich heute in Duisburg schon die Gelegenheit gehabt. Aber wenn es euch nicht um konkreten Einfluss geht, dann fühle ich mich frei, so zu tun. Aber hier kann ja auch jeder mitlesen und dann hinfahren.

        Ich muss drüber schalfen…
        Ist schon eigenartig. Ich habe ganz was anderes gesucht und lande jetzt da.


        Mir geht es nicht um Einfluß, nicht um Geld/Ruhm/Macht — nur um Wahrheit, Vorsicht/Nachsicht — aber ließ was das bedeutet..

        Trau – schau – wem

        Deine Digitalfotos, sowie deine Filme enthalten EXIF Informationen,
        in etwa Datum der Aufnahmen, Biltz/Blende/Kameramodell auch noch die Seriennummer …
        .. brauchen besagte potentielle Adressaten das? Ich denke nein!

        Also GIMP besorgen oder ein anderes Programm, die Foto-Dateien öffnen,
        alles markieren, neues Bild, einfügen, abspeichern – anderer Name.

        Schritte beliebig oft wiederholen, (alle Bilder), — dann in eine Ordner packen (schlau benennen – wie 02092010LoPa eventl. mit Text Datei dazu – nicht! .doc — sondern .txt

        Hochladen kannste es DANN wenn Du meinst, Du möchtest es verbreiten,
        solltest aber deine persönlichen Daten(Exif!) enfernt haben, gibt evtl. auch ein Programm dafür …

        … dann zu zShare.net wenn es dauerhaft nach Hong-Kong-Recht bleiben soll (Löschung wenn gewünscht, wenn LANGE keiner heruntergeladen hat…) —
        zu Rapidshare, wenn es nach 10x laden gelöscht werden soll…

        Siehe auch:

        http://2010loveparade.wordpress.com/2010/08/01/loveparade-2010-photos-as-appeared-on-xtranews-de-fotos-gepackt-mit-exif-date-mediazip/

        und

        http://rapidlibrary.com/index.php?q=loveparade+photos&filetype=0&size=2

        Ich mache mir immer erst einmal VORHER Gedanken, damit ich nachher weniger bereue…


        Ich muss drüber schalfen…
        Ist schon eigenartig. Ich habe ganz was anderes gesucht und lande jetzt da.

        Darüber schlafen, Abstand gewinnen, tut meistens gut!
        Das passiert mir auch oft, ich lande woanders, die Informationen werden mehr, oder die Zusammenhänge größer.

        Und oft merke ich, nicth auf Dich bezogen, dass PISA teils wohl eine Berechtigung hat…🙄 — und es schon ganz schön bergab geführt hat, in dieser (bewußt-gesteuert?) schnelllebigen Berichterstattungen aus der Infotainment-Ecke mit COPY&PASTE Mentalitäten. Die Aufmerksamkeitsspanne immer niedriger machen, den Verstand, das eigene Denken ausschalten, die Sponsoren befriedigen …
        [-jetzt hört’s auf-😉 )

        _______________________________________________________________________

        Ansonsten finde ich vieles was ich hier schreibe |offtopic| und dies
        verstopft den/die Thread/Seite.

        Aber da das Kind schon in den Brunne gefallen ist …🙄

        Ich hoffe die Zeit war sinnvoll investiert, die ich verwand um diesen Post/Beitrag hier zu schreiben, da sie mir nun an anderer Stelle fehlt.

        Gruß
        http://2010loveparade.wordpress.com/

        http://2010loveparade.wordpress.com/about/

        • Posted 9. September 2010 at 03:57 | Permalink | Antworten

          Link Beispiel schlecht gewählt, habe gerade keine Lust ein richtiges Beispiel zu suchen, wo ich INDIREKT diese Seite hier in Suchmaschinen „eintrug“. Also so in etwa:
          2010loveparade POST — im Text dann – loveparade2010doku sichtbar.

  6. Micha
    Posted 9. September 2010 at 03:59 | Permalink | Antworten

    Die Bilder angucken geht bei mir nicht:

    — 403: Access Denied —

    This file requires authorization:

    you must both be a user of this blog as well as be currently logged into wordpress.com

    • bluemoon
      Posted 9. September 2010 at 03:59 | Permalink | Antworten

      Jetzt müsste es klappen, habe einfach den ganzen Blog freigegeben, sind ohnehin nur die Bilder drauf. Ich lass vielleicht nur heute offen.

    • Posted 9. September 2010 at 04:00 | Permalink | Antworten

      Kommentar zu:
      https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/07/27/erinnerungen-von-augenzeugen-zusammengefasst-und-verlinkt/#comment-1909

      AVI Ärger?

      Virtualdub kann verschiedene (installierte) Formate wandeln.
      http://www.virtualdub.org/

      Avi ist erstmal unkomprimiertes Bildmaterial, kann auch ein Container-Format sein für z.B. DivX (oder Xvid – die FREIE Alternative).

      Auch gut wäre VLC Video Lan Client Player – der kann fast alles abspielen und „fast“ alles in alles umwandeln.
      http://www.videolan.org/

      Eine REAL-Player verseuchtes System habe ich nicht…😉
      (.. war einer der ersten Aufreger damals, deren Datengebaren…)

      Die Bilder sind:
      — 403: Access Denied —

      This file requires authorization:

      you must both be a user of this blog as well as be currently logged into wordpress.com

      — da dein Blog ja PRIVAT ist …

      – aber sehr schön, dass …
      mein wordpress.com Name: bluemoonsun
      ist.

      Jetzt könntest Du Dich einfach bei mir „Anmelden“.

      #########
      Vorgehen:

      auf http://bluemoonsun.wordpress.com/ einloggen,

      https://bluemoonsun.wordpress.com/login

      (-evtl. auf nur „SSL“ / „sichere Verbindung posten“ umstellen in deinem Admin-Panel)

      Seite/Page erstellen (nicht Beitrag/Post) – Seite mit Passwort

      — dann Link kopieren, was die Seite im „preview“/Voransicht zeigt, Passwort notieren.

      +++
      Einen Kommentar bei mir hinterlassen, als „bluemoonsun“,
      darin Link zur Passwortseite bei Dir mit dem Passwort.

      +++
      Ein wenig warten, bis ich Dir eine Passwortgeschützte Seite bei mir erstellt habe,

      ( für dich — http://2010loveparade.wordpress.com/bm_s/ — oder
      durch das Menü oben auf der Seite hangeln
      -> Other > Private> bm_s

      woraufhin ich Dir das Passwort und meinen Link bei Dir hinterlasse,
      dann können wir PSEUDO – Chatten / Pseudo-Emailen.

      #######
      Sicherer als Email? – Wahrscheinlich, da man Passwort angeben muß, um zu lesen und zu kommentieren dort.
      Ein freundlicher Provider (WP) mit netten Datenschutzerklärungen ..
      .. statt evtl. ein Datamining-Email-Provider …?!

      ***

      In Zukunft, evtl. wenn gewünscht oder nichts dagegen,
      Co-Autorin/Co-Bloggerin/ … hinter die Kulissen-Schauerin,
      wenn ich Dir eine Email via WordPress zur Einladung zusende,
      natürlich verpflichtend zu nichts,
      die Dich dann z.B. Statistiken meiner Website sehen
      und Beiträge/Seiten schreiben ermöglichen würde (-im Dunkeln bei mir-😉 ).

    • Posted 9. September 2010 at 04:00 | Permalink | Antworten

      bluemoonsun
      3. September 2010 geschrieben in 13:07 | Permalink

      Haha, meine Anleitung schreiben hat eine Stunde gedauert, und schon hätte ich mir die Hälfte sparen können.
      🙄

      Naja, die andere Hälfte ist noch sinnvoll — nutze den Link(oberhalb) …

      Und ich sagte ja schon mehrmals was zur EXIF-Information eingebettet in deine Bilder … (naja — soll jeder selbst wissen… 😦 )

      Gucke gerade welche Seriennummer deine Kamera hat und welches Modell😛

      Photos kann man auch Zippen – genauso die Film’chen…
      ZIP geht ganz einfach(jetzt auch unter M$Windoze ©®).

      Ordner erstellen, Daten rein
      – auf Ordner oberhalb- „zu Zip hinzufügen“ oder so …

      • bluemoon
        Posted 9. September 2010 at 04:01 | Permalink | Antworten

        Haha, meine Anleitung schreiben hat eine Stunde gedauert, und schon hätte ich mir die Hälfte sparen können.

        Sorry, aber ich muss fertig werden, danke dennoch für Erklärungen

        Und ich sagte ja schon mehrmals was zur EXIF-Information eingebettet in deine Bilder … (naja — soll jeder selbst wissen… )
        Gucke gerade welche Seriennummer deine Kamera hat und welches Modell

        Das hatte ich sehr wohl verstanden, auf meinem Realplayer wurde aber keine Seriennummer angegeben, hast du eine gesehen? Ich meine die Infos geben nichts her.

        Photos kann man auch Zippen – genauso die Film’chen…
        ZIP geht ganz einfach(jetzt auch unter M$Windoze ©®).
        Ordner erstellen, Daten rein
        – auf Ordner oberhalb- „zu Zip hinzufügen“ oder so …

        weiß ich wohl, aber sie waren ja schon online und ich hatte die Nase inzwischen voll von den vorangeganenen Hindernissen. Die Kamera hat 13 € gekostet,…OK?
        Das Power-DVD machte auf einmal nur schwarze Snapshots. Zum Glück ging es dann per Bildschirmcopy beim Realplayer.

        Aber jetzt schluss damit, demnächst mehr auf WP, damit du nicht doppelt erklären musst. So ist es wenn man‘ s eilig hat.

        Aber das heute ist ja nun wirklich wichtig.

        Jemand dort am Zaun sagte mir gestern, es hätte gestern in der WAZ gestanden, jemand solle sich doch mal das Schlagloch ansehen. Das konnte die WAZ doch nur von unserer Seite haben, würde ich mal sagen.

        • Posted 9. September 2010 at 04:05 | Permalink | Antworten

          BlueMoonSun:
          Sorry, aber ich muss fertig werden, danke dennoch für Erklärungen

          Gerne, das ist alles was vonnöten ist, ein Wort…🙂

          Zeit ist relativ — wenn es schnell gehen soll, erschließt sich mir immer noch nicht der Grund, ob es denn wirklich schnell, schnell sein muß😉

          etwas zitieren mit Zitatrahmen drum … in klein, ohne Leerzeichen, mit > gedreht < zu

          > BLOCKQUOTE / BLOCKQUOTE <

          [strong «Fett/Bold» , blockquote, em Italic/gekippt // Bold – Zitatblock/-rahmen – Italic]

        • Posted 9. September 2010 at 04:05 | Permalink | Antworten

          [BLOCK QUOTE] [/BLOCKQUOTE] mit „“


          Gucke gerade welche Seriennummer deine Kamera hat und welches Modell

          Das hatte ich sehr wohl verstanden, auf meinem Realplayer wurde aber keine Seriennummer angegeben, hast du eine gesehen? Ich meine die Infos geben nichts her.

          Das hat erstmal nicht allzuviel zu sagen, aber es war eine Art übereilter Geek-Witz😉 …

          Die „Billig“ Kamera, welche dafür aber gute Fotos macht, vergißt vielleicht die Standards zu schreiben?!😉

          Scheinen keine identifizierbaren Daten zu enthalten…🙂

          exiftool lp-gulli01.jpg
          ExifTool Version Number : 7.00
          File Name : lp-gulli01.jpg
          Directory : .
          File Size : 1523 kB
          File Modification Date/Time : 2010:09:03 14:13:05
          File Type : JPEG
          MIME Type : image/jpeg
          JFIF Version : 1.1
          Resolution Unit : inches
          X Resolution : 72
          Y Resolution : 72
          Image Width : 2048
          Image Height : 1536
          Encoding Process : Baseline DCT, Huffman coding
          Bits Per Sample : 8
          Color Components : 3
          Y Cb Cr Sub Sampling : YCbCr4:2:0 (2 2)
          Image Size : 2048×1536

          Soll ich sie Zippen, mit Herkunftstext (Name des Blogs?),EXIFs und MD5? …und zu zShare tragen?

          EXIF siehe auch:

          https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/07/30/suche-nach-bildern-und-videos-zwischen-1625-uhr-und-1720-uhr/#comment-276

          und folgend …

          https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/07/30/suche-nach-bildern-und-videos-zwischen-1625-uhr-und-1720-uhr/#comment-266

      • Posted 9. September 2010 at 04:07 | Permalink | Antworten

        Das Power-DVD machte auf einmal nur schwarze Snapshots. Zum Glück ging es dann per Bildschirmcopy beim Realplayer.

        Ein gutes Programm, nutze ich allerdings unter Linux,
        gibt es aber auch für Windhose, weiß nur nicht wie einfach das ist.

        http://www.avidemux.org/
        http://de.wikipedia.org/wiki/Avidemux

        Mirror – Berlios.de
        http://avidemux.berlios.de/index.html
        http://avidemux.berlios.de/download.html

        Version zum Installieren
        http://prdownload.berlios.de/avidemux/avidemux_2.5.3_win32.exe

        Version zum ZIP entpacken
        http://prdownload.berlios.de/avidemux/avidemux_2.5.3_win32.zip

        Filme in andere Formate wandeln, Einzelbilder aus Filmchen extrahieren = viele, viele Bilder – am Besten in neuem Ordner.

        #######

        Aber jetzt schluss damit, demnächst mehr auf WP, damit du nicht doppelt erklären musst. So ist es wenn man’ s eilig hat.

        Aber das heute ist ja nun wirklich wichtig.

        Das freut mich…
        …und die Wichtigkeit/Eiligkeit ist „relativ“

        Danke für die Fotos !!!

        Jemand dort am Zaun sagte mir gestern, es hätte gestern in der WAZ gestanden, jemand solle sich doch mal das Schlagloch ansehen. Das konnte die WAZ doch nur von unserer Seite haben, würde ich mal sagen.

        … ja was mir schon so alles aufgefallen ist, wenn ich 5% davon rauslasse, überfordert das bestimmt 85% …😉

        Es herrscht viel „Klau“ in der heutigen Zeit vor …
        … wundern tut mich wenig, erstaunt bin ich öfter…

        Bis bald … (bei mir🙄 )

  7. Posted 9. September 2010 at 05:04 | Permalink | Antworten

    Hallo Daphne!
    —————–

    und @ Micha , danke — https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/07/27/erinnerungen-von-augenzeugen-zusammengefasst-und-verlinkt/#comment-2088
    …und naja ich habe mir dann mal 12h Mühe gemacht, vielleicht wird es dann auch genutzt…

    (zum Forum …… )
    >> http://wp.me/13QcR

  8. Posted 9. September 2010 at 05:14 | Permalink | Antworten

    |OFFTOPIC| Nuckelchen — check deine Email ?!
    https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/08/07/zusammenfassung-ursachen-des-todes-von-21-menschen-auf-der-loveparade-2010-in-duisburg/#comment-2027

    • Posted 9. September 2010 at 05:15 | Permalink | Antworten

      oops (erst lesen .. dachte, ich müßte schnell „antworten“)
      — JAAAAAA mache ich

      und……. DANKE für den INPUT .. geht los — „PSEUDO“-Forum-Neu (.. wo Du dann auch Admin wirst ?!😛 )

      (nehme ich vielleicht gleich noch in Angriff — später)

      (,… und nehme ich auch an mit Martina — aber ich denke, dass kann man auch „ändern“ – bzw. wenn sie sich auf das Wichtige konzentrieren kann…) 🙄

      Vielleicht
      ….. kriegn mas gebakkn ❗

    • Posted 9. September 2010 at 05:15 | Permalink | Antworten

      P.P.S.: Digital/Analogfunk ein Thema für das neue Forum …

    • Posted 9. September 2010 at 05:16 | Permalink | Antworten

      So ……
      🙂

      http://loveparade2010forum.wordpress.com/

      oder

      http://wp.me/13QcR

  9. Posted 10. September 2010 at 22:17 | Permalink | Antworten

    https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/07/27/erinnerungen-von-augenzeugen-zusammengefasst-und-verlinkt/#comment-1870
    02. September 2010 03:35

    Bluemoon schrieb:
    2. September 2010 geschrieben in 00:13
    https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/07/27/erinnerungen-von-augenzeugen-zusammengefasst-und-verlinkt/#comment-1866

    Hallo Bluemoon,
    ich habe ein paar Fragen von Dir aufgeschnappt, werde sie weiter unten beantworten…

    Jetzt erstmal allgemeiner Text…

    _____________________________________________________________________

    Die Kommentare habe ich noch nicht alle durch.
    War ca. 3 Wochen weg/offline so und dann komme ich zurück,
    und hier kocht es gewaltig?!

    Warum eigentlich?
    -> Das werde ich ausführlicher auf meinem Blog behandeln…

    ..dieser ist wie schon oft angemerkt halt in deutlichen Worten:
    😉
    laienhaft angehäuft, oder VOR der Ordnung – von der technischen, methodischen Seite her gesehen… unübersichtlich, ohne tags, pages,…
    Verstehe auch, dass man manchmal einfach anfängt, und erst am Ende
    des Semesters alles noch einmal durchordnet …😉

    [–weiter demnächtst , bei mir]

    {Plane Diskussions-Seiten – ala fake-Forum-on-WP zum diskutieren…
    …und eine Masse anderes mehr, zu dem ich in meiner Abwesenheit aber nicht kam…}
    ———-

    Aber soviel jetzt erst einmal, von meiner Seite dazu…
    (Freund dieser Seite, doch eher einseitig?😛 — aber im Geiste..)

    _____________________________________________________________________
    _____________________________________________________________________

    ## Fragen nach technischem Krams / Notbehelf

    — Suchen auf dieser Seite —
    (dieser Blog ist nur eine unsortierte Seite — mit Postdate Ordnung)

    |STRG|+|F| sollte Browsersuche öffnen

    (im Firefox wahrscheinlich |Suchleiste unten| ausserhalb der Website)

    F3 — weitersuchen

    Also Suche z.B. Kommentare von oder an

    loveparade2010doku
    also dort eintragen,
    Dann mit F3 weitersuchen (oder Enter/Return/Eingabe),
    oder halt ein Datum
    1. September oder
    2. September 2010 geschrieben in

    _____________________________________________________________________
    Suchen durch den Blog– // Haufen

    https://loveparade2010doku.wordpress.com/?s=2010loveparade

    ..findet mich erwähnt😉 in einem Beitrag.. ähem..

    oder natürlich das Suchfeld auf dem linken Rand jeder Seite
    [strg+f und „Suchen“ oder per Augen..]

    ODER
    https://loveparade2010doku.wordpress.com/?s=

    wie in
    https://loveparade2010doku.wordpress.com/?s=Schaller

    oder
    Suchseite provozieren…😉

    https://loveparade2010doku.wordpress.com/sitemap

    (mit etwas was nicht zu finden ist… xyz)

    _____________________________________________________________________

    Wieviel Windoofs Nutzer surfen hier?😉

    http://www.alexa.com/siteinfo/loveparade2010doku.wordpress.com

    (Anmerkung, alles wird oft mehrmals geladen… deshalb ca. durch 4? Besucher der Seite, die Alexa an Board haben (Windows IExplode))
    _____________________________________________________________________

    Wie bekomme ich ein Foto/Bild/image an meinem Post/Kommentar?

    Bitte BlueMoon melde Dich doch bei WP an(geht schnell, wirklich, ist einfach… -> Email-Adresse)
    — dann stell Deinen Blog auf Privat,
    lade Dir Dein Bild als Gravatar hoch…

    und werde von mir eingeladen, als Ko-Bloggerin ..🙄
    (ich wurde drei Tage nachdem ich den Blog eröffnete in einen Blog eingeladen…- ist aber eher unwichtig erstmal)

    Du scheinst dich lauter zu kümmern…
    _____________________________________________________________________

    Wie zitiere ich?

    https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/07/27/erinnerungen-von-augenzeugen-zusammengefasst-und-verlinkt/#comment-1866

    Einfach kopieren
    — mit Maus über dem Permalink
    — rechte Maust. – Link Verknüpfung/Copy link location
    einfügen
    — |STRG|+|V|

    Name und Zeit kopieren,
    — darüber fahren mit gedrückter liMaus
    — |STRG|+|C|
    einfügen
    — |STRG|+|V|

    Und dann evtl. ein

    [* Sterne entfernen]

    Inline – Kursiv
    Inline – Kursiv

    Bold – Fett

    _____________________________________________________________________

    Ansonsten gilt HTML usw. — Smilie-Codes [ ; ) , : ) , : r oll : ] (Leerzeichen entfernen)

    … und im Text öfter einmal Eingabe/Enter nach einem Satz drücken,
    damit man es auch noch lesen kann.

    Grüsse…

    ..erstmal…

    http://2010loveparade.wordpress.com/?s=opinion

  10. bluemoonsun
    Posted 10. September 2010 at 22:58 | Permalink | Antworten

    Den unsinnigen Verschleierungsbegriff „Verschwörungstheorie“ hat Pilsbierchen völlig ohne Grund ins Spiel gebracht, während er hier wirklich nichts zu suchen hat und tatsächlich Quark ist!!!

    Meine Überlegungen hatten damit NICHTS zu tun.

    Mit so einem Begriff will man die breite Bevölkerung von empfindlichen Tatsachen ablenken, während es wesentlich wichtiger wäre, sie zu befähigen, solchen Tatsachen mit klarem Kopf begegnen zu können. Intuitiv tun das ohnehin glücklicherweise viele, wie das Verhalten des Gros auf der Loveparade ja gezeigt hat. Das kann man erfreulicherweise eben auch den Videos auf dieser Seite entnehmen.

    Wer glaubt, diesen Begriff auch nur irgendwie sinnvoll und begründet ins Feld führen zu können oder müssen, ist angesichts der sich abzeichnenden Entwicklungen entweder absolut ahnungslos oder Ängsten gegenüber ein grandioser Verdrängungskünstler oder will tatsächlich verschleiern oder wird gar dafür bezahlt.

    Dass man heute gerade Massenansammlungen als Angriffspunkte bevorzugt, dürfte inzwischen eigentlich niemandem mehr entgangen sein. Ebenso dürfte klar sein, dass solche Versuche auf Dauer auch die deutsche Provinz nicht verschonen werden. Wir werden lernen müssen, mit derartigen Katastrophen besser umzugehen und ihnen schon im Vorfeld erst gar keine Entfaltungsmöglichkeit zu eröffnen.

  11. Posted 10. September 2010 at 23:38 | Permalink | Antworten

    bms:aight,gut auf den punkt gebracht.
    sehe es genauso,und fände es schade,wenn solche fake-meldungen hier gehör finden würden.

    die verschwörung die evtl stattfindet,
    ist ein durch hilflosigkeit entstandenes unvermögen,
    sich die eigenen fehler einzugestehen.
    an allen stellen,wo welche gemacht wurden.

  12. Posted 12. September 2010 at 15:26 | Permalink | Antworten

    @Pilsbierchen

    Zum Thema EDIT in WordPress habe ich in den letzten Tagen ein paar Erfahrungen im forum gesammelt. einige kommentare darüber sind in loveparade2010forum.wordpress.com abgelegt.

    Dort kann loveparade2010 auch EDIT Rechte geben. Frag ihn einfach .

    • Pilsbierchen
      Posted 12. September 2010 at 16:26 | Permalink | Antworten

      Danke für den Hinweis, suzon.

      Genauso wie 2010loveparade in seinem Blog die Rechte vergibt, kann es hier nur loveparade2010doku tun.
      Ich dachte halt, wenn ich mich bei WordPress anmelde krieg ich automatisch das Recht, meine eigenen Beiträge zu editieren. Ist aber wohl nicht so.

  13. Bös
    Posted 19. September 2010 at 16:18 | Permalink | Antworten

    Mir fällt noch etwas auf, zu den „Besucherzahlen“:
    Bei so vielen die mit Bahn kamen, gab es auch genug die „Schwarz“ gefahren sind,für Fahrscheinkontrollen war es sowieso zu voll . Also waren doch mehr Menschen dort und die können sie gar nicht alle Erfassen, es sei denn Kameras in Bussen und Bahnen (sowie Stationen) einfach mal Auswerten lassen.

  14. Felix Licht
    Posted 19. September 2010 at 19:44 | Permalink | Antworten

    Ist bekannt, was am Umweltzonenschild gefunden wurde als es dort die Rangelei gab. War es ein Mensch oder ein Gegenstand?

  15. Felix Licht
    Posted 19. September 2010 at 19:46 | Permalink | Antworten

    Bahnsteigbeamte, die am 24.7. Fruehschicht hatten und berichten, dass bereits vormittags alle Bahnsteige propevoll gewesen seien schweigen sich aus ueber Besucherschätzwerte. Dies sei eine Anordnung.

  16. Felix Licht
    Posted 19. September 2010 at 19:49 | Permalink | Antworten

    Vermutlich ist es Euch auch längst aufgefallen: Jäger und Rabe u.a. spielen mit dem Begriff Veranstaltungsgelände. Dieser wird irrefuehrend benutzt.

  17. Felix Licht
    Posted 20. September 2010 at 22:10 | Permalink | Antworten

    Den letzten Polizeipräsidenten hatte die Stadst DU im Mai, als Rolf Cebim auf Anraten des ehem. IM Wolf vorzeitig in Pension geschickt wurde. D.h., dass die Stadt DU (Sauerland, Gruelich und Rabe) sich mit Hilfe des CDU-Mannes (MdB) Mahlberg sich ihres Pol.-Präs. entledigt haben, um ungestört ihr Ding zu drehen.
    Das kann man doch nicht nur als fahrlässig werten. Das ist doch eine entschiedene vorsätzliche Handlung! Erst seit ein paar Tagen verfuegt Stadt DU ueber eine Polizeipräsidentin. Dies vor allem verbrecherisch skandalös, da es der ehemalige Bochumer Pol.-*räs. gewesen war, der 2009 dafuer sorgte, dass die dortige OB zu ihrem Absage-Entschluss gekommen war. Mit anderen Worten: Hätte man nicht mit vereinten Kräften inkl. Unterstuet- zung seitens Land NRW Cebim raus gekickt oder hätte es zumindest nicht eine dreimonatige Periode gänzlich ohne einen Pol.-Präs. in DU gegeben, hätte es KEINE Loveparade gegeben!
    In dem ganzen Zusammenhang sehr, sehr wichtig: Der „stellv. Pol.-Präs.“ von Schmalenberg ist ein leitender Verwaltungsfuzzi OHNE eine Polizeilaufbahn aufweisen zu können. Dieser war und ist nicht nur allen IMs willig, sondern auch noch Wehe, Wendt und Rabe hörig.

  18. Felix Licht
    Posted 20. September 2010 at 22:14 | Permalink | Antworten

    Eine Frage/Anmerkung zum kulinarischen Angebot auf der Asbest-Party-Area: Was konnte man dort außer Brezeln und Wuerstchen essen? Wie sicherlich alle wissen, sollten die „Gäste“ pro Kopf 90 Euro in „der City“ lassen. Dies sicherlich auch ein weiteres taktisches Kalkuel, die Leute möglichst schnell vom Gelände zu kriegen, damit „ein paar“, die drauf wollen drauf lassen zu können.

  19. Felix Licht
    Posted 20. September 2010 at 22:23 | Permalink | Antworten

    Liebe Paradegästen,
    ist es Euch bewusst, dass die Stadt DU allen Buergern und Ratsmit-
    gliedern erzählt hatte, dass ihr, die ihr 1.400.000 Millionen seid pro Kopf 90 Euro in der Stadt lassen werdet?! So hatte man das mit den Finanzen getrickst.
    Ist Euch kar, dass von Anfang an klar war, dass nicht alle von Euch feiern sollten und durften, egal wieviel mehr als 240.000 Menschen Ihr seid?
    Ist Euch klar, dass der Hauptverantwortliche Sauerland nur deshalb im Amt bleibt und von seiner Partei der CDU und der Fraktion der Gruenen nicht abgewählt wurde, damit die CDU und die Gruenen die Stadt weiter regieren können?
    Ist Euch klar, dass alle versuchen Zeit zu schinden und darauf hoffen, dass Ihr vergesst sie zu verklagen (Kanzlei Baum und Reiter, Anwalt Wieg)?
    Ist Euch klar, dass Ihr alle ein Anrecht auf finanzielle Entschädigungen habt, wenn Ihr nicht aufs Partygelände kamt, auch wenn Ihr nicht verletzt und traumatisiert seid?
    Ist Euch klar, wie wichtig es fuer Euch ist zu klagen, selbst nur gegen unbekannt, denn auch wenn Euch nichts passiert ist kann das Erlebte Spätschäden hervorrufen!
    Ihr könnt auch die Presse verklagen, wenn diese unerlaubt etwas von Euch gebracht haben!

  20. bluemoon
    Posted 21. September 2010 at 00:21 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 28.08.2010

    Ich bin zwar keine live Augenzeugin, aber mittlerweile vor lauter Videos gucken ein ‚Videoaugenzeuge‘ und betrachte die Augenzeugenrunde in diesem Blog als die richtigen Addressaten meiner Überlegungen.

    Wie schon in zwei Kommentaren unter „Zeitlauf-Absperrungen und -Durchlassungen…“ von mir versucht, hier nun in Verbindung mit einem ersten Videorechercheergebnis noch einmal auf dieser Seite einen etwas deutlicheren Versuch für die Loveparadekatastrophe die Variante eines groß angelegten Anschlags ins Gespräch zu bringen. Das Ergebnis meiner Überlegungen erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, es soll nur für einen neuen Blickwinkel einen Denkanstoß geben.

    So sehr bei dieser Loveparade Vieles offenkundig falsch und fahrlässig gelaufen ist, so kann man doch davon ausgehen, dass man ähnliche Fehler gewiss auch in Berlin, Essen und Dortmund gemacht hat, wo von daher auch Schlimmes hätte passieren können, aber zum Glück nicht passierte. Das bedeutet, es muss noch einen anderen Grund geben, warum es just jetzt und just in NRW und Kulturhauptstadt und Duisburg passierte.

    Gerade weil alles so fürchterlich normal verlaufen dreinschaut, die Planungs- und Organisationsfehler offenkundig sind und alle Welt wie selbstverständlich die Veranstalter ins Visier der Schuldfrage nimmt, sollte man vielleicht noch einmal auf die Bremse treten und die so unbequeme, unnatürliche Variante eines natürlich verkleideten, aber gezielten großen Anschlags in Betracht ziehen. Wenn die Wahrheit gefunden werden soll, gehört meines Erachtens, d.h. nach meinem Kenntnisstand über entsprechende Möglichkeiten, dieser Blickwinkel dazu. Man sollte zwar davon ausgehen können, dass die Staatsanwaltschaft dies schon tut, doch wird nirgendwo davon geredet. Diese Plattform will ja zur Aufklärung beitragen und ist als ein Zusammenschluss der Loveparadebesucher, also der möglichen Zeugen am besten geeignet in dieser Hinsicht zur Aufklärung beizutragen.

    Im Informations- und Frequenzzeitalter, wie dem unseren, gibt es jedenfals ausgeklügelte Möglichkeiten natürliche Optik für unnatürliche Vorgänge herzustellen. Die Massenpanik einer Loveparade ist davon nicht ausgenommen. Sie ist im Gegenteil hervorragend geignet und war speziell bei diesen Örtlichkeiten in Duisburg dazu geeignet. Das soll jetzt nicht das tatsächliche Versagen der Beteiligten verharmlosen. Aber wie schon gesagt, war ähnliches Versagen sicher auch in Essen und Dortmund mit im Spiel und hatten die bisherigen Städte lediglich Glück nicht ins Visier geraten zu sein.

    Ich denke jetzt also in diese Richtung einfach noch einmal laut nach und hoffe, der eine oder andere denkt mit:

    Ich schrieb schon, dass man Panikgefühle von außen künstlich so erzeugen kann, als kämen sie von innen. Es verlangt an hohes Maß an Selbstreflexion und Kontrolle, um das in sich selber zu unterscheiden, wenn es denn überhaupt geht solange man nicht weiß, dass es das überhaupt gibt. In Videos so etwas von außen zu unterscheiden ist fast ein Unding. Doch da sie zunächst die einzige Möglichkeit boten, wollte ich dennoch versuchen, ob man etwas vom Gesamt der Masse ablesen kann. So habe ich in den Videos nach eventuellen Anzeichen für eine künstlich herbeigeführte Panik Ausschau gehalten.

    Ich muss jetzt aber unbedingt zuerst gestehen, dass die Realität, die ich zu sehen bekam, mich erst einmal aus meiner nüchternen Beobachterrolle herausgerissen hat. Dieser Blog hat wirklich eine gute Arbeit geleistet und sicher auch seelisch viel zur Aufarbeitung beigetragen. Die gelegentliche Aussage, dass man froh sein kann, dass es nicht viel mehr Tote gab, kann ich nur unterstreichen. Und dass dies der Besonnenheit und gegenseitigen Hilfe der Mehrzahl der Raver zu verdanken ist, auch. Während ich mich von der Homepage herausfordern ließ, erst einmal auch einfach mit zu rekonstruieren, habe ich allmählich die ganze Realität und Stimmung während der ausschlaggebenden Zeit in den Blick bekommen. Bis man als Nichtteilnehmer der Loveparade die Örtlichkeiten und Geschehnisse in den Videos richtig synchronisiert bekommt, dauert‘ s ja ein Weilchen.

    Was für mich und wohl auch die meisten Leute durch die Medien über die Örtlichkeiten und Zu- und Abgang zum Gelände rein verstandesmäßg eigentlich schon klar war, das trat mir in den Videos lebhaft plastisch, um nicht zu sagen aufdringlich vor Augen. Die räumliche Situation bei den Tunnelausgängen am unteren Ende der Hauptrampe, wo sich das Drama ereignet hat, war wie geschaffen zur Erzeugung einer Panik und für die erwähnte künstliche Nachhilfe, wenn sich Panik nicht eingestellt hätte. Jemand hat diese Katastrophe gewollt und genial natürlich verkleidet locker herbeiführen können, weil niemand solche Absicht für möglich hielt und weil die psychosoziale und politisch – ethische Situation der Veranstalter durch die Bank bis herunter zur operativen Polizei etliche dafür hervorragend geeignete Schwächen aufwies, was auch ihr jetziges Verhalten erklärt. Man kann getrost davon ausgehen, dass die eigentlichen Akteure nicht bei den tatsächlich und öffentlich Verantwortlichen und Auszuführenden zu finden sind. Denn das käme ja einem Selbstmord gleich.

    Der natürlichen Auslöser, die von einer eventuellen, manipulativ transportierten Absicht ablenken könnten, gab es jedenfalls den Videos zufolge mehr als genug. Zuerst dachte ich, da kann ich meine These getrost einpacken. Rein von den örtlichen Gegebenheiten her ist aus den vielen mittlerweile gut sortierten Videos deutlich abzuleiten, dass der Massendruck und die von ihm verursachten Todesfälle auf jeden Fall auf natürlichem Wege zustande gekommen sein können. Da brauchte nichts künstlich nachhelfen. _ Aber es konnte_. Und dann war da ja noch das eindeutige örtliche Konzept, das auf Absicht schließen lässt. Aber trotz ausführlicher Sichtung der Videos ist einfach sehr schwer auszumachen, ob künstliche Einflussnahme bei der Panik ein oder der entscheidende Faktor gewesen sein kann.

    Die Frage blieb also dennoch offen, was für das WIE beim Verhalten der Massen zwischen den Tunneleingängen am unteren Rampenende der entscheidende Auslöser für die tödlichen Folgen war. Dass die nicht koordinierten Sperren und der hohe Zustrom die Masse haben entstehen lassen liegt dagegen auf der Hand. Zwingend musste die Panik aber eben dennoch nicht sein, auch trotz des schlechten Wegekonzeptes nicht.

    Die irgendwo auch geäußerte Version, dass rücksichtlose Raver mit aller Gewalt trotz der Sperren unbedingt über die Treppe etc. auf das Gelände wollten und dadurch die Panik ausgelöst haben, halte ich angesichts der Videos für nicht gegeben oder zumindest nicht ausschlaggebend. Wenn Raver unbedingt die Treppe hoch wollten, haben sie wohl eher dazu beigetragen, dass sich die Masse auflockern konnte. Auf jeden Fall ist nicht zu übersehen, dass für eine relativ kurze Zeit und plötzlich eine enorme Masse entstanden ist und zwar einzig durch die nicht koordinierten Sperren, die den Zustrom von drei Seiten an dieser Stelle ausgelöst haben. Warum die Masse sich dann als Ganzes wie verhalten und Tote hervorgebracht hat, ist eine extra Frage.
    Dieses ungeklärte Verhalten der Masse war jedenfalls alleine Ursache des entscheidenden tödlichen Knäuels in der Nähe des westlichen Tunneleingangs und nicht die Kletteraktionen, zumindest nicht nur. Den Beginn eines Knäuels kann man jedenfalls schon vor den Stürzen von den Plakaten erkennen und das Knäuel ist genau zwischen dem Bereich der Stürze von den Plakaten und dem Aufgangsbereich zur Treppe. Man kann gut sehen, wie vereinzelt Personen aus der Masse hochgehoben wurden, um ihnen zu helfen, sie zur Treppe zu transportieren und somit aus dem speziell dort vorhandenen Druck zu befreien. Dass man damit anderen schadete und nicht alle so befreit werden konnten, ist keine Frage.

    Insbesondere aber dieses besagte deutlich erkennbare Knäuel von übereinander liegenden und ineinander verkeilten Menschen konnte, ja musste ein solcher tödlicher Auslöser sein und hat ja auch die Todesfälle hervorgebracht. Das war just da, wo der westliche Tunnel in die Hauptrampe mündet, man also zum Einbiegen eine 90° Wende machen musste, sodass bei hohem Gegendruck leicht jemand stürzen konnte. Deutlich erkennbar ist, dass die Wellenbewegungen, denen der Einzelne sich in der Masse nicht widersetzen kann, besonders hier in alle vier Himmelsrichtungen entstanden, als die Masse sich durch das Aufeinandertreffen dreier Ströme zusammenstaute. Es brauchte nur einer stolpern und fallen, dann hätte das andere nach sich gezogen, während man drei Meter weiter nichts davon gemerkt haben muss. Zusätzlicher Auslöser war just an dieser Stelle ein Verkehrsschild, das dann ja auch umgerissen wurde. Der Mensch, der an der dahinter hochgehenden Plakatwand raufklettert und wieder runterfällt, wollte vermutlich wohl eher diesem, unmittelbar hinter dem Verkehrsschild schon vorhandenen Knäuel ausweichen und nicht auch noch draufsteigen oder drauf fallen. Etliche hielten sich krampfhaft an diesen Plakatwänden fest, um nicht auch noch auf das Knäuel zu fallen und überhaupt Halt und Luft zu haben.

    Zusätzlich wurde der Druck auf diesen Bereich natürlich durch die Menschen verstärkt, die von gegenüber in Richtung der Treppe an diese Rampenwand drängten, die ein Stück hinter dem Knäuel begann und ursprünglich mit einem Sperrzaun abgetrennt war. Der könnte, am Boden liegend, auch einen ersten Sturz verursacht haben. Es sieht aber eher danach aus, als wäre das Knäuel zuerst entstanden. Doch in welcher Reihenfolge auch immer, auf jeden Fall ist das Knäuel natürlichen Ursprungs, d.h. es muss von einem durch die Masse verursachten Sturz entstanden sein. Was künstliche Stimmungsmache betrifft ist beides in einer Masse möglich, positiv freudige oder negativ angstmachende. Sie ist möglicherweise auch schon gezielt an einzelnen Menschen möglich. Das Knäuel kann aber weder durch solche positive noch durch beängstigende künstliche Stimmungsmache entstanden sein. Es muss ein Stolpern oder Stürzen gewesen sein. Künstlich war das bestenfalls insofern, als ein vollgedröhnter Mensch die Kontrolle über sein Stehvermögen verloren hat und gestürzt ist. Ein wegen des Drucks bewusstlos werdender Mensch war dagegen klar ein Opfer der Masse. Wollte jemand so etwas live gar gezielt auslösen, müsste er ansonsten schon wirklich lebensmüde oder vielleicht ein stämmiger Riese sein. Für das Knäuel ist aber auch dann immer noch die Massensituation verantwortlich, die eben vermeidbar war und nach meiner obigen Einschätzung Absicht. Die Frage ist nur, wurde auch hier in der schon vorhandenen Masse nachgeholfen.

    Man mag sich auch darüber aufregen, wie es sein kann, dass mitten in der Rampe am Rande des Massengeschehens, da wo es sich anfänglich auflösen konnte, etliche Leute stehen blieben und in aller Ruhe filmten, anstatt Platz zu machen und soweit wie möglich die Rampe hochzugehen. Doch man hatte dort ja gar keinen Überblick, um zu erkennen, was sich ein paar Meter weiter unten abspielte. Außerdem ging es nach oben anfangs ja auch nicht weiter, wegen einer Polizeisperre. Das hätten Ordner/Polizei die von oberhalb der Tunnelmauern alles sehen konnten, veranlassen müssen. Einzelne, die von unten kommend es nach offenkundig eigenen Ängsten und Mühen geschafft hatten, durch die Masse an den Rand zu gelangen, liefen dann ja auch mit entsprechenden Gesichtern schnurstracks weg von der Masse. Die von der Rampe aus kamen, konnten von dem Geschehen da unten und von deren Erfahrung keine Ahnung haben.

    Die Hauptfrage bleibt also dennoch, ob und wenn ja, wo genau das unbewusste Verhalten der Masse biologisch negativ oder positiv beeinflusst wurde, sodass dies dann den entscheidenden Einfluss auf das Druckverhalten in der Menge haben konnte. Also dass etwa im Fall künstlicher Angstmache viele innerlich und dadurch auch äußerlich zu unruhig wurden, wo normalerweise Ruhe bewahren möglich gewesen wäre. Das enorme Kletterbedürfnis allseits könnte eventuell ein Hinweis darauf sein. Muss aber nicht. Denn das ist in Folge des Drucks auch wieder äußerst normal. Wenn man sieht, wie sehr sich die Leute bei den Kletteraktionen gegenseitig geholfen haben, könnte das stattdessen eher positiv beweisen, dass ein negativer, künstlicher Stimmungseinfluss in derlei extremen Gefahrensituationen, wo es darum geht, sich zu retten, seine erfreulichen Grenzen hat und Handlungsnüchternheit obsiegen lässt. Wenn man bei dieser Situation zusätzlich bedenkt, dass die meisten Besucher in Gruppen oder zumindest zu zweit da waren, dann bedeutet das ja auch, dass unter der Drucksituation diese sich zuerst suchten und sich beim Klettern gegenseitig zu helfen versuchten, was die Bewegung der Massen natürlich noch mal punktuell völlig anders beeinflusste und möglicherweise Wellenbewegungen unterbrach. Aber den Berichten zufolge haben sich auch Fremde gegenseitig viel geholfen.

    Also für Natürlichkeit ist reichlich gesorgt. Eine Manipulation in Gestalt von künstlicher Panikmache im allerletzten entscheidenden Glied der Ursachenkette, also in dem Bereich der Masse zwischen den Tunneleingängen am unteren Ende der Hauptrampe, dürfte kaum aufzudecken sein. Aber selbst wenn dies durch Befragung einzelner Besucher, die unmittelbar dazwischen waren, gelänge, dann wäre damit auch nur das letzte Glied in der Kette gefunden. Sogar wenn hier am Ort ein Einzelner gezielt manipuliert hätte, so brauchte es doch der Masse, um ein solch tödliches Menschenknäuel und die ihm folgende Panik zu erzielen. Die aber hatte woanders ihren Ursprung.

    Wenn es von daher insgesamt per Manipulation transportierte Absicht war, gehören dazu viele Faktoren und dann müssen auch die letzten dafür notwendigen kleinen organisatorischen Pannen an irgendeiner Stelle manipulierte Absicht gewesen sein. Die große Planung und die kleinen Aktionen gehörten dann notwendig zusammen.

    Einen Moment lang habe ich überlegt, ob man sich vielleicht deshalb mit der Sicherheit sicher war, weil man auf positive künstliche Stimmungsmache setzte, da es damit in Berlin offenbar schon gute Erfahrungen gab. Und hier war irgendwo zu lesen, dass in einer Sitzung davon die Rede war, dass man auf dem ganzen Gelände einen funktechnischen Feldversuch plante. Zu welchem Ziel auch immer. Doch das passt meines Erachtens dennoch hinten und vorne nicht. Zu sehr wirkt das Ganze ‚Wege- und Sicherheitskonzept‘ wie ein bewusstes Massenpanikerzeugungskonzept mit offenem Ausgang aber in optisch natürlicher Verkleidung. Der wahre, hinterste Grund muss für mein Empfinden Absicht gewesen sein. Jemand wollte eine Katastrophe und er plante sie so genial verdeckt, dass sie locker kommen konnte.

    Dann wäre es auch äußerst unrealistisch, den beteiligten Verantwortlichen eine bewusste Fahrlässigkeit oder gar üble Absicht zuzuschreiben. Dagegen eine kluge Manipulation an eben diesen Verantwortlichen und anderen kleineren ‚Nummern‘ durch dritte Unbeteiligte, halte ich für sehr wahrscheinlich. Diese Akteure hatten allerdings, – und das ist der eigentlich entscheidende Punkt – gemessen an all den Informationen, die jetzt hochgespült werden, wie oben erwähnt, durch die geeigente Befindlichkeit von Stadt Land Region bestes Fahrwasser. Denn jedwede Manipulation erfährt durch menschliche Schwäche und Fehlverhalten günstigstes Fahrwasser.
    Alle die jetzt lauthals nach Verurteilung rufen, sollten mal innehalten, inwieweit sie selber zu dieser Gesamtsituation beigetragen haben. Da gehören wir alle dazu. Zur Zeit läuft ein Film über den 11/9/01 WTC-Crash, wo angeblich auch solches menschliches Fehlverhalten, persönliche Abneigung, Feindschaft zwischen Verantwortlichen, Konkurrenz etc. die notwendige Wachsamkeit und Handlungsoptionen ausschaltete, die die Katastrophe hätte verhindern können. Auf dieser Ebene waren von daher auch hier alle: Verantwortliche, Veranstalter, Ausführende, Meinungsmachende Politiker, Besucher letztlich alle Bürger Teil der Ursache. Die greifbare Schuld liegt zwar bei den – sagen wir es so – eigentlichen Absichtsträgern, doch dass diese üble Absicht möglich wurde, daran sind ganz viele beteiligt.
    Dass eine bewusste menschliche Absicht tief dahinter war, die sich der allgemeinen menschlichen Schwächen in dieser Situation übel bedient hat, halte ich für sehr wahrscheinlich, wird aber schwerlich nachzuweisen sein.

    Es gehörte schon wirklich einiges psychologisches Manipulationsgeschick dazu, ehrgeizigen Verantwortlichen ein solches Wegekonzept als sicher zu verkaufen, mit dem sie sich selber am meisten schadeten. Aber die Gesamtsituation war dafür wie ein offenes Tor. Der Ehrgeiz der Ruhrmetropole, Stadt- und Landesfürsten, die Lügen für‘ s Image, der finanzielle und wirtschaftliche Druck, die politische Konkurrenz, das Medienereignis etc.

    Natürlich konnten auch diese Schwächen in der Summe alleine schon diese Katastrophe herbeiführen. Ich möchte aber zum Einen bezweifeln, dass es diese gesellschaftlichen Schwächen nur bei dieser Loveparade gab und dann war da, wie gesagt, diese so sehr brauchbare, zielgerichtete örtliche Konstellation und Wegeführung. Wer nach örtlich guten Gegebenheiten suchte, wird sie hier gefunden haben. Es bräuchte schon ein hohes Maß an innerer Wachsamkeit einer ganzen Bevölkerung, um inmitten eines so großen Heuhaufens an Planungsgeschehen die Stecknadel einer solch stillen üblen Absicht wahrzunehmen, zumal wenn man sie gar nciht vermutet.

    Neue gesetzliche Regeln für die Zukunft können nur Leitplanken, Hilfen bei eventuellem Versagen der wahren gesellschaftlichen Kräfte sein. Wenn die da sind, braucht man die Leitplanken nicht.

    • Pilsbierchen
      Posted 21. September 2010 at 00:22 | Permalink | Antworten

      Verschobener Kommentar vom 28.08.2010

      oje, Bluemoon. Ich schreib hier ja auch manchmal sehr lange Artikel, aber da reihe ich Beobachtungen aneinander, vergleiche mit anderen Beobachtungen und versuche sie in einen sinnvollen Gesamtzusammenhang zu bringen. Manchmal bin ich – zugegebenermaßen – auch auf Vermutungen angewiesen, die sich dann früher oder später als richtig oder falsch herausstellen.

      Deinen Artikel hingegen finde ich, gemessen an dem was du mitteilen willst, einfach viel zu lang. Das hält doch kein Mensch durch. Vielleicht lese ich ihn mir morgen nochmal durch, wenn ich ausgeschlafen bin und schreib noch was dazu.

      Vorerst nur soviel: Die Verschwörungstheorien den 11. September betreffend gehen zumeist davon aus, dass die Regierung der USA die Anschläge selbst in Auftrag gab, um einen Vorwand für ihre Kriege gegen Afghanistan und später den Irak zu erhalten.

      Wer aber sollte hier auf der Loveparade ein Interesse daran gehabt haben, bewusst Menschen in den Tod zu treiben? Für mich ist das ganze tragische Ereignis nichts weiter als das Ergebnis der maßlosen Selbstüberschätzung der Verantwortungsträger gepaart mit Leichtsinnigkeit, Arroganz und – ja – auch einer gehörigen Portion Borniertheit.

      Nehmen wir an, es war eine Verschwörung. Wer sollte sie in Auftrag gegeben haben? Vielleicht Sauerland?
      OK, Sauerland wollte die Party, um sein eigenes Image und das seiner Stadt aufzuwerten. Wäre alles gut gegangen, hätte er das Ding als Erfolg verbuchen können und womöglich seine lokale Popularität steigern können. Jedoch würde kein Schwein außerhalb der Stadtgrenze von Duisburg heute wissen, wer Adolf Sauerland ist. Nun aber weiß es ganz Deutschland und die halbe Welt.

      Wirklich: Aus dieser Sicht ein voller Erfolg. Aber kann ein Mensch wirklich so pervers sein, Menschenleben in Kauf zu nehmen, um berühmt zu werden? Und wenn ja: Warum ist er so? Vielleicht ist er auch „fremdgesteuert“?

      • bluemoon
        Posted 21. September 2010 at 00:23 | Permalink | Antworten

        Verschobener Kommentar vom 28.08.2010

        @Pilsbierchen
        Ja, ich weiß, ist lang. Ist aber notwendig um Missverständnisse zu vermeiden. Lies dennoch est mal zuende, dann werden deine Fragezeichen am Ende vermutlich ein paar weniger. Ich schreib z.B. auch, dass die unmittelbar und öffentlich Verantzwortlichen, wie etwa Sauerland, als Absichtsträger dafür sicher nicht in Frage kommen. Für sie käme das eher einem Selbstmord gleich.

        Aber Deine Fragestellungen zeigen doch sehr gut, wie perfekt die natürliche Tarnung war, wenn es so war. Meinst du nicht?

        Was du über den 11/9 schreibst, ist mir auch bekannt. Aber der Sender dieses neuen TV Films hat mit Verschwörungstheorien nichts am Hut. (Ich finde diesen Begriff übrigens fürchterlich und unzulässig verschleiernd und verharmlosend. Jede Lüge ist in gewisser Weise eine Verschwörung gegen die Wahrheit.) In diesem Film wurde stattdessen die Problematik und Feindschaft zwischen dem FBI Zuständigen und dem CIA Zuständigen als wesentliche Blockade zur Früherkennung heraus gestellt. Das klang im ersten Moment plausibel und wird auch natürlicher Bestandteil einer eventuellen Manipulation gewesen sein. Etwa wenn die CIA den FBI Menschen ausklinken wollte, um frei Bahn zu haben, wovon wird natürlich nicht geredet, lässt sich aber vom Film her durchaus vermuten wird. Der Film ist spannend und holt das alles noch mal recht emotional in die Gegenwart, ein Zusammenschnitt vieler privater Videos, wie er hier wohl auch mal entstehen wird. Aber als wahrhaftige Erklärung der Ursachen, ist er für mich nicht überzeugend.

        Aber lies erst mal ganz.

        Ich habe übrigens danach erst den Juliabericht gelesen. Wenn man versucht Ihren Ablauf mit den Videos zusammen zu bringen, dann muss sie genau da in die Enge und dann das Knäuel geraten sein oder hat es sogar mit ‚verursacht‘, wo ich es vermute, beim Übergang des Westtunnels in den Rampenbereich, wo das Verkehrsschild war und die zwei anderen Gegenströme aufstießen. Ihr Bericht bringt recht anschaulich und erschütternd eine Innenperspektive dieser Situation, die man im Video ja nur von außen wahrnehmen kann. Und das zeigt, wie urplötzlich die ganze Wucht da war und den einen traf, den anderen nicht. Aber auch hier ist nicht auszumachen, inwieweit die von ihr deutlich beschriebene Panik der Leute in diesem Bereich künstlich verstärkt oder verursacht wurde. Zumindest war das alles plötzlich da, was ein Hinweis sein könnte, muss aber nicht. Ich muss noch drüber nachdenken……

        • Bös
          Posted 21. September 2010 at 00:23 | Permalink | Antworten

          Verschobener Kommentar vom 28.08.2010

          wenn man sich das weltbild betrachtet gehts in allen ländern ziehmlich heftig ab und ich sage es sind die bewussten fehler der regierungen dieser welt. sie spielen einem nur noch sachen vor. die hätten da nur drei vier leuten einsetzen müssen, ey mach da druck und da ( das kann der mit dem grünen tshirt sein, das kann der rucksackklettrer sein oder oder oder…aber alles kann gehn, wenn man nen plan macht, und ein zwei psychologen noch dazu nimmt…und wer könnte so was machen lassen…ich sprechs aus: z.b. merkel…um in ihrer schwierigen situation, wo sie eher hass erntet. also mit diesem mittel liebes volk, zeig ich euch mal wer hier wirklich das sagen hat, und wer sich gegen mich aufbäumt, bekommt das als volk zu spühren, aber unter dem deckmantel der angeblichen demokratie, wobei das ja auf diese art diktatur bedeutet, aber sie ist ja selbst auch ausm stasiland und fdj, die sind schon bissi kälter abgebrühter im osten, obs an den russen liegt, keine ahnung…aber es kommt aus den staaten diese brainwash gehirnwäsche das weis jeder und es gibt auch genug videos berichte bücher darüber..das ist das neue an unserer zeit: politiker die bewusst über medien ängste schürren wollen um menschen einfach psychisch kleinzubekommen die dann einfach nur im interesse der politiker funktionieren sollen..meine meinung, aber ob es die wahrheit ist, wird man erst sehn was noch so kommt..auf jedenfall…also was ich sehe ist eine amerikanisierung von der brd, was nicht komplett funktionieren wird zum glück.uns wird hier ständig zeugs aufgedrückt was ausn staaten ist, ohne das man sein okay gibt, iban abkommen, google streetview, die kasernen werden zu einer zusammen gelegt zb. sollen alle aus mannheim und heidelberg geschlossen werden und die gesamten gi´s(amisoldaten) werden nach wiesbaden gehn landeshauptstadt hessen…mir kommt so langsam zuviel spanisch vor…wie gesagt warten wir mal ab was so politisch passiert….

          • bluemoon
            Posted 21. September 2010 at 00:24 | Permalink | Antworten

            Verschobener Kommentar vom 28.08.2010

            @bös

            nein, ich meine die Bundespolitiker und überhaupt öffentlich Verantwortliche können es genauso wenig sein, wie hier die zuständigen örtlichen.

            Ich wollte mit meinem Kommetar auch nicht die Suche nach den Schuldigen auslösen, die ich mit ‚manipulierte Absicht‘ meinte. Das dürfte ziemlich müßig sein und für den Ottonormalbürger ohnehin unerreichbar, frustrierend und vor allem nicht zielführend. Aber jeder kann etwas Entscheidendes tun.
            Und Merkel halte ich nicht für so blauäugig, dass sie nicht merken würde, dass derzeit gerade gegen sie ein mediales Herunterfahren stattfindet, das auf krummen Wegen neue Realitäten schaffen will, ein Horn in das auf einmal alle blasen und ich halte sie für so klug und integer, dass sie das übersteht, ohne einen Racheackt gegen das Volk daraus zu machen. Nein, so schätze ich sie nicht ein. Sie wird die wahren Ursachen der Umfragen richtig einschätzen. Die sind ja z.B. auch gute Manipulationsinstrumente. Im Gegenteil, sie ist bemüht, daran vorbei so gut wie möglich zu regieren und macht natürlich auch ihre Fehler.
            Aber dass es unter den unbekannten Akteuren, die die besagte manipulierte Absicht betreiben, derer gibt, die der Meinung sind, man müsse oder habe gar ein Recht, das Volk gefügig zu machen, oder man habe ein Recht oder guten Grund zum vermeintlichen Besten aller derlei Experimente zu starten, das ist sicherlich der Fall.

            Doch gerade was das angeht, bin ich zuversichtlich.
            Das ist ja das Anliegen meines Kommentars und die eigentliche Lehre aus der Loveparadetragödie, die auch den Opfern gerecht würde. Die leider auch von den Medien beförderte emotionale Rach und Strafsucht, die so stark meiner Meinung nach wahrscheinlich gar nicht vorhanden ist, wird ihnen jedenfalls nicht gerecht.

            Wenn stattdessen die manipulierende Absicht der Akteure in Zukunft nicht mehr bei den Adressaten, also im breiten Volk und bei den aktiven Politikern etc., landen kann, kann sie auch nichts bewirken. Also müssen wir alle lernen – und das können wir – keine ‚Landemöglichkeit‘ für solche Manipulationen unserer Schwächen zu bieten. Bei den Organisatoren der Loveparade gab‘ s zu viele davon, einfach zu viele Schwächen, auf denen man reiten konnte. Und auch auf der Seite der Besucher gab es sie natürlich. Aber angesichts dessen, was sich da in der Masse abgespielt hat, hat sich das Gros der Besucher hervorragend verhalten und wahrscheinlich noch Schlimmeres verhindert.

            • Bös
              Posted 21. September 2010 at 00:25 | Permalink | Antworten

              Verschobener Kommentar vom 28.08.2010

              so seh ichs auch..aber ich vermutete schon, das du auf meinen beitrag so antworten würdest in ungefähr..und du hast es..und damit zeigen wir beide gerade auf was du eigentlich zuerst meintest…somit wer das gesamt liest, hat ein noch genauer erklärtes problem mit neben theorien vor augen;)

              • bluemoon
                Posted 21. September 2010 at 00:25 | Permalink | Antworten

                Verschobener Kommentar vom 28.08.2010

                Hm.. wie meinst Du denn das: „Ich vermute schon, dass du so antworten würdest“?
                Wolltest du mir ein Manipulationsbeispiel liefern, indem du nicht gesagt hast, was Du denkst, sondern etwas, von dem du dachtest, dass es bei mir eine bestimmte Reaktion hervorrufen würde?????

              • Pilsbierchen
                Posted 21. September 2010 at 00:26 | Permalink | Antworten

                Verschobener Kommentar vom 29.08.2010

                Tut mir leid bluemoon, wir sind wohl zu verschieden gestrickt, als dass ich Deiner These auch nur irgendetwas Glaubwürdiges abgewinnen könnte. Nichts desto Trotz hab ich mir die Mühe gemacht, viele Deiner Aussagen zu kommentieren. Dadurch ist meine Antwort nun zwar auch sehr lang geworden, aber ich hoffe doch, dass nicht nur Du, sondern auch andere sie lesen werden, weil sie einige Gedanken meinerseits enthält, die ich noch nirgendwo anders geschrieben habe.

                Textpassagen von Dir werden im Folgenden kursiv zitiert.

                So sehr bei dieser Loveparade Vieles offenkundig falsch und fahrlässig gelaufen ist, so kann man doch davon ausgehen, dass man ähnliche Fehler gewiss auch in Berlin, Essen und Dortmund gemacht hat, wo von daher auch Schlimmes hätte passieren können, aber zum Glück nicht passierte.

                Jede Großveranstaltung birgt Risiken. Deshalb gibts ja jede Menge Vorschriften, die eingehalten werden müssen. Trotzdem kann natürlich immer was passieren, weil irgendein Detail übersehen, irgendeine mögliche Gefahr nicht vorausgeahnt wurde.

                Das bedeutet, es muss noch einen anderen Grund geben, warum es just jetzt und just in NRW und Kulturhauptstadt und Duisburg passierte.

                Genau. Der liegt aber m.E. nicht daran, dass in Duisburg (wie Du vermutest) irgendjemand „künstlich“ eine Panik erzeugte, sondern weil hier eine ganze Reihe von Faktoren zusammenkamen, die letztendlich zu dem Unglück führten, die aber niemand vorher in ihrer ganzen Komplexität gedanklich so verknüpft hatte, dass er zwingend hätte draus schließen müssen, dass hier ein Unglück passiert.

                Es gibt ja eine ganze Reihe von Schlaumeiern, die nun sagen „Ja, das KONNTE ja nicht gut gehen!“. Das halte ich für Quatsch, weil trotz aller Unzulänglichkeiten in der Planung und Vorbereitung das Unglück hätte vermieden werden können, wenn zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle der richtige Mensch gesessen hätte, der die richtige Entscheidung trifft.

                Es gab auch einige wenige, die schon vorher warnten, wie dieser Internetuser, den die Presse dann sehr gern zitierte: „Ich sehe schon Tote ….“ Jedoch hatte der angenommen, dass es die Toten geben wird, wenn NACH der Veranstaltung alle auf einmal versuchen, das Gelände zu verlassen.
                Dann gabs noch diesen Herrn Schäfer (siehe hier ), der meinte „Das geht ja gar nicht… „. Eignet sich gut zum zitieren. Bloß meinte der natürlich, dass man es nicht schaffen wird, alle Besucher aufs Gelände zu kriegen und auch nicht, sie notfalls zu entfluchten.

                Aber niemand, wirklich niemand hat vorausgesehen, dass es genau an dieser Stelle vor der Treppe passieren wird. Weil eben nicht komplex gedacht wird. So sind die Menschen eben.

                Es gibt Vorschriften über die Anzahl der notwendigen Notausgänge, über die Breite der Fluchtwege, über die zulässige Personenzahl pro m² Veranstaltungsfäche usw. usf.
                Alles dies war jedoch gar nicht ursächlich für das Gedränge!

                Es gibt jedoch keine Vorschriften darüber,
                – dass ein einziger regulärer Eingang nicht zugleich der einzige reguläre Ausgang sein darf
                – dass die Polizei Sperren errichten darf, wo immer es ihr beliebt (sie darf also auch dann mit ihren Sperren Staus erzeugen, wenn absehbar ist, dass die angestauten Massen irgendwann aufeinanderprallen)
                – wann der Veranstalter Notausgänge zu öffnen hat, sofern noch keine unmittelbare Gefahr erkennbar ist

                Zum letzten Punkt noch folgende Erklärung: Im Kino z.B. gibts ja auch Notausgänge, die normalerweise immer von innen zu öffnen sind. Wenn irgendein panikerzeugendes Ereignis auftritt, können die Besucher da raus, ohne dass sie von Dritten dran gehindert werden. Bei Großveranstaltungen jedoch werden die Notausgänge bewacht, irgendein Oberfuzzi behält sich vor, darüber zu entscheiden, wann sie zu öffnen sind. Das ist wahrscheinlich gesetzeskonform, denn wozu soll man Notausgänge öffnen, wenn gar keine Gefahr besteht?
                Im Falle der Loveparade hätte man die Notausgänge aber schon öffnen müssen, lange bevor die Gefahr für den Normalmenschen erkennbar war, spätestens 16:20 Uhr. Denn hier begann sich die von oben herabkommende Menge an der Polizeisperre (an der unteren Rampe) anzustauen. Es war (zumindest für die Einsatzleitungen von Polizei und Veranstalter) abzusehen, dass diese Menschen irgendwann auf die in den Tunneln ebenfalls angestauten Besucher prallen werden, es sei denn, jetzt hat hier einer eine ganz schlaue Idee und die entsprechenden Befugnisse und Kommunikationsmöglichkeiten, diese Idee umzusetzen.
                Eine solche Idee hatte aber offenbar keiner. Weil die Menschen eben nicht komplex denken.
                (Ich habs schon ein paarmal andernorts geschrieben, aber Du wirst nicht alles gelesen haben: Notwendig wäre es gewesen umgehend alle heimkehrenden Besucher wieder die Rampe hochzutreiben und sofort einen Notausgang zu öffnen, über den sie das Gelände hätten verlassen können.

                Gerade weil alles so fürchterlich normal verlaufen dreinschaut, die Planungs- und Organisationsfehler offenkundig sind und alle Welt wie selbstverständlich die Veranstalter ins Visier der Schuldfrage nimmt, sollte man vielleicht noch einmal auf die Bremse treten und die so unbequeme, unnatürliche Variante eines natürlich verkleideten, aber gezielten großen Anschlags in Betracht ziehen.

                Ich weiß nicht so recht, was in Duisburg „normal“ verlaufen sein soll und ob die Planungs- und Organisationsfehler tatsächlich offenkundig sind. Vieles was da durch die Medien geistert, ist völlig unerheblich für das eigentliche Unglück. Zum Beispiel ist es scheißegal, ob die Genehmigung für die Veranstaltung erst am Vortag oder schon vor einem Jahr unterschrieben wurde.
                Für einen „unnatürlichen“ gezielten großen Anschlag habe ich jedoch bislang keine glaubwürdigen Hinweise finden können (übrigens auch nicht in Deinem Text). Möglich ist natürlich vieles, aber wie um Himmels Willen kommt man nur auf solche Ideen?

                Im Informations- und Frequenzzeitalter, wie dem unseren, gibt es jedenfals ausgeklügelte Möglichkeiten natürliche Optik für unnatürliche Vorgänge herzustellen.

                Genau, im digitalen Zeitalter ist vieles denkbar. Womöglich ist das Desaster von Duisburg nichts weiter als eine Medienkampagne, ersonnen zur Füllung des Sommerlochs. Tote hat es gar nicht gegeben und Pizzamanne oder Coolwojtek sind nichts weiter als dafür bezahlte oder gar nur erfundene Protagonisten einer niemals stattgefundenen Katastrophe. Ihre Videos sind Trickaufnahmen, die man nachträglich auf die Qualität von Handyvideos herunter sampelte, damit das halbwegs glaubwürdig erscheint! Hast Du auch schon mal über diese Möglichkeit nachgedacht?

                Ich schrieb schon, dass man Panikgefühle von außen künstlich so erzeugen kann, als kämen sie von innen.

                Ja, das hast Du irgendwo geschrieben. Ich kanns allerdings nicht nachvollziehen. Laut Wikipedia ist Panik „ein Zustand äußerster Angst vor gegenwärtiger oder angenommener (Lebens-)Gefahr“ und Angst wiederum „ein menschliches Grundgefühl, welches sich in als bedrohlich empfundenen Situationen als Besorgnis und unlustbetonte Erregung äußert.“

                Panik ist daher (auch nach meinem Verständnis) ein Gefühl, also etwas, was immer von innen kommt, allerdings in der Regel als Reaktion auf äußere Ereignisse. Etwas anders ist es bei psychisch kranken Menschen, bei denen Panik auch dann auftreten kann, wenn keine verursachenden äußeren Ereignisse erkennbar sind. Aber das war nicht Dein Thema, denn Du sprachst von Panikgefühlen, die „von außen künstlich erzeugt wurden“.

                Gefühle kann man aber m.E. nicht erzeugen, sie entstehen als Reflexion auf äußere Ereignisse oder aber im Inneren des Menschen selbst. Wenn wir „innen“ und „außen“ nach Belieben vermischen, wissen wir zum Schluss nicht mehr, worüber wir eigentlich reden.

                Sehr hilfreich zum Verständnis des Begriffes „Panik“ ist übrigens auch folgender Satz des entsprechenden Wikipedia-Artikels:
                „Die Wahrnehmung einer wirklich oder vermeintlich ernsten Bedrohung kann im Hirn die besonnene Aufmerksamkeit einschränken oder ausschalten zugunsten eines der drei archaischen Notfallprogramme, welches dann ohne bewusste Kontrolle abläuft: Flucht, Kampf oder Starre“

                Es verlangt an hohes Maß an Selbstreflexion und Kontrolle, um das in sich selber zu unterscheiden, wenn es denn überhaupt geht solange man nicht weiß, dass es das überhaupt gibt. In Videos so etwas von außen zu unterscheiden ist fast ein Unding.

                Nun sagst Du es selbst. Wenn es ein Unding ist, wie soll ich es erkennen?

                So habe ich in den Videos nach eventuellen Anzeichen für eine künstlich herbeigeführte Panik Ausschau gehalten.

                Und? Bist Du fündig geworden? Ich konnte es in Deinem Text nicht entdecken.

                Die räumliche Situation bei den Tunnelausgängen am unteren Ende der Hauptrampe, wo sich das Drama ereignet hat, war wie geschaffen zur Erzeugung einer Panik …

                Das ist nicht zu bestreiten.

                und für die erwähnte künstliche Nachhilfe, wenn sich Panik nicht eingestellt hätte.

                Mir fehlen nach wie vor empirisch nachprüfbare Belege, dass hier in irgendeiner Weise „künstlich“ nachgeholfen wurde.

                Jemand hat diese Katastrophe gewollt und genial natürlich verkleidet locker herbeiführen können, weil niemand solche Absicht für möglich hielt und weil die psychosoziale und politisch – ethische Situation der Veranstalter durch die Bank bis herunter zur operativen Polizei etliche dafür hervorragend geeignete Schwächen aufwies, was auch ihr jetziges Verhalten erklärt.

                In meinen Augen hast Du eine blühende Phantasie. Wer soll es warum gewollt haben? Und wenn die Schwächen der vermeintlich Verantwortlichen ihr jetziges Verhalten erklären, würde ich eher drauf tippen, dass Ihnen schon bewusst ist, dass sie geschlampt haben und sich deshalb nun um Kopf und Kragen reden.
                Der Spiegel titelte vor Wochen „Die amtlich genehmigte Katastrophe“, nun haben wir hier die Version der „natürlich verkleideten locker herbeigeführten Katastrophe“ durch irgendwelche nicht näher definierten bösen, finsteren Mächte. Du magst Fantasy, stimmts?

                Man kann getrost davon ausgehen, dass die eigentlichen Akteure nicht bei den tatsächlich und öffentlich Verantwortlichen und Auszuführenden zu finden sind. Denn das käme ja einem Selbstmord gleich.

                Das bringt mich dann auf die Frage, was Du eigentlich mit Deinen ganzen Ausführungen bezweckst. Wenn die „eigentlichen Akteure“ nicht unter den „öffentlich Verantwortlichen und Auszuführenden“ zu finden sind, dann scheiden Sauerland, von Schmeling, Rabe, Schaller, Walter usw. usf. nach Deinem Verständnis ja schon mal als Schuldige aus. Na toll.
                Jetzt frage ich mal etwas ketzerisch: Hat Dich der Schaller womöglich beauftragt, das alles hier zu schreiben, damit von seiner Verantwortung abgelenkt wird?

                Aber trotz ausführlicher Sichtung der Videos ist einfach sehr schwer auszumachen, ob künstliche Einflussnahme bei der Panik ein oder der entscheidende Faktor gewesen sein kann.

                Danke. Du gibst hier die Antwort auf die weiter oben gestellte Frage, ob Du fündig geworden bist.

                Die Frage blieb also dennoch offen, was für das WIE beim Verhalten der Massen zwischen den Tunneleingängen am unteren Rampenende der entscheidende Auslöser für die tödlichen Folgen war. Dass die nicht koordinierten Sperren und der hohe Zustrom die Masse haben entstehen lassen liegt dagegen auf der Hand. Zwingend musste die Panik aber eben dennoch nicht sein, auch trotz des schlechten Wegekonzeptes nicht.

                Zwingend muss gar nichts sein, wenn sich denn alle Menschen rational verhalten würden. Das tun sie aber nicht, wie jeder Psychologe weiß (ansonsten gäbe es ja seinen Beruf gar nicht). Die ersten die die Treppe oder den Mast bestiegen, dachten nicht daran, dass sie eine Kettenreaktion auslösen würden. Und die Leute, die danach dorthin stürmten, dachten nicht daran, dass sie sich in eine tödliche Gefahr begeben. Trotzdem haben sie (unbewusst) mit ihrem Verhalten der Tragödie Vorschub geleistet.

                Die irgendwo auch geäußerte Version, dass rücksichtlose Raver mit aller Gewalt trotz der Sperren unbedingt über die Treppe etc. auf das Gelände wollten und dadurch die Panik ausgelöst haben, halte ich angesichts der Videos für nicht gegeben oder zumindest nicht ausschlaggebend.

                Da hast Du sicher recht. Wir haben hier im Blog ja nun schon hundertfach belegt, dass eins nach dem anderen kam: Erst erstürmten einzelne Leute ohne besondere Notlage Mast, Treppe und Container, dann drängten immer mehr Menschen dahin, dann entstand unmittelbar vor diesen drei „Ausgängen“ (vor allem aber vor der Treppe) eine so große Menschendichte, dass sich niemand mehr bewegen konnte (wenn man mal davon absieht, dass die Wellenbewegungen ja auch irgendwie „Bewegungen“ sind), dann bekamen die ersten Leute Atemschwierigkeiten, dann fielen welche um und andere fielen über sie drüber. Am dichtesten war die Menschenmasse vor der Treppe, weil die natürlich am einfachsten besteigbar erschien, daher ist es auch kein Wunder, dass ausgrechnet hier die Menschen starben!
                Ich verstehe eigentlich nicht, was es daran nicht zu verstehen gibt! In einer großen Menschenmenge hat der Einzelne mit zunehmender Dichte immer weniger Kontrolle über sich selbst. Das liegt daran, dass sehr wohl ein jeder noch ein Ziel haben mag („Ich will jetzt da zur Treppe!“, „Ich will jetzt da zum Mast“, „Ich will zum Tunnel“, „Ich will die Rampe rauf“ oder aber „Ich will hier einfach nur noch raus!), dass aber die einzelnen Ziele in der Summe kein koordiniertes Handeln darstellen!!! Viele Tausend Menschen drängen in viele verschiedene Richtungen und selbst die Vernünftigen, die sagen „Ich warte erst mal ab!“, werden irgendwann durch die unkoordinierten Bewegungen der Masse erfasst.

                Wenn Raver unbedingt die Treppe hoch wollten, haben sie wohl eher dazu beigetragen, dass sich die Masse auflockern konnte.

                Das ist ein super Argument! Beim nächsten Sommerschlussverkauf werde ich alle Leute zur Seite schubsen, umrennen und über sie drübersteigen und wenn die mich anmeckern, dann werde ich sagen: „Ey, habt euch nicht so! Ich wollte doch nur Platz schaffen!“
                (btw: In Wahrheit meide ich sowohl SSV als auch WSV – mir fiel bloß grad nichts besseres ein)

                Dieses ungeklärte Verhalten der Masse war jedenfalls alleine Ursache des entscheidenden tödlichen Knäuels in der Nähe des westlichen Tunneleingangs und nicht die Kletteraktionen, zumindest nicht nur.

                Richtig, die Kletteraktionen haben vielleicht dazu beigetragen, waren aber auch m.E. nicht die Ursache des Knäuels.
                Ein „ungeklärtes Verhalten der Masse“ hingegen sehe ich nicht. Da ist nichts ungeklärt bzw. nichts aufzuklären. Die „Masse“ verhält sich eben nicht exakt nach irgendeinem vorgegebenen Modell, sondern – wie weiter oben schon ausgeführt – völlig unkoordiniert!

                Doch in welcher Reihenfolge auch immer, auf jeden Fall ist das Knäuel natürlichen Ursprungs, d.h. es muss von einem durch die Masse verursachten Sturz entstanden sein.

                Richtig.

                Was künstliche Stimmungsmache betrifft ist beides in einer Masse möglich, positiv freudige oder negativ angstmachende.

                Wenn ich mir z.B. die Videos von Pizzamane anschaue kann ich mir schlecht vorstellen, dass da in seinem Umfeld noch igendeiner posiiv freudig gestimmt war.

                Die Hauptfrage bleibt also dennoch, ob und wenn ja, wo genau das unbewusste Verhalten der Masse biologisch negativ oder positiv beeinflusst wurde, sodass dies dann den entscheidenden Einfluss auf das Druckverhalten in der Menge haben konnte.

                Ich hoffe, Dir ist es schon beim Schreiben irgendwann aufgefallen: Du hast in Deinem ellenlangen Artikel nichts, aber auch rein gar nichts an Beweisen vorbringen können, die auch nur annähernd Deine These unterstützen!

                Also dass etwa im Fall künstlicher Angstmache viele innerlich und dadurch auch äußerlich zu unruhig wurden, wo normalerweise Ruhe bewahren möglich gewesen wäre.

                Rationalität und Emotionen sind zweierlei.

                Also für Natürlichkeit ist reichlich gesorgt. Eine Manipulation in Gestalt von künstlicher Panikmache im allerletzten entscheidenden Glied der Ursachenkette, also in dem Bereich der Masse zwischen den Tunneleingängen am unteren Ende der Hauptrampe, dürfte kaum aufzudecken sein.

                Wie schon gesagt: Wenn Du selber glaubst, dass es nicht aufzudecken ist, stellt sich schon die Frage, weshalb Du soviel Zeit verschwendest, Hypothesen aufzustellen, die von vornherein nicht beweisbar sind.

                Doch das passt meines Erachtens dennoch hinten und vorne nicht. Zu sehr wirkt das Ganze ‘Wege- und Sicherheitskonzept’ wie ein bewusstes Massenpanikerzeugungskonzept mit offenem Ausgang aber in optisch natürlicher Verkleidung. Der wahre, hinterste Grund muss für mein Empfinden Absicht gewesen sein. Jemand wollte eine Katastrophe und er plante sie so genial verdeckt, dass sie locker kommen konnte.

                So wie Gott seinerzeit die Sintflut. Zum Schluss kommen wir noch drauf, dass Gott dass Ganze inszeniert hat und dann hätten wir endlich einen Schuldigen, dem keiner was anhaben kann: Für die einen ist er unnahbar und für die anderen existiert er einfach nicht.

                Tut mir leid, auch wenn ich jetzt selbst sehr viel Zeit aufgewendet habe: Ich kann Deinen Gedankengängen nicht folgen und Deine Hypothese nicht unterstützen. Das alles sind für mich unbeweisbare Hirngespinste.

              • bluemoon
                Posted 21. September 2010 at 00:26 | Permalink | Antworten

                Verschobener Kommentar vom 02.09.2010

                Um den neuesten Stand meiner Recherche zur Abrundung hier an den ursprünglichen Kommentar anzuhängen poste ich ihn hier bei den Augenzeugenberichten etwas geändert noch mal, mit Link zum Original.

                Um den neuesten Stand meiner Recherche zur Abrundung hier an den ursprünglichen Kommentar anzuhängen poste ich ihn hier bei den Augenzeugenberichten etwas geändert noch mal, mit Link zum Original.

                HalHallo alle und @loveparade2010doku,

                ich entdecke gerade eure Zaun-Diskussion, hatte das Foto schon im Blog Christine Rubenauer gesehen, aber nicht das Schlagloch bemerkt. Also ich würde sagen,

                das ist doch eindeutig,
                ————————————

                dass hier die Todesparade ihren Anfang nahm. Ich denke deshalb, dass ich meine These eines größeren Anschlags erst einmal vergessen kann. Hier brauchte in der Tat niemand nachhelfen. Das kann zwar trotzdem noch gewesen sein, dergestalt, dass das verstärkte panische Gefühl in dieser Ecke den kühlen Kopf verhindert hat, aber notwendig war es voraussichtlich nicht. In meinem Kommentar, ff, erläutere ich zu meiner These, auch einige natürliche Ursachen für das tödliche Menschenknäuel, wie es hier ja schon etliche getan haben und sah schon dort meine These in Frage gestellt. Aber das Schlagloch ist einfach zu offenkundig. Und wenn ich richtig sehe, ist das nicht mal ganz mit dem Zaun, der ja selber ein Hindernis ist, abgedeckt. Aber selbst wenn, es wäre immer noch klar, dass hier der Anfang war. Denn der Zaun ist ja auch nachher auf einem Foto noch zu sehen. Dieses Schlagloch taucht geflissentlich auf keinem offiziellen Foto von der Zeit nach dem Geschehen auf.

                Der Herr Schaller hätte als verantwortungsbewusster Veranstalter höchst persönlich das Gelände vor dem Öffnen noch einmal begehen sollen/müssen oder sein Sicherheitschef. Natürlich hätte das auch ein besonders wachsamer OB machen können, aber zuständig war Lopavent.

                Und wenn dann, wie Redbull heute schreibt, Schaller höchstpersönlich nur wegen der Pressekonferenz mit den Sperren ganz dicht gemacht hat, dann sind diese beiden Punkte die letzten Ursachen in der ganzen Kette.

                Weiß er schon von dem Zaun?

                An dieser Stelle kam noch mehr zusammen, aber das waren dann die beiden entscheidenden Ursachen. Man sieht auch auf dem zugehörigen video wie die Leute wegen der Polizeisperre auf der Hauptraumpe anfangs vor dieser noch herum lümmeln, weil sie ja nicht weiter können. Da braucht dann bloß jemand mal eben aus Versehen rückwärts treten und just in dem Moment in das nicht ganz abgedeckte Schlagloch geraten und dort hängen bleiben, als sich urplötzlich die Rampe massiv füllte, wie Julia das beschrieb. Aus so einem Loch kann sich auch schon ohne Masse niemand so ohne weiteres alleine befreien. Hunzu kommt, dass diese Ecke von den Wellen her am gefährlichsten war und ein Verkehrsschild dort im Wege war. Außerdem fuhr dann da just der Polizeiwagen im Gedränge vorbei.

                Also es gibt etliche Gründe für die Eskalation eines ersten Sturzes und Verhakens zum großen Knäuel. Und wenn dann, wie ich im anderen Kommentar. frage, die Kamera 13, just diesen Winkel nicht erfassen konnte, dann hatte das Knäuel ‚gute‘ tödliche Zeit zu wachsen

                Ich finde, die Staatsanwaltschaft kann jetzt ihre Arbeit beenden, oder nicht? Ist das Video mit der Aussage dieses Lopaventmitarbeiters über das Schaller Kommando schon gefunden?

                Zwar kann es immer noch ein gezielter größerer Anschlag gewesen sein, nur eben nicht notwendigerweise mit der künstlich erzeugten Panik.

                Meine Version hatte ja auf jeden Fall <b<die beiden großen Komponenten:

                a)
                die Engführung bei den Tunnelausgängen und Rampenaufgang, die für eine geplante Massenpanik hervorragend geeignet waren und manipulierte Absicht gewesen sein kann. Aber wie ich oben schon sage:
                Es bräuchte schon ein hohes Maß an innerer Wachsamkeit einer ganzen Bevölkerung, um inmitten eines so großen Heuhaufens an Planungsgeschehen die Stecknadel einer solch stillen üblen Absicht wahrzunehmen, zumal wenn man sie gar nciht vermutet.

                und
                b)
                die eventuell gezielten kleineren operativen Ursachen während des Geschehens am Tag selbst, die das Verhalten der Masse bestimmt haben.

                Sicherheit, dass es nicht geplant war, besteht nicht. Aber es wird für meine speziellen Vermutungen unwahrscheinlicher.

              • lopachron
                Posted 21. September 2010 at 02:36 | Permalink | Antworten

                Ich kann Pilsbierchen nur voll und ganz zustimmen. Es ist hoch wahrscheinlich das in diesem Blog Wahrheiten stehen und Tatsachen aufgeklärt werden, die einigen Parteien nicht gefallen. Durch solche abstrusen Verschwörungstheorien kann man gezielt die Glaubhaftigkeit dieses Blogs „unterwandern“, indem die ernsthaften Rechercheergebnisse bewusst mit grotesken Geschichten vermischt werden und von der faktenbezogenen Zielstrebigkeit abgelenkt wird. Am Ende bleibt dann ein Spinnerblog über, wo alle über einen Kamm geschoren werden.

                Bisher sind jedenfalls keine nachvollziehbaren Anzeichen aufgetaucht, die in irgendeiner Weise auf ein Massenexperiment, einen Anschlag o.ä. hindeuten.

    • Posted 21. September 2010 at 00:59 | Permalink | Antworten

      Holy Mo.. Ein bisschen zu viel Worte für mich😉 Entschuldigung😉

  21. Felix Licht
    Posted 21. September 2010 at 00:32 | Permalink | Antworten

    Plakatkletterer – Anti Love Parade Demo

    Nun zu dem, was mir gestern ein emsiger Rechercheur erzählte, der alle Videos gesehen hat und auch mit Monitor gesprochen hat, allerdings nicht hierueber, aus Angst.
    Am 24.7. sprach er am Mittag mit einem höher gestellten Ordner, wie er glaubt von der Kölner Security firma, u.U. ein BL oder EL.
    Im oder vor dem Westtunnel gab es eine Anti LoPa Demo, an der circa 150 Leute (ueberwiegend) Männer teilnahmen, die wohl aufgelöst wurde.
    Er ist sich sicher: alle Kletterer und Uebersteiger gehörten zu einer Killergruppe. Er nennt sie Love Parade Killer. Er hat so viele Abgleiche und zeitliche Ueberpruefungen von Aufnahmen gemacht, dass er sich sicher ist, dass das eine organisierte Aktion war.
    Wenn ich die Links der Videos auf dieser Seite anklicke öffnet sich zwar youtube, das Video wird aber nicht angezeigt.
    Auf welchen Videos/fotos kann man die Gesichter der Kletterer und Uebersteiger erkennen? Diese muessen zusammengetragen werden.
    Der Zeuge hat in einer Aufnahme folgende Beobachtungen gemacht: Der Plakatwandkletterer, der dort sein T-Shirt hin hängte ist nach 17.30 rasch in den Westtunnel gegangen und verschwand.
    Exakt nach einem Monat (am 24.8.) tauchte dieser Mann mit einem anderen an der Rampe auf, der zeuge sah ihn, suchte Presse oder Polizei, vergeblich. Er hatte keinen Fotoapparat dabei.
    Fuer ihn steht felsenfest: Da waren Mörder am Werk!
    Er meinte, dass alle ein weißes Shirt und eine jeans anhatten. Ich beobachtete aber auch Männer mit schwarzen und gestreiften Shirts.
    Kann das mit der Stange von der Plakatwand Absicht gewesen sein?
    Ist bekannt weshalb die ersten beiden Menschen starben und wo?
    Bitte stellt die Links zusammen, auf denen alle Täter zu sehen sind.
    zum thema anti Lopa (demo) fand ich nichts, nur eine Wallpaper zu „Anti Love Parade 2004“. Das war das Jahr, in der es in Berlin eine Gegendemo gab (Verunreinigung Tiergarten), kann das mit der Wallpapaer zusammenhängen. Man muesste u.U. mit Matthias Rhoeing (Dr. Motte) Kontakt aufnehmen, ob es damals vielleicht Drohungen gab etc.

    • Felix Licht
      Posted 21. September 2010 at 00:33 | Permalink | Antworten

      Der Zeuge hörte in einem (oder mehreren) Videos so etwas wie
      „Anti Parade“ wie er meint. Dies soll das erste Mal in der Zeit zwischen 16.50-16.59 gerufen worden sein, mehrmals in Abständen. ich werde ihn hierzu nochmal genauer befragen.

  22. bluemoonsun
    Posted 21. September 2010 at 00:34 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 16.09.2010

    Mit Verweis auf meinen Kommentar im anderen Thread „Was ist in Duisburg…“ noch etwas in Ergänzung zu dem obigen Komentar wegen der Überkletterer.

    Man kann auch bei der Sichtung der Videoas und ihrer Deutung eine ziemlich gefärbte Brille auf der Nase haben und mit ihr den Opfern und Kletterern gegenüber arg Unrecht tun.

    Wenn ich die Videos nicht auch schon alle aufmerksam angesehen und mich mit dem Menschenknäuel unter dem Plakat besonders befasst hätte, würde ich diese Geschichte jetzt vielleicht im ersten Moment für möglich halten, obwohl du keine handfesten Quellen angibst.

    Nur, …weißt du…… dass solche ‚Anti-Lopa-Randalierer‘ zu Selbstmordattentätern mutieren könnten, das halte ich für ein Gerücht. Solche aber müssten sie schon sein, wenn sie zu den Kletteren gehören wollten.

    Wer wirft sich denn freiwillig in ein solches Menschenknäuel, wenn er nicht sicher sein kann, dass er selber lebend daraus hervorgehen wird??!!

    Denn sicher sein, könnte man wahrlich nicht, auch nicht bei noch so großer Rücksichtslosigkeit im Trampeln auf Menschen. Diese Strategie ginge nicht sicher auf. Dafür sind menschliche Körper viel zu weich und wenn sie so übereinander liegen und keinerlei Standfestigkeit haben, bieten sie keinen ausreichend stabilen Grund um sicher an ein gewolltes Ziel gelangen zu können. Auf den Videos sieht man, dass in der Regel immer die Leute unter den Kletterern, die noch die Arme frei hatten, ihnen nachgeholfen haben, damit sie überhaupt vorwärts kommen konnten. Sie wurden eben halbwegs immer auch getragen.
    (nebenbei bemerkt @ Bös: eben auch der von dir so bezeichnete „miese Dicke“ mit der schwarzen Kleidung, der sich an dem Haken hochrangelte. Der konnte das auch nicht alleine.)

    Dass solche Randalierer irgendwo am für sie sicheren, äußeren Rande einer Masse in die Masse hinein absichtlich großen Druck ausgeübt haben könnten, (hatten übrigens auch einige Augenzeugen berichtet) das halte ich schon eher für möglich, da ich ihnen eine gediegene Sorge um die Rettung der eigenen Haut schon eher zutraue, als Motive von religiösen Selbstmordattentätern, die sich freiwillig in eine Masse stürzen würden.

    Es zeigt sich in den Videos außerdem deutlich, dass der Mauersims etlichen zur Rettung wurde. Alle die mit dem Rücken zur Wand standen, konnten dort halbwegs sitzend Halt finden, hatten aber ihre liebe Not ihn zu wahren, weil unmittelbar vor ihnen das Knäuel war, während die, die sich am Plakat festhielten mit dem Gesicht zur Wand standen. Einige an der Wand sind ja auch da schließlich in das Knäuel hinein abgerutscht.

    Man muss außerdem bedenken, dass das Ganze für Leute die in der Situation drin waren!!!, rasend schnell ablief, man musste immer sofort handeln, wenn sich im ‚körperlichen‘ Umfeld was veränderte und das tat es in diesem Bereich ja andauernd.

    Ich denke aber, dass die Videos nach und nach die Wahrheit an den Tag bringen werden. Ich finde es nur schlimm, wenn hier mal wieder die Opfer zu Tätern gemacht werden.

    • bluemoonsun
      Posted 21. September 2010 at 00:34 | Permalink | Antworten

      Verschobener Kommentar vom 16.09.2010

      PS: Hab den Link gefunden zum oben erwähnten anderen Kommentar gefunden. Mit Googlesuche😉

      • Felix Licht
        Posted 21. September 2010 at 00:35 | Permalink | Antworten

        Verschobener Kommentar vom 19.09.2010

        Bluemoonsun
        meiner Ansicht nach bastelst Du an Deiner eigenen Wahrheit.
        Ich spreche keineswegs von Selbstmordattentätern!
        Niemand von den Kletterern und Stuerzer/Springern musste sein Leben riskieren angesichts der Tatsache, dass er auf Menschen springt.
        Es gibt eine aufnahme von einerm Ueberkletterer wie er in einem moment als er steht seine herunter gefallene Sonnenbrille mit dem Fuß hochkickt. Diese Männer sind mindestens Kickboxer o.ä, die alle wissen wie man richtig fällt ohne sich zu verletzten, was auch fuer den Typen gilt, der von der Schulter eines anderen in die Menge springt.
        Inzwsichen ist uebrigens so gut wie klar, dass es sich bei den Anti LoPa Demonstranten nicht um die Selben handelt, die attackiert haben bzw. gezielte Attentate veruebt haben.
        Die menschen, ueber die hinweg gestiegen wurde haben sicherlich zum Schutz ihre Arme nach oben gehoben und nicht um den brutalen Kletterern behilflich zu sein.
        ich finde Deine Interpretation mehr als merkwuerdig, bluemoonsun – es galt seine Köpfe vor ernsthaften Verletzungen zu schuetzen!
        Und eines solltest du wirklich verstehen: Ich versuche keinesfalls aus Opfern tätern zu machen!

  23. Felix Licht
    Posted 21. September 2010 at 00:43 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 19.09.2010

    Vermutlich haltet Ihr mich fuer einen Verschwörungstheoretiker, und auch wenn ich Euch versichere, dass das nicht meine Intention ist, sondern das Suchen nach Handlungsmotivationen. Hier meine Theorie zu dieser mutwillig, berechneten Stausituation: Es war Absicht eine „Nichts-geht-mehr-Situation“ entstehen zu lassen, wofuer die Rampe von allen Seiten möglichst gleichzeitig geflutet werden musste, wobei es zwei Problemstellen angesichts des enormen Nachdrängens aus Westen. Zum einen die Abgehenden, wofuer 2 Polizeiketten eingerichtet wurden, zum anderen der Osttunnel, da sich z.T. schon sehr viele vor der kritischen Zeit 16 Uhr Zugang ueber die von mir beschriebenen Trampelpfade verschafft hatten. Bis ca. 16.45 war der Tunnel lt. Augenzeugenbericht deutlich leer bis wenig gefuellt. Est danach verschafften sich die Massen Zugang bzw. wurden hereingelassen, was natuerlich im Interesse aller nicht gezeigt werden soll. Genau aus dem Grund fehlen die Kamera 17 Bilder (auch wegen der „illegalen“ Trampelpfade).
    Fuer eine effektive Stausituation bedarf es also dreier möglichst gleichgrößer Massen, die von den Abgehenden nicht garantiert werden konnte, wohl aber dadurch, dass zu beginn des Partygeländes, dort wo die Buden und Floats standen eine Barriere bestand.
    Muss noch jemandem klar gemacht werden wozu das Ganze?
    Man kommt darauf, indem man rechnet und die nicht vergisst, die „drohten“ nachzuruecken, also all jene, die sich auf den Straßen davor und im Stadtgebiet aufhielten, die die Menge logischer Weise entzerren wollten.
    Was wäre gewesen, wenn alle auf einmal auf das Partygelände gekonnt hätten? Nur aus dem Grund auch die Wahl des Zugangsweges mit dem fuer Schreckenbergs/Kluepfel Stauanalyse so guenstig analysiertem T-Stueck mit wichtig: OHNE Fluchtwegen.
    Und nur aus diesem Grund wurde die Westrampe geschlossen gehalten.
    Zurueck zu den Trampelpfaden: Da sich Tausende darueber schon frueh einen vorab nicht einkalkulierten Zugang zum Partygelände verschafft hatten, war dieses frueher als erwartet „voll“ (immer von vertraglicher Zahl ausgehen! Denn mit „Ueberfuellung“ ist immer nur das gemeint, nichts anderes!) Somit ist schluessig, warum so viele vor Schleusen und Sperren im Osten stundenlang zu warten hatten.

  24. Felix Licht
    Posted 21. September 2010 at 01:19 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 19.09.2010

    Entschuldigung, aber ich finde hier ist keine Plastz fuer „ich denke mir aber, dass…“. Ich denke mir z.B., dass diese u.a. Uebersteiger dies mit voller Absicht und organisiert taten.

    Eine Frage: Ein Videoberichtaugenzeuge will gesehen haben, wie das Mädchen in dem pinkfarbenen Top, was fast die ganze Zeit mit ihrem Freund auf dem Sockel in Nähe des Plakates gestanden hat in den Rucksack des Kletterers geschaut habe, dort eine Entdeckung machte und daraufhin panisch um Hilfe winkte, evtl. in Richtung eines Polizisten. Kann mir bitte jemand sagen, ob das durch ein Bild belegt ist. Danke!

    Sollte es sich um eine geplante Killeraktion handeln, so wäre auch denkbar, dass die Leute in den Rucksäcken ein Betäubungsmittel hatten, was sie Personen nur vor die nase halten brauchten (z.B. beim Ueberklettern). Dies könnte auch der Grund fuer die Kollapse am tunnelausgang gewesen sein, evtl. dort wo es zur „Rangelei“ kam.

    Das von den Schultern aus in die Menge springen sieht ganz klar wie eine gezielte Attacke aus.

    • Posted 21. September 2010 at 01:20 | Permalink | Antworten

      Verschobener Kommentar vom 19.09.2010

      Genau wie Du sagst, Felix: Kein plats für „ich denke mir aber, dass“😉 Damit bin ich völlig einverstanden, und deswegen kann man besser auch nicht sagen dass ‚diese Übersteiger das übersteigen mit voller Absicht und organisiert taten.‘

      Ebenso wahrscheinlich sitzen die Leute psychisch zusammengebrochen zu Hause mit dem Gedanken, dass ihre Panikreaktion oder ..Dummheit andere Menschen dem Leben hat abgenommen.

      Wir, Du und ich, wissen das nicht….. Für solche Schlussfolgerungen ist es noch zu früh.

      Das Mädchen mit pinkfarbigen Top, das angewidert sieht wie Leute vor ihre(n) Augen kaum atmen konnen und um Hilfe winkt, kan man sehen in viele Video’s, wie Marcel Breezers teil 8.

      • Redbull
        Posted 21. September 2010 at 01:20 | Permalink | Antworten

        Verschobener Kommentar vom 20.09.2010

        ich glaube du meinst dieses video … http://www.youtube.com/watch?v=TfpR8AFegdI
        ab 1:00 sieht man wie das mädel und den typen mit dem rucksack.

        ich frage mich allerdings wie man in so eine szene derartige verschwörungstheorien reininterpretieren kann ?!?!?! das ist für mich völliger schwachsinn !!!

        das mädel hilft dem typen da der rucksack ziemlich schwer zu sein scheint… und sie winkt deshalb so wild, weil genau unter ihm ein mädel liegt (das opfer direkt unter der plakatwand).

        • Redbull
          Posted 21. September 2010 at 01:21 | Permalink | Antworten

          Verschobener Kommentar vom 20.09.2010

          im allgemeinen muß ich sagen das die verschwörungstheorien völlig fehl am platz und weit her geholt sind !!!

          ich glaube jeder einzelne hatte in diesen momenten todesangst und war froh irgendwie aus dem knäul herauszukommen. man kann darüber diskutieren WIE manche überkletterer sich verhalten haben … aber man muss immer bedenken das man in todesangst bzw. panik völlig anders reagiert als normal.

          was sollten denn die leute machen die im knäul oben auf waren ??? einfach sitzen bleiben und abwarten ?!?!?!

          • Posted 21. September 2010 at 01:21 | Permalink | Antworten

            Vielen Dank Redbull.. Je größer der Unfall, desto größer die Verschwörungstheorien, scheint es mir:-/ Und die Verschwörungstheorien nehmen den Sicht auf die tatsächlichen Ereignisse weg… Eine Verschwendung von Energie ;-/

            • Felix Licht
              Posted 21. September 2010 at 01:22 | Permalink | Antworten

              Das Video fehlt, es könnte ein wichtiger beweis sein.

              • Posted 21. September 2010 at 01:23 | Permalink | Antworten

                Link aktualisiert, nun müsste der Download wieder gehen.
                siehe auch https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/07/31/loveparade-ungluck-videos-verknupfen-zeitstrahl/#real02

              • Felix Licht
                Posted 21. September 2010 at 01:24 | Permalink | Antworten

                danke. aber hierauf erkenne ich niemanden, der von dem umweltschild auf menschen springt, nur den randalierer/schläger mit nacktem oberkörper.

              • Posted 21. September 2010 at 01:26 | Permalink | Antworten

                Davon hatte ja Helge denke ich auch nicht geredet, sondern dass jemand im weissen Shirt in die Menge jumpt, und das kann man durchaus sehen (bei 3:06). Vom Verkehrsschild kann in dem Video schon deswegen niemand springen, weil das Verkehrsschild schon vor Beginn des Videos (16:58:19 Uhr) „untergegangen“ ist, nämlich 16:56:15 Uhr.

              • Felix Licht
                Posted 21. September 2010 at 01:28 | Permalink | Antworten

                Es macht den Eindruck als ob er auf den Schultern eines anderen sitzt und mit voller Absicht Richtung Plakatwand springt. Ist es dort dann deshalb zum ersten „Knäuel“ gekommen auf dem Gitterzaun, sodass weitere stolperten und fielen. U.U. eine Vorbereitung fuer den Kletterer, der dann der Nächste war, der „fiel“?

              • Felix Licht
                Posted 21. September 2010 at 01:29 | Permalink | Antworten

                Ich halte das fuer den alles auslösenden Moment!

                Jemand erzählte mir, dass unmittelbar an Tunnelausgang West unter dem Höhenschild (3,80) der tiefste Punkt sei. Hier sind die Meisten kollabiert. Er erklärte, dass dort am Boden die höchste Kohlendioxid-Konzentration vorhanden gewesen sei. Das ist das, was von den vielen Menschen (auch außerhalb des tunnels, also auf der Rampe und davor) ausgeatmet worden sei und sich aufgrund seiner Schwere am Boden konzentriere. Eine Menge von (ich glaube er sagte 7 mg) sei tödlich, daher vermutet er eine Konzentration von 3-4 mg, die zum Kollabieren ausreiche.
                Der Typ, der vom Verkehrsschild in die Menge gesprungen ist, handelt es sich um die Selbe an der Plakatwand?
                Sollte es aufgrund dieses Sprungs dort zu den ersten Todesfällen gekommen sein, dann könnt das ein Indiz dafuer sein, was es mit dem ersten „Knäuel“ hier und dem weiteren Verlauf (2. Knäuel unterhalb der Plakatwand) auf sich hat.
                Eine Frage zu dem Typen im weißen Unterhemd mit einer Art Irokesenfrisur (schwarze Haare), der bei dem Plakatattentäter steht und ihm offensichtlich beim Suchen hilft: ist er irgendwo in Aktion zu sehen=

  25. Nobody Noname
    Posted 21. September 2010 at 11:27 | Permalink | Antworten

    Vorab soviel: Was Bluemoon(sun) und Felix Licht an Kommentaren abgeben, gehört zum Absurdesten, was meine Augen je ermüdete. Aber da dies als „Geschmackssache“ beurteilt werden kann, verweise ich darauf, dass ihr beide viel behauptet, aber nie oder nur ganz abwegig und nicht überzeugend belegt!

    Untersucht man eure – häufig sehr ausführlichen – Kommentare auf Verweise zu Video-, Bild- oder Textquellen, so findet man fast nie dergleichen… Das müsste euch doch zu denken geben!
    Was man häufig liest, sind Verweise in der Art
    „was mir gestern ein emsiger Rechercheur erzählte“,
    „Jemand erzählte mir“, die mich an mittelalterliche Heldendichtung erinnern, wo ebenfalls auf einen exklusiv dem Erzähler bekannten Zeugen verwiesen wird – diese rhetorische Figur „garantierte“ die Echtheit/Wahrheit des Erzählten vor einem Publikum, das Erfundenes als Lüge zu verurteilen erzogen war.

    Rhetorisch prächtig ist auch der Hinweis „mit Monitor gesprochen…, allerdings nicht hierueber, aus Angst“: zunächst eine Andeutung von Kontakten zu einer bekannten, etablierten Instanz (= Monitor), die im Ruf steht, „anspruchsvoll“, „vertrauenswürdig“ und zugleich „kritisch“ zu sein – diese Eigenschaften soll der Zuhörer/Leser unwillkürlich auf das Folgende übertragen. Dann folgt die Andeutung von Bedrohung, die eine „Brisanz“ der Informationen impliziert. Diese kleine Analyse zu meinem persönlichen Vergnügen, wollte ich euch nicht vorenthalten… Vielleicht lächelt der eine oder andere so wie ich gerade…

    Die wenigen Verweise auf „empirisches Material“ sind stets dürftig und gestatten keine Überprüfung durch Dritte: Wie soll der interessierte Leser prüfen, ob die
    „Abgleiche und zeitliche Überprüfungen“ überzeugen, wenn keine Angaben gemacht werden, welches Material abgeglichen wurde? Übrigens: so emsig kann der „emsige Rechercheur“ nicht gewesen sein, wenn er dem von ihm ausgewerteten Material nicht entnehmen konnte, ob die „Anti LoPa Demo“ der „Love Parade Killer“ nun VOR oder IM Tunnel stattgefunden habe. Und dann noch: Wenn diese Demo aus nicht zu wenigen (150) Leuten bestand und aufgelöst worden sei – was bei 150 Leuten ja einige Minuten dauern und sicher mehr als zwei, drei Polizisten erfordern dürfte – müsste dieser VOrgang doch auf irgendeinem YT-Video zumindest am Rande oder im Hintergrund zu erkennen sein – nichts dergleichen ist mir oder jemand aus meinem Umfeld vor Augen gekommen und auch hier habe ich bisher nichts dergleichen – außer von Dir, Felix Licht – erwähnt gelesen…

    Die Schlußfolgerung die sich mir aufdrängt: Eure Behauptungen haben keinen Bezug zum vorhandenen/zugänglichen Material, das innerhalb dieses Aufklärungsvorgangs die Funktion „empirischer Daten“ erfüllt. Folglich stehen eure Thesen als in sich abgeschlossene Konstrukte ohne Bezug zu dem, was möglicherweise geschah. Darauf, dass eure Thesen Konstrukte sind, deutet übrigens auch ihre Länge: eure Aussagen müssen durch andere eurer(!) Aussagen gestützt werden, um damit den – nach meiner unmaßgeblichen Ansicht riesigen – Abstand, die Distanz zu „empirischen Daten“ zu überbrücken!

    Im Unterschied dazu wird hier eine plausible Verknüpfung der durch „empirische Daten“ belegten Vorgänge versucht:

    einmal zu einer zusammenhängenden Chronologie (Wann geschah was? Was geschah zuerst? Was geschah danach?),
    dann – und erst auf der Basis einer möglichst sicheren Chronologie – zu einer plausiblen Kausalkette (Warum geschah etwas? Was war Ursache eines Vorgangs? Was folgte als Wirkung auf einen Vorgang?),
    schließlich erlaubt die Auswertung von „empirischen Daten“ zur Ortsbeschaffenheit, Organsation des Events und ähnlichen Hintergrundinformationen eine Vorstellung, wie es hätte sein sollen, wie es hätte laufen sollen… Der Konjunktiv bezeichnet hier übrigens keine Spekulation, sondern die Diskrepanz zwischen dem Beabsichtigten/Geplanten und Geschehenen: die ursprüngliche, (eventuell) nicht verwirklichte Planung, die vorgeschriebene, aber (eventuell) nicht befolgte Ablauf-Prozedur, die verordneten, aber (eventuell) nicht umgesetzten Anforderungen zur Beschaffenheit von Gelände, Ausstattung und Personal.

    Erst wenn die „empirischen Daten“ in ein möglichst dicht gewobenes Netz aus chorologischen und kausalen Beziehungen eingebettet sind, könnte man sich an die Interpretation des Ganzen im Sinne einer Klärung von Zuständigkeit, Verschulden, Verantwortung und Konsequenzen machen …

    Ihr seid aber so schnell bei der Hand, auf der – wie ich finde dürftigen bis nicht vorhandenen – Basis von „Geschehensfezten“ finale (= zweckgerichtete) Theorien zu fomulieren: etwa, dass jemand (wer genau? Und zu welchem genauen Zweck?) Massenexperimente veranstaltet, oder, dass (junge oder doch alte?) Menschen (darunter Kickboxer, wenn ich recht verstehe) eine inzwischen – für meinen (!) Geschmack stark kommerzielle und prollohafte – Veranstaltung gewaltsam unterminieren, deren ursprünglicher politisch-ideologischer Hintergrund nicht mehr erkennbar ist… Warum sollte das irgendeine organisierte Gruppierung tun? (An welche Gruppierung denkt ihr denn konkret?) Die unorganisierten LP-Besucher ohne eine Dachorganisation (wenn man Lopavent GmbH jetzt ausklammert) sind doch keine homogene Gruppe, den man politisch oder sozial zuordnen könnte, die für dies oder jenes stehen würde! Auf diese Fragen gebt ihr keine klaren Antworten, sondern ergeht euch in Andeutungen von organisierten Dunkelmänner-Machenschaften… Wozu?

    Eine – von einigen denkbaren – Antwort, dürfte nach eurem Geschmack sein: Ihr gehört selbst zu den Dunkelmännern, die (- wie ja schon lopachron hier gesagt hat -) diese Seite durch verschwörungstheoretischen Schwachsinn diskreditieren wollen, weil sie das Geschehene selbständig und aufmerksam betrachtet, und vielleicht auf Dinge aufmerksam macht, die man öffentlicher Aufmerksamkeit gern entziehen würde – z.B. die bisher nicht belegte ELA-Anlage, den provisorisch, wohl gegen Sicherheitsvorschriften vestoßend gesicherten Gullideckel, die Anzahl und Blickwinkel der Kameras! Gehört ihr zu Lopavent? Zur Duisburger Polizei? Zur Stadt Duisburg? Zu einer der Sicherheitsfirmen? Zum Innenministerium gar? Nur NRW oder doch BRD?

    Ich könnte noch vieles mehr schreiben, weil es mich so nervt, aber der Text ist wohl schon recht lang, deshalb bitte ich nur noch die anderen um Nachsicht für diese Länge.

    Nobody

    P.S.: Beehrt mich bitte mit keiner Antwort…

    • Posted 21. September 2010 at 12:01 | Permalink | Antworten

      Vielen Dank für Deine Vision, Nobody.
      Es ist traurig das Leute solche Sachen denken und glauben.
      Das Wort „Nachsicht“ kennte ich nicht, aber das Wörterbuch war gnädig😉 So lernte ich wieder ein deutsches Wort😉

    • Bös
      Posted 21. September 2010 at 13:11 | Permalink | Antworten

      So siehts aus, ganz einfach und logisch, denn der Sinn fehlt, nähmlich warum sollte jemand das machen, mit welchem Ziel!Es war einfach nur, schnell über die Bühne bringen, mit wenig Kosten und Mühe!:
      „Erst wenn die „empirischen Daten“ in ein möglichst dicht gewobenes Netz aus chorologischen und kausalen Beziehungen eingebettet sind, könnte man sich an die Interpretation des Ganzen im Sinne einer Klärung von Zuständigkeit, Verschulden, Verantwortung und Konsequenzen machen.“

    • bluemoonsun
      Posted 21. September 2010 at 13:23 | Permalink | Antworten

      Wozu gehörst denn du, Nobody,???
      wenn du mich mit Felix Licht, der sein Debüt mit einer Unwahrheit begann, in einen Topf wirfst….., wohl wissend, das so mancher Leser sich nicht die Mühe macht, meine diversen Kommentare zu suchen, um zu sehen, ob dein Urteil der Wahrheit entspricht. Nach dem Motto, etwas von dem Müll, den ich verstreue, bleibt an Bluemoon schon hängen?

      • Bös
        Posted 21. September 2010 at 13:33 | Permalink | Antworten

        Klar, auser dir haben wir hier nichts anderes im Kopf, was eine Lachnummer.;)Zertreut ruhig weiter Lügen und stört hier.

        • Bös
          Posted 21. September 2010 at 15:50 | Permalink | Antworten

          @bluemoonsun: Du, Sorry, hab dich da Missverstanden, dachte meinst mich mit „Nobody“ ;)weil Beitrag gleich unter meinem Stand.Nix für Ungut. Also bei F.Licht geht bei mir eher die Dunkelheit los.Ich geh wieder an die Arbeit zurück.

      • Posted 21. September 2010 at 22:18 | Permalink | Antworten

        @bluemoonsun.. Warum bist Du so böse? Du kannst doch sagen „Dieser Schuh passt mir nicht, lasst der Felix dem Schuh anziehen“?

        Ich „kenne“ Dich, Bluemoo(n)sun aus Kommentaren wie https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/07/27/was-ist-in-duisburg-tatsachlich-passiert-erstes-material/#comment-2497 die ich dann in meinem Mailbox markiert hatte als „wichtig.“

        Ein Kommentar wie https://loveparade2010doku.wordpress.com/plauderei/#comment-2933 und die Kommentaren worin es scheint, dass Du suggerierst, dass jemand bewusst Menschen in den Tod getrieben hat mit zB. künstlich verstärkten Panik, könnten für mich von von einer anderen Person geschrieben sein. Es klingt einfach nicht logisch mehr.

        Es macht für mich persönlich keinen Unterschied -wer- -was- schreibt: der Inhalt zählt. Namen, internet-namen, sagen mir wenig.

        Wenn Du morgen hier wieder etwas ganz logisches schreibt, dann bin ich schnell wieder vergessen das jemand mit die Name „bluemoon(sun)“ sich fragte ob es künstlich verstärkte Panik gab. Wohlgemerkt: ich werde -nie- sagen dass es eine „ganz dumme Frage“ ist, aber ….ausgerechnet Du hast schon zusammenfassenden Kommentare geschrieben, (auch auf Deine Website) die deutlich zeigen, dass „künstlich verstärkte Panik“ nicht notwendig war. *Es war schlimm genug ohne!*

        I reagiere nicht mehr zum Thema ‚absichtliche, künstlich verstärkte Panik u.s.w.‘, es kostet mich zu viel Zeit. Aber ich würde es schade finden, hier nichts mehr von Dir zu lesen.

        Groetjes, Jolie

    • Felix Licht
      Posted 22. September 2010 at 15:31 | Permalink | Antworten

      ich hatte das, was mir von einer angeblichen anti lopa demo erzählt wurde nur weitergegeben, um darauf aufmerksam zu machen. ueberpruefen kann ich es leider nicht. der, der mir das erzählt hat, weiß auch nicht genau, wo diese stattgefunden haben soll, er sagte, dass es auch in richtung grunewald gewesen sein könnte. genaues hierzu kann also nur polizei oder angelich zitierter leitender ordner sein.
      ich möchte hier niemanden irritieren oder auf eine falsche fährte fuehren, sondern habe nur das auf den tisch gebracht, was diese person recherchiert haben will. sämtliche von ihm genannten videos habe ich gesichtet und in der tat größtenteils die selben beobachtungen gemacht wie er. dazu gehörten: der wiederholte plakatkletterer, der sich sehr lange oben links mit irgendwas beschäftigt inkl stuerze/spruenge, eine in die menge springende person von den schultern aus einer anderen, ein typ, der auf menschen zu sitzen scheint, viele kletterer mit nicht panisch aussehender mimik, womit nicht die mädchen gemeint sind, die behutsam auf schultern klettern und so nach vorne gelangen, sondern sehr ruecksichtslos und grausam wirkende schwergewichte. was ich nichbt sah wovon er sprach: dass das mädchen in pink, dass auf dem sockel unterhalb des plakates stannd in den rucksack des kletterers geschaut haben will und danach entsetzt um hilfe winkte, einen ueberkletterer, der angeblich ein mädchen herunter drueckte und danach ihr beim gewaltsam nach oben zog. da ich das nicht gesehen hatte, hatte ich es nicht erwähnt. auch habe ich nicht erwähnt, dass fuer diese person alle kletterer und stuerzer/springer „gleich“ im sinne von gleicher volkszugehörigkeit gesprochen hat, da ich dies nicht erkenne.
      mehr wird zu diesem thema von mir nicht kommen.

      falls ihr fotos möchtet, lasst es mich bitte wissen.

      eure arbeit ist hervorragend, wenn sie sich eitelkeitsfrei im sinne einer ordentlichen aufklärung vollzieht.

      gut, dass es euch gibt!

  26. Posted 21. September 2010 at 12:44 | Permalink | Antworten

    Anmerkung: Damit der Zweck des Blogs nicht weiter gestört wird, wurden sämtliche mit diesem Beitrag hier identischen Kommentare, die in diversen anderen Themenbereichen des Blogs abgesetzt wurden, sowie alle identischen Antworten darauf, gelöscht. Alle im Blog verstreuten nicht-identischen Antworten wurden hier her verschoben.

    Fängt der Loveparade2010doku Blog jetzt nach all der guten Recherche auf einmal an selber üble Spiele zu spielen?
    Ich mag es nicht glauben.
    Oder sind das Einzelne, die darauf angesetzt wurden, diese gute Recherchearbeit zu diskreditieren?

    ???

    Offenkundig versucht eine seltsam kreierte ‚Lichtgestalt‘ die handfeste Aufklärung, die mir mit einiger Mühe in Eigeninitiative und mit Hilfe dieses Blogs möglich wurde: meine Entdeckung des Gullis und die damit verbundenen drei Stoperfallen, zu verhindern. Und wenn Aufklärung schon nicht mehr zu verhindern ist, so doch die aufklärende Person in Misskredit zu bringen, sie unter Kommentarmüll a la Verschwörungsfantasien zu begraben, den man gerechtfertigt in den Papierkorb/Plauderecke verschieben kann?

    Wenn dieser Blog weiterhin seriöse Arbeit leisten und glaubwürdig auftreten will, dann sollte er solche Machenschaften zu beenden wissen.

    Ich verbitte mir, meine Recherchearbeit in eine Ecke zu drängen, in die sie nicht gehört.

    Ist schon übel was jetzt hier abläuft.

    insgesamt sind es mehr Kommentare und verstreut, die in diese Richtung gehen. Kann sie jetzt nicht alle suchen, zumal wieder kräftig verschoben wird.

    Ich erwarte ehrlich gesagt eine Entschuldigung.

    • Nobody Noname
      Posted 22. September 2010 at 00:22 | Permalink | Antworten

      Verschobener Kommentar vom 21.09.2010

      Liebe(r?) Bluemoon(sun),

      offenkundig ist es Dir sehr wichtig, dass alle hier mitbekommen, dass Du nicht mehr mitarbeiten willst! Du stellst ja Dein Kommentar zu meiner Äußerung in der Plauderecke ans Ende aller Threads. Schau bitte dorthin, dort habe ich geantwortet…

      • Daphne
        Posted 22. September 2010 at 00:23 | Permalink | Antworten

        Verschobener Kommentar vom 21.09.2010

        Wasn los??? Du wurdest doch oben im Artikel ausdrücklich als Gulli-Entdecker genannt???

        Dank bluemoon fand sich mittlerweile eine Erklärung, warum vermutlich dieser Bauzaun am Veranstaltungstag überhaupt an dieser Stelle lag: Er diente wohl als Abdeckung eines eingestürzten Gullyschachtes und einer aus dem Boden ragenden Baumwurzel, welche auf den von bluemoon am 2.September gemachten Fotos gut zu erkennen sind:“

        • Nick
          Posted 22. September 2010 at 00:27 | Permalink | Antworten

          Verschobener Kommentar vom 21.09.2010

          @bluemoonsun: Äääh…worauf beziehst Du Dich? Ich sehe hier auf der ganzen Seite keinen Eintrag, der die Bedeutung der drei Stolperfallen anzweifelt oder relativiert.

          • Nobody Noname
            Posted 22. September 2010 at 00:29 | Permalink | Antworten

            Verschobener Kommentar vom 21.09.2010

            Bluemoon(sun) meint einen Kommentar in der Plauderecke… Schau dort.

            Dabei wurde die Entdeckung des beschädigten Gullideckels gerade als mögliche Leistung des Blogs hier hervorgehoben – naja, wohl nicht explizit und exponiert genug…

            • Bös
              Posted 22. September 2010 at 00:35 | Permalink | Antworten

              Verschobener Kommentar vom 21.09.2010

              Du denkst wirklich das du als einziger den Gully oder die Stelle im Auge hattest?!oh hell…seit Tag eins schauen sich logischerweise alle, auch auserhalb dieser Seite genau die Stelle an.

              • Gast123
                Posted 22. September 2010 at 00:39 | Permalink | Antworten

                Verschobener Kommentar vom 21.09.2010

                Eine Entschuldigung? Von wem? Setz dich doch mal mit den Kritikpunkten auseinander die angesprochen werden. Das du hier gute Arbeit geleistet hast will doch niemand(!) streitig machen. Du und ALLE ANDEREN auch. Der Verschwörungsquatsch nervt mich persönlich allerdings auch schon eine Weile.

  27. Posted 21. September 2010 at 12:59 | Permalink | Antworten

    PS: Ich werde deshalb meine weiteren Stellungnahmen und Ergebnisse nur noch auf meinem Blog publizieren:

    http://www.bluemoonsun.wordpress.com

    • Nobody Noname
      Posted 21. September 2010 at 15:02 | Permalink | Antworten

      Liebe(r?) Bluemoon(sun),

      offenkundig ist es Dir sehr wichtig, dass alle hier mitbekommen, dass Du nicht mehr mitarbeiten willst! Du stellst ja Dein Kommentar zu meiner Äußerung in der Plauderecke ans Ende aller Threads. Und dies nur, weil manchen – darunter mir, der doch nur eine Randerscheinung ist – die zumindest zu Beginn Deiner Beteiligung gelinde formuliert „ungewöhnlichen“ Vermutungen (Vermutungen wohlgemerkt!) und später übereilten sowie radikal monokausalen Schlüsse nicht überzeugen.

      Ohne dass ich über psychoanalytische Bildung verfügen würde, fügt sich diese Deine Reaktion widerspruchsfrei in das nach und nach entstehende Bild: Ist Dir aufgefallen, dass Du in Deinem nur wenige Zeilen langen Kommentar ( https://loveparade2010doku.wordpress.com/plauderei/#comment-3002 ), vier Mal auf Deine eigene Person verwiesen hast: „mir“, „Eigeninitiative“ und zwei Mal „meine“? Dabei hast Du auch überdeutlich gemacht, dass der Blog Dir die mühevolle – und von den Lesern als epochal lobzupreisende – „Entdeckung des Gullis“ verdanke.

      Deine Mühen und Dein Beitrag unbestritten und in allen Ehren, aber wozu diese Fanfaren? Mir scheint es, dass die meisten hier zunächst an der Information (- vielleicht aus bloßer Neugier, vielleicht aus einer medienpolitisch kritischen Haltung heraus, vielleicht beides – ) interessiert sind, dann an Einsicht in die Zusammenhänge der Vorgänge und schließlich möglicherweise sogar an gesellschaftlich engagierter Mitarbeit an einer objektiven und vollständigen Aufklärung des Geschehens. Du aber legst mit deinem Kommentar nahe, dass es Dir vorrangig um Deine Person geht, um ihre Darstellung und Anerkennung Deiner Leistungen! Wenn Du Dein anschließendes Postscriptum im Nachhinein ließt, klingt es für Dich nicht auch (wie für mich) nach Sandkastengeplärre folgenden Inhalts: Ich mag nicht mitspielen, nehme meine Spielzeuge und gehe anderswo spielen…?

      Um noch auf Deine Frage nach meiner Zugehörigkeit einzugehen: ich bin – wie der Name sagt – Niemand, das heißt niemand besonders, nur einfach ein Mensch unter vielen, sozusagen einer aus der Masse, nicht zu alt, aber auch nicht mehr wirklich jung, nicht dumm, aber nicht wirklich (lebens-)klug, nicht besonders sportlich, aber kein Fastfoodesser, kein Technikfreak, kein Fashionvictim, dafür für meinen eigenen Maßstab ein zu undisziplinierter Fernsehgucker, auch wenn ich das Prgramm größtenteils nicht mehr ertragen kann, und dennoch bin in bestimmten Sparten sicherlich ein Konsument und Liebhaber von Markenprodukten… Ich glabue, ich bin ziemlich durchschnittlich, aber das macht mir keine Sorgen, denn in einer Zeit, wo jeder eine Ausnahmeerscheinung sein will, ist dies eventuell die wahre Individualität. (Das kommt übrigens – wie mir jemand erzählte (= welche Ironie…) – auch im Leben des Brain vor: Brain sagt: „Ihr seid alle Individuen, geht nach Hause.“ Masse seiner religiösen Anhänger sagt im Chor: „Wir sind alle Individueen“. Ein Moment Stille. Eine einzelne Person sagt: „Ich nicht!“. Ich bin also nicht mal ein besonders orgineller Kopf…) Jedenfalls gehöre ich keine Organisation an, nicht mal einer Partei, bekleide kein Amt, habe keine einflussreiche Stellung und auch keine einflussreichen Freunde… Wie ich heiße und so weiter schreibe ich natürlich nicht, womit das eben Geschriebene natürlich nur eine Reihe unüberprüfbarer Gemeinplätze bleibt – obwohl es auf mich ganz persönlich und individuell zutrifft… Paradox irgendwie…

      Weil ich gerade diese Schreiblust verspüre, schreibe ich noch: Obwohl Du in gewissen Grenzen Recht hast und ich Dir in gewissen Grenzen nicht gerecht geworden bin, weil Du ja Deine Theorie von (duch Bestrahung mit Wellen spezifischer Frequenz?) in der Masse ausgelösten Panikemotionen in späteren Posts relativiert hast, bleibe ich dabei, dass die meisten Deiner Beiträge wenig produktiv sind und das wenige Produktive mühevoll aus einer unbegründeten und daher nicht nachvollziehbaren Umgebung herausgefiltert werden muss. In Felix Lichts Beiträgen ist die Absurdität vielleicht noch radikaler, aber welchen Unterschied, außer einen graduellen, macht das schon für die Seriösität des ganzen Blogs?

      Deiner eigenen Seite – auf Du Dich ja zurückzuziehen gedenkst – entnehme ich Passagen wie „sehr ungewöhnliche andere Vermutung“ und „urspüngliche Vermutung steht zwar als Frage immer noch im Raum“, womit Du Dich wohl auf Deine Theorie einer mit technischen Mitteln ausgelösten Panik in der Menge beziehst. Gerade die zweitzitierte Formulierung offenbart, dass Du – sozusagen insgeheim – weiterhin damit liebäugelst… Ich bin gerne bereit, mich überzeugen zu lassen, aber überzeuge mich, statt mich zu belabern (eleganter hieße es „überreden“): zeig mir YT-Videos, auf den man irgendwelche technischen Vorrichtungen sehen kann, Polizisten oder irgendein Personal mit Richtantennen oder was auch immer zu dem von Dir postulierten Vorgang notwendig wäre! Poste Links zu Zeugenaussagen, die ich selbst lesen kann! Poste Fotos! Kurz: Poste Belege, die Deine These untermauern, statt sie nur zu wiederholen und mehr oder weniger detailreich „künstlerisch“ auszumalen.

      Das Stichwort „künstlerisch“ bringt mich übrigens auf eine andere Passage auf Deiner Seite, die mich stutzen ließ: „Wohl wissend, dass Anschauungsmaterial, sowie live Besichtigungen vor Ort für polizeiliche Ermittlung nicht minder wie für Künstler, das A und O sind…“ – Künstler? Was hat der hier zu suchen? Was ist das für eine argumentative Parallelstellung: Polizei (im Satz repräsentiert durch „polizeiliche Ermittlungen“) und Künstler? Und anschließend „das A und O“, religiös anmutende Rhetorik, in einer (vermeintlich) sachlich-objektiven Analyse? Die Blumigkeit des Ausdrucks liegt Dir ja, wahrscheinlich ist es Dein künstlerisches Alter Ego, das dir dergleichen einflüstert wie „A und O“, „Die Wurzel des Übels“ und „Todesspirale“. Warst Du es nicht auch, der/die den Gullideckel zu einer Gedenktafel künstlerisch verarbeiten wollte?

      Ich persönlich fände es großartig, wenn Du Dich weiterhin beteiligen würdest, allerdings nach der – wie ich hoffe für alle vertretbaren – Regel: Man darf jede These aufstellen, aber sie muss mit emprischem Material belegt sein! Vielleicht beteiligst Du Dich an den Recherchearbeiten? Mir scheint es, dass viele das Netz nach Videos durchstöbern, aber kaum jemand nach Fotos. Oder hilf mir, das bereits vorhandene Videomaterial zu sichten – ich bin inzwischen bei coolwojtek_3 ( https://loveparade2010doku.wordpress.com/2010/07/31/loveparade-ungluck-videos-verknupfen-zeitstrahl/#vid_coolwojtek-3 ) angelangt, aber es ist immer noch einiges zu tun. Abgesehen davon, dass ich bisher die bereits gesammelten Informationen im Blog – ich denke vor allem an die Synchronisierungsanmerkungen von pilsbierchen – nicht in die vorhandenen Protokolle eingearbeitet habe…

      Es grüßt
      Nobody

      P.S.: Ich darf gar nicht an die Zeit denken, die das hier verbraucht hat…

  28. Nobody Noname
    Posted 21. September 2010 at 19:02 | Permalink | Antworten

    Liebe(r) Bluemoon(sun),

    Hier der Beleg, wieso Deine Beiträge wenig produktiv sind – das hat übrigens schon pilsbierchen mit etwas kühlerem Kopf gemacht: (Zitate stets eingerückt und kursiv).

    In:
    https://loveparade2010doku.wordpress.com/plauderei/#comment-2195

    ein Gulli, Abwasserschacht, kommt mir gerade in den Sinn,…. mithin im Grunde auch ein versteckter Zugang

    Oho: Versteckter Zugang… ich sehe sie schon, die unvorhandenen Winzlinge, wie sie sich Zugang verschaffen…

    im Gegensatz zu den eher geschlossenen Foren, ist man hier sein eigener Herr/Frau und hat doch Publicity.

    Ich sage nur: Publicity.

    In:
    https://loveparade2010doku.wordpress.com/plauderei/#comment-2313


    Mit so einem Begriff [Verschwörungstheorie] will man die breite Bevölkerung von empfindlichen Tatsachen ablenken, während es wesentlich wichtiger wäre, sie zu befähigen, solchen Tatsachen mit klarem Kopf begegnen zu können.

    Welche empfindlichen TATSACHEN?


    Massenansammlungen als Angriffspunkte

    Wer genau bevorzugt denn Massenansammlungen, wer greift an? Die Taliban? Die Rechten? Die Linken? Die RAF? FBI? CIA? IRA? MfG FANTA4?


    Angesichts der sich abzeichnenden Entwicklungen entweder absolut ahnungslos oder Ängsten gegenüber ein grandioser Verdrängungskünstler oder will tatsächlich verschleiern oder wird gar dafür bezahlt.

    Was genau zeichnet sich denn für eine Entwicklung ab? Dazu gibt es meines Wissens dicke Bücher, die man kaum lesen kann
    und die sich in dem jetzigen Stadium der Diskussion gegenseitig widersprechen – alter Gemeinplatz aller historischen Wissenschaften: „Die Gegenwart ist zu einer objektiven Selbsteinschätzung nicht fähig!“ – weiß gar nicht mehr, wer das sagte, war aber bedeutend… o la la, aber hallo!

    „Ängste“ ist ein gutes Stichwort… die sind häufig sehr individuell ausgeprägt, bei manchen nehmen sie krankhafte Züge von Paranoia an, aber jeder hat sie. Verschleiert werden soll wohl die sich abzeichnende Entwicklung – womit wir dann bei der Frage wären, was sich entwickelt…

    Zum Thema Bezahlung: Stadt Duisburg entfällt, NRW eher auch und Bayern wird doch nichts in NRW bezahlen wollen. Schäuble
    ist’s wohl auch nicht, wir wurden doch alle zum Sparen aufgerufen! USA ist auch pleite. Es bleiben die Maoisten, mit ihren Heeren an unter Tarif tätigen Arbeitskräften und die gewattätigen Islamisten, finanziert von den Ölschaichs, die die Weltherrschaft anstreben! Obwohl wenn ich über den Schäuble nachdenke, der war doch schon Innenminister und wollte den totalen Staat im Internet einführen!!!

    In:
    https://loveparade2010doku.wordpress.com/plauderei/#comment-2933

    (Das ist wohl Dein Hauptpost zum Thema Manipulation)


    Variante eines groß angelegten Anschlags


    unbequeme, unnatürliche Variante eines natürlich verkleideten, aber gezielten großen Anschlags in Betracht ziehen


    Im Informations- und Frequenzzeitalter, wie dem unseren, gibt es jedenfals ausgeklügelte Möglichkeiten natürliche Optik für unnatürliche Vorgänge herzustellen. Die Massenpanik einer Loveparade ist davon nicht ausgenommen. Sie ist im Gegenteil hervorragend geignet und war speziell bei diesen Örtlichkeiten in Duisburg dazu geeignet.

    Was ist genau das Frequenzzeitalter? Wodurch wird es charakterisiert und wann beginnt es? Ist es seit technischer
    Nutzung von Welleneigenschaften zur Informationsübertragung? Seit Radio? Seit Funktelefon? Seit WLan? Mikrowellen? Radar?
    Ultraschall? Newton? Die Möglichkeiten sind zahlreich… Mehr Informationen bitte!


    Ich schrieb schon, dass man Panikgefühle von außen künstlich so erzeugen kann, als kämen sie von innen.

    Wo hast Du das schon geschrieben? Das hat glaube ich schon jemand moniert: Gefühle kommen immer von innen – es sind innere Empfindungen, Wahrnehmungen eines Zustandes, der nicht das Außerhalb des Körpers betrifft, sondern auf diesen Körper begrenzt ist – naja, dazu könnte man auch noch viel schreiben, aber gut.

    Zu den Erzeugungsverfahren bitte ebenfalls mehr Hintergrund-Informationen! Oder zumindest Literaturhinweise, auch wenn ich eine referierende Zusammenfassung besser fände.


    wie geschaffen zur Erzeugung einer Panik und für die erwähnte künstliche Nachhilfe, wenn sich Panik nicht eingestellt hätte.

    Bitte konkrete Ausführungen zu der künstlichen Nachhilfe. Handelt es sich um technische Vorrichtungen? Wie sehen sie
    aus? Funktionsprinzip? Wo sind sie auf den YT-Videos oder auf Bildern zu sehen, wo erkennt man, dass irgendjemand solche Geräte transportiert, montiert, bedient?


    Jemand hat diese Katastrophe gewollt und genial natürlich verkleidet locker herbeiführen können, weil niemand solche
    Absicht für möglich hielt und weil die psychosoziale und politisch – ethische Situation der Veranstalter durch die Bank bis herunter zur operativen Polizei etliche dafür hervorragend geeignete Schwächen aufwies

    Wer konkret kommt als Urheber in Frage? An wen denkst Du da konkret?
    Was meinst Du mit der politisch-ethischer Sitaution der Veranstalter? Und was sind dann auch ihre Schwächen? was macht diese Eigenschaften geeignet zum Herbeiführen einer Katastrophe? Werde bitte konkret.


    Man kann getrost davon ausgehen, dass die eigentlichen Akteure nicht bei den tatsächlich und öffentlich Verantwortlichen und Auszuführenden zu finden sind.

    Wieder: An wen konkret denkst Du? An welche Personen, Personenkreise? Politische Gruppierungen? Religiöse Gemeinschaften? Staaten? Firmen? Organisationen?


    Der natürlichen Auslöser, die von einer eventuellen, manipulativ transportierten Absicht ablenken könnten, gab es jedenfalls den Videos zufolge mehr als genug.

    Was meinst Du mit manipulativ transportierter Absicht? Und wie wurde sie transportiert?


    Warum die Masse sich dann als Ganzes wie verhalten und Tote hervorgebracht hat

    Wie hat sich den DIE MASSE verhalten? Ich selbst glaube nämlich, dass die Masse sich nicht verhalten kann, sie hat nämlich keinen Willen und kann deshalb nicht aktiv handeln. Handeln können nur einzelne Individuuen, die jedoch auch
    kollektiv handeln können, nämlich zur gleichen Zeit das Gleiche tun. Von der Masse am Unglückort kann man m.E. nicht
    viel mehr sagen, als dass sie wellenartig jeden größeren Impuls weiträumig übertrug und dass die individuelle
    Bewegungsfreiheit – worin die Entscheidungsfreiheit über das Wann und Wohin der individuellen Bewegung inbegriffen ist –
    extrem eingeschränkt war. Dennoch bewegten oder versuchten sich viele noch gemäß eigenem Willen zu bewegen, was eben Teil des Problems war und mit einer ELA-Anlage, mit einem Kommunikat an die vielen, vielen Individueen, einem
    zweckmäßigen Handlungsziel kollektiv zu folgen (etwa die Rampe hinauf zurückzugehen, oder wieder in Richtung der
    Vereinzelungsanlagen umzukehren) gelöst oder gemildert hätte werden können. Was in der Masse vor sich ging, ist vielleicht mit instinktivem Schwarmverhalten zu vergleichen, das wohl nicht mit kollektivem Handeln identisch ist… Aber ich bin kein Spezialist auf diesem Gebiet!


    Insbesondere aber dieses besagte deutlich erkennbare Knäuel von übereinander liegenden und ineinander verkeilten Menschen konnte, ja musste ein solcher tödlicher Auslöser sein und hat ja auch die Todesfälle hervorgebracht.

    Der letzte Kontext, in dem Du von Auslöser gesprochen hast, war „natürlicher Auslöser [der Panik]“, so dass ich hier
    verstehe, der Knäuel sei Auslöser der Panik gewesen. Mir gefällt die Rhetorik an dieser Stelle nicht: „… konnte,
    ja musste…“ – Was soll denn das? Aber das ist wohl „Geschmackssache“…


    Was künstliche Stimmungsmache betrifft ist beides in einer Masse möglich, positiv freudige oder negativ angstmachende.
    Sie ist möglicherweise auch schon gezielt an einzelnen Menschen möglich. Das Knäuel kann aber weder durch solche positive noch durch beängstigende künstliche Stimmungsmache entstanden sein.

    Der Beschreibung der Zustände und des Knäuels zwischen Treppe und Tunnelausgang kann ich folgen und stimme dem auch
    weitgehend zu, was sollen aber diese völlig überraschend ohne Bezug zum Vorangehenden eingeführten Sätze…? Danach gehts ein, zwei Zeilen wieder nachvollziebar weiter.


    Wollte jemand so etwas live gar gezielt auslösen, müsste er ansonsten schon wirklich lebensmüde oder vielleicht ein stämmiger Riese sein.

    Daran knüpfte wohl Felix Licht an… Ich lasse es mal stehen, denn Du, Bluemoon(sun) teilst ja F.Lichts Ansicht nicht – da bin ich übrigens ganz Deiner Meinung!


    Die Frage ist nur, wurde auch hier in der schon vorhandenen Masse nachgeholfen.

    Eine m.E. ZUVOR zu stellende Frage ist: Wer sollte ein Interesse daran haben? Und warum? Das wäre in der Rechtsprechung der Teil „Motiv“, dann schaut man nach „Gelegenheit“ (= die Lopa) und „Mittel“ (= tja? technische Vorrichtungen zur Erzeugung von Massenpanik? Telepathie?).

    Zu dem nachfolgenden Absatz (über Menschen, die entsetzt aus der Masse laufen) hätte ich gern einen Beleg – auch wenn ich selbst, weil ich schon einige Videos gesichtet habe – nicht zweifle, dass man eine solche, aussagekräftige Stelle finden wird. Aber so ist das nunmal: Nur nachprüfbare, also exakt nachgewiesene Belege belgen wirklich, alles andere bleibt nur unbewiesene Behauptung. Jemand, der ohne Vorwissen auf diese Seite kommt, kann nichts von diesem Beitrag anhand von Material, das nicht vom Urheber des Beitrags stammt, überprüfen – es bleibt eine in sich abgeschlossene Welt…


    Die Hauptfrage bleibt also dennoch, ob und wenn ja, wo genau das unbewusste Verhalten der Masse biologisch negativ oder
    positiv beeinflusst wurde, sodass dies dann den entscheidenden Einfluss auf das Druckverhalten in der Menge haben konnte.
    Also dass etwa im Fall künstlicher Angstmache viele innerlich und dadurch auch äußerlich zu unruhig wurden, wo normalerweise Ruhe bewahren möglich gewesen wäre. Das enorme Kletterbedürfnis allseits könnte eventuell ein Hinweis darauf sein. Muss aber nicht. Denn das ist in Folge des Drucks auch wieder äußerst normal.

    Also was? Ja oder nein? Kann sein, muss aber nicht? Schwarz oder Weiß? Deine Antwort: Beides oder vielleicht auch keines… Wo ist da der Erkenntisgewinn für den Leser?


    Das enorme Kletterbedürfnis

    …kommt nicht durch Manipulation, sondern weil es keinen ebenerdigen Ausgang aus der Situation gab, nämlich: Container,
    Mast oder Treppe. Tunnelausgänge waren ja durch die Menschenmassen verstopft, Rampe ebenso. Viele haben ja auch nicht gewußt, dass der Eingang eben die Rampe ist… Das erwähnt sogar (glaube ich) pizzamanne. Auf jeden Fall ist es
    in einem Augenzeugenbericht dokumentiert – ich liefere den Beleg (nicht wirklich gerne, weil es Sucharbeit bedeutet) auf
    Wunsch nach… Übrigens genau deshalb plädiere ich für das konsequente Aufräumen, Zusammenfassen und Kategorisieren:
    damit man weiß, wo eine solche Aussage zu finden ist, und nicht alle Berichte immer wieder durchsuchen muss.


    Also für Natürlichkeit ist reichlich gesorgt.

    So ein unschuldiger Satz. Aber das „gesorgt“ legt nahe, dass die „Natürlichkeit“ nicht von selbst, nicht natürlich da
    war… Wer für sie gesorgt habe, sagt der nachfolgende Absatz mal wieder nicht… Der nächste übrigens auch nicht, er
    vaariert nur das Hauptmotiv der Manipulation und organisierter Aktivität verborgener Mächte oder Mächtiger…


    Einen Moment lang habe ich überlegt, ob man sich vielleicht deshalb mit der Sicherheit sicher war, weil man auf positive künstliche Stimmungsmache setzte, da es damit in Berlin offenbar schon gute Erfahrungen gab.

    Aus einer bestimmten Perspektive eine „schöne“ Wendung: Also in Berlin sei schon positive künstliche Stimmungsmache
    eigesetzt worden – Beleg? Informationsquelle? Was ist da genau eingesetzt worden? Wirkungsprinzip? Urheber?
    Zweck? Mehr Informationen bitte oder zumindest Quellen, wo man darüber etwas erfahren kann!


    … hier war irgendwo zu lesen, dass in einer Sitzung davon die Rede war, dass man auf dem ganzen Gelände einen funktechnischen Feldversuch plante.

    Wo genau? Wenn Du schon etwas so lang ausführst und in die Diskussion einführst, dann setzte doch bitte Verweise.
    Übrigens habe ich auf dem hier verlinkten Telekomunikationsforum ( http://www.paforum.de/phpBB/viewforum.php?f=80 ) gelesen, dass zwischenzeitlich mit Digitalfunk, dann doch analog garbeitet wurde – könnte dies hinter dem Feldversuch stehen? Dass man flächendeckend den Digitalfunk ausprobieren wollte? Dem könnte man nachgehen und die Infos zusammentragen und aufbereiten. Wenn Du Lust hast, Dich da einzulesen, wäre das sicher von Nutzen!


    ein bewusstes Massenpanikerzeugungskonzept mit offenem Ausgang aber in optisch natürlicher Verkleidung. Der wahre, hinterste Grund muss für mein Empfinden Absicht gewesen sein. Jemand wollte eine Katastrophe und er plante sie so genial verdeckt…

    Wieder die Frage: Wer steht denn Deiner Meinung dahinter? Und warum? Wozu sollte dieses Experiment (?) dienen? Wollte man die Effizienz des Katastrophenschutzes im Ruhrgebiet erproben?

    Wie steht es übrigens mit der Idee, die zumindest in den ersten Tagen nach dem Unglück von manchen Politikern – ich meine, v.a. vom Innenminister Jäger – posaunt wurde, dass nämlich die Polizei die oberste, letzte Entscheidungsinstanz im Genehmigungsverfahren für öffentliche Veranstaltungen – darunter würden dann auch (politische) Demonstrationen fallen – sein soll und ein Verbot aussprechen könne, wenn sie Sicherheitsbedenken hätte. Das müsste man juristisch
    aufarbeiten: wäre dies nicht eine verfassungswidrige Zusammenlegung von gesetzgebendem und ausführendem Organ? Könnte man auf diese Weise Demonstartions-Verbote legalisieren, die heute legal nicht auszusprechen sind? Um
    sich etwa gegen politische Gegner abzusichern? Hier steckt geheimnistuerisches Potential, wenn überhaupt… Will nicht
    jemand diese Hypothese juristisch erhellen? Das würde mich tatsächlich interessieren, denn es wird von Bedeutung sein, wenn man die zu erwartenden offiziellen Konsequenzen aus dem Unglück richtig beurteilen will…


    kluge Manipulation an eben diesen Verantwortlichen und anderen kleineren ‘Nummern’ durch dritte Unbeteiligte, halte ich für sehr wahrscheinlich.

    Genauer? Wer manipuliert und wie? Wen meinst Du mit den „dritten Unbeteiligten“, die wohl Mittelsmänner zwischen den öffentlichen Akteuren (Veranstalter, an der Organisation beteiligte Mitarbeiter der Stadt und Polizei sind gemeint, nehme ich an) und den im Schatten bleibenden Dunkelmännern sein sollen?


    die geeigente Befindlichkeit von Stadt Land Region

    Was meinst Du damit genau? Dass Duisburg pleite ist? Oder dass das Rurgebiet als Standort von Bergbau und Schwerindustrie, also Wirtschaftszweigen des 19. und 20. Jahrhunderts – ich mutmaße ohne Volkswirt zu sein – auf dem absteigenden Ast im digitalen Zeitalter ist? Probleme mit Zuwanderung? Abwanderung von Jugend? Werde auch hier bitte konkret, weil die Aussage wie sie da steht, – in meinen Ohren – überhaupt keinen Inhalt transportiert, sondern eine mehrdeutige, im Grunde leere Floskel bleibt.


    Alle die jetzt lauthals nach Verurteilung rufen, sollten mal innehalten, inwieweit sie selber zu dieser Gesamtsituation beigetragen haben. Da gehören wir alle dazu.

    Und wieder: Welcher Gesamtsituation genau? Dass Duisburg pleite ist und dennoch feiert? Dass junge Menschen sich in
    Deutschland vergnügen, während in Pakistan Leute zu tausenden ertrinken? Dass auf einer Veranstaltung in Deutschland
    eventuell sogar Minderjährige sehr freizügig auftreten, während in der Boulevardpresse eine Untreueaffäre, oder
    wahlweise ein Prozess wg. FVergewaltigung oder zur Abwechselung ein Prozess wg. bewußt ungeschützten Sexualverkehrs trotz HIV-Infektion den Massen dargeboten wird? Meinst Du das mit Gesamtsituation? Meinst Du Eva Hermann? Oder noch etwas anderes…


    Zur Zeit läuft ein Film über den 11/9/01 WTC-Crash, wo angeblich auch solches menschliches Fehlverhalten, persönliche
    Abneigung, Feindschaft zwischen Verantwortlichen, Konkurrenz etc. die notwendige Wachsamkeit und Handlungsoptionen ausschaltete, die die Katastrophe hätte verhindern können.

    Jetzt kommt es: also moralischer Verfall, gegen den Du anschreibst! Mein – vielleicht anmaßender – Vorschlag: Engagiere Dich in Deiner Umgebung, statt die Welt zur Umkehr aufzurufen!

    War dann vielleicht der Zweck „dieser üblen Absicht“ der Gesellschaft ihre gesellschaftliche Verkommenheit vor
    Augen zu führen? War es etwa die Kirche, die das Ganze angestiftet hat? Der DEUTSCHE Papst hätte da sicher perfekte Kontakte! (Sorry, die Konzentration und Disziplin lässt wieder nach…)


    Ehrgeiz der Ruhrmetropole, Stadt- und Landesfürsten, die Lügen für’ s Image, der finanzielle und wirtschaftliche Druck, die politische Konkurrenz, das Medienereignis

    Aha, jetzt fülltst Du die „Gesamtsituation“. Naja, aber in welcher konkreten kausalen oder finalen Beziehung steht diese „Gesamtsituation“ nun zum Unglück, wie es mutmaßlich abgelaufen ist?

    Heute habe ich keine Lust mehr, das ist so schweineviel Text, ich habe nicht mal alle Erläuterungen von Bluemoon(sun) durcharbeiten können – das ist rhetorisch natürlich unklug, dies zu zugeben -, und bewirken wird dieses Massentexten wohl nichts, wenn schon pilsbierchens und bös‘ pointierte Kommentare nichts bewirkt haben… Liest doch ehe keiner, nichtmal Bluemoon(sun)…

    Beste Grüße
    N.N.

    • Bös
      Posted 21. September 2010 at 21:20 | Permalink | Antworten

      @Nobody Noname: Du es reicht auch mal von deiner Seite so langsam! Bluemoonsun ist von anfang an dabei. Nur ist es Quatsch so drauf zu Pochen, das die und diese Entdeckung von dem und diesem ist.Da könnten ja Daphne und ich sagen wir haben euch Material geboten, denn wir haben die meisten Videos gefunden und hier eingestellt. ABER ES GEHT DARUM GEMEINSCHAFTLICH DIESE ANGEFANGEN ZU HABEN UND AUCH ZU ENDE ZU FÜHREN!Ich hatte Anfangs lange selbst schon durch Interesse am Fall, mir zig Videos angeschaut und bin nicht erst seit hier, auf die Idee der Aufklärung gekommen. Das fehler der seite selbst aufgetaucht sind, war mir eh klar. Wer sich im Netz auskennt, weiss wie andere Seiten dieser Art aufgebaut sind, hier hat es sich nun mal so entwickelt mit der Seite nach und nach. Wenn hier niemand, niemanden einigermaßen trauen kann, dann kannst du sowas sowieso vergessen. Kommt wieder zur Hilfe für Opfer und Angehörige zurück, denn deswegen mach ich hier mit.

      • Nobody Noname
        Posted 22. September 2010 at 01:45 | Permalink | Antworten

        Bös, Du hast ja recht, dass es nicht lohnt, auf einer Urheberschaft an Beiträgen zum Aufklärungsprozess zu bestehen – das tue ich gar nicht, da ich bis vor kurzem nichts beigetragen habe, was solche Aufklärungsarbeit auch nur erleichtern würde. Was könnte ich dann also für mich beanspruchen?

        Die techische Seite dieses Blogs ist überhaupt nicht Gegenstand meiner Amerkungen gewesen, denn auch hierzu fühle ich mich nicht berechtigt – davon verstehe ich einfach zu wenig.

        Aber ich kann sehr wohl überzeugende und nicht überzeugende Argumentationen, gehaltvolle Beiträge und Gerede unterscheiden… Genau darauf habe ich abgezielt: dass man sich entweder qualifiziert äußert und zwar so, dass jedermann den Ausführungen folgen kann und sie ggf. anhand des deswegen ausgewiesenen, so zu sagen „zitierten“ Materials überprüfen kann!
        Viele – aber keineswegs alle, das betone ich hier ausdrücklich – Beiträge von bluemoon(sun) genügen diesen Kriterien nicht.

        Es war sicher unklug, bluemoon(sun) und Felix Licht in einem Post abzuarbeiten, auch wenn inhaltlich zunächst nichts dagegen sprach… Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen, aber ich hoffe, dass Beiträge wie der von Jolie ( https://loveparade2010doku.wordpress.com/plauderei/#comment-3034 ) es wieder unversehrt herausholen werden…

        P.S.: Das wird Dich sicher ärgern, aber ich habe noch einen Riesenhappen – sieh den mal als Zusammenfassung zum Thema „künstlich verstärkte Panik“😉 Aber im Augenblick traue ich mich nicht so recht, den zu posten… das ist ja wieder so ein Herumgenölle entlang der Posts zu diesem Thema…

        • Bös
          Posted 22. September 2010 at 12:24 | Permalink | Antworten

          Das kann man so hinnehmen und auch akzeptieren deine Ausführung, aber ab hier, versuchst du dich auch zu profilieren, Zitat:

          „P.S.: „Das wird Dich sicher ärgern, aber ich habe noch einen Riesenhappen“

          und das wars, mit solchen seltsam denkenden Menschen in Richtung Profilieren, hab ich kein Vertrag, bei dieser traurigen LP Angelegenheit.Thema durch für mich.

        • Posted 22. September 2010 at 12:34 | Permalink | Antworten

          Können wir bitte diese unkonstruktive Thematik nun beenden? Auch @Nobody Noname: es braucht ganz sicher keinen weiteren Beitrag dazu.

          Danke.

  29. Shredder72
    Posted 21. September 2010 at 19:30 | Permalink | Antworten

    Liebe Leute,

    ich verfolge diese Seite quasi vom ersten Tag an als jemand, der das Unglück um eine Stunde verpasst hat. Obwohl ich nichts von dem Unglück vor Ort mibekommen habe und mir demzufolge auch nichts passiert ist, bin ich sehr an einer Aufarbeitung des Geschehens interessiert, da mich das Ereignis trotz Nichtbeteiligung stark mitgenommen hat.

    Ich appelliere deshalb an die Vernunft aller, diese wirklich gute Seite, von der mit Sicherheit sogar die Staatsanwaltschaft zehrt (Vermutung meinerseits), nicht in die Kategorie „Kindergarten“ abdriften zu lassen.

    Es ist richtig, dass hier keinerlei Vermutungen geäußert werden sollten, die nicht belegbar sind.

    Auch richtig ist es aus meiner Sicht, dass hier nicht irgendwelche Streitigkeiten aufgrund diverser Eitelkeiten ausgetragen werden sollten.

    Auch finde ich es albern, quasi irgendwelche Copyright-Rechte an der Entdeckung des Gullis als eine mögliche Ursache festzustellen.

    Das alles gehört m.E. nicht hierhin. Bitte reisst Euch an dieser Stelle zusammen und investiert Eure Kraft in die Aufklärung der Sache.

    Und, Bluemonsoon, Kritik gehört zum Leben und diese darf geäußert werden. Deshalb gleich beleidigt den Kopf in den Sand zu stecken und auf eigene Faust weiter machen zu wollen, steht Dir frei. Erwachsen find ich dies nicht.

  30. Shredder72
    Posted 21. September 2010 at 21:45 | Permalink | Antworten

    Ich möchte etwas zum Thema Verschwörungstheorien im allgemeinen schreiben:

    Verschwörungstheorien kommen immer wieder m.E. aus zwei Gründen ins Spiel: Entweder erscheint das Ereignis der Katastrophe in Punkto Planung und Ausführung zu genial, als das dies nur von verschwörerischen Kräften durchgeführt worden sein kann. (Der Al Quaida hat man nicht wirklich einen so – im perversen Sinne – genialen Anschlag zugetraut. Also muss es doch z.B. die CIA gewesen sein – wie es von manchen Anhängern dieser Theorie geäßert wurde).
    Oder aber die Ursachen einer Katastrophe sind zu banal und einfach, dass man es nicht fassen möchte, dass darin die Ursache liegen soll (Das kann sich z.B. bei dieser Katastrophe bewahrheiten).

    Das Gemeinsame: Die Verschwörer sind dabei immer wieder die perfekten Verbrecher. Es gibt nie wirklich echte Beweise.

    Keine Katastrophe wurde jemals so gut dokumentiert, wie die der Loveparade-Katastrophe. Ich bin mir sicher, dass – wenn es sich hier um einen Anschlag gehandelt hat – es ganz sicher einen Beweis auf Video geben müsste. Und diesen Beweis konnte hier bisher niemand auf den Tisch legen.

    Es ist (auch für mich) halt absolut deprimierend sich mit dem Gedanken anzufreunden, dass eine solche, gefährliche Stolperfalle nie wirklich als eine solche erkannt wurde. Letztendlich von allen:
    Die Planer haben dies nicht gesehen.
    Die Polizei hat dies nicht gesehen.
    Und auch wir Besucher haben den auf dem Boden liegenden Zaun zur Kenntnis genommen, mehr auch nicht. Aber das war nicht unser Fokus, er musste auch nicht sein; wir wollten nach einigen Stunden in der Stadt endlich auf das Gelände.

    • Posted 21. September 2010 at 22:41 | Permalink | Antworten

      Yep, sehr gute Ergänzung und Analyse, Shredder72.

      Humans simply can’t understand something simple can be *so* catastrophic. Simple things are around us everyday, – we can better look for them, and avoid danger in the future, than denying them and look for conspirators and conspiracies.

      I agree with you there would be evidence in the video’s: count the camera’s in the audience, at least one should have noticed.

      Enfin, let’s move on, searching for video’s.
      Who is editting them all together? Wasn’t Helge working on it..? I can’t recall the name, i think ;-/

      • bluemoonsun
        Posted 23. September 2010 at 03:01 | Permalink | Antworten

        @ Jolie

        Es ging NICHT darum, wer hier was beigetragen oder wer den Gulli entdeckt hat oder gar, dass ich als Mensch Aufmerksamkeit suchen würde. Ich bin auch nicht böse, auf irgendjemand. Aber wenn es zu weit geht, muss man Grenzen setzen.

        Was ich bei Nobody-Pilsbierchen entschieden zurückweise, hat bei ihm nichts, aber rein gar nichts mit hilfreicher konstruktiver Kritik zu tun, für die ich immer offen bin. Es ist etwas völlig anderes. Das jetzt hier konkret aufzudröseln führt zu weit, vielleicht gelegentlich in meinem Blog. Ein System subtiler Attacken, das aber nur der Betroffene selber wahrnehmen kann. Selbst, wer alles im Blog mitliest, kann das aus seiner Perspektive nicht unbedingt nachvollziehen. Das aber tun und können schon rein zeitlich die wenigsten. Wenn es Menschen in seinem Umfeld gibt, die gelernt haben, sich sehr aufmerksam mit der gleichen Qualität wie für die eignene, so auch für die Situation des Anderen zu interessieren und vom Anderen her ergebnisoffen zu denken vermögen, besteht eine Chance, das sie die Reaktion des Betroffenen auf solche Attacken hin richtig erkennen. Das ist aber noch sehr selten der Fall.

        Angesichts meiner Vorerfahrung bin ich aber doch erstaunt, dass sich dieses Phänomen hier im Blog jetzt auch zeigt. Ich bedaure das sehr, weil es Gift für jegliche Art von Miteinander ist und speziell für die gute Arbeit, die hier geleistet wird. Aber wie gesagt, das sollte die Ehrlichen dennoch nicht abhalten, im Guten weiter zu machen.

        Die Wahrheit hat die Kraft sich durchsetzen.

  31. Caro
    Posted 22. September 2010 at 15:57 | Permalink | Antworten

    Ich verfolge erste seit einigen Tagen diese Seite und möchte auch einfach wissen, wie das alles passieren konnte. Diese Diskussionen gehören hier einfach nicht hin. Es ist viel wichtiger, dass man sich weiter konzentriert das Ganze aufzuklären.

    • bluemoonsun
      Posted 23. September 2010 at 02:09 | Permalink | Antworten

      @ Caro,
      wenn du wirklich neu bist und nicht ein alter Hase in neuem Gewand, dann zu deiner Info

      aber auch @ poveparade2010doku/Martina

      ich sehe gerade erst, dass hier auf der Seite durch die Verschieberei die Daten völlig verändert und durcheinander geraten sind.
      Wer wie Caro seit kurzem mitliest, erhält dadurch ein völlig falsches Bild. Und alte Hasen wie Pilsbierchen sehen die Chance in neuem Nobody-Noname Gewand altes neu aufzuwärmen.

      Meine ersten Beiträge von ca. 24. August erscheinen hier unter 21. September. Ein ganzer Monat! Und dazu einer, in dem viel passiert ist. Ich habe seither mit Ergebnis recherchiert und dadurch auf meine anfängliche Frage eine sehr überzeugende aber auch überraschend natürliche Antwort gefunden habe, die inzwischen allseits bekannt ist.
      Diese Seite verstellt die Entwicklung vollkommen. Es dürfte doch möglich sein, die Daten korrekt nachzutragen.

      • Posted 23. September 2010 at 10:50 | Permalink | Antworten

        Die Zeitänderung bei Verschiebungen ist natürlich unschön, wir bemühen uns ab sofort, die Zeit immer mit einzutragen. Wenn es irgendwo nachgetragen werden soll, bitte kurze Mail an uns mit Link und nachzutragendem Datum.

      • Posted 23. September 2010 at 14:25 | Permalink | Antworten

        @bluemoonsun:

        „Wer [..] seit kurzem mitliest, erhält dadurch ein völlig falsches Bild. Und alte Hasen […] sehen die Chance […] altes neu aufzuwärmen.“

        und

        „wenn du wirklich neu bist und nicht ein alter Hase in neuem Gewand“

        Warum bist Du so verdächtig? Du weisst nicht was Caro denkt, Pilsbierchen sieht u.s.w.

        In der Tat, Du weisst nicht wer Nobody Noname ist, aber ähnlich weisst auch niemand wer Bluemoon(sun) ist. Ich kenne nur 5 Namen hier: Martina, Daphne, Helge, Lothar und meine eigene Name.

        Es geht um Informationen. Der Text muss gut lesbar angeordnet sein. Beim Verschieben geht es nicht um die Beiträge von Dir, Bluemoonsun, in ein schlechtes Licht (no pun intended Felix ;-)) zu stellen. (Wie sagt man das aufs Deutsch: ’nicht zu verunglimpfen‘??)

        Kurz: ich würde es schade finden, als Deine Beiträge sich nur konzentrieren auf sachen wie der Plauderecke ;-/

      • Pilsbierchen
        Posted 23. September 2010 at 18:04 | Permalink | Antworten

        @bluemoonsun

        Und alte Hasen wie Pilsbierchen sehen die Chance in neuem Nobody-Noname Gewand altes neu aufzuwärmen.

        Ich erkläre hiermit, dass ich nicht Nobody Noname bin.

        Für mich war das Thema mit meinem Kommentar vom 29.08.2010 beendet, weil ich danach nicht den Eindruck hatte, irgendetwas bei Dir bewegt zu haben.
        Andererseits konntest auch Du mich nicht mit irgendeinem Deiner späteren Beiträge überzeugen, umzudenken.
        Alles was ich zum Thema „Verschwö…“ ähhh „künstliche Panikmache“ zu sagen hatte, habe ich gesagt.

        Ich hätte gar keine Veranlassung gesehen, nach der vielen Zeit, die ich damals für meine Antwort geopfert hatte, mich erneut hinzusetzen um schon längst gesagtes mit anderen Worten zu wiederholen. Wozu denn?

        Meine Meinung hatte ich gesagt und die hat sich bis heute nicht geändert.

      • Nobody Noname
        Posted 23. September 2010 at 22:07 | Permalink | Antworten

        @ bluemoonsun:
        Zunächst sei auch meinerseits versichert, dass ich nicht pilsbierchen bin, ihn nicht einmal außerhalb dieser Plattform kenne. Vielleicht ist Dein Verdacht dadurch entstanden, dass ich seine Kommentare in meinen Ausführungen hinzugezogen habe und mich auch an anderer Stelle enthusiastisch über seine Synchronisierungs-Arbeit geäußert habe.

        Sodann nimm bitte meine Entschuldigung für das „Aufwärmen von altem“ an. Das war sicher unklug und überhastet, zumal ich dann in meinem ersten diesbezüglichen Kommentar vor allem auf Kommentare von jemand anderem Bezug genommen hatte.

        Wie Du selbst ganz richtig feststellst, entsteht für einen neuen Besucher hier ein „völlig falsches Bild“. Das ging mir genauso, und genau deshalb habe ich auch geschrieben, was ich über bestimmte Hypothesen denke.

        Es hat mich selbst ungeheuer gestört, als ich versuchte, mich durch den zu dieser Zeit noch etwas unübersichtlichen Blog zu lesen und auf eben diese Ausführungen stieß. Als dann vor einigen Tagen die Hypothesen über „kickboxende Killerkommandos“ auftauchten, verlor ich die Geduld und schrieb los, weil ich meinte, durch eine ausführliche Kritik künftigen Lesern zu verdeulichen, dass diese Seite sich um echte, nachvollziehbare und duch Quellen gesicherte Informationen bemüht.

        Es war wie schon gesagt unklug und überhastet…

        Ich werde nun diesen Rat im #comment-3048 des Admins hier befolgen, und auch die sehr schlichten aber um so zutreffenderen Vorschläge in diesem #comment-3034
        und diesem #comment-3087 Kommentar von Jolie zu verinnerlichen versuchen. Das einzig Sinnvolle scheint mir – wie auch einige andere hier vorgeschlagen haben – dass wir uns auf sachliche und zielorientierte Arbeit konzentrieren.

        Es grüßt
        N.N.

  32. Shredder72
    Posted 23. September 2010 at 19:45 | Permalink | Antworten

    In diesem Blog wurde so manches Mal versucht herauszufinden, was die Beweggründe waren, die zum Übersteigen und Überspringen von Menschen in der Nähe der Treppe geführt haben sollen.

    Ich bin der Ansicht, dass es sich dabei um Verzweiflungshandlungen gehandelt hat. Einigen anderen Interpretationen kann ich nicht folgen.

    Aber warum eigentlich interpretieren? Wäre es nicht sinnvoll, einen Aufruf nach genau diesen Beteiligten zu starten und sich deren Sicht anzuhören? Glaubt Ihr, dass sich jemand melden würde?

    Dann kann möglicherweise die ein oder andere Interpretation widerlegt bzw. bestätigt werden!

    Falls es derartige Berichte geben sollte, bitte ich um Nachsicht. Ich verfolge das Blog zwar, aber alles gelesen (in bezug auf Augenzeugen) habe ich nicht.

    • Posted 23. September 2010 at 20:33 | Permalink | Antworten

      Irgendwer hatte mal in einem Augenzeugenbericht sowas geschrieben, dass sie nicht anders konnten, als über die Leute hinweg zu klettern oder so. Leider finde ich das jetzt nicht auf anhieb wieder.😦

      Es ist ja auch die Frage, ob es DEN EINEN Beweggrund gab, oder ob es nicht doch so viele Beweggründe gab, wie Überkletterer selbst. Sicherlich gab es auch noch Leute, die ebenfalls gerne überklettert hätten, aber dann nicht dazu gekommen sind, weil sie sich z.B. nicht aus der umstehenden Menge befreien konnten oder weil sie sich nicht getraut haben oder weil sie daran gehindert wurden oder weil inzwischen die Einsatzkräfte kamen oder weil der eigentliche Weg über die Rampe langsam frei wurde…oder weil sie einfach nicht so egoistisch handeln hätten können oder wollen. Who cares? Das einzige, wobei ich mir relativ sicher bin, ist: Einzelne, erste Überkletterer hatten eine Vorbildfunktion für nachfolgende Überkletterer. Als bei einigen erst mal die Hemmschwelle gefallen war, da haben sich weitere Personen (aus welcher Motivation heraus auch immer) gedacht, „das mache ich auch“.

      Wo sollte man so einen Aufruf starten? Ich könnte mir vorstellen, dass im Nachhinein von den betreffenden Personen, sofern sie sich überhaupt Gedanken darüber machen, ihr Verhalten in dieser Extremsituation dann wieder relativiert werden wird, um es ggf. in einen sozialverständlichen Kontext zu bringen (z.B. „Ich hab nur überlebt, weil ich über die anderen drüber geklettert bin“ – was aber so ja nicht stimmen kann, da tausende andere nicht geklettert sind, aber trotzdem noch leben). Am Rand des Menschenknäuels war das Motiv bestimmt auch oft eine Blackout-Reaktion, in der man vor lauter Panik gedacht hat: „Wenn ich jetzt nicht drüber klettere, dann stürze ich auch hinein“.

  33. Nobody Noname
    Posted 23. September 2010 at 21:04 | Permalink | Antworten

    Da ich jetzt nicht recht weiß, wohin damit, poste ich es hier, dann kann man ggf. an passende Stelle verschieben, anderenfalls störts hier wenig.

    Hier „herausgesiebte“ Informationen zum Thema „Kommunikation“, die auch als Ansatzpunkte für vertiefende Recherchen dienen könnten. Sie stammen alle aus einem Forum für Veranstaltungstechnik (Link führt sofort ins LP-Unterforum), wo Veranstalter reden, die Veranstaltungen veranstalten… Zusammengekommen ist nicht wirklich viel, aber vielleicht regen die paar Krümmel jemand an. Oder es kommen noch Informationen hinzu.

    Hasenfuß schreibt in seinem Kommentar :


    in der literatur wird die „front to back communication“ als wichtiges element zur verhinderung
    zu hoher drücke in menschenmengen erwähnt. wenn die leute hinten aber gar nicht hören können,
    was wenige reihen vor ihnen gerufen wird, drängen sie immer weiter nach vorne.

    bernd häusler referiert Empfehlungen zu Sicherheitsdurchsagen aus einem Sicherheitskonzept eines (nicht näher bezeichneten) Veranstaltungshauses:


    Eine sachliche Bezeichnung des Durchsage/Räumungs-grundes wird als sinnvoll angesehen, „wenn ein Mülleimer brennt, brennt eben ein Mülleimer“. Wenn es nach Feuer riecht, vielleicht auch erst auf dem Fluchtweg, dann ist der Gast darauf vorbereitet. Die sehr beliebte „technische Störung“ löst bei Brandgeruch Panik aus: …es brennt, man riecht es, ich wurde belogen, ich weiß es besser…

    mechwerkandi schreibt in seinem Kommentar :


    Ein Megaphon ist ein Kommunikationsmittel geringer Reichweite.
    Der Einsatz setzt eine Führung von vorne zwingend voraus…

    Wenn es keine solche Führung gab, würden solche Geräte nicht nützen.

    Er ergänzt in einem weiteren Kommentar :

    Angesichts des Alters, der Ausbildung und des sozialen Umfeldes der anwesenden Ordnungskräfte hätte mich ein solches Tun [= Intiative ergreifen und die lokale Führung eigenverantwortlich übernehmen] aber mehr wie überrascht.

    Wie das soziale Umfeld der Ordnungskräfte ist, interessiert mich persönlich nicht, aber es könnte interessant sich, damit zu befassen, was für Leute denn so auf den Videos zu sehen sind (Alter, Auftreten, Handlungsweise), oder nach anderen Informationen z.B. zur Professionalität (Ausbildungsgrad, Berufserfahrung) der Securityleute und Verteilung auf dem Gelände zu stöbern…

    Der hier bekannte Augenzeuge Hitower berichtet in seinem Kommentar , dass er keine Megaphone und Hinweisschilder im Einsatz gesehen hätte. Auch hörte er keine Durchsagen, nicht einmal wirklich die Musik, als er unten am Fuß der Rampe war. Außerdem: „Im und Vorm Tunnel gab es diese [Beschallungsanlagen] auch nicht! Nur früh im Zugangsbereich stand mal ein Polizeitransporter mit Hörnern drauf“

    Hitower berichtet außerdem zur Stimmungslage und Orientierung in diesem Kommentar :
    Ich kann es nur wiederholen:
    Uns sind schon vorher panisch wirkende Menschen (Heulend) mit den Worten: Ich will hier raus… entgegen!
    Und das mit teilweise brachialer Gewalt, also einfach durch die Menge raus!
    Meine Freundin ist nicht groß (1,60) und sie sah da unten eigendlich auch nur Köpfe, was sicherlich nicht gerade förderlich ist für so eine Situation wo
    nur gedrückt und geschoben wird! Bei jeden ist die Schwelle zur Panik evtl. anders und lt. ihrer Aussage hatte sie schon Angst!
    Da es aber Leute gab die nicht dem „Hauptstrom“ folgten und quer durch die Massen sind war es in meinen Augen noch schwieriger eine Richtung beizubehalten…

    Zumal ich auch beim wiederholten Male der Sichtung von Bildern und meines Videos nicht feststellen kann, das es eine Ausreichende Beschilderung „Eingang/Zugang LoPa“ gegeben hat! Der Ausgang hingegen war großflächig und Bunt beschildert…für Bahnreisende…

    Auf dem Gelände selber gab es auch nur Große „Ausgangsschilder“, Notausgangsschilder und POLIZEI Ballons…

    Grundsätzliches Hintergrundwissen zum Thema BOS-Funk . (BOS-Funk? ist ein nichtöffentlicher UKW-Funk, der von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) genutzt wird. Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/BOS-Funk)

    Hervorzuheben und zu untersuchen ist v.a. die Behauptung: Wie der Veranstalter und seine Firmen (Technik, Security) miteinander kommunizieren, interessiert bei den Behörden im Vorfeld meistens erst Mal keinenIst das so? Das gäbe ja Raum für technische Inkompatibilität der Kommunikationsmittel z.B. zw. Security und Polizei. Kann jemand diese Behauptung mit verlässlichen Erfahrungen verifizieren? Gibt es (oder gibt es keine) diesbezügliche Regelung, Verodnung?

    Joerg Roeser von der Fa. ProAudio Eventing KG, die bei der LP tätig war, gibt einige Informationen zur Kommunikationsstruktur und technischer Ausstattung.

    Unter Berufung auf die PK des Innenminsteriums sagt TomyN in diesem Kommentar , es habe eine Durchsage an einem der Tunneleingänge gegeben. Sinngemäß etwa: „Stau im Zugangsbereich – keine Besucher mehr in den/die Zugangstunnel lassen und Besucher wieder rausholen“
    Ist der PK-Mittschnitt oder -Skript hier bereits dokumentiert? (In der im Zeitprotokoll verlinkten steht es anscheinend nicht.)

    Hitower verweist in seinem Kommentar :
    Laut einer Großen Deutschen Zeitung mit 4 Buchstaben soll es rund 294 Funkgeräte des Typs GP680 UHF gegeben haben für die rund 1050 Ordner.

    N.N.: Das sind Motorola-Geräte mit diesen technischen Daten (tinyurl funktionierte nicht):
    http://www.motorola.com/staticfiles/Business/Products/Two-Way%20Radios-Licensed/Portable%20Radios/GP%20Professional%20Series/GP680%20Portable/Documents/Static%20Files/GP680_SpecSheet_Ge_lo.pdf?localeId=251

    simonstpauli verlinkt in seinem Beitrag zwei Berichte und ein weiteres Forum, das in einem separaten Kommentar ausgewertet wird:

    Kölner Stadtanzeiger 30.7.10: „Funklöcher und Unstimmigkeiten“

    Der Westen 03.08.2010: „Polizist hatte kein Funkgerät“

    und ein Thread in funkmeldesystem.de „(Ihre Quelle für Informationen über deutsche BOS)“

  34. Posted 25. September 2010 at 01:08 | Permalink | Antworten

    Ich glaube das diese Gespräche mehr hier gehören…. Deswegen meine Reply auf (dat eindeloze gezeur Kommentar over de corpulente persoon) hier

    Jolie, I don’t want to continue telling facts about the corpulent person now. I’ve done it already (too much) before in detail and if somebody does not like to read it or does not want to recognize what’s been shown by the pictures, I can’t do something more at this point. It is important for us, here on the DOKU-blog, to find out if and when people might have been died far away from the human coil and you’ve also pricked up your ears when the question came up that a Dutchman came to death at the lamp-pole. It looks to me that for some people these obese person might be such a thing as the embodiment of the desire for the survival of a disaster, and so I do not want to refute it to them any longer.

    Sorry for my bad English…

    Ich möchte mich zu der Person jetzt nicht mehr weiter äußern. Ich habe dies hier schon (viel) zu ausführlich getan und wenn es einzelne nicht lesen oder nicht so sehen wollen, wie es die Bilder belegen, dann kann ich an diesem Punkt nichts mehr tun. Für uns hier im DOKU-Blog ist es wichtig, heraus zu finden, ob und zu welchem Zeitpunkt Personen abseits des Knäuels verstorben sind und auch du hast ja aufgehorcht, als die Rede davon war, dass ein Niederländer an einem Mast zu Tode kam. Wenn die korpulente Person aber für einige Leute so etwas ist, wie die Verkörperung des Wunsches nach dem Überleben dieser Katastrophe, dann möchte ich das jetzt auch nicht weiter widerlegen.

    Sorry Micha, that is not what I am saying…😉 I say: there is no need to speculate what happened to the corpulent person.

    The fact that persons have been moved, has been discussed allready early August.

    Bottom line: No need to speculate what happened to the corpulent person. Pure speculation, no facts at all. It is not fair to suggest I did not read the topic, Micha. I’ve read all suggestions, comments, photo’s video’s and I wish I had not: I was appelled by the level of speculation.

    I have been in doubt, if i was going to keep on reading this site, because of this topic, and the topic of the organized killers, artificial panic.. You can read my doubts elsewere. I did not want to bother you or anyone with it.

    What is it that you say that „ein Niederländer an einem Mast zu Tode kam“? I do not know of any „Mast.“ And „aufgehorcht“? „been listening for“? What are you talking about? I am subscribed to this site and the comments. After weeks of silence I finally decided to respond to Felix Licht. http://www.jolie.nl/weblog/2010-7/de_onbevattelijke_beelden_uit_Duisburg.html (all Dutch, except for some comments ;))

    Enigzins😉 teleurgestelde😉 Groetjes😉
    Jolie

    P.S.: Please, do not reply in English, I understand German: I have many German friends, it is just my typing is slow because of the hard Grammar ;-}

    • Micha
      Posted 25. September 2010 at 01:58 | Permalink | Antworten

      Gute Idee Jolie, ich habe im anderen Kommentar gerade einen Wegweiser hier her aufgestellt.😉

      Wir möchten in diesem Blog die Zusammenhänge des Unglücks aufklären und dabei ist es eben doch wichtig, solche Sachen nochmals zu diskutieren, denn wir wissen heute bedeutend mehr, als noch vor zwei Monaten. Nicht zuletzt deshalb wissen wir heute mehr, weil wir die Dinge immer wieder diskutiert haben und erst dabei zu neuen Erkenntnissen gekommen sind. Wir Deutschen machen eben alles immer sehr gründlich.😉 Es ist uns wichtig z.B. herauszufinden, ob der Polizeiwagen etwas mit dem Verunglücken der Person zu tun hat und ob das Opfer unter oder bei den Menschen lag, welche die Weber-Fotos zeigen. Das sind alles Puzzlestücke, die man zusammen setzen kann – aber nicht muß.

      Aufhorchen = Bei einer Sache besonders aufmerksam werden (aandacht tonen). Mit dem Niederländer, der an einem Mast zu Tode kam, meine ich das dort. „wo man das Profil hochklettert“ = den Lichtmast hochklettern.

      Sei bitte nicht enttäuscht, bestimmt reden wir ja nur aneinander vorbei.🙂

      • Bös
        Posted 25. September 2010 at 15:37 | Permalink | Antworten

        „Wir Deutschen machen eben alles immer sehr gründlich. ;)“

        Nein Micha, hier arbeiten auch nichtdeutsche an der Seite mit😉

        • Micha
          Posted 25. September 2010 at 15:49 | Permalink | Antworten

          Ich weiß doch, Bös😉 Das sollte eine kleine Anspielung auf den Ruf sein, den „die Deutschen“ im Ausland wohl haben sollen. Ob da was dran ist, weiß ich nicht.😀

          • Posted 25. September 2010 at 16:10 | Permalink | Antworten

            Hihi.. ich habe wirklich sehr gute Deutsche Freunde, for more than 23 years (god I am getting old ;)) Die „Ruf“ (Ordentlichkeit, Gründlichkeit, Reinheitsgebote) kenne ich, aber, das waren die Eltern meines Freundes😉😉
            Diese Lopa-Sache braucht die Deutsche Ordentlichkeit, Gründlichkeit, i would even want to say: be even more Gründlich (und Leise!) mit diese Ermittlung als Ihre Ruf diktiert (vorschreibt)😉😉

            Besides that: apart from the language, the differences between the Germans, the Dutch (and the English) are not thàt big. „We“ differ more from the Belgians and the French (unfortunatly maybe ;)) then from eachother😉

          • Daphne
            Posted 25. September 2010 at 16:22 | Permalink | Antworten

            Das is schon länger her, Micha… wirst alt *g*😉

            • Micha
              Posted 25. September 2010 at 16:29 | Permalink | Antworten

              Daphne, ich bin schon alt! *g*😛

              • Daphne
                Posted 25. September 2010 at 16:34 | Permalink | Antworten

                Ich weiß… wollts nur nich so sagen..😀

          • Bös
            Posted 25. September 2010 at 16:35 | Permalink | Antworten

            Du bist echt Genial, Micha haha😉. Hab nen deutschen Pass aber andere Herkunft😉
            und Jolie hast auch Recht mit: „Diese Lopa-Sache braucht die Deutsche Ordentlichkeit“ ( Aber die sehen wir ja, mal von der anderen Seite, seit der ersten Pressekonferenz und den Teilnehmern. ;)(ironisch)

            Also ich fass mal zusammen, die korpulenten scheinen mehrere zu sein (zwei oder sogar mehr?!)und ja schon damals als ich erste Videos sah, zog man die eine dünne Person, die bei der korpulenten lag in den Tunnel. Mir kam es bei manchen Berichten auch so vor als Reden die von zwei Gullys(einer bei Treppe und andere im Tunnel glaub ich gemeint). Ich hab nur noch ein Problem eigentlich bei der ganzen Sache: Die Polizisten, die da „nur“ zugeguckt hatten. Das ist für mich die seltsamste an der Sache, wenn man ein wenig weis, wie Polizei normalerweise reagiert. Keine Befungnis-also Menschen sterben lassen, vor deren Augen?!?!oder wie…

            • Micha
              Posted 25. September 2010 at 19:30 | Permalink | Antworten

              Die Polizisten, die da „nur“ zugeguckt hatten. Das ist für mich die seltsamste an der Sache, wenn man ein wenig weis, wie Polizei normalerweise reagiert. Keine Befungnis-also Menschen sterben lassen, vor deren Augen?!?!oder wie…

              Ja, das mutet ziemlich seltsam an. In einem Video bei Bild.de sagt ein Augenzeuge wörtlich: „als wir unten schon lagen und nach Hilfe gerufen haben und wir oben Polizisten gesehen haben, denen wir unsere Hände entgegengestreckt haben – die wir aber leider nicht anrufen konnten, weil wir uns nicht an unsere Handys bewegen konnten – die uns einfach nur zurückgewunken haben, oder einfach gar nichts gemacht haben.„. Da passt der Satz „die Polizei – dein Freund und Helfer“ mal gerade noch, wenn man das „Helfer“ weglässt.

              Jetzt könnte man ja denken, dass die Lage von oben für die Polizisten nicht richtig zu erfassen gewesen war – das passt dann aber weder zu den von oben gemachten Videos und Bildern, noch zu Originaltönen, wie man sie in solchen von oben gefilmten Videos hört. Bei deathparade2010 sagt die Freundin des Filmers ganz am Ende: „Sollte man da nicht irgendwie helfen?“ und bei SunnyNRW1979 hört man: „Würde so gerne helfen, aber man kann nicht“. Dann im Nachsatz: „…aber es wird geholfen irgendwo“. Antwort einer weiblichen Person (der Filmerin?) : „Natürlich, wahrscheinlich wenn du hilfst, dann bist du nachher der Dumme, der auf der Erde liegt.“ Es waren eben nicht nur Helden dort und vielleicht gibt dies auch die Einstellung einiger Polizisten wieder.

              Zur Situation aus Sicht der Beamten stand z.B. bei Bild:

              „Plötzlich waren die Beamten nur noch ein Teil der wogenden, panischen Menge – und selbst in Lebensgefahr!
              Dann stürzte ein Sicherheitszaun auf einen Kollegen. Ein Polizist: „Wir mussten ihn retten, er wurde fast zerquetscht.”
              Offensichtlich gingen dabei einige Besucher auf die Beamten los.
              Später sagten die Raver aus, dass sie von Polizisten zurückgedrängt und geschlagen worden seien.
              Ein Beamter: „Wir konnten doch nicht ahnen, dass viele Menschen bereits am Boden lagen, wir haben nichts mehr gesehen, was weiter als einen Meter entfernt war.”
              Erst in diesem Moment bekamen die Einsatzzüge, die zur Unterstützung der Hundertschaft bereitstanden, den Marschbefehl.“

              Ein Augenzeuge bei xtranews:
              Thomas K.: Als wir beinahe zerdrückt wurden, sind wir nachdem wir aus der Gefahrenzone raus waren zur Polizei gegangen. Ich hab Ihnen mehrfach zugebrüllt, dass die da vorne die Absperrung aufmachen sollen, da sonst die Menschen vorne niedergetrampelt werden. Es hat die Polizei nicht im geringsten interessiert. Die haben einfach nicht zugehört und haben ab gewunken, von wegen die könnten sowieso nichts machen.

              • Daphne
                Posted 25. September 2010 at 20:03 | Permalink | Antworten

                Aber es haben sich oberhalb der Treppe Besucher die Seele ausm Leib geschrien, wilde Handzeichen in Richtung Gelände gegeben und sogar Wasser in die Menge geschüttet… also MÜSSEN die Polizisten doch auch bemerkt haben, was da unten los war…

              • Micha
                Posted 25. September 2010 at 20:07 | Permalink | Antworten

                Ich sag ja, dass sie es bemerkt haben müssen…

              • Bös
                Posted 25. September 2010 at 20:12 | Permalink | Antworten

                Gut zusammengefasst. Die Sache stinkt seit Tag eins so sehr, das einem jetzt noch Schlecht werden kann.Dann haben wir das Problem bei den Berichten, welche sind echt und welche nicht. Da kann man aber genug Deatils sichten, zb. Datum Einstellung etc.
                Also, die haben sagen wir mal nichts gesehen, für was waren die dann da, denn keine Aufgabe wurde so richtig wahrgenommen,..zum feiern?!(ironisch)
                Ich wette es gibt genug Material von Seiten der Besucher, nur sehen die diesen Mist im Fernsehn und denken, ich kann eh nichts ändern.
                Dann wissen wir, die haben Aufnahmen gemacht die Polizei. LP gibts nicht seit gestern. Der Fisch stinkt vom Kopf her😉

              • Bös
                Posted 25. September 2010 at 20:31 | Permalink | Antworten

                Daphne,Micha, klar haben die das gesehen.Das genau sind alles Sachen, die die in der Ausbildung doch lernen, oder Stricken die nur noch auf der Wache. Die wollten nur nicht ihr eignes Leben riskieren. Sorry, dann haben aber alle die „nur zuschauten“ an Polizisten, den falschen Beruf gewählt oder wir haben ne Menge an ängstlichen. Und egal was die jetzt erzählen werden zum entzerren, die zahlreichen Bilder, Videos und Menschen, die können sie eben nicht entzerren. Die existieren und das zum Glück.

              • Bös
                Posted 25. September 2010 at 20:41 | Permalink | Antworten

                Und man sieht auch genug Menschen die neben Polizisten stehn, die denen, falls die angeblich sooo blind sein sollen gesagt haben, das da unten die Hölle los ist. Soviele Polizisten und keiner merkt was?!Also bitte, wen hinters Licht führen wollen.;)

              • Posted 26. September 2010 at 00:45 | Permalink | Antworten

                Ja, das ist unbegreiflich, dass es die Polizei nicht im geringsten interessiert hat (zitat Augenzeuge Thomas K.) Die Hilfe-Schreie sind unerträglich: ich muss den Kopfhörer ‚low‘ schalten. Wie kann man das ge-/vermist haben?

                Dieser Bonner Augenzeuge sagte es auch: die Polizei: „Wir sollen nur absperren, wir haben den Befehl nicht zu helfen.“

                Es brennt mir auf der Zunge eine kleine Anspielung zu machen😉😉 Das kann doch unmöglich das altes Befehl ist Befehl gewesen sein? Nee Jolie was sagst du jetz 😉 Don’t mention the….. [Monty Python]😉

                Aber ohne Witze: es ist unbegreiflich. Es fragt um Nachforschung wie das möglich war.
                (Hier in .NL gab es einmal Polizisten die beim Tür warteten bis Verbrecher gestoppt waren ein Opfer zu(m Tode zu) schlagen.. Zu welchem Zweck gibt es dann Polizei.. :-/)

          • Bös
            Posted 25. September 2010 at 16:38 | Permalink | Antworten

            Und es stimmt immer noch im Ausland, mit der Weltberühmte Genauigkeit des Deutschen😉

            http://www.news4press.com/LOVEPARADE-OPFER-SAMMELKLAGE-ist-gefaehrlichN_542404.html

            Pressemeldung: LOVEPARADE OPFER SAMMELKLAGE ist gefährlich.

    • Nobody Noname
      Posted 25. September 2010 at 13:22 | Permalink | Antworten

      Da hier gerade die Frage „ob und zu welchem Zeitpunkt Personen abseits des Knäuels verstorben sind nochmal angesprochen wurde, poste ich hier einen Schnipsel, den ich diese Woche gefunden habe und eigentlich in einem größeren Kommentar, mit anderen eventuell interessanten Beiträgen aus diesem Forum, senden wollte, sobald es ausgewertet wäre. Ich weiß nicht, ob das hier schon wahrgenommen wurde, ich komme nicht so recht mit der Suchfunktion klar😦 , Sorry, wenn hansi2k schon bekannt ist…)

      hansi2k, von der Feuerwehr DU war vor Ort und berichtet in diesem Kommentar sehr merkwürdiges. (hansi2k ist in dem Forum ein Full Member, schon länger dabei und äußerte sich bisher eher nur zu technischen Fragen… Das LP-Posting vom war auch sein letztes – was nichts heißt, da er zuvor auch nur sporadisch schrieb, der Mensch ist vielleicht einfach beschäftigt):

      Also, wir (LZ der FF Duisburg) hatten 24 Stunden Wachbereitschaft und sind um 17:20 zum MANV3 alarmiert worden, eintreffen im Tunnel 17:30. Absolutes Chaos, überall Tote und Schwerverletzte, viele Reanimationen. Davon gibt es keine Videos da die Polizeihunderschaften bereits alles was noch laufen konnte aus dem Tunnel gejagt hat bzw dabei war. Ich hatte das gefühl selbst der LNA und alle anderen Notärzte waren im Schockzustand, Polizisten und Sanitäter am weinen. Besonders schlimm finde ich aber was die verantwortlichen jetzt machen. Jeder versucht seine Hände in unschuld zu waschen, widerlich! Des weiteren werden massiv Fehlinformationen verbreitet. Auf der PK erklärt der stelv. Polizeipräsident alle Opfer hätten auf der von links her 2ten Rampe gelegen / wären dort zu Tote gekommen. Das stimmt NICHT. Ich habe auf der ersten Rampe von links eine Tote Junge Frau gesehn deren Kleidung komplett zerfetzt war und deren Haut vom SChotterstein Kohlrabenschwarz war. Ich kann nicht verstehen wieso von Anfang an versucht wird hier etwas zu vertuschen. Am Abend der Katastrophe haben OB Sauerland und Sicherheitsdezernent Rabe noch erklärt die Leute wären selber schuld weil Sie die kleine Treppe benutzt hätten und abgestürz sein. Das ist unglaublich!

      • Bös
        Posted 25. September 2010 at 14:36 | Permalink | Antworten

        Ist von hier: http://www.funkmeldesystem.de/foren/showthread.php?p=378047

      • Micha
        Posted 25. September 2010 at 16:03 | Permalink | Antworten

        Ich habe auf der ersten Rampe von links eine Tote Junge Frau gesehn deren Kleidung komplett zerfetzt war und deren Haut vom SChotterstein Kohlrabenschwarz war

        Das klingt aber eher danach, als sei sie dort hin geschleift worden und nicht unbedingt dort verstorben. Jetzt darf man ja auch nicht ganz ausser acht lassen, in welchem psychischen Zustand (Trauma?) das eventuell geschrieben wurde…zumindest sieht man in verschiedenen Bildern, dass in den ganzen Tunnel bis zur kleinen Rampe Verletzte und Leichen liegen, die dort hin verbracht wurden, wie man es in einigen Videos sehen kann. Der Glaube des Feuerwehrmannes hansi2k, dass die Frau dort verstorben sei, wo er sie gesehen hat, mag vielleicht aus Unkenntnis dieser Sachlage heraus resultieren.

        • Nobody Noname
          Posted 25. September 2010 at 17:39 | Permalink | Antworten

          Ältere Diskussion zu diesem Thema:

          Im #comment-1347 von Micha am 18.08 der Hinweis, dass auf der Pressekonferenz von zwei Opfern, die „an einer Rampe“ gefunden worden seien, gesprochen wurde.

          Und die Antwort von loveparade2010 #comment-1356 am 19.08 :

          Es gäbe mehrere Zeugenaussagen, dass Opfer aus dem Breich der Treppe in den Tunnel, möglicherweise auch bis zur Westrampe verbracht wurden, weil dort mehr Platz für die Reanimation war.

          Leider fehlt in dem Kommentar ein konkreter Hinweis, welche Zeugenaussagen gemeint waren – die müssten herausgesucht werden.

          Micha ergänzt dann noch in seinem #comment-1387 :
          Wörtlich sagt der Pressesprecher: „…keine Person im Tunnel zu tode gekommen ist. Alle 16 vor Ort verstorbenen sind auf der westlichen Seite der Zugangsrampe aufgefunden worden. 14 Personen im Bereich der abgesperrten Metalltreppe und zwei an einer Plakatwand gleich zu Anfang des Aufgangs.“

          Schlußfolgerung: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass es Opfer außerhalb des Treppenbereiches gegeben habe.

          Allerdings: ist etwas mehr aus dem Hinweis im #comment-2751 von Tokzid am 19.09 auf das niederländische Opfer geworden?

          @micha: Das stimmt, hansi2k schreibt ja, dass er ca. 17:30 am Unglückort ankam, so dass schon einiges an Reanimation und „Ordnen“ stattgefunden haben wird. Und der Hinweis auf den Zustand des Schreibenden ist sicher berechtigt.

          P.S.: Habe die ältere Diskussion oben nur deshalb hier verlinkt, damit die Beiträge zu den einzelnen Fragen für neue Leser nach und nach zusammenfinden und gemeinsam gelistet werden, dann braucht man nicht ständig zu suchen…

          • Posted 25. September 2010 at 19:46 | Permalink | Antworten

            Uber das wegbringen/-schleppen von dem Opfer..

            Im video von Goonies11000 (17u20) http://www.youtube.com/watch?v=qbQr5yAjqxs kann man am 8sten sekunde sehen wie der Schupo (mit Boyscout-outfit) ein mann mit blaues T-shirt fragt ob er (offenbar) helfen will ein Opfer weg zu schleppen… Die beiden laufen zmu Tunnel, mit das Opfer mit ein gruenes Shirt. Hinter die beiden sieht man das Madchen met das rosa Kleid, das versucht ein Opfer zu wiederbeleben.
            (Es ist synchron mit das Video („die Wahrheit“) von Oprojekt, das nicht mehr online ist, und der kurze (1m.40s) Version davon: http://www.youtube.com/watch?v=floj6jcuJhw die ich nicht mehr öffnen kann.. :-/)

            Mehr konkreteren Hinweisen sollen sicher herausgesucht werden.

            Ueber das niederländische Opfer oder das Madchen das am Lichtmast gestorben sein wäre, ist (mir) nichts bekannt.. (I only know the guy was from my Birth-town, and that his family does not speak to the press, nor did they visit the Ceremony ;-} Die Zeitunge schreiben nichts darüber. Typisch Holländisch ;-})

    • Posted 25. September 2010 at 13:57 | Permalink | Antworten

      Ich denke schon, dass es zum Teil auch sinnvoll ist, sich auf bestimmte Personen bzw. Opfer zu konzentrieren, denn so kann man u.U. konkrete Todesursachen besser herausfinden. Angenommen, man sieht bei einem Video, wie eine bestimmte Person hinfällt, im nächsten Video, wie ihr Kopf unter zwei anderen Personen liegt und auf Aufnahmen von danach, dass die Person eines der Opfer ist, dann hat man eine viel genauere Ursachen-Kette. Wenn mann dann noch z.B. zeigen kann, dass dem Hinfallen ein bestimmtes Ereignis vorausging (z.B. 2 Meter daneben ist ein Plakatkletterer runtergefallen etc.), dann wird das ganze noch interessanter.

      Aber dazu braucht es natürlich keine Namen der Opfer und die haben hier meines Erachtens noch niemanden interessiert.

      • Posted 25. September 2010 at 15:56 | Permalink | Antworten

        Danke Micha, Nobody Noname, Bös, LP2010doku for the replies!

        Natürlich, is es für die Chronologie des Unfalls wichtig sich auf bestimmte Personen bzw. Opfer zu konzentrieren. Das ist nicht was ich widerspreche😉 und man kan im meinem Blog lesen, dass ich genau dass am 28. Juli schon argumentiert habe.

        Aber…. Was ich sage ist dies: Man soll sicher sein dass es dieselbte, die exact gleiche Person ist. Not a coincidental look-a-like, meine ich.

        Wir allen sollten sehr vorsichtig sein beim Feststellen, dass wir die gleiche Person in zwei verschiedene Bilder sehen können. Es gibt viele Beispiele von Situationen, in denen auch (selbst) Beamten wie Polizisten Fehler damit machten. (zB. In diesem Sommer zeigten die niederländische Polizei Bilder am Fernseher von „Kriminellen“ – in fact, tatsachlich, waren die Leute im Polizei-bilder unbeteiligte Augenzeugen, die ein Bisschen wie die Verbrecher aussahen.)

        Sei Vorsichtig, dass ist Alles das ich sage.. OK😉 ich sage auch…. dass Alles das ueber die Korpulente Person geschrieben ist, mich nicht ueberzeugt hat – Sorry. Vielleicht ist es dieselbe Person, aber vielleicht auch nicht.

        Mein Beruf ist, wie nennt man das, überbau-artteacher. 5 Jahren studierte ich Gesichter, Körper, und… die Psychologie des Sehens. Mir ist es deutlich seit ich nicht nur Kunst unterrichtet habe, aber auch Photoshop und AfterEffects, (Video’s,) das es oft, ofter als man denkt, Situationen gibt worin man DENKT etwas zu sehen, das man gar nicht sieht.

        Frage jemand etwas zu zeichnen was er sieht, und er zeichnet etwas das er DENKT das er sieht. (Versuch das mal mit sechzehn-järigen und man hat viel Spass ;))

        Mich überzeugte es nicht, was man geschrieben hat über die wenigen pixels die immer wieder genau demselbten Korpulenten Person gewesen sein soll. Z.B.: Selbst wenn Kamera-Kalibrierung, Licht und Web-/Monitor-Kalibrierung exact die gleiche war bei jedem Video und jedem Kamera (=unmöglich-) dan sind noch die Kleider des Opfer ganz schmutzig geworden: man kann die Farbe nicht gut sehen, es ist zu einfach zu stellen das „schwarz“ auch wirklich „schwarz“ ist. (Nur wenn man die Name fragen können hätte ([b]und selbstverstandlich: das ist unmöglich[/b]) ist man sicher.)

        Voreilige Schlüsse, wie ich es sehe, machen eine slechte Eindruck.

        Die Frage ob die Menschen (Opfer) verschoben werden, und damit die weiße Linie rund die Körper an der falschen Stelle gestellt ist, und, [b]wichtigsten : damit Ungenaue Berichterstattung zum Presse gegeben ist, ist sicherlich eine interessante Frage, die ich hier am Website auch gelesen habe am 3. August.[/b]

        Wenn wir das aber beweisen wollen, mussen wir mit besseren Fakten kommen. Nicht mit voreilige Schlüsse. Voreilige Schlüsse schaden Ihrer Position und Glaubwürdigkeit.

        Ihr habt viele gute Dinge erreicht, dem Gullideckel entdeckt z.B. Ihr sollt vorsichtig sein mit Ihren Ruf.

        (Und mein G*tt, was nimmt es viel Zeit, das Deutschschreiben 8-))

        Een goed weekend, y’all!
        Groetjes,
        Jolie

        • Micha
          Posted 25. September 2010 at 16:27 | Permalink | Antworten

          Nun gut, dies hast du sicherlich gelesen und dies bestimmt ebenfalls, und das hier sowieso. Wenn ich dich recht verstehe, dann siehst du die Möglichkeit, dass die durchgereichte korpulente Person heile und gesund an der Tunnelecke abgesetzt wurde (warum hat man sie dann überhaupt durchgereicht?), dass sie von dieser Ecke am Tunnel irgendwo hin ging, und zufällig an der selben Stelle wo die erste Person abgelegt wurde, eine ganz andere, ebenfalls korpulente Person mit gleicher Kleidung, zu Tode kam. Wir haben für alles davon Video- und Bild-Belege – außer dafür, dass die durchgereichte Person den Ort des absetzens bei dem Schild am Tunnelausgang heile und gesund verlassen hat. Wenn du diesen Beleg findest, dann werde ich mich bei dir tausendfach entschuldigen und lerne dafür dann sogar extra Niederländisch!🙂

          • Posted 25. September 2010 at 18:19 | Permalink | Antworten

            Nee Mich, das sag ich nich😉 —das er/sie heile und gesund das Ort verlassen hat. Es gab (die Zahl eventjes uit mijn hoofd) 342 Verletzten und (auch diese Zahl just from memory) 47 Schwerverletzten.

            Statistisch meint das: 34 Korpulente Verletzten, und 4.7 Korpulente Schwerverletzten. Und mindestens 2 Korpulente Toten.

            Ich habe die Video’s destijds mit Keepvid.com gedownloaded, in Highest Resolution. Die Idee sah ich, aber wirklich keine Rechts-gültige Beweise das es auch wirklich Ein-und-Derselbe Person ist. Auch nicht als ich das Video öffne in Adobe AfterEffects CS5. Es sieht furchtbar aus, als man es am 400% anschaut, frame by frame. Aber es ist nicht deutlich. It is too blur to compare it to pictures and be sure.

            Zehn prozent der Bevölkerung ist korpulent. Es gab sehr viele Leute mit schwarze oder dunkelblaue Kleider, besonders Leute mit korpulente figuren tragen schwarz, das macht schlank. Besides all that, schmutz hat die kleider schwarz gemacht. Ich versteh, begreife das man sagen will: das ist dieselbe Person, -aber es ist -mit diese Bilder- gar nicht bewiesen. Sorry ;-}

            When you are right, i apologize for my Zurückhaltung damit😉

            Ok, meine Kinder rufen.. have a nice weekend!
            Groetjes,
            Jolie

      • Bös
        Posted 25. September 2010 at 16:57 | Permalink | Antworten

        @loveparade2010doku
        Auch nicht wegen der Identifizierung, der Opfer & Verletzten“zahlen“?Ich hab ne Liste gefunden gehabt, wo alle Namen enthalten waren, in einem Forum.Nur ne Frage😉

        • Bös
          Posted 25. September 2010 at 17:15 | Permalink | Antworten

          Vergessen wir das mit Namen,viele sind ja schon bekannt, schon besser so wegen Angehörigen..

  35. Felix Licht
    Posted 26. September 2010 at 02:27 | Permalink | Antworten

    Bei kopp-online (Achtung, da wirkt Eva hermann mit!) wurde gemutmaßt, dass das Gueterbahnhofsgelände Asbest verseucht sein soll. Eine Vermutung, die ich woanders mal gelesen hatte deutete auf geshreddertes Autobahnmaterial hin, andere vermuteten Altlasten. Weiß jemand was hierueber? Lt. kopp-online soll es einige besucher gegeben haben, die wegen uebelkeit und atemnot ärzte aufgesucht hatten. weiß man mahr, gibt es zeugenberichte?
    danke!

    • Posted 26. September 2010 at 10:42 | Permalink | Antworten

      Asbest ist (leider) ein häufig verwendeter Stoff, Felix..:-/ Sehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Asbest

      Fast jedes Gebäude älter als 1978 hat es: vor kurzem gab es einen Brand in einem Gebäude angrenzend der Schule meiner Kinder: Asbest:-/

      Aber man bemerkt nicht sofort das man es einatmet: Asbest ist eine stille Killer.

    • Bös
      Posted 26. September 2010 at 15:43 | Permalink | Antworten

      So viel zu dem ach so Tollen Koppverlag.

      Der Kopp Verlag e.K. ist ein deutscher Buchverlag und -versand mit Sitz in Rottenburg am Neckar, dessen Geschäftsinhaber Jochen Kopp ist. Der Verlag hat sich unter anderem auf Literatur aus dem Umfeld von Esoterik, Verschwörungstheorien und Pseudowissenschaften spezialisiert.
      Der Verlag bezeichnet sich selbst als Verlag und Fachbuchversand für Enthüllungsliteratur, Verschwörungen und Geheimgesellschaften.

      • Felix Licht
        Posted 26. September 2010 at 19:42 | Permalink | Antworten

        ich werde versuchen geshreddertes material aus verschiedenen schichten zu holen und einen sachverständigen chemiker (evtl. an der uni) analysen machen zu lassen. des weiteren habe ich bereits eine anfrage bei aurelis gestartet, kurt krieger folgt.

      • Bös
        Posted 29. September 2010 at 14:54 | Permalink | Antworten

        Ich muss wissen wie es unter der Erde, unterm Gully aussieht, und wo die unteren Wege wo hinführen,eigentlich nen Tunnelplan unterm gully …nur woher, wird unmöglich sein..shit!

        • Felix Licht
          Posted 30. September 2010 at 23:52 | Permalink | Antworten

          Ich habe gelesen, dass es unter dem Gueterbahnhofsgelände einen Bunker gibt.
          http://www.bunker-nrw.de/php/viewtopic.php?f=7&t=1639
          Wenn ich Dich richtig verstehe willst Du wissen, wo der Gully hinfuehrt?
          Zielt Deine Frage darauf ab, dass Du Dir vorstellen kannst, dass Menschen aus ihm rauskamen oder in ihn reingingen?

        • Bös
          Posted 3. Oktober 2010 at 16:17 | Permalink | Antworten

          Danke für Antwort…Wow, das war gesucht. Man muss an alles denken, aber kein Verschwöhrungsmist, bei so etwas krankem.

  36. Felix Licht
    Posted 26. September 2010 at 12:49 | Permalink | Antworten

    Jolie, ich meine nicht das Gebäude. Es ist bekannt, dass dieses Asbest verseucht ist. Ich spreche von dem Shredder auf dem Gelände. Danke fuer Deine Infos, die ich nicht brauche. Ich benötige Infos von Leuten, die etwas genaues darueber wissen oder zumindest gehört haben, was man weiter verfolgen könnte. Es geht um die Frage, ob ALLE, die am 24.7. auf dem Gelände waren (und vorher dort zu tun hatten) sich evtl. mit Asbest vergiftet haben!!

  37. Betti
    Posted 27. September 2010 at 09:55 | Permalink | Antworten

    Es stimmt,viele Faktoren müssen beachtet werden,um sicher zu sein,ob es sich exakt um eine bestimmte Person handelt,aber m.E.wird dies auch hier so ausgeführt.
    Meine Frage war anfangs auch“nur“,ob es sich vielleicht um ein Mädchen handeln könnte,dachte,dass könnte hilfreich sein für Euch.
    Ob ein Opfer korpulent ist oder nicht,spielt doch keine Rolle.
    Nur,daß sie dort oder später gestorben sind.
    Es ist nun 2Monate her und manchmal kommt es mir vor,als ob sich,ausser dieser Gruppe hier,kaum noch jemand dafür interessiert-für die ganzen Schicksale.
    Dafür danke ich Euch und hoffe auch,daß ihr etwas bewirken könnt.

  38. Florian
    Posted 28. September 2010 at 02:11 | Permalink | Antworten

    http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/politikfanpanik100.html

    beim bundesligaspiel am sonntag zwischen bremen und hamburg gab es im gästeblock eine erneute panik. ich habs hier nirgends gefunden, aber passt doch mal auf, wer der unabhängige externe gutachter ist. mir wurde es komisch beim lesen.

    • Pilsbierchen
      Posted 28. September 2010 at 10:13 | Permalink | Antworten

      Der Beitrag ist wohl verschoben worden. Ich wurde jetzt hier fündig:

      http://www.radiobremen.de/sport/nachrichten/sportpanikweserstadion100.html

      Zitat:
      Am Samstagabend war ein Anhänger des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV schwer verletzt worden. Ein externer Gutachter soll die Vorfälle jetzt prüfen.

      Der renommierte Panikforscher Michael Schreckenberger von der Universität Duisburg-Essen soll seine Arbeit noch in dieser Woche aufnehmen. Schreckenberger war durch die Untersuchung der Massenpanik bei der Duisburger „Loveparade“ im Juli 2010 bekannt geworden.

      Es ist ja wirklich kaum zu fassen….

      • Florian
        Posted 28. September 2010 at 11:55 | Permalink | Antworten

        danke für die korrktur, haben sie wohl geändert. ich war auch schockiert…

        es gibt inzwischen auch die ersten videos von der panik und die ereignisse gleichen sich doch fast 1:1.

        hier ein video der panik auf der treppe (!):
        http://www.youtube.com/watch?v=Cx0_GK98v3s

        die bekannten sanis, die umherlaufen:
        http://www.youtube.com/watch?v=JQOyZSaU2dk

        und dieselben „die mauer muss weg“ rufe:
        http://www.youtube.com/watch?v=x0NPBW28qcM

        • Pilsbierchen
          Posted 1. Oktober 2010 at 01:07 | Permalink | Antworten

          Z.B. in diesem Artikel ist die Rede von einer sogenannten Blocksperre. Als Nicht-Fussballfan brauchte ich erstmal eine Weile, um zu verstehen, was damit gemeint ist. Es handelt sich offenbar um eine legalisierte Form der Freiheitsberaubung größerer Menschenmassen, die die Polizei nach eigenem Belieben durchführen darf.

          Denn hier werden Menschen nicht nur (wie bei gewöhnlichen Polizeisperren) daran gehindert, in eine bestimmte Richtung zu gehen, bei Blocksperren in Fußballstadien werden sie daran gehindert, überhaupt irgendwo hingehen zu können. Sie werden einfach festgehalten und dürfen ihren Fan-„Block“ solange nicht verlassen, bis irgendein Oberfuzzi entscheidet, dass die Sperre aufgehoben wird.

          Mal abgesehen davon, dass ich mir gut vorstellen könnte, dass diese Blocksperren verfassungswidrig sind und eine entsprechende Klage in Karlsruhe gute Aussichten auf Erfolg haben könnte, hat Florian natürlich recht, dass hier Parallelen zur Lopa in Duisburg zu erkennen sind:
          Die Polizei hindert Menschen gewaltsam am Verlassen eines bestimmten Ortes und – das ist das Fatale – sie tut dies ohne jegliche Kommunikation mit den Eingesperrten!

          In diversen Nachrichtenbeiträgen wird zwar gesagt, dass die Sperre vorher für eine Dauer von 20 min angekündigt war, aber sie soll ja tatsächlich länger gedauert haben (Angaben schwanken zwischen 27 min und 1 h).
          Während der Sperre ist dann aber (zumindest in den bisher bekannten Videos) absolut nichts von einer Kommunikation zwischen Fans und Polizei mitzukriegen. Die Polizisten schauen einfach nur grimmig drein und die Fans sollen informations- und orientierungslos ausharren. Als dann einige Fans befürchten, ihre Züge nicht mehr zu kriegen, eskaliert die Situation.

          Die Katastrophe von Duisburg ist erst gut 2 Monate her, gelernt hat man bei der deutschen Polizei aber wohl noch immer nichts daraus.

          Menschen, die ein bestimmtes Ziel haben (egal ob sie eine Veranstaltung erreichen oder verlassen wollen) brauchen eine Orientierung! Man kann sie nicht einfach daran hindern, ihr Ziel zu erreichen, ohne mit ihnen zu kommunizieren. Man muss ihnen zumindest die Aussicht vermitteln, wann und wo es weitergeht, ansonsten gerät die Situation außer Kontrolle!

          Ich bin kein Psychologe, aber mir leuchtet ein, dass man Menschenmassen nicht wie Viehherden behandeln kann.
          Wieso aber kapiert die Polizei das nicht??
          (und das, obwohl der erste Test an jeder Polizeischule ein Psychotest ist, nachdem 80% der Bewerber gleich wieder nach Hause fahren dürfen!)

          Was mir sonst noch auffällt: Bislang gibt es keine Statements der Bremer Polizei oder des Innensenators Mäurer, dass sie womöglich gar keine Verantwortung tragen können, da ja im Stadion der Veranstalter (ist das eigentlich der DFB oder der SV Werder?) zuständig sei.
          Das war ja die „Duisburger Linie“ des Herrn Jäger: Wir führen als Polizei eigenständig Maßnahmen durch, aber wir übernehmen keinerlei Verantwortung dafür, weil ja eigentlich der Veranstalter zuständig ist uns nur um Hilfe gebeten hat.
          Diese Linie könnte Mäurer doch auch versuchen, oder?

          Oder wie verhält sich das in Fußballstadien? Ist da die Polizei immer automatisch präsent oder nur auf Bitten des Veranstalters? Kenn mich da wirklich nicht so aus…

  39. Bös
    Posted 29. September 2010 at 15:01 | Permalink | Antworten

    „Solche Ereignisse sind immer tragisch und mit viel Leid verbunden. In unserer Trauer sollten wir uns jedoch nicht unsere Grundrechte aus der Tasche fingern lassen und uns immer die Frage stellen, wer davon profitieren wird. Das Handeln der Verantwortlichen lässt Raum für die Behauptung, dass dieses Unglück bewusst in Kauf genommen wurde, oder sogar von gewissen Kreisen gewollt war. Dahingehend muss noch genauer recherchiert werden. Medien sind immer mit Vorsicht zu genießen. Massenmedien haben nicht die Aufgabe zu Informieren, sondern zu steuern. Bei den alternativen Medien treiben sich viele „falsche Alternativen“ rum. Somit ist jede Information durch den Gebrauch des eigenen Verstandes zu prüfen. Schärft euren Verstand und legt euch eigene Kriterien fest um Informationen zu prüfen.“

  40. Bös
    Posted 1. Oktober 2010 at 14:07 | Permalink | Antworten

    http://www.youtube.com/watch?v=3-eNqB5cCmQ
    Kommentar unterm Video: „ich habe fast meinen mann verloren….und mir hilft das lied sehr das alles zu verarbeiten!! danke für das lied……. 😦 scheisse ey!!
    MsJudero

  41. Bös
    Posted 3. Oktober 2010 at 16:18 | Permalink | Antworten

    Daphne, du hattest doch von schrägen Typen erzählt und Video gezeigt. Hier hast du mal den schrägsten überhaupt.😉
    http://www.youtube.com/watch?v=GUx3ovS-RXw
    .

    • Pilsbierchen
      Posted 3. Oktober 2010 at 17:17 | Permalink | Antworten

      Oh mann. Was hat der denn genommen?

      Ich hoffe mal, der hat’s gar nicht erst bis zum Gelände geschafft …

      • Bös
        Posted 3. Oktober 2010 at 17:27 | Permalink | Antworten

        Auf jeden irgendwas mit Karateauswirkung und liebe zu Laternenpfahl ( erinnert mich an die Aussage irgendwo von einem, „kickboxer,brille mit fuss vom boden etc.“)muss los…

    • Daphne
      Posted 3. Oktober 2010 at 23:08 | Permalink | Antworten

      Weiß gar nicht, was Ihr habt..*g* wenn nackte Frauen sich mit bekifftem Blick um irgend ne Stange wickeln, findet Ihr das gut…😀😉

  42. Bös
    Posted 3. Oktober 2010 at 22:36 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 3.10.2010 von hier

    das kenne wir schon auswendig!

    • Daphne
      Posted 3. Oktober 2010 at 22:37 | Permalink | Antworten

      Hach, was biste unfreundlich…😉 Also ich kann mich grad nicht mehr erinnern, wo der gelbe Herr abgeblieben ist…

      • Bös
        Posted 3. Oktober 2010 at 22:37 | Permalink | Antworten

        Haha Daphne der gelbe wird immer noch gesucht, ist klar, nur die Pics und Seite das meinte ich ;)Musste System wieder neu aufsetzen, deswegen war meine Antwort so kurz und knapp..

        • Julia M.
          Posted 3. Oktober 2010 at 22:38 | Permalink | Antworten

          Hallo Bös(er)! Ich lese hier schon länger mit und ich finde die teilweise unfreundlichen bzw. patzigen Reaktionen von dir (Bös) auch nicht angebracht. Das erweckt den Eindruck, dass du an „fremder“ Mitarbeit weniger interessiert bist oder glaubst, diese nicht nötig zu haben. (man könnte fast annehmen, du siehst einige Mithelfer hier als Konkurrenz – mir klingt es jedenfalls zu sehr von oben herab, etwas zu großkotzig und desinteressiert)
          Wenn aber jemand wirklich ein einzigartiges Video oder einen besonderen Bericht im Netz findet, besteht die Gefahr, dass dieses aufgrund solcher Reaktionen hier nicht mehr gepostet wird. Wäre doch schade, oder ? Ok, meine Anerkennung für deinen Einsatz hier, aber nicht jeder steckt so tief in der Materie drin wie du bzw. überblickt, was hier schon bekannt ist und was nicht!!!!! Ist nicht „bös“ gemeint, gell!

          • Bös
            Posted 3. Oktober 2010 at 22:38 | Permalink | Antworten

            Ich weis nicht was hier manch einer für ein Problem hat, könnte genauso sagen einige haben Neid mir gegenüber(und dann?!was bringts?!) ich soll euch nicht gefallen und ihr mir nicht fertig, es geht um die Sache!…ich bin nicht hier um irgendwelche persöhnlichen Angriffe gegen mich abzuwehren, und das ist nicht seit dir erst so…wobei du mir sowieso neu scheinst…wenn du wirklich an der sache dran seinst, willst tu es, aber bitte zur Sache.
            Ich kämpfe nicht nur für diese Sache, genauso Stuttgart21, da kann ich nicht noch irgendwelche persöhnlichen Problemchen von Leuten die irgendwann dazu stossen, noch Erklärungen wie bei dir abgeben muss ich auch nicht. Ich bin auch niemanden verpflichtet Rechenschaft abzugeben, aber ich tue es, was ja wohl als Teamarbeit gewertet werden kann. Diese Seite ist freiwillig da lass ich mir nichts aufs ohr drücken, nur von vereinzelnten.
            Lese lieber erstmal „alle“ meine Sachen hier drin, mach dir ein Gesamtbild und dann hass mich oder lieb mich…wie gesagt mir gehts um ganz andere Dinge.
            Deine Meinung, kennst mich nicht und gelesenes wird immer falsch gedeutet, von daher…ich hab nur die Toten im Kopf und Angehörigen…mehr nicht..so und nun mach mal was Kreatives wie Bilder, Videos oder Sonstiges…meckern kann jeder!So auch nicht bös gemeint…

          • Daphne
            Posted 3. Oktober 2010 at 22:43 | Permalink | Antworten

            Hach ja, der Bös is manchmal ein bissi direkt *g*…aber sicherlich meint er es nicht immer gleich bös..😉 Wär jedenfalls schade, wenn sich dadurch jemand daran gehindert fühlen würde, hier seinen Beitrag abzugeben… Jeder Jeck is halt anders und hier eben auch.🙂
            PS. Thema beendet – wer mehr schreibt, wird in die Plauderecke gestellt… haha.

            • Daphne
              Posted 3. Oktober 2010 at 22:44 | Permalink | Antworten

              Na toll, nu steh ich selbst drin..😦 *gg*

            • Bös
              Posted 3. Oktober 2010 at 22:57 | Permalink | Antworten

              Wir sind hier an einem Geschehen beteiligt, was einfach nur sprachlos macht…zigstunden Videos kommt heftig über paar Monate verteilt…ich hab selber vor paar tagen wieder mal hier drin aufgerufen sich zu trauen, gar nicht lang her, aber daran erkennt man wie hier mitgelesen wird von einigen, macht nichts….ich kann sie alle nicht zurückholen, aber vielleicht mit meinem Bemühen den Schmerz etwas lindern…mehr geht nicht,leider.

            • Bös
              Posted 4. Oktober 2010 at 15:37 | Permalink | Antworten

              Noch was zu gestern: Wenn sie Angst haben hier Sachen reinzustellen, dann „nur“ wegen Polizei und Staat und nicht weil ich „Bös“ heiss…oder mein geschriebenes einen verschrickt, denn die es miterlebt haben, sind von ganz anderen BösEREN Dingen total am Ende! Auserdem müsstet ihr es auch merken, die meisten müssen erstmal runterkommen vom Erlebten, da kann noch Material dazu kommen…jeder brauch eine persöhnliche Zeit fürs verarbeiten, wenn überhaupt möglich…

              • Bös
                Posted 4. Oktober 2010 at 15:45 | Permalink | Antworten

                @Julia nohmals:
                Du sagst:“Das erweckt den Eindruck, dass du an „fremder“ Mitarbeit weniger interessiert bist oder glaubst, diese nicht nötig zu haben. (man könnte fast annehmen, du siehst einige Mithelfer hier als Konkurrenz.“

                Dann sag ich dir, frag mal bei Martina nach, ob ich nach Adminrechte zum löschen etc., bei ihr nachgefragt habe oder nicht, eben nicht. Wenn ich Alleingang machen wollte, hätte ich nachgefragt, machts klick ja?!ich hoffs…

          • Micha
            Posted 3. Oktober 2010 at 22:57 | Permalink | Antworten

            „nicht jeder steckt so tief in der Materie drin wie du bzw. überblickt, was hier schon bekannt ist und was nicht“

            Julia, der Bös tut das auch nicht immer…😛
            (ist ebenfalls nicht bös gemeint😉 )

            • Bös
              Posted 3. Oktober 2010 at 23:08 | Permalink | Antworten

              macht nur so weiter, dann redet ihr mir schon ein, daß ich mein Namen Ehre mache😉 haha…

          • Posted 3. Oktober 2010 at 23:38 | Permalink | Antworten

            Hallo Julia,
            willkommen!
            Bitte, post all video’s that you have found..

            Der Bös is een schatje würde man in Niederländisch sagen😉 Mach Dir keine Sorgen..

            Groetjes😉
            Jolie

            • Bös
              Posted 4. Oktober 2010 at 12:05 | Permalink | Antworten

              mille grazie, thank you, dankeschön, tesekkür ederim, спасибо, obrigado, spas, arigatô, grazie, kam sah hamnida, ευχαριστώ, merci… für all das Gute und Schlechte..

      • Micha
        Posted 5. Oktober 2010 at 01:49 | Permalink | Antworten

        Also ich kann mich grad nicht mehr erinnern, wo der gelbe Herr abgeblieben ist…

        Er steigt in Sekunde 1 bei kaydee 8/8 nach rechts weg von dem Vorsprung.

        • Bös
          Posted 5. Oktober 2010 at 02:03 | Permalink | Antworten

          Yeaah ist das puzzle jetzt etwa nicht ziehmlich zusammen und das alles an einem Tag😉

          • Bös
            Posted 5. Oktober 2010 at 02:17 | Permalink | Antworten

            Mist das es von kaydee 8/8 kein No. 9 gibt…

            • Micha
              Posted 5. Oktober 2010 at 02:32 | Permalink | Antworten

              Dafür gibts aber goonies11000 Nr.4.😉

              • Bös
                Posted 5. Oktober 2010 at 14:27 | Permalink | Antworten

                ;)Wenn ich mir all die Videoinhalte merken könnt..

              • Nobody Noname
                Posted 9. Oktober 2010 at 20:06 | Permalink | Antworten

                @ Bös (dem ich ja wegen der Schachteltiefe nicht mehr direkt antworten kann):

                Genau dafür sind die Protokolle gedacht. Ich wünschte, man würde – vielleicht an Martina – ergänzende Zeilen mailen oder Zeit + Inhalt posten mit dem Vermerk, es gehöre in dieses und dieses Video – dann bräuchte man nicht ständig die VIdeos durchzusehen oder nachdenken, wo was zu sehen ist, sondern mit Strg+F in den Protokollen suchen. So war das gedacht, aber irgendwie scheint die Idee keinen Anklang gefunden zu haben, so dass ich alleine an der Verschriftung der Inhalte sitzte… Und auch die hier und da fallen gellassenen Ergänzungen aufzunehmen versuchen muss… So ist das halt mit ungesteuerter kollektiver Arbeit… Ich mach mal weiter dann… (Bin bei Deathparade 16:56)

              • Daphne
                Posted 9. Oktober 2010 at 20:16 | Permalink | Antworten

                Doch doch, Nobody… ich finds super & bewundere Deine Fleißarbeit! Bin hier leider selbst ziemlich beschäftigt und das Zeitprotokoll bedarf auch noch dringend einer Auffrischung…😦 und Martina is auch schon länger not available… keine Ahnung.

        • Micha
          Posted 5. Oktober 2010 at 02:40 | Permalink | Antworten

          Bei The1art1of1hell-10 sieht man, wie der Gelbe zur Treppe geht…

  43. Bös
    Posted 4. Oktober 2010 at 14:27 | Permalink | Antworten

    Danke das ist genau meine Denkweise über Glaube.Topvideo.
    Bös bin ich nur um Gutes am Ende zu erreichen…ich benutze nur die Waffen des Gegners! ;)you know what i mean, i know it😉 Jolie..

    • Posted 4. Oktober 2010 at 14:54 | Permalink | Antworten

      Yes, i knew it/know what you mean Bös, since your very first posting here🙂

      Groetjes,
      Jolie (Rushing off for a picknick right now ;-))

  44. Bös
    Posted 4. Oktober 2010 at 14:56 | Permalink | Antworten

    😉
    Viel Spass dabei..Groetjes back..

  45. Bös
    Posted 4. Oktober 2010 at 16:37 | Permalink | Antworten

    http://www.youtube.com/watch?v=-gDFlGffbQo
    (TheBencheck88)Einer der dabei war, und anscheinend seine Freundin verlor, besingt die Situation.Videozitat:“Meine Geschichte.“

    • Posted 5. Oktober 2010 at 18:03 | Permalink | Antworten

      MeinGott, dass kann man (eh, ich ;)) kaum hören ohne Träne… Der Jungen hatt Trauer in grosse Kunst übersetzt – aber was für ein trauriger Anlass.

  46. Bös
    Posted 4. Oktober 2010 at 22:10 | Permalink | Antworten

    http://www.youtube.com/watch?v=3y-QK6ueoNo
    (JK82HB) Dada auf der Loveparade

  47. Daphne
    Posted 5. Oktober 2010 at 08:44 | Permalink | Antworten

    Eintrag Eisatztagebuch des Ordnungsamtes vom 24.07.10 um 3.30 Uhr morgens. Scheinbar werden gerade PKW abgeschleppt:
    http://www.duisburg.de/ratsinformationssystem/bi/vo0050.php?__kvonr=20056110&voselect=20049862

    „43-11 meldet einen Eierwerfer auf der Schreiberstr. 46. Eine Person wirft Eier auf die Überwachungskräfte und behindert dadurch die Maßnahmen. Polizei ist informiert.“

    Antwort 4:19 Uhr
    „POL vor Ort: ‚Da können wir nichts machen. Kein Straftatbestand. Warum schleppen Sie überhaupt um diese Zeit? Es ist doch nichts.‘ Keine weiteren Maßnahmen.“
    😀

  48. Posted 5. Oktober 2010 at 14:35 | Permalink | Antworten

    Weird…. Heute habe ich 2 x versucht etwas zu posten, aber mein Kommentar kommt nicht mehr an.. Ist etwas los..?

    • Daphne
      Posted 5. Oktober 2010 at 16:32 | Permalink | Antworten

      Hmmm…. nicht, dass ich wüsste, Jolie…

    • Micha
      Posted 5. Oktober 2010 at 16:44 | Permalink | Antworten

      Der Kommentar ist jetzt freigeschaltet, Jolie🙂

      -> hier

      • Posted 5. Oktober 2010 at 17:42 | Permalink | Antworten

        Vielen Dank😉

        (Warum war es zuvor deaktiviert..? To avoid illegal quoting or something..? Oder ist der Augenzuge-webpage in moderation-mode..?)

        • Micha
          Posted 5. Oktober 2010 at 18:03 | Permalink | Antworten

          War wohl nur ein falsches Wort drin, das den Spam-Filter alarmiert hatte😉

  49. Felix Licht
    Posted 5. Oktober 2010 at 17:00 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 1. Oktober 2010

    http://www.bunker-nrw.de/php/viewtopic.php?f=28&t=5490&hilit=fotos+gueterbahnhof+duisburg&start=90

    evtl. sind die Kommentare von PGR 156 Bunker Major aufschlussreich. an manchen stellen meine ich er sei Polizist und dort gewesen. Man könnte bei der polizei in (der nähe) seinem wohnort nachfrage, ob die einheit beteiligt war.

  50. Profiler1960
    Posted 5. Oktober 2010 at 17:03 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 5. Oktober 2010

    Demo am 24. Oktober 2010…Terffpunkt 15 Uhr an der Rampe

    http://www.rp-online.de/niederrheinnord/duisburg/nachrichten/Demo-fuer-Gedenkstaette_aid_914621.html

    Habe es hier noch nicht woanders gesehen. Wenn doppelt …sorry.

    Ich bin auf jeden fall da.
    Gegen das Vergessen.

  51. Felix Licht
    Posted 8. Oktober 2010 at 12:34 | Permalink | Antworten

    Nach meiner Einschätzung sehen sämtliche Videos von the1art1of1hell so aus als seien es dokumentationen der grauenhaften Szenarien Richtung Treppe.

  52. Felix Licht
    Posted 8. Oktober 2010 at 12:55 | Permalink | Antworten

    Liebe Rechercheure,
    wisst Ihr Näheres zur Rauferei am Umweltzonenschild? In der Nähe gab es doch einen Typen, der vermutlich von den Schultern eines anderen aus in die Menge gesprungen ist, was definitv kein Sturz gewesen war. Gibt es da einen Zusammenhang?
    Ich weiß, dass Ihr es nicht wollt, lasst mich bitte nochmals spekulieren: Angenommen es hatte sich um Attentate gehandelt, könnte es dann nicht denkbar sein, dass Kletterer und Springer evtl. mit Betäubungsmitteln getränkte Tuecher einigen der Liegenden vor Mund und Nase gehalten haben können?
    Das Mädchen in pink, dass unter der Plakatwand steht, als es so entsetzt um Hilfe schreit, wen oder was hatte sie entdeckt? Sie sah vielleicht (einen) Tote(n) dort liegen, machte sie nicht u.U. eine Entdeckung im oder neben dem Rucksack der Kletterers? (Hierauf machte mich ein Videoaugenzeuge aufmerksam)
    Noch eine Frage zu den herabgelassenen Kabeln: Was wurde damit gemacht, wurde an ihnen auch hochgeklettert und abgestuerzt?
    Ist bekannt, warum der Polizeibully auf die Rampe fuhr? Galt das nur dem Transport der Sanitäter, wohin mussten diese?
    Kann der liegende Bauzaun nicht ein konzeptionell absichtlich dort platziertes Hindernis sein, um a) die Zone Richtung Treppe abzuschirmen und b) um die Massen mittig zu leiten, dorthin, wo sie ja eigentlich lang gehen sollten?

    • lopachron
      Posted 8. Oktober 2010 at 13:59 | Permalink | Antworten

      @Felix Licht

      Ich glaube weniger an Attentate, eher an sowas wie:
      Die wollten nicht auf uns hören (Polizei/Stadt/Veranstalter-Verhältnis), jetzt lasst sie mal machen. Wenn’s Verletzte und Ohnmächtige gibt – selber Schuld. Wir helfen euch nicht oder nur widerwillig. Das es aber dann so ausartet, wollte sicher letztendlich keiner. Es könnte aber halt auf diese Weise „absichtlich“ provoziert worden sein…

      • Daphne
        Posted 9. Oktober 2010 at 12:11 | Permalink | Antworten

        Den Eindruck habe ich auch… besonderes im Hinblick auf die Querelen im Vorfeld…. und das schon seit 2009/Bochum.

      • Bös
        Posted 9. Oktober 2010 at 14:47 | Permalink | Antworten

        Ich sage Kosten, und Anschlag, eher nein. Es ist kein Ziel oder Sinn für einen Anschlag zu erkennen. Man sieht es überall: UNFÄHIGE POLITIKER!

    • Nobody Noname
      Posted 9. Oktober 2010 at 13:52 | Permalink | Antworten

      Das Springen von den Schultern, das Du ansprichst, scheint mir eher ein Abspringen eines Überkletterers von der Masse auf den Boden, als er diesen frei sah. (Entsprechende Videos, auf die ich mich stütze, werde ich nachposte, sobald ich die Stellen wiedergefunden habe). Zeitlich scheint dies auch schon nach oder während des Verknäulens der Masse (ca. 17:00 Uhr) zu geschehen – insofert bestünde kein kausaler Zusammenhang zwischen Springen und den Opfern.

      Das Mädchen in Pink entdeckt wohl das am Boden liegende weibliche Opfer in Weiß. Das Opfer selbst ist in dem holländischen Nachrichtenbeitrag zu sehen, die Umrisszeichnung der Spurensicherung auf Fotos. Das mit dem Rucksack hatten wir schon: sie hebt ihn an, weil darunter Leute ersticken – betrachte mal die Reakitonen der Leute, über die geklettert wird in pizzamanne MVI_1054 (http://www.youtube.com/watch?v=Uk9BXDdGJoQ)! Übrigens ist dort wohl genau der Typ in Schwarz mit Rucksack zu sehen, wie er pizzamanne und Leute in seiner Umgebung überklettert…

      Wenn Du die Kabel meinst, die der Kabelhantierer in Weiß herabgelassen hat: sie werden sofort von zwei Securityleuten hochgezogen. Menschen aus der Masse halten sich dran, so dass die Kabel spannen, aber schließlich werden sie soweit hochgezogen, dass niemand herankommt. Darüber geklettert ist wohl keiner. Enstprechende Stellen kannst Du in den Protokollen finden, suche nach „Kabel“ oder „Kabelhantierer“.

      Die Sanitäter sind am Ausgang des Westtunnels (Treppenseite) zunächst ausgestiegen, dann aber wohl wieder eingestiegen. Der Bulli erreicht die Zone neben dem Lichtmast mit drei Sanitätern drin, unterwegs nahm man mind. zwei Personen auf: am Ausgang des Tunnels und etwas unterhalb des Lichtmastes. Der Bulli fährt die Rampe hoch, wie weit, ist – zumindest mir – nicht klar.

      Zum Bauzaun: Wollte man diesen konzeptionell einsetzen, um die Massen von der Wand zu trennen, würde man dann nicht eine reguläre Einzäunung aufbauen? Sparsamkeit wird es kaum gewesen sein, denn es standen auf dem Gelände kilometerweise Zäune, die mind. drei Segmente, die man noch bräuchte, hätte eu-fence oder bhd cordt sicher „gratis“ zur Verfügung gestellt!

      • Micha
        Posted 9. Oktober 2010 at 15:03 | Permalink | Antworten

        Falsche Antwort, Nobody!😉 Damit beweist du nur, dass du zu denen gehörst, die die Wahrheit verschleiern wollen!😉

        Die Seile waren schon Tage vor der Veranstaltung installiert worden, damit sich an ihnen Killerkommandos mit Betäubungsmitteln blitzschnell zu den geplant aufgestauten Menschen herab lassen konnten. Das Mädchen in Pink gehörte zu den „Guten“ und hat in dem Rucksack einen nuklearen Sprengsatz entdeckt, und vermutlich sogar entschärft, weshalb er dann nicht mehr gezündet werden konnte. Ursprünglich lag der Rucksack unter dem Bauzaun, im Gullyloch versteckt. Im Polizeibulli befand sich natürlich ein al-Qaida Terrorkommando, erkennbar an der orangefarbenen Kleidung (vergleiche auch Guantánamo). Sie sollten von als Polizisten getarnten Agenten zu ihrem Einsatzort gefahren werden oder sich ggf. als Float tarnen (deshalb wohl auch die komische laute Musik aus den Lautsprechern des Fahrzeuges).
        😀

        …übrigens, der erwähnte Typ ist nicht von den Schultern herunter gesprungen, sondern von den durch ihn Überkletterten hinunter gestossen worden.

        Ich werd jetzt aber einen Sch*** tun, um das zu belegen, denn das macht ja die schöne Verschwörungstheorie kaputt. Ich mache es wie Felix und belege auch nichts…hab das nur gehört *g*😀

        • Bös
          Posted 9. Oktober 2010 at 15:41 | Permalink | Antworten

          Sollte das stimmen was Micha sagt, zieh dich warm an, falls dein IP freigegeben wird, mein Junge. Hahaha man man man, was für Freaks es gibt. Licht und Nobody, versuche zwecklos durcheinander zu schaffen.

        • Felix Licht
          Posted 9. Oktober 2010 at 15:45 | Permalink | Antworten

          danke Micha, ich habe endlich mal wieder Tränen gelacht. aber ich muss dir leider widersprechen: nicht alles was du da behauptest, stimmt, macht aber nichts.

          • Micha
            Posted 9. Oktober 2010 at 18:12 | Permalink | Antworten

            nicht alles was du da behauptest, stimmt, macht aber nichts.

            Oh man, dass dir die Ironie meines Beitrages so ganz und gar entgangen ist…also das macht mich jetzt echt platt!😐

      • Felix Licht
        Posted 9. Oktober 2010 at 15:54 | Permalink | Antworten

        Vielen Dank fuer deine Ausfuehrungen N.N. Danke auch fuer das Nachposten der Videos. ich halte fest: der Grund, warum der Bully ein- und ausfuhr ist nicht klar, hatten also die sanitäter kein konkretes ziel? wollten sie auf das partygelände, wären sie ja wohl anders gefahren bzw. gar nicht gefahren. du hast recht, man hätte den gullybereich auch eingezäunt. dennoch bin ich der meinung, dass man daraus nicht konstatieren kann, dass es sich einfach nur um unachtsamkeit gehandelt hat, schließlich war das problem lange bekannt. ich kann nicht glauben, dass man am 23.7. gesagt hat: huch, da sind ja eine wurzel und ein kaputter gully, legen wa ma einen zaun drauf, wobei wir wieder bei meiner zentralsteuerungshypothese wären.

        • Bös
          Posted 9. Oktober 2010 at 16:17 | Permalink | Antworten

          Dann erkläre hier mal allen, warum 21 Menschen getötet wurden, zu welchem Ziel?!Tja wie du wissen müsstest, wurde die Erlaubniss überhaupt für die Veranstaltung auch aufm letzten Drücker genehmigt, nähmlich am Veranstaltungstag! Mensch wacht endlich auf aus euren Verschwöhr.-träumen, ist ja schon mehr wie lächerlich so langsam: Rucksäcke, Betäubungsmittel..Völlig Unlogisch und Quatsch. Wenn es Anschlag währe, dann hätten sie uns etwas in die Richtung, in nachhinein aufgetischt, ist nicht der Fall. Nein sie sind sogar an tausenden Stellen ihrer Unfähigkeit ertappt und versuchen sich mit Lügen jetzt rauszuwinden, wo es kein rauswinden mehr gibt, da zahlreiche Videos und Bilder, die alles belegen. Und kommt mir ja nicht mit, könnten ja ganz andere gewesen sein. Es ergibt keinen Sinn, Menschen zu Opfern für nichts?!Basta.

  53. Felix Licht
    Posted 9. Oktober 2010 at 12:05 | Permalink | Antworten

    @lopachron

    man könnte auch beide versionen kombinieren, die eine schließt die andere nicht aus

  54. Bös
    Posted 9. Oktober 2010 at 19:46 | Permalink | Antworten

    Also Medien sind echt krank, ohne Worte. Erst hatten wir das miese Grinsefoto vom sauerland auf der cdu seite und nun seh ich das. Trauerbekundung und was ein Bild dazu, regt euch nicht zu sehr auf, irgendwann kommt die Gerechtigkeit..

    http://www.ksta.de/html/fotolines/1279878031499/rahmen.shtml?12

  55. Felix Licht
    Posted 9. Oktober 2010 at 21:19 | Permalink | Antworten

    Nur eine These. Das eine schließt das andere nicht aus. Kriminelles Genehmigungsverfahren, verbrecherische Konzeptentwicklung, fahrläassige Unterlassungen auf Polizei-, Stadt und Veranstalterebene, fahrlässiges Unterlassen Veranstaltung abzusagen bei Feuerwehr und Polizei, vorsätzliche Propaganda seitens DMG, Ruhr 2010 Essen und Duisburg, zu harmlose Warnungen seitens Presse, fahrlässige Unterlassen von Boykotten seitens Dressler, Geer u.a., fahrlässige Nichtbeseitigungen von liegendem Bauzaun, Sprengen der Treppe, fahrlässiges Zaunkonzept, vorsätzliches nicht rechtzeitiges Öffnen der Westrampe, evtl. vorsätzliches Öffnen ab ca. 16.40 der Ostschleusen durch Polizisten (lt. aktueller Zeugenaussage), vorsätzliches Wegschicken aller Ordner durch Polizisten an der Westschleuse von 16.30-16.45 (lt. Zeuge), vorsätzliches Schalten zweier unterschiedlicher Konferenzschaltungen seitens Stadt und Polizei, vorsätzliches Agieren seitens Stadt und Polizei ohne Wissen des Veranstalters, fahrlässiges Verengen der Zuwege von Schleusen zum Tunnel (was Fotos belegen) und der Rampe, fahrlässiges zu dichtes Aufstellen einer Bude und Fahren der Floats am Rampenkopf, vorsätzliches Genehmigungenunterschreiben lassen seitens Stadtregierung, vorsätzliche Urlaubsreise eine Woche vor LoPa durch OB, fahrlässiges Risiko eingehen von verletzten, fahrlässiges Wegekonzept, vorsätzliche Irrefuehrung der Duisburger Bevölkerung und des Stadtrates durch die Stadtregierung und das Land NRW (und der Bundesregierung), vorsätzliches Druckausueben durch GF Ruhr.2010 (Pleitgen), vorsätzliches Abschmettern, Bedrohen, Suspendieren und Mundtot machen von Bedenkenträgern (Cebim, Geer, Dressler, Zimmermann) durch Rabe, Sauerland, Mahlberg (und Greulich?), vorsätzliches letztmaliges Einberufen einer Ratssitzung zum Abstimmen ueber pro/contra Lopa auf Samstags, 8 Uhr durch Sauerland (nebst Rabe und Greulich?), Untrschlagung von Kameras an der West-und Ostschleuse durch Stadt, Polizei und Lopavent…
    Und vielleicht auch: vorsätzliche Durchfuehrung eines Staukonzepts seitens Stadt, Polizei und Lopavent, um die Menschen einzudämmen und zu kontrollieren, um in einem möglichst langem Zeitraum so wenige wie möglich auf das V.gelände und somit auf das Partygelände zu lassen, denn Personen die auf das P.gelände machen Personen, die auf das V.gelände (ab Schleusen) Platz und ratzfatz hätte man dort mehr als die legalen 250.000 gehabt
    + vielleicht auch noch folgendes: eine geplante rechtsradikale Terroraktion (Hatecrime), wobei sich die Leute ein, zwei Tage (oder frueher) vor Ort Gedanken ueber die genaue Ausfuehrung gemacht hatten, denn Zäune lagen und standen bereits und vermutlich war der Standort der Kameras oder die Kabelfuehrung da auch schon bekannt bzw. gab es u.U. einen Informanten, der ueber all das Auskunft gegeben hatte. Hierfuer auffälligstes Indiz: Die minutenlange Aktion oben links am Plakat + Ausziehen des gruenen Shirts und dortiges Aufhängen (der Startschuss?).
    Wenn Ihr meint, dies alles eine Verschwörungstheorie nennen zu muessen, bitte, ich definiere es im Nachhinein als eine Zentralsteuerungshypothese, wobei meine Recherche und Gedanken nicht darauf abzielten.

    • Bös
      Posted 9. Oktober 2010 at 22:57 | Permalink | Antworten

      Boah…Na gut, okay, damit das auch vom Tisch kommt. Cool ist was du aufzählst, ehrlich jetzt.ABER!: Und jetzt stell dir das ganze so vor, wie du oben beschreibts, nur mit dem Unterschied, das das alles nur Zufall ist, und es wirklich nur daran lag, dick die Kohle abzusahnen und wenig Kosten zuhaben, mit dem Risiko in Kauf nehmen, das es gefährlich ist, auf dem Gelände, das Ding laufen zu lassen. Na passt dann deine Theorie auch noch darauf, was ich eben hier jetzt geschrieben habe?!Denke schon.😉

      Deswegen Theorie ist Theorie…wir aber sehen anhand Bilder, Videos und Aussagen, die wirklich sichtbaren Fakten und jedes Gericht der Welt, würde es genauso sehen, denn Theorie musst du auch vorm Gericht belegen können, oder etwa nicht?!Komm runter man…

    • Posted 10. Oktober 2010 at 11:22 | Permalink | Antworten

      Felix: Zentralsteuerungshypothese

      Het menselijk brein is van nature gericht op zoeken naar causale relaties. Dat talent heeft de mens veel voorspoed gebracht. Zonder waren we waarschijnlijk, net als de Neanderthalers, uitgestorven.

      Maar soms zien we causale relaties die er niet zijn: hoe groter de tragedie, hoe makkelijker ons talent op hol slaat. Dan is het gewoon toeval, dom toeval, dat iets misgaat. Maar wij, als mensen, denken dan, te snel, dat zo’n tragisch lot afhankelijk is geweest van de wil van enkelingen. Afhankelijk van de wil van een God desnoods. Het idee van *Toeval* past niet in ons brein dat gericht is op zoeken naar causale relaties.

      Natuurlijk zijn hier bij Lopa2010 schandalige fouten gemaakt, reeksen fouten. Maar er zat geen „centrale controle“ achter al die fouten.

      Dat zoeken naar „centrale controle“ leidt ook de aandacht af van de vraag waar het werkelijk om zou moeten gaan: welke reeks van „kleinere“ fouten leidden tot deze onbeschrijflijke tragedie, en hoe kan men voorkomen dat zo’n fataal samenspel ooit weer ontstaat…?

      Pardon my Dutch. It is too complex tro translate: i do not have idiombooks with words like „wilsafhankelijkheid“ of „causale relaties.“ Sorry ;-} En Felix leest het toch niet. No matter how hard i try to write german.

      Schönen Sonntag, Y’all!

      • Felix Licht
        Posted 10. Oktober 2010 at 22:04 | Permalink | Antworten

        Warum niet? En Felix leest het toch. Auch wenn er niet allet verston het.

        • Posted 10. Oktober 2010 at 22:52 | Permalink | Antworten

          Dankje Felix, dass Du es trotzdem gelesen hast😉
          Zufall und ganz grosse Dummheit – aber das menschliche Gehirn denkt „Dàs kann es nicht gewesen sein..“ und sucht dann weiter.. Gute Eigenschaft: Ohne waren wir Menschen wie der Neandertaler ausgestorben.

          Aber hier war es kein „zentrale Kontrolle“, kein Gott, kein Mensch, nur Dummheit. Optimismus vielleicht, dass nichts schief laufen würde.
          Maarja, dat is mijn mening😉

          • Felix Licht
            Posted 11. Oktober 2010 at 17:38 | Permalink | Antworten

            Liebe Jolie,

            nicht Gott, nicht Mensch, sondern technokratische Teufel und Killer vielleicht.

            herzliche Grueße in die schönen Niederlanden

            • Posted 12. Oktober 2010 at 00:22 | Permalink | Antworten

              Vielen Dank für die herzliche Grüße Felix🙂

              Groetjes terug uit het heidedorp Hilversum!

          • Bös
            Posted 11. Oktober 2010 at 18:49 | Permalink | Antworten

            Jolie hat es wirklich gut beschrieben, zu diesm Resultat kam ich auch schon für mich persöhnlich:

            „Zufall und ganz grosse Dummheit – aber das menschliche Gehirn denkt „Dàs kann es nicht gewesen sein..“ und sucht dann weiter.. Gute Eigenschaft: Ohne waren wir Menschen wie der Neandertaler ausgestorben.

            Aber hier war es kein „zentrale Kontrolle“, kein Gott, kein Mensch, nur Dummheit. Optimismus vielleicht, dass nichts schief laufen würde.“

            Ich denke das du genauso wie wir, nen Hass bekommst und etwas im Kopf abgeht, wenn du die mies grinsenden Gesichter der Verantwortlichen und Cops siehst auf Bildern, Videos etc…obwohl so langsam weis ich nicht wo man dich einordnen soll..Hilfloser oder doch Gegenseite?!aber hab auch besseres zutun…

            • Bös
              Posted 11. Oktober 2010 at 19:47 | Permalink | Antworten

              Hab nochmals nachgelsen dein geschriebenes, und denke eher das du einfach nur helfen willst…du warst das auch damals mit nummer, wo ich dich anrufen sollte von daher glaub ich dir…aber die theorien..hm..

              • Micha
                Posted 11. Oktober 2010 at 20:04 | Permalink | Antworten

                Nee Bös, das mit der Nummer war doch Noseller.😉

              • Bös
                Posted 11. Oktober 2010 at 20:18 | Permalink | Antworten

                Oh man stimmt haha..du bei den allen die mal kommen und mal wieder gehn…also wenn ich bei denen auch noch den Überblick wahren soll..Hilfe😉 aber du bist ja auch noch da…

              • Bös
                Posted 11. Oktober 2010 at 20:20 | Permalink | Antworten

                Wer weiss vielleicht sind von den neueren Alle ein und die selbe Person, deshalb lieber an uns alten..halten ;)da kann man nix falsch machen zumindest nachm Gefühl..seltsam ist auch julia m die nicht geantwortet hat seit dem… ;)und einiges noch ungereimtest aber egal…

              • Micha
                Posted 11. Oktober 2010 at 20:39 | Permalink | Antworten

                „uns alten“ ist gut…😀
                Soweit ich das überblicken kann, sind die „Neueren“ mehrere.😉

              • Micha
                Posted 11. Oktober 2010 at 20:47 | Permalink | Antworten

                Das kommt einem nur manchmal komisch vor, weil das Thema aus den Medien fast verschwunden ist und hier natürlich längst nicht mehr so viel „Verkehr“ ist, wie noch in den ersten zwei Wochen nach dem Unglück. Und die, die nach fast drei Monaten immer noch da sind, die sind dann eh‘ komisch😉, die müssen wohl irgend einen Grund dafür haben. Andere, die dann nur ab und zu mal hier herein gucken, die kommen den komischen, die immer hier sind, dann natürlich ebenfalls komisch vor.😉 Irgendwie so muss es wohl sein…🙂

              • Bös
                Posted 11. Oktober 2010 at 20:49 | Permalink | Antworten

                alt mein ich nicht vom alter her😉
                aber auch nicht mehr so jung…egal
                ah kannst die IPs sehen…hehe…aber bei ip kann man auch faken…

              • Bös
                Posted 11. Oktober 2010 at 20:50 | Permalink | Antworten

                Haha wie geil ist das denn, genau meine Linie:
                „Micha sagt: Und die, die nach fast drei Monaten immer noch da sind, die sind dann eh’ komisch😉 , die müssen wohl irgend einen Grund dafür haben. Andere, die dann nur ab und zu mal hier herein gucken, die kommen den komischen, die immer hier sind, dann natürlich ebenfalls komisch vor.😉 „

              • Bös
                Posted 11. Oktober 2010 at 20:52 | Permalink | Antworten

                ach wie genial das uns jetzt bei den posts fast keiner versteht haha..insider, nur man muss zwischen den zeilen lesen können😉

              • Shredder72
                Posted 11. Oktober 2010 at 23:44 | Permalink | Antworten

                „Wer weiss vielleicht sind von den neueren Alle ein und die selbe Person, deshalb lieber an uns alten..halten😉 da kann man nix falsch machen zumindest nachm Gefühl..“

                Der Mensch, der allen unbewiesenen Verschwörungstherorien abschwört (ich ja auch) glaubt doch wohl nicht an eine Verschwörung innerhalb dieses Blogs?🙂 Hat schon ´ne witzige Note…

                …ich jedenfalls bin hier nur einmal vertreten mit ein paar wenigen Kommentaren!

              • Bös
                Posted 12. Oktober 2010 at 00:10 | Permalink | Antworten

                Haha auch nicht schlecht…Ne in der Welt geht echt zuviel heftiges ab, aber man muß wirklich denke ich unter den Geschenissen unterscheiden. Unfähigkeit und Gier war hier im Spiel.

              • Posted 12. Oktober 2010 at 00:37 | Permalink | Antworten

                Shredder72: „ Der Mensch, der allen unbewiesenen Verschwörungstherorien abschwört (ich ja auch) glaubt doch wohl nicht an eine Verschwörung innerhalb dieses Blogs?
                LOL🙂
                Und Micha: „Andere, die dann nur ab und zu mal hier herein gucken, die kommen den komischen, die immer hier sind, dann natürlich ebenfalls komisch vor.
                Haha, ja😀

                @Bøs, ich denke der Felix versteht auch ironie, but he is hiding behind the sharpest weapon against irony: taking the irony serious… (mit vielleicht: gespielter Unwissenheit😉 ;))
                😉 Ok, enough jokes for today! Gute Nacht!

              • Bös
                Posted 12. Oktober 2010 at 20:18 | Permalink | Antworten

                Hast Recht , Jolie „gespielter Unwissenheit“😉 …do the right think, Felix..

              • Bös
                Posted 12. Oktober 2010 at 20:48 | Permalink | Antworten

                AAAber Jolie haha 😉 schau mal hier, so ganz Ironiefrei ist Felix dann doch nicht:
                Felix:“(Speziell fuer Dich, weil ich Dir so dankbar bin, dass Du mich uber mich aufgeklärt hast und ich nun endlich weiß, woran es mir mangelt.)“

            • Felix Licht
              Posted 11. Oktober 2010 at 21:31 | Permalink | Antworten

              Ich will Aufklärung, genau wie Ihr. Lass gut sein, Bös.

              • Bös
                Posted 11. Oktober 2010 at 22:08 | Permalink | Antworten

                Du ich weis gar nicht wieso du es genau hierher postest…das war grad zwischen Micha und Mir ein Dialog, da steht nix gegen dich, Licht…

              • Bös
                Posted 11. Oktober 2010 at 22:09 | Permalink | Antworten

                und Micha hatte Recht, Ironie ist dir wirklich ein Fremdwort…

              • Bös
                Posted 11. Oktober 2010 at 22:12 | Permalink | Antworten

                Aber jetzt kann man sicher sein, das du einer von uns bist, nur ohne ironieverständniss…😉

  56. Felix Licht
    Posted 9. Oktober 2010 at 21:24 | Permalink | Antworten

    P.S. nebst vorsätzlicher Staukonzeption aufgrund wissentlicher Falschberechnung durch Traffgo Kluepfel, vorsätzliches „Absegenen“ desselben durch Schreckenberg nebst Entgegennahme eines offensichtlichen Schmiergeldes, was auch Kluepfel erhalten haben wird/haben muss, da er es sonst nicht gemacht hätte, niemand gemacht hätte außer korrupte s.g. „Wissenschaftler“ inkl. vorsätzlicher Falschdarstellungen seitens dieser beiden Phaysiker nach ihrer Todeskatastrophenplanung

  57. Felix Licht
    Posted 9. Oktober 2010 at 21:40 | Permalink | Antworten

    P.P.S. Der Grund des Vermeidens von mehr als 250.000 auf dem V.gelände kann nur ein Haftungs-/Versicherungsgrund gewesen sein. Da auch die Polizei fahrlässig und vorsätzlich gehandelt hat ist neben Stadt auch das Land und der Bund Schadenersatz pflichtig. Es existierte keine Versicherung im Schadensfall auf V.gelände fuer die Stadt, denn dort war, wie bekannt, der Veranstalter und somit einzig und allein seine Versicherung gefragt. Fraglich, ob die Stadt ueberhaupt eine abgeschlossen hatte fuer den Bereich außerhalb zwischen Bahnhof und Schleusen. Ich denke es muesste die Pflicht bestanden haben, aber was heißt das schon, wie man spätestens nach Duisburg weiß. Im Zweifelsfalle also hatte sie keine, nehme ich an. Wuerde mich sehr sehr wundern, wenn doch, denn wofuer hat man Polizisten, die im Zweifelsfalle bei einem Sach- oder Personenschaden aussagen könnten: Schuld haben Raver, Rentner, Hausfrauen, Kinder, Jugendliche, Alkoholiker, Arbeitslose und alle besucher, die sich nicht an die Spielregeln gehalten hatten, gell Herr Panik von Schreckenstauberg?

  58. Felix Licht
    Posted 9. Oktober 2010 at 22:00 | Permalink | Antworten

    nicht zu vergessen Rabe, der den Schmiergeldvertrag mit Schreckenberg abschloss und vermutlich auch mit Kluepfel, wofuer es leider (noch) keinen Beleg gibt. Folgt noch Herr Dr. Physiker. Ich empfehle Ihnen und Ihrem Ziehvater daher: Reden Sie! Denn Sie wissen, dass Sie Ihre Wissenschaften in den Diesnt der Menschen zu stellen haben und diesen Beruf nicht deshalb ergriffen haben, um sich zu bereichern und unseriös zu planen. Sie wollen doch nicht neben Frankenstein, Jekyll und Hyde stehen, oder?

  59. Felix Licht
    Posted 9. Oktober 2010 at 22:12 | Permalink | Antworten

    letzter Kommentar fuer heute, denn Ihr seid mich noch nicht los (dafuer finde ich Eure Tätigkeit einfach zu grandios):

    Schreckenberg wird gewusst haben, warum er den Auftrag an seinen ehem. Zögling abgab. Quasi im letzten Moment fiel den Duisburger Alchimisten die rettende Idee ein, aah Herr Prof. Schreckenberg, eine Koriphäe in Staufragen, habe die Ehre, auf den Tisch mit ihm durch ihn: Dr. Rainer Jaspers, Brandschutz-Sachverständiger/GF Ökotec Brandschutz
    (Auch Sie, mein Herr auf der Liste derer, denen noch eine Anzeige in den Briefkasten flattern wird! Insgesamt sind es 54 Personen, Personengruppen und Stellen) Wer kommt auf mehr?

    • Shredder72
      Posted 9. Oktober 2010 at 23:49 | Permalink | Antworten

      Auch wenn Du all das, was Du schreibst, „Hypothese“ nennst: Die Vorwürfe, die Du vom Stapel lässt, sind nur sehr schwer zu verdauen. Der Polizei zum Beispiel Vorsatz zu unterstellen, geht überhaupt nicht. Kommunikationsprobleme und eine Unterschätzung der Gefahr aus meiner Sicht schon eher. Da ist doch kein Polizist hingefahren mit dem Plan, dort Menschen sterben zu lassen.
      Du erhebst hier Vorwürfe, die Du nicht belegen kannst und das tust Du in diesem öffentlichen Raum „Internet“. Bist Du Dir darüber bewusst?

  60. Bös
    Posted 11. Oktober 2010 at 15:39 | Permalink | Antworten

    http://www.ruhrlink.de/artikel/loveparade-duisburg-videos.htm

    Auch ne Seite mit Zusammenfassung.

  61. Bös
    Posted 11. Oktober 2010 at 16:02 | Permalink | Antworten

    Wegen Zeitlicher Einordnung fiel mir das auf, Sorry das ich nochmals bekanntes verlinke:
    http://www.youtube.com/watch?v=so6-7Ezeo3U
    Hier sehen wir das Mädel mit Hut und Hose erkennbar, ab Minute 0:13.

    Und hier das Mädel mit Hut, gerettet und grade die Treppe hochlaufend:
    Ab 1:31 das erste Video auf dieser Seite, über youtube können es nicht alle sehen, da man angemeldet sein muss,deswegen wieder dieser Link und dort das erste Video von funka84 :
    http://www.ruhrlink.de/artikel/loveparade-duisburg-videos.htm

    Auch den Jungen, in ihrer Nähe, mit schwarzem Tshirt und mit blauer Aufschrift, sieht man in beiden Videos.

    • Posted 13. Oktober 2010 at 11:47 | Permalink | Antworten

      Sehr gut gemacht Bös! War das Funka84-video vorher nicht schwierig zu synchronsieren..? Oder ist es ganz klar das es 16u30 war..?

      Was mir auffaellt im Funka84…. Was passiert am Boden beim Treppe? Am 16u30? There is a space between people before die Treppe, and they seem to point am Boden.

      Schau Z.B. diese Schnapsschuesse:

      Original-soucre (Premiere CS5)
      http://www.jolie.nl/weblog/images5/SchermafbeeldingPR-2010-10-13-funka84.jpg

      Ein bisschen aufgehelt (AfterEffects CS5) (the (single) effect I used can be seen on the left in the Effect-controls-toolbar)
      http://www.jolie.nl/weblog/images5/Schermafbeelding-2010-10-13-funka84.jpg

      Maybe i am mistaken, maybe it is just the feet of the persons standing there. But why would they keep so much space, especcially when there is so much pressure? Did someone fell here? Or is there a hole in the floor?

      (If someone fell, allready at 16u30, the police on the stairs may have seen or heard it, and again: why not use a megaphone to ask everyone to „calm down, stand still, stop right at the position where you are… Let these victims get up first..“ etc etc..)

      But maybe my conclusions are wrong.. What do you all see in these frames?

  62. Bös
    Posted 11. Oktober 2010 at 17:04 | Permalink | Antworten

    http://www.radiotiw.de/news/loveparade-2010-skandal.html

    Zitat unter Kommentaren:
    Daniel-Philipp Hoffmann sagt:
    30. Juli 2010 um 12:42

    Ich bin Redakteur bei einer TV-Produktionsfirma. Ich suche Leute, die von ihren Erlebnissen auf der Loveparade erzählen möchten.
    Bitte melden unter 0221-492048362 oder per Mail: daniel-philipp.hoffmann@granadamedia.de

  63. Redbull
    Posted 11. Oktober 2010 at 19:06 | Permalink | Antworten

    warum werden eigentlich keinerlei aktuelle informationen zu den opfern bzw. opferzahlen bekannt gegeben?!?!?!
    meines wissens ist die offizielle version bei 21 opfern … jedoch hab ich vor ein paar tagen irgendwo gelesen das 2 weitere personen im krankenhaus für hirntot erklärt wurden?! damit wären es mindestens 23 opfer …

    • Bös
      Posted 11. Oktober 2010 at 19:10 | Permalink | Antworten

      Such doch gezielt im Netz danach…wirst fündig, habe schon Todesanzeigen gelesen…

      Was anderes:
      http://tabbs1980.blog.de/2010/08/21/loveparade-2010-passiert-ueberblick-graphik-uebersicht-9219269/

      • Redbull
        Posted 11. Oktober 2010 at 19:15 | Permalink | Antworten

        ich bin bisher leider nicht so fündig geworden das ich schlauer bin!
        es ist ziemlich schwer über die opfer etwas rauszufinden.
        weiß jemand die mittlerweile GENAUE opferzahl???

        • Micha
          Posted 11. Oktober 2010 at 20:13 | Permalink | Antworten

          weiß jemand die mittlerweile GENAUE opferzahl???

          21?

          Alles andere sind Spekulationen

          • Redbull
            Posted 12. Oktober 2010 at 11:53 | Permalink | Antworten

            diese spekulationen sind wirklich sehr sehr interessant !!!

            sollte auch nur ein hauch der wahrheit darin stecken und die opferzahl höher sein als der öffentlichkeit bekanntgegeben (auch wenn es „nur“ 1 oder 2 opfer mehr sein sollten)… dann wäre das in meinen augen eine noch größere schweinerei als die sicherheitsmängel welche zum unglück führten !!! das kann und darf nicht vertuscht und unter den teppich gekehrt werden!

            eine gedenktafel mit den namen der opfer würde die wahrheit auf jeden fall ans licht bringen … so oder so …

    • TheCircle
      Posted 12. Oktober 2010 at 15:30 | Permalink | Antworten

      Dieser Kommentar mit den beiden hirntoten Opfern erklärt sich von selbst. Diese Meldung gab es am Montag morgen, dem 26.07. Zu dieser Zeit lagen noch 2 Opfer, die dann am Montag bzw Donnerstag verstorben sind im Krankenhaus. Beide Opfer waren zu diesem Zeitpunkt schon hirntot und sind in der Anzahl von 21 Opfern enthalten.

    • Pilsbierchen
      Posted 13. Oktober 2010 at 01:38 | Permalink | Antworten

      warum werden eigentlich keinerlei aktuelle informationen zu den opfern bzw. opferzahlen bekannt gegeben?!?!?!

      Vielleicht, weil nichts aktuelles zu vermelden ist? Wir gehen hier von den offiziell vermeldeten 21 Todesopfern aus und beteiligen uns nicht an der Verbreitung ungeprüfter Spekulationen.

      Dein Hinweis, dass Du „vor ein paar Tagen irgendwo“ gelesen hast, es seien inzwischen 23 Opfer, ist so die typische Art, Gerüchte zu streuen. Du weißt zwar nicht mehr wo und findest auch keinerlei diesbezügliche Hinweise im Netz, aber da Du es gelesen hast, muss es ja wohl stimmen.

      Ich werde Dir mal auf die Sprünge helfen.
      In den Google-News bringt die Suche nach „Opfer Loveparade Hirntod“ keinen einzigen Treffer, in der Google-Websuche sind es immerhin 3250. Die meisten davon vermelden genau das, was Du da gelesen hast. Wobei die verchiedenen Webseiten, Blogs usw. natürlich nur voneinander abschreiben.

      Ganz oben die Meldung von newstagger.info, die aus sicherer Quelle erfahren haben, dass in einem Duisburger Krankenhaus zwei weitere Opfer der Loveparade mit bestätigtem Hirntod liegen, so dass wohl bald 23 Opfer zu beklagen sind.

      Das Problem: Diese Meldung ist vom 28. Juli! Und auch alle anderen Google-Suchergebnisse mit ähnlichen Meldungen sind aus der Zeit von Ende Juli / Anfang August.

      Wie TheCircle schon schrieb, gibt es diese Meldungen wohl schon seit dem 26. Juli. Da inzwischen zwei weitere Menschen gestorben waren, hat der Newstagger die dann einfach mal auf die inzwischen offizielle Opferzahl von 21 drauf addiert.

      Und am selben Tag schreibt ein MarkusNRW im HiFi-Forum, dass er sogar von 4 Hirntoten gehört hat!

      So werden Gerüchte immer weiter gestreut und dabei immer weiter verfremdet, dass man zum Schluß gar nicht merkt, dass es eigentlich ein und dasselbe Gerücht war.

      Dass Seiten wie newstagger.info nichts weiter als sensationsgeile unseriöse Plattformen sind, merkt man doch schon, wenn man weiterliest:
      Angaben zum genauen Alter der Opfer machen wir aus Respekt vor den Familien der beiden Opfer nicht.
      Diese Logik verschlägt einem ja glatt die Sprache.

      Unser Blog will übrigens zur Aufklärung der Ereignisse bei der Loveparade beitragen und nicht zur Verbreitung derartigen Unfuges.

      • Posted 13. Oktober 2010 at 07:51 | Permalink | Antworten

        OK Pilsbiertje, your answer is very clear.

        But the way I feel it, your answer is too personally directed to Redbull. I’d rather phrase all the information you address to him(her?) in a somewhat more „In Gerneral“-style. For example like TheCircle has done: short, without getting personal.

        It may very well be possible that Redbull read (some of) the 3000 blogs you refer to, and got worried. It is not a crime to be worried. And it is good to clear the whole misunderstanding up. But stick to facts. „aber da Du es gelesen hast, muss es ja wohl stimmen das sagt Redbull nicht.

        If we all start to put eachother down with words, people with good intentions leave, and there will be less persons that can help beitragen zur Aufklärung der Ereignisse bei der Loveparade.😉

        Groetjes,
        Jolie

        • Daphne
          Posted 13. Oktober 2010 at 09:34 | Permalink | Antworten

          „If we all start to put eachother down with words, people with good intentions leave, and there will be less persons that can help beitragen zur Aufklärung der Ereignisse bei der Loveparade.“ -Jolie

          Da stimme ich Dir zu, Jolie….

          • Pilsbierchen
            Posted 13. Oktober 2010 at 21:12 | Permalink | Antworten

            Naja, wenn ihr beide meint, ich sei mit Redbull zu hart ins Gericht gegangen, dann muss ich das zur Kenntnis nehmen.

            Ich entschuldige mich für den Tonfall.

            Das ändert aber nichts daran, dass ich die Herangehensweise, irgendwo „Gehörtes“ wie die Wahrheit zu behandeln und ohne Quellenangabe weiterzutragen, grundsätzlich für kontraproduktiv halte.

            Am besten immer gleich „wenn man etwas hört“ darauf achten, von wem und von wann diese Info stammt. Dann „erklärt sich vieles von selbst“, wie TheCircle viel kürzer und prägnanter als ich die Sache auf den Punkt brachte.

  64. Bös
    Posted 11. Oktober 2010 at 19:54 | Permalink | Antworten

    Sorry hab schonmal geschrieben, wegen Angehörigen werd ich keinen Link hier reinsetzen…

  65. Felix Licht
    Posted 12. Oktober 2010 at 23:51 | Permalink | Antworten

    Ich weiß, dass ich nichts weiß und auch, dass das, was ich weiß nicht nichts ist.

    Lieber Bös,
    bzgl. der schrecklichen Dinge, die du im Netz findest, ich nehme an auch Rechtsradikales ist dabei.du weißt, ich machte den Bezug zu JN-NPD-Wehrsportgruppe und habe das keineswegs vergessen. Könntest du es mir mailen bitten, wenn es aus der Ecke kommt, danke.

    • Bös
      Posted 13. Oktober 2010 at 12:45 | Permalink | Antworten

      Was willst du mit dem Dreck denn?!Warum nur das Rechtsradikale?!..

      • Felix Licht
        Posted 13. Oktober 2010 at 13:44 | Permalink | Antworten

        Weil, wenn es sich um einen terroristischen Hintergrund gehandelt haben sollte dieser weder islamistisch noch linksseitig gewesen sein kann und weil meine Recherche Richtung JN NRW Hasshetze seit September 2009 ergaben. Ich recherchiere einfach dahingehend zusätzlich. Sieh es als eine Bitte um Kooperation, der Du nachkommst oder nicht, ohne sie bzw. mich zu bewerten, Bös. Ich werde mich nicht mit Dir streiten, auch wenn ich den Eindruck habe Du legst es wiederholt drauf an, weil ich möchte das dieses Forum erhalten bleibt, lieber Bös. Einfach mal das ständige Unterschätzen anderer Forumsmitglieder sein lassen, damit wäre schon viel gewonnen. Herzlichen Dank.

        • Bös
          Posted 13. Oktober 2010 at 13:57 | Permalink | Antworten

          Warum du da bei meinem ganz normalen Fragen eben Streit ableitest versteh ich zwar nicht aber musst du wissen…ich dachte hatte dir deutlich gezeigt gestern , aber egal anscheinend hast du falsch verstanden. unterschätzen …ist auch deine Meinung behalte sie für dich…ab jetzt mach dein ding denn du scheinst echt etwas seltsam zu sein scheint mir so langsam, mein Freund…und auch kein Bock dein Anschlagsfilm mitzuunterstützen..

          • Bös
            Posted 13. Oktober 2010 at 13:59 | Permalink | Antworten

            Und du fängst nähmlich wieder so an mit Anschlag und Co…ich wusste schon warum ich gezielt fragte, warum du nur Rechtsradikale inhalte wolltest….es konnte wieder nur so ein Anschlagsblabla rauskommen…

            • Shredder72
              Posted 13. Oktober 2010 at 19:16 | Permalink | Antworten

              Hallo Bös,
              Du magst z.T. hart und deutlich in Deinen Formulierungen sein.
              Das mögen manche auch schnell als Angriff werten.
              Ich finde eine solche Ausdrucksweise allerdings immmer besser, als um den heissen Brei herum zu reden.
              Und besonders bei diesem Thema bin ich absolut bei Dir.
              Ist denn das eigentlich so schwer zu verstehen, dass es hier um Wahrheitsfindung anhand von Fakten geht?(Ich gehe mal davon aus, dass die Videos nicht gefaked wurden. Völlig absurd soetwas zu denken)
              Zu einem Terroranschlag hätte sich doch längst jemand bekannt. Das sind doch die Lorbeeren, die Terroristen letztendlich ernten wollen.
              Wirklich ermüdend dieses Thema!

              • Bös
                Posted 14. Oktober 2010 at 08:47 | Permalink | Antworten

                @Shredder72…danke dir, wenigstens einer der es richtig deutet..das hat man davon wenn man einem intensiver die Hand streckt, wie bei diesem lichtwesen…und jetzt kannste wirklich behaupten, das ich dich meine, nur dich Licht und nicht mehr positiv. Du bist nicht mehr wert wie wir!

  66. Felix Licht
    Posted 13. Oktober 2010 at 11:11 | Permalink | Antworten

    Hallo zusammen,
    wisst Ihr darueber Beascheid, ob die Ergebnisse hier und in anderen foren, z.B. blog-beck, fuer die Ermittlungen mit entscheidend sind. Man wird bei einer Zeugenvernehmung gefragt: waren sie auf der LoPa? Man wird explizit daqrauf hingewiesen, dass Videoaugenzeugenaussagen nicht rechtsgueltig wären, weil – jetzt kommts – man alle Videos und fotos heuzutage fälschen könne! Als ich mich auf Zeugenberichte, die z.B. hier gepostet werden berief hieß es: Sie wissen das nicht, sie glauben das. Woher wollen Sie wissen, ob das stimmt, was sie gelesen haben?
    Wenn dem so sein sollte, mueest Ihr bitte unbedingt allen Zeugen dies mitteilen, dass ihre Berichte nur nachgegangen wird, wenn sie sie persönlich mit Unterschrift vor Staatsanwaltschaft oder Kirpo Köln, die ihre EG auch nach DU schickt, wiederholen muessen! ich versuche mich heute schlau zu machen und melde mich erneut hierzu.

    • Felix Licht
      Posted 13. Oktober 2010 at 13:33 | Permalink | Antworten

      So, nach Ruecksprache mit der Kripo Köln, EG Love parade verhält es sich in der Tat so, dass in erster Linie nur die Zeugenaussagen von Relevanz sind, die dort (oder in DU, wo Beamte aus Köln anzutreffen sind) oder bei der Staatsanwaltschaft DU vorgetragen, zu Papier genommen und unterschrieben werden. Somit also auch jedes einzelne Ergebnis hier! Konkret sagte mir der Kripo-Beamte, dass dies aber nur die Staatsanwaltschaft ganz genau wusste, er sei kein Rechtsexperte, was ich komisch finde. Ich empfehle also Euch/Ihnen sowie allen Zeugen dies zu tun! Rechercheergebnisse etc. sind uebrigens auch Zeugenaussagen!

      Lt. LoPa-Opfer-Kanzlei Baum & Reiter läuft die Frist fuer Strafanzeigen am 24.10. ab! Sie unterstuetzen Opfer und Zeugen darin. Man riskiert bei Anzeigen eigentlich nichts. Je mehr, umso besser. Denn auch hier gilt, nur dann besteht eine Pflicht zu handeln.

      Ich finde diese beiden Fakten so immens wichtig, dass ich Euch bitte diese auf Eure Home-Seite zu posten.

    • Shredder72
      Posted 13. Oktober 2010 at 19:58 | Permalink | Antworten

      Ich habe ein paar Fragen:

      „Man wird explizit daqrauf hingewiesen, dass Videoaugenzeugenaussagen nicht rechtsgueltig wären, weil – jetzt kommts – man alle Videos und fotos heuzutage fälschen könne!“
      Fragen: Bist Du „Man“? Wenn ja, wer hat Dich darauf hingewiesen?
      noch mehr Fragen: Was ist eine Videozeugenaussage? Meinst Du damit die Videos, die u.a. auf YouTube zu finden sind und die Katastrophe zeigen? oder meinst Du damit Personen, die ihen Augenzeugenbericht auf Video aufgenommen haben? Willst Du wirklich sagen, dass keine dieser Videoaufnahmen rechtlich relevant ist? Dann stelle ich mir die Frage, warum die Staatsanwalt die Videos sichten will bzw. dies gerade tut?
      Dass eine Zeugenaussage nur dann relevant ist, wenn diese vor der Staatsanwaltschaft/Polizei abgelegt wird, ist doch klar. Die Aussagen, die in diesem Blog zu finden sind, könnten aus sich der Justiz schliesslich frei erfunden sein. Eine Zeugenaussage muss mit dem tatsächlichen Zeugen identifizierbar sein und nicht mit den z.B. hier angegebenen Pseudonymen!

      • Posted 13. Oktober 2010 at 23:58 | Permalink | Antworten

        Genau, das hast Du sehrt gut ausgedrückt, Shredder72, mir fehlen die Worte und das Idiom dafür :-}

        Ich möchte gern hinzufügen, dass es ganz schwierig ist ein Video oder Foto zu fälschen. Auch/Selbst ein Film wie Jurrasicpark sieht immer noch ein bisshen unrealistisch aus, und was man zuhause macht, mit amateurvideo’s, sieht schnell aus wie Pippi Langstrumpf (Für Diejenigen die alt genug sind, um zu erinnern wie Pippi in diese TV-serie eines Pferdes trug oder flog in einem Ballon ;-))
        Neben das: die Lopavideo’s sind oft synchron. So bald einer ein video digital geändert hat, wird man das schnell wahrnehmen. Not to menton the EXIF-datei und andere Metadaten, woran man bemerken kann dass ein Bild geändert ist.

        Ich denke Felix, das sind unnötige Sorgen/Ängste: „nicht rechtsgueltig“ – Warum nicht? Die Lopavideo’s können mehrere sachen beweisen: die zeigen Fehler die man gemacht hat. Und es gibt zuviele Video’s die dasselbe zeigen, um zu sagen dass die falsch, geändert sind.

      • Felix Licht
        Posted 14. Oktober 2010 at 00:33 | Permalink | Antworten

        Shredder72
        Einerseits hieß es von einer Kriminalhauptkommissarin, dass man Videos fälschen könne, andererseits gibt ihr Kollege die Auskunft, dass sie gesichtet werden. (Beide von der EG Love Parade, Kripo Köln). Es klingt wie ein Widerspruch, ja. Videoaugenzeugen sind all jene, die keine Augenzeugen waren und vor Ort gefilmt haben (oder nicht), sie sind es, so wie alle offiziellen Ermittler dies sind, Personen, die beim Betrachten von Fremdaufnahmen aufgrund von Beobachtungen Schluesse ziehen. Selbiges wurde mir gesagt bei nur schriftlichen Foren-/Blogberichten. Wenn jemand, so wie ich, schreibt: an der Westschleuse waren zwischen 16.30 und 16.45 keine ordner, nur Polizisten, weil mir das ein Zeuge erzählt hat, wird das nur dann ueberprueft, wenn ich das der Kripo oder Staatsanwaltschaft berichtet habe.

        Bös
        Du kannst es Dir eh nicht vorstellen, aber ich saqs Dir dennoch: Ermittler ueberpruefen, ob die Kletterer und Stuerzer/Springer aus dem rechtsradikalen Milieu stammen. Es wäre gut, wenn Du und Shredder72 Recht habt. Du kapierst nicht, um was es mir geht. Musst Du auch nicht. Bau erst mal Deine Vorurteile ab. Bitte nicht antworten!

        • Bös
          Posted 14. Oktober 2010 at 08:43 | Permalink | Antworten

          mit dir wird nicht mehr diskutiert, von meiner Seite aus. Du bau erstma deine Fantasietürme ab, bevor du hier Streit unter die Leute streust..du hast mir nichts zu sagen, du Felix kein anderer, merk dir das!Und du merkst noch nichtmal, wenn es dir alle sagen , die länger dabei sind.Lass es endlich, es stört,fertig.Kapiers endlich.

  67. Bös
    Posted 13. Oktober 2010 at 13:28 | Permalink | Antworten

    http://www.shortnews.de/id/394803/Entwarnung-Anschlag-auf-die-Love-Parade-war-nur-zusammengereimt
    Zitat:“Wie bei SSN gestern berichtet wurde, soll ein V-Mann des Landeskriminalamtes erfahren haben, dass ein Terroranschlag auf die Love-Parade geplant ist. Doch heute kam die Entwarnung vom Landeskriminalamt.
    Der V-Mann hat sich das ganze nur ‚zusammengereimt‘. Der Veranstalter sah zu keinem Zeitpunkt einen Grund, die Love-Parade ausfallen zu lassen. „

    • Bös
      Posted 13. Oktober 2010 at 13:32 | Permalink | Antworten

      Siehste damals gabs auch schon so ein Palaver: zu dem Link obendrüber, ist von 27.06.02…ergab aber nichts😉

  68. Bös
    Posted 14. Oktober 2010 at 20:33 | Permalink | Antworten

    http://bloggide.posterous.com/besucher-der-lovparade-in-duisburg-offenbar-o
    mit Audiobericht.

  69. Daphne
    Posted 17. Oktober 2010 at 19:51 | Permalink | Antworten

    Schaut Euch das mal an….😉

    „Krieg der Schuhe“ bei H&M 2009
    http://www.youtube.com/watch?v=IP1a3VG69zg

    Neueröffnung Mediamarkt in Berlin 2007
    http://www.youtube.com/watch?v=DU1qpYI01Ro
    http://www.youtube.com/watch?v=igFKbXvU6TY

    http://www.youtube.com/watch?v=rbUB2DENh0o
    http://www.youtube.com/watch?v=X1r28ON0Mbs
    http://www.youtube.com/watch?v=-Rp1I6_R93o

    http://www.youtube.com/watch?v=eMrBnkE4NAE
    lol…

    Soviel zum Thema zugedröhnte Raver bei der Loveparade, gell…?

    • Pilsbierchen
      Posted 17. Oktober 2010 at 21:50 | Permalink | Antworten

      😆😆😆

      So einen „Krieg der Schuhe“ hatte ich in Berlin auch schon mal gesehen. Das war allerdings ein völlig kleines Schuhgeschäft und der Kampf fand schon draußen auf der Straße statt (nämlich um’s reinkommen) so dass die Polizei anrücken musste.

      Bei dem Media-Markt-Video http://www.youtube.com/watch?v=-Rp1I6_R93o sieht man gut, dass, obwohl es einen deutlich erkennbaren Abstrom gibt, dieser sich kaum auf die Gesamtmasse auswirkt, weil es einfach zu viele Leute sind. Deutlich auch zu erkennen (so ab 0:30) die Wellenbewegungen – wenn hier jemand zu Fall gekommen wäre, wäre es sicher echt gefährlich geworden…

  70. Bös
    Posted 19. Oktober 2010 at 11:05 | Permalink | Antworten

    https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_detail_text?anw_nr=6&vd_id=11775&menu=1&sg=0&keyword=Sonderbau

    Gesetz- und Verordnungsblatt (GV. NRW.)
    Ausgabe 2009 Nr. 34 vom 10.12.2009 Seite 681 bis 726
    Verordnung über Bau und Betrieb von Sonderbauten (Sonderbauverordnung – SBauVO)1)

  71. Bös
    Posted 19. Oktober 2010 at 16:30 | Permalink | Antworten

    „Welche Rolle spielte die Vabeg-Eventsafety, in dessen Beirat Herr Schreckenberg neben dem Geschäftsführer der TraffGo, Herrn Klüpfel, sitzt, bei der Erstellung des Sicherheitskonzepts bzw. entsprechender Gutachten?“ Laut des Unternehmens Vabeg war man aber in keiner Weise am Projekt der Duisburger Loveparade beteiligt.“

  72. Bös
    Posted 21. Oktober 2010 at 21:00 | Permalink | Antworten

    Hey wollt mal was sagen, ich hab ne Menge sehr heftiger Bilder noch…bin nur ewig schon am überlegen, ob ich die als Pack raushau..bin mir nicht sicher, was meint ihr..

    • Posted 21. Oktober 2010 at 22:48 | Permalink | Antworten

      Very good question Bös… Maybe it is an idea to send a Zip-file by email..

      Not just because the pictures can be painfull to view or not suitable for persons under 18, but as well because of copyright-claims. On the other hand, when you send them like you did, as a RAR-file, and remove the RAR after a few days, it might be OK too…. (Well, I know the Dutch Internet Law, but not the German Law.)

      Or… you can point to the origin? (The original URL?) Or are they not online anymore..?

      I Think you’ve been very respectfull in collecting the photo’s, i trust you will find the right solution.

      Speaking of collecting material: is someone downloading all the video’s, or are you just using YouTube / Webinterfaces to do the synchronization? I have saved some of the video’s, noticing videos get taken down, but i did not save all, by far not all video’s. (Only about 40 video’s I think.) If no-one is saving them, (i can hardly imagine,) it might be a good idea to start doing so. What if YouTube decides one day all the video’s have to go…?

      All material, Photo’s, video’s, are very important to ask attention for the Loveparade-Duisburg-case. The case needs to be on the political agenda: one day someone has to take responsibility, one day someone has to answer the parents of the victims what went wrong. Creating a documentary will help. So the material shouls not get lost.

      (You can contact me through jolie@xs4all.nl Bös, if you’d ever want to send me material that should not get lost.)

      • Nobody Noname
        Posted 21. Oktober 2010 at 23:32 | Permalink | Antworten

        Liebe Jolie,
        zum Protokollieren habe ich alle aus der Liste heruntergeladen und nummeriert abgespeichert. Dachte auch daran, sie in einem Zip hier hochzuladen, in einem Paket mit den Protokolldoks. Dann hätte jeder Interessierte sozusagen „standartisiertes“ Material von gleicher Länge und Qualität, auf das man sich dann ohne Mißverständnise beziehen kann. Mit Standartisierung beziehe ich mich auf die Dateinamen/Videobezeichnungen und Timer-Angaben in einem Player, denn geschnitten oder sonst bearbeitet habe ich nicht.
        Alles, was außerhalb der Liste gepostet wurde, habe ich bisher nicht berücksichtigt, waren ja ohnehin schon genau 100 Ytubes.

        • Pilsbierchen
          Posted 22. Oktober 2010 at 01:34 | Permalink | Antworten

          Ich hab auch schon über 100 Videos und ich denke mal Lopachron hat noch viel mehr.
          Wenn tatsächlich mal was bei YouTube gelöscht wird, sind wir bestimmt in der Lage, wirklich Wichtiges wiederzuveröffentlichen.

        • Posted 22. Oktober 2010 at 09:56 | Permalink | Antworten

          Ah, vielen Dank, das ist sehr gut so hören.
          Very good that you use the video’s „as is“ without changing or cutting anything, that will add to the credibility..

          May I ask wich software you use? When I use Adobe Premiere, only to VIEW (!) the video’s) Premiere changes the „date“ of the video, of the (uneditted) Source I mean… That annoyes me very much, cause it makes it look as if the video’s have been changed. That made me realise I schould even keep „copies“ of the video’s before viewing them in Premiere (on a Mac.) Copies as a proof nothing has been altered/changed.

          OK, i really HAVE to go to work now😉 Have a nice day Y’all!

          • Nobody Noname
            Posted 5. November 2010 at 09:42 | Permalink | Antworten

            @ Jolie: Sorry, jetzt erst sehe ich, dass Du nach der Software gefragt hast. Viel Text, das hier zur Kenntnis genommen werden will, so dass – ich zumindest – nur noch kursorisch und sozusagen auf „Trigger“ eingehender lesen kann…

            Zu Deiner Frage: nix besonderes, VLC-Player (v. 1.0.0).

            Wie schon irgendwo gesagt, glaube ich, dass diese Seite hier künftig die beste (und vielleicht einzige) umfangreiche Infoquelle sein wird… (Damit dieser Glaube sich bewahrheitet, versuche ich einen Teil beizutragen.)

            Info heißt für mich: Material bereitstellen, aber nicht verändern. Das ist wie Zitieren. Die Interpretation, Veranschaulichung der Sichtweise einer Instanz, die nicht mit der des Urhebers des analysierten Materials identisch ist, muss klar gekennzeichnet und von dem Material unterschieden sein, sonst vermengen „Fakten“ (= das Material) mit „Deutung“ (= wie man das Material interpretiert, versteht, „liest“, mit anderem Material verknüpft – alles buchstäblich Aktivitäten, also aktives Einwirken, kein passives Beeinflusstwerden…
            Naja, so ungefähr, ich verliere mich noch in erkenntnistheoretischen Ausschweifungen, die vergleichbar mit technischem Geschwafel sind…
            lg nn

            • Posted 5. November 2010 at 10:56 | Permalink | Antworten

              Danke NN; VLC-player, ja, die (be?)nutze ich auch als Player. (v. 1.1.2 ;-))

              Genau wie Du sagt: Info, Material bereitstellen, ist wie Zitieren. “Fakten” und “Deutung” sollen so wenig wie möglich vermengt (if possible: gar nicht vermengt) sein. (Und, mwaoh, „erkenntnistheoretischen Ausschweifungen“ und „technischem Geschwafel˚ können auch schön sein wie Poetry, das macht mich das lesen nicht sauer ;-})

              Ich habe inzwischen/mittlerweile rausgefunden warum Premiere die Quelle „ändert.“ Die Frame-rate aller (Lopa-)Video’s is nicht deselbe: einige sind 14,67 fps, anderen 25,x fps oder 29,x fps. Wenn ich ein Video einfüge ohne – sorry, English: if I would insert a video without adapting the framerate to 1 overall standard, some video’s would move like Charly Chaplin😉 And the synchronisation would be lost, soon ;-}

              Mit Premiere habe ich 16 jahre ein Hass-Liebe-Beziehung ;-} -bessere Software wie Avid wäre Overkill / unnötig teuer für den Job/Ziel: kleinere webmovies.

              Und Ja, Dus hast recht, diese site ist die meist-umfangreiche Lopa-Infoquelle…. Aber: als Links-zum-Youtube-u.s.w.sammlung ;-}

              Es gibt auch sachen hier die mich nur verärgern, wie unhöflichkeit zu Leute die Hilfen. Sagt man was dan nimmt man das persönlich ist man verärgert mit angebliche Kritik.
              Man moderiert hier offenbar Leute/Berichte die das nicht bedurfen, und moderiert im voraus. —Wass am Web nicht „Bon Chic“ ist.

              Es ist nich wegen Felix Licht das ich entäuscht bin mit diese Lopadoku-site.

              Das Prinzip, das Du NN. hoch hat, das hohe prioritat für Dich hat: Info, Material bereitstellen, ist wie Zitieren. “Fakten” und “Deutung” sollen so wenig wie möglich vermengt sein, damit sind nicht Allen hier einverstanden.

              Und das hat mich sehr entäuscht. Heute sieht man ein Zaun (die nich da is) morgen sieht man Elvis. Das sage ich zu Hause zu mein Ehemann über „die Lopaleute.“

              Als jemand meine Hilfe braucht dan kann er/sie mich schreiben an meinen Privat-email-adres (ist en meinem website.) Aber ich denke, Ihr könnt das selber.

              Groetjes

              • Nobody Noname
                Posted 5. November 2010 at 12:53 | Permalink | Antworten

                Aber Jolie, das ist doch immer so bei Diskussionen, weil wir ja alle Menschen mit einer irrationalen Seite sind – und da mag man sich noch so rational stellen, niemand kann sich dem entziehen, weil es einfach Teil unserer Spezies ist. Alle haben ihre Schwächen, ihre wunden Punkte, ihre Meinungen, Überzeugungen, Heiligtümer, Vorurteile, blinde Flecken etc pp. Jede/r, der je in einem Team gearbeitet hat, hat sicherlich schon Erscheinungsformen dieser irrationalen Komponente erfahren…

                Und hier können wir uns ja nicht einmal sehen, wissen nicht einmal, ob fl, bös, jolie, nn usw. nun männlich, weiblich, immer die selbe oder abwechselnd mehrere Personen, ein Kollektiv unter einem Namen, jung/alt, sozial so und so verortet und und und sind… Vielleicht existiere ich gar nicht und bin ein Programm, geschrieben von einem Computerlinguisten…

                Wir kommunizieren ja nur über Text, kennen uns nicht, also muss man Mißverständnisse, falsche Hälse, einem absurd vorkommenden Vorstellungen und Gebaren etc. in Kauf nehmen und ertragen – besser GUTWILLIG ignorieren! „Wird sich schon klären, war sicher nicht böse gemeint…“ könnte die Dievise lauten, oder „Ist mir Schnuppe der Wicht! Ich mach mal weiter mit meinem Teil…“ Das Kollektiv sollte daran nicht leiden und der Output wird sich von selbst vom Absurden entfernen, weil die mehrheitsfähige Position einfach „mehr“ ist… Nur dafür muss man sorgen, dass überhaupt genug Leute da sind, die nicht eigen- sondern konsenswillig sind.

                Wer wir sind und ob wir dafür gelobt werden, was wir hier tun oder denken, spielt nur für jeden Einzelnen, nicht für das Kollektiv als Ganzes eine Rolle. Wichtig ist, dass man versucht, das Richtige zu tun, und das Richtige scheint mir eben das zu sein, was ich schon mehrfach geschrieben habe: Fakten sammeln und (unvoreingenommen und ohne Tendenzen) strukturiert öffentlich zugänglich machen, damit jeder Interessierte selbst verhältnismäßig schnell das Material sichten, zum „Experten“ werden und sich selbst ein Bild machen kann, an dem er dann Äußerungen anderer – uns z. B. in den Medien präsentierten „Experten“ – besser auf ihren „Wahrheitsgehalt“ prüfen kann… (Ich weiß nicht, wie das in NL ist – aber in D werden in der Berichterstattung bei jedem Anlaß „Experten“ mit viel Trärä präsentiert, die sich manchmal äußern, dass man sich für ein Kind zu halten geneigt ist, wenn DAS, was der Mensch so zu sagen hat, der Sachverstand eines „Experten“ sein soll…

                Da hier niemand absolute Herrschaft ausübt und dem Blog eine Richtung aufzwingen kann, ist es wichtig, dass gleichgesinnte Leute zusammenhalten, die der Sache eine bestimmte Richtung/Prägung geben wollen. Deshalb versuche ich gerade Dich und Bös für „meine“ Vorstellung zu gewinnen, weil nur so die Seite in die Richtung fortschreitet, von der ich glaube, dass sie begangen werden sollte. Ob das Kollektiv diese Vostellung teilt, wird sich zeigen, kann ja sein, dass man erst zu einer „Schnittmenge“ wird finden müssen, die alle vertreten können, oder dass die Sache nach und nach durch verschiedene „Kurswechsel“ mehr und mehr Facetten gewinnt, die ein einzelner sich nicht vorstellen und wünschen kann… In diesem Sinne habe ich auch Bös-Abschiedsbekundungen kommentiert: Wenn man diesen „Raum“ hier verläßt, werden sich z.B. Theorien von kickboxenden Killerkommandos, von (ätherischen?) Betäubungsmitteln oder gar Nuklearsprengsätzen in Rucksäcken von Überkletterern „in den vorderen Reihen“ breit machen und es wird diskutiert, ob manipulativ transportierte Absichten vel künstliche Gefühlsattacken vorlagen und als „Sabotageaktion“ zur „Volkes Destabilisierung“ zu enttarnen sind, wobei man noch „auf die viel aktuelleren größeren Dimensionen“ durch Anmerkungen zu „globalen Sandkastenspielen“ und „Ablenkungsmanövern der Mächtigen“ im „Frequenzzeitalter“ eingehen wird…

                Wäre es nicht schade, wenn das bisher von so vielen guten Leuten mit ihren spezifischen Qualitäten Geleistete, in solchen undurchsichtigen Nebeln und bodenlosen Treibsänden verschwände?

                Dann wären die Mühen, die Zeit (die ja nie in Geld aufgewogen werden kann, weil kein Betrag eine bereits vergangene Sekunde des Lebens wieder zur Gegenwart machen kann) von beispieslsweise bös mit seiner beispeillosen Spürnase, von pb mit seiner Synchronsierungs-Akribie, von lopachron mit seinem technischen Know-How-to-do-a-„Multiperspektiven-Video“) und so vielen anderen, die ich jetzt der Kürze wegen nicht erwähne!

                Lasst uns das doch nicht untergehen lassen!!! Es ist noch nicht vorbei, nur weil der Medientroß weitergezogen ist, nur weil vielleicht das Meiste an zugänglichem Material hier bereits mal gepostet wurde. Lasst uns das Material für andere zugänglich machen! Nicht jeder kann/will jedem Posting hier bis in die letzte Verästelung folgen… Ich z.B. hab die Foto-Sammelaktion fast gar nicht verfolgt, weil das Protokollieren schon meine Zeit auffraß… Aber ich würde gern irgendwann eine Seite aufrufen können, wo ich die Fotos irgendwie sortiert, katalogisiert, aufbereitet vorfände, um mich zu informieren… Geschweige denn irgendjemand, der – und das wird unausweichlich kommen – ein Buch oder eine Doku dazu machen will… Gut, die Namen derer, die die Vorarbeit leisten würden nicht erwähnt, wenn er den Pulitzerpreis für seine Reportage oder den Nobelpreis für sein epochemachendes Geschichtswerk, aber es geht doch nicht um Loorbeeren, oder?

                Nur noch folgende Frage an Dich, Jolie: Wieso glaubst Du, dass hier moderiert würde? Mit „moderieren“ meinst Du wohl „redigieren“ und „zensieren“, nicht? Wo kann man das sehen, an welchen Indizien, Einträgen machst Du das aus? Sag an! Wenn das so ist, dann muss man das zur Sprache bringen… Aber ich glaube nicht, wage sogar zu behaupten: ich weiß, dass diejenigen, die die „Macht“ hätten, hier zu redigieren (ich nehme an es sind zumindest die beiden Autoren loveparade und micha), hier auch wirklich so verfahren!

                Wieder so ein langer Eintrag… Habe jetzt den ganzen Vormittag, für diese Befriedungsaktionen „verbraten“, statt die Protokolle zu vervollständigen, damit bis Sonntag (wonach wahrscheinlich erstmal signifikant mehr Mitleser dabei sein werden), zumindest die vorhandenen Protokolle fehlerfrei funktionieren…

                Euch allen also Frohes Schaffen oder Weihnachten, je nachdem, wofür Ihr Euch entscheidet!

              • Bös
                Posted 5. November 2010 at 20:33 | Permalink | Antworten

                Ich danke euch erstmal für die ganzen Zeilen…sie sind nicht nur blabla..ich merk das schon..ich teile auch diese Ansichten..eben niemals Aufgeben, das ist auch mein kämpferisches Naturell…nur seh ich das es überall brennt in der Welt und hier…das macht mich extrem Traurig, der ganze Wahnsinn dieser Weltregierungen, diese Lügen die sie uns täglich auftischen, nicht nur Loveparade…es schmerzt nur noch und gibt mir den Rest…

              • Bös
                Posted 6. November 2010 at 12:01 | Permalink | Antworten

                http://www.youtube.com/watch?v=kSANUHLyxcs
                (MsSternchen01)Gedenken an die 21 Opfer der Loveparade.

    • Posted 21. Oktober 2010 at 22:51 | Permalink | Antworten

      P.S. you can always answer in German Bös😉 its just that i’ve been working till late and was too tired to remember the complex German Grammar😉 But i can READ it though😉😉

    • Pilsbierchen
      Posted 22. Oktober 2010 at 01:30 | Permalink | Antworten

      Naja Bös, was soll man dazu sagen? Ich kenne ja die Gründe nicht, weshalb Du zögerst.
      Ich denke mal nicht, dass es urheberrechtliche Bedenken sind, wie Jolie vermutet, denn bei den bisherigen PicPacks stand diese Frage ja auch nicht.

      Es ist doch gängige Praxis, dass einmal im Internet veröffentlichtes (und frei zugängliches!) Material auch weiterverbreitet wird.
      Ich seh da auch kein rechtliches Problem. Es hätte ja sein können, dass ein jeder von uns dieses Material selber aufgefunden hätte, als es noch online war. Niemand kann einem verbieten, frei zugängliches Material abzuspeichern!
      Nur so einfach wiederveröffentlichen (z.B. hier im Blog) darf man das nicht, da sollte man zumindest die Quelle angeben oder besser noch den Urheber um Erlaubnis fragen.
      Vielleicht ist das Material ja auch noch online, dann würde ein Link reichen (aber ich könnte mir vorstellen, dass Du gar nicht den Überblick über alle Quellen hast – geht mir teilweise auch so).

      Sind Deine Bedenken anderer Art (Stichwort: heftig)? Da stehe ich auf dem Standpunkt: Niemand wird gezwungen, sich das anzusehen. Wenn es irgendwie der Aufklärung dient, hat es auch seine Berechtigung, hier bekannt gemacht zu werden.

      Mach es, wie Du meinst. Ich finde bloß die Idee nicht gut, die Sachen per E-Mail weiterzuverbreiten. Unser Blog hier soll doch keine Tauschbörse werden.
      Entweder alle haben Zugriff auf die Informationen oder keiner.

      • Posted 22. Oktober 2010 at 09:45 | Permalink | Antworten

        PB: „Es ist doch gängige Praxis, dass einmal im Internet veröffentlichtes (und frei zugängliches!) Material auch weiterverbreitet wird.“

        Ich wünsche, dass war völlig correct PB😉 Leider kenne ich mehrere Fälle, working on the design for this book about Internet Law, selbst mit Gerichtsverfahren dazu, in denen jemand sagte die Bilder/Files/Texte sind seiner Eigentum. (In some of Bös‘ RAR-files i’ve recognized photo’s of Dutch Newspapers, Zeitungen die in Nederland kleine Bloggers verklagen and demand large sums of money for republishing Photo’s. I will not mention any names, -never wake a sleeping dog😉 ;))

        Ich erinnere mich auch sehr gut, wie die Deutsche Generalbundesanwaltschaft versucht hatte àlle Kunden meiner ehemalige Arbeitgeber, ein Internetdiensteanbieter, zu sperren von ganz Deutschland, weil eine Kunde meiner Arbeitgeber etwas illegales an seinen personal Homepage platziert hat ;-/😉

        Wenn Bös sich Sorgen macht, er kann Grund haben, -aber ich vertraue er wird eine gute Lösung finden. Wikileaks ist auch eine Lösung, aber ich würde das nur nutzen, wenn alle anderen stranden/fehlslagen (oder wie sagt man dass ;-})

        I agree with you PB: Entweder alle haben Zugriff auf die Informationen oder keiner. But sometimes email is the only legal way. And we cannot ask Bös to do something he himself doubts if it is legal or „good.“
        😉

      • Shredder72
        Posted 22. Oktober 2010 at 19:19 | Permalink | Antworten

        Grundsätzlich ist nicht alles, was frei zugänglich ist, frei von Urheberrechten. Dass das Runterladen gängige Praxis ist, ändert nichts an dieser Tatsache.
        Es ist ein Unterschied, ob ich auf ein Video/Bild per Link verweise, auf meine Festplatte lade oder es ungefragt vervielfältige und veröffentliche, indem ich es auf eine andere Internet-Seite stelle. Ich erinnere da an Abmahnungen von Ebay-Usern, die ein Original-Produktfoto in deren Anzeige verwendet haben. Ein anderes Beispiel sind Unmengen von Mp3, die nach 3 Klicks runtergeladen sind – ist aber trotzdem verboten. So die Theorie.
        Ob jemand rechtliche Schritte gegen die angesprochenen Fotos einleitet, möchte ich nicht glauben wollen. Das Sicherste sind aber wohl Links.
        Was die „Härte“ der Bilder angeht: Es gibt hier ohnehin schon jetzt sehr viel Material, was Angehörigen nur schwer zuzumuten ist. Wenn nun Bilder/Videos aus Deiner Sicht, Bös, besonders heftig sind, würde ich darauf klar hinweisen. Dann wird niemand unangenehm überrascht und jeder kann für sich entscheiden, was er sich selbst zumuten möchte.

        • Shredder72
          Posted 22. Oktober 2010 at 19:23 | Permalink | Antworten

          Sehr heftig für mich beispielsweise war das, was ich Pizzamannes Videos zu hören bekam. An manchen Stellen hat sich bei mir jedes Haar aufgerichtet. Darauf war ich allerdings seinerzeit auch nicht vorbereitet.

          • Bös
            Posted 22. Oktober 2010 at 21:08 | Permalink | Antworten

            Ja Shredder, ich fand das auch besonders heftig…

            • Bös
              Posted 22. Oktober 2010 at 21:17 | Permalink | Antworten

              Nur müssen unter uns die Männer dran denken…das Mütter ihre Kids so sehn, kommt als Mutter einfach grasser und weibliche sind empfindlicher, was auch in der Hinsicht als normal zu sehen ist logischerweise…das will ich vermeiden…darum gings mir…hab jetzt verschiedene Meinung und werd sehn…

          • Posted 22. Oktober 2010 at 22:37 | Permalink | Antworten

            Genau! I hardly ever watch the Pizzamanne-video’s, and if I want to synchronize something to a Pizzamanne-video, I switch off my headphone.

            It reminds me of the Timothy Treadwell-documentary, where you see (!) Werner Herzog listening to the audio-tape of the bear-attack that killes Treadwell and Huguenard. You see him breaking down (and from interviews we know Herzog could not do more filming that day.) Herzog decided the audio would have no instructive value to the film, and it would be more respectful to never listen to it (that is what he instructs the owner of the bear-attack-tape to do.) Sounds, like smell, can have a deep impact. Our brain recognizes the reality of it, and our sympathetic nervous system responds with releasing hormones like Catecholamines. (Immediatly, really: it can be tested ;))

            This is, by the way, also why I think DieBramme was not being sarkastic when he said „People are dying“ (Or what was it exactly.. See Thread Zeitprotokoll) I think his brain did ‚just‘ recognize the sound of Human Beings in real lifetreatening danger..:-/

            (So sorry the Policemen around for some reason did/could not respond to these sounds.. :-/)

            • Shredder72
              Posted 23. Oktober 2010 at 02:21 | Permalink | Antworten

              Auf mich persönlich hat der akkustische Teil der Wahrnehmung immer schon mehr ausgelöst als das, was ich sehe. So auch hier.
              In den Videos, die in den Momenten aufgenommen wurden, als Menschen starben, sieht man diesen „Vorgang“ ja nicht. Dass Menschen gestorben sind, sieht man erst nach Auflösung des Knäuls. Pizzamannes Videos habe ich nur einmal mit Ton geschaut und auch ohne nicht sehr häufig. Seine Videos gehören für mich zu den schockierendsten Momenten, die je auf Video aufgezeichnet wurden. Diese Videos zusammen mit der Gewissheit, dass ich diese Katastrophe lediglich um ein paar Stunden verpasst habe, hat mich eine ganze Zeit lang persönlich sehr beschäftigt. Deshalb verfolge ich diese Seite täglich von fast Anfang an bis heute.

        • Pilsbierchen
          Posted 22. Oktober 2010 at 22:53 | Permalink | Antworten

          Ich hoffe mal, ich wurde hier nicht derart missverstanden, dass ich zu ungesetzlichen Handlungen ermutigen wollte.

          Bei den von Shredder72 erwähnten mp3-Dateien geht es ja i.d.R. um Material, welches vom Urheber gar nicht kostenfrei zur Verfügung gestellt wird.

          Ich meinte wirklich explizit öffentlich zugängliches Material, welches die Urheber selbst ins Internet eingestellt haben bzw. hatten.
          Wenn sie das einmal getan haben, können sie nicht verhindern, dass sich Inet-User das runterladen und lokal speichern.
          (Ein „Speichern“ auf der Festplatte des Users ist übrigens schon deshalb nicht zu verhindern, weil die Browser das aus technischen Gründen selber tun, sobald die Webseite bbzw. das Bild angezeigt wird [beim IE nennt sich das Temporary Internet Files, bei Firefox Cache].)

          Natürlich berechtigt die Tatsache, dass man sich eine Datei aus dem Inet geladen hat, nicht automatisch dazu, diese weiterzuverbreiten oder erneut zu veröffentlichen. Darauf wies ich ja hin. Ich habe lediglich festgestellt, dass dies trotzdem gängige Praxis ist.

          Besser ist immer die Verlinkung. Jeder, der das dauerhaft haben will kann es dann für sich selber speichern. Rechtliche Schritte seitens der Urheber dagegen sind m.E. kaum möglich.
          Das ist wie mit ’nem Videorecorder. Ich hab noch nie einen Hinweis eines TV-Senders gesehen, dass die Aufzeichnung seiner Sendungen verboten wäre.

          • Shredder72
            Posted 23. Oktober 2010 at 02:05 | Permalink | Antworten

            Nein, nein, ich habe Dich nicht falsch verstanden!
            Ich wollte nur auf den Unterschied zwischen einer Verlinkung und einer Veröffentlichung hinweisen.
            Es nicht verboten eine TV-Sendung aufzuzeichnen. Auch Radio aufzeichnen ist absolut erlaubt. Du dürftest die Aufzeichnung aber dennoch nicht ins Netz auf Deine Seite stellen, wenn Du dafür keine Genehmigung hast.

  73. Bös
    Posted 22. Oktober 2010 at 10:22 | Permalink | Antworten

    Stop meine Lieben😉 Ich finde es gut wie ihr auch euch einbringt..aber es sind nicht so tolle Pics dabei, rein wegen Angehörigen meinte ich mehr, ich habe alle Quellen noch..und es sind nicht grad leicht einsehbare Quellen, man muss schon sehr akribisch danach suchen, also so leicht kommt da niemand ran…das waren und sind meine bedeneken..Copyright und Sowas ist schon klar…gut finde ich das es mehrerere von uns Sammeln…sonst machts kein Sinn..

    and Jolie, wonderfull speaks original my thinking;)
    You said:“Not just because the pictures can be painfull to view or not suitable for persons under 18″
    „I Think you’ve been very respectfull in collecting the photo’s, i trust you will find the right solution.
    „All material, Photo’s, video’s, are very important to ask attention for the Loveparade-Duisburg-case. The case needs to be on the political agenda: one day someone has to take responsibility, one day someone has to answer the parents of the victims what went wrong. Creating a documentary will help. So the material shouls not get lost.“
    Das ist auch meine Denkweise.
    You have very good EQ/IQ Intelligenz;)Thanks for Emailad.

    • Posted 22. Oktober 2010 at 21:17 | Permalink | Antworten

      Thanks a lot Bös:)! To me it makes the world a much nicer (and smaller) place to meet people, even in a different language, with the same Denkweise :)! It is like meeting friends!

  74. Bös
    Posted 22. Oktober 2010 at 21:25 | Permalink | Antworten

    Real Friends in a fake World,You Welcome;)bye…

  75. Bös
    Posted 24. Oktober 2010 at 16:21 | Permalink | Antworten

    http://happyraver.tool8.net/content/view/1615/35/
    Zitat:“Zur Verwunderung vieler werde die Love Parade jedoch nicht durch die Duisburger Innenstadt ziehen, sondern lediglich auf dem brachliegenden Gelände hinter dem Hauptbahnhof „im Kreis fahren“. Dieses muss zunächst verdichtet werden, auf dass es die tonnenschweren Trucks überhaupt tragen kann.“

  76. Felix Licht
    Posted 25. Oktober 2010 at 18:26 | Permalink | Antworten

    Hallo! Wuerde gerne wissen, ob bekannt ist, um wen genau sich die Sanitäter gekuemmert hatten, die mit dem Bulli auf die Rampe fuhren? Weiß man was von der Art und Schwere der Verletzung, ist bekannt wieviele eingeladen wurden, ob mit Bahre oder ohne? Ist der Grund fuer das Auslösen des Signalhorns bekannt? Rechtfertigte die Schwere der Verletzungen dessen Inbetriebnahme? Was meint oder wisst Ihr? Danke!

    • Nobody Noname
      Posted 25. Oktober 2010 at 18:40 | Permalink | Antworten

      Guckst Du Protokolle, suchst nach „Streifenbulli“, kommst an alle – protokollierten – Stellen. Meines Wissens: Erste Person wurde etwa auf der Höhe der Dixiklos aufgenommen, sie stand auf eigenen Beinen; zweite Person wurde etwa auf der Höhe des Brause-Werbeplakats aufgenommen, sie stand ebenfalls auf eigenen Beinen… Martinshorn vermutlich wg. Platzmangel – während am Tunnelausgang noch mind. zwei Securityleute den Streifenbulli begleiteten (sie haben u.a. die beiden Bulli-Kletterer herunter gezogen), scheinen diese am Brause-Werbeplakat und später am Bretzelstand nicht mehr dabei zu sein…

  77. Bös
    Posted 26. Oktober 2010 at 15:22 | Permalink | Antworten

    Das ist schon drin, aber konnte es nicht „exakt“ finden:
    http://www.radiobremen.de/fernsehen/buten_un_binnen/video17248-popup.html

    So an dem Bericht gefällt mir eine Stelle ganz besonders nicht, ab Minute 00:14, zieht er sich hoch am Kabel, mit karriertem Hemd, dann ein Schnitt ab Minute 00:19, und man sieht den( diese Video habe ich ja bereits gefunden und verlinkt gehabt), der sich hochgehangelt haben soll, ist er aber nicht.
    Den wenn wir vergleichen sehen wir die, die oben stehn und hochhelfen, sind zwei ganz unterschiedliche Personen!
    Für uns vielleicht klar, aber einer der es im Fernseh sah, denkt dann ganz anders. Ich finde auch nicht gut, das die es so in dem Bericht zusammen geschnitten haben, und es zwei völlig unterschiedliche Personen sind, die hochziehen bzw. helfen….

    • Bös
      Posted 26. Oktober 2010 at 15:25 | Permalink | Antworten

      Es ist also nicht der gleiche Typ, der oben ankommt, denn die ihm helfen sind zwei verschiedene Personen, achtet auf die Kleidung von denen, die oben stehen und hochhelfen, zu den genannten Zeiten von mir obendrüber in meinem Post..und man kann ja sehr gut erkennen, das die, die oben stehen und helfen, nicht in so kurzer Zeit sich ausgewechselt haben beim hochziehen…

  78. Bös
    Posted 26. Oktober 2010 at 15:26 | Permalink | Antworten

    Die mit karrierten Hemden( genauso Kripo) waren einige gekleidet und alle in so Blautönen….hm

    • Nobody Noname
      Posted 5. November 2010 at 09:25 | Permalink | Antworten

      gabs bestimmt in der letzten Kollektion bei H&M, C&A, ZARA – man sieht doch seit etlichen Jahren schon – zumindest hier in einer größeren Stadt – ganze Konsumentenherden, die identische oder ähnliche Sachen haben wie die auf den Werbeplakaten der obigen Firmen oder nach dem gerade angesagten Muster… Irgendwas aus der Anhäufung von blauen Karos zu „hm-n“ dürfte aber kaum die Realität wiederspiegeln…

      Das mit dem suggestiven Schnitt oben (#comment-4479) fiel mir auch schon auf (Das Video ist wohl ein WDR-Beitrag), ich dachte: entweder wollen „die“ dem Zuschauer weißmachen, da würden Heerscharen in waghalsigen Aktionen die Wände hochklettern (= passend zu der zuerst verlautbarten Erklärung, das Unglück sei von tollkühnen Individuen, abgestürzten Kletterern verursacht worden), oder „die“ suggerieren den Zuschauern, alles wurde gut, auch der arme, vor Angst tollkühn gewordene Jugendliche in der vorangehenden Einstellung hat sich gerettet… Jedenfalls hoch suggestiv, aber verfälschend – und ich kann mir nicht vorstellen, dass man das im Schnittraum nicht wahrgenommen hatte…

      P.S.: Lass Dich von den Texten anderer nicht beeinflussen. Wenn Du die Mitarbeit aufgibst, gibts Du nur Raum frei für das, was Du hier nicht wünschst… Also ist Aufgeben kontraproduktiv! Einfach ignorieren, sonst verwickelt man sich nur in Diskussionen, die Zeit rauben, aber letztlich nirgendwohin führen (- bin ja selbst auf sowas „reingefallen“)….

  79. Bös
    Posted 27. Oktober 2010 at 17:22 | Permalink | Antworten

    Ich hatte ja schon hingewiesen wie man bei youtube Videos einstellt.
    Nun nach dem es mit Packprogrammen wie Winrar, Winzip etc. auch Probleme bei manchen gab, oder besser gesagt hier eine Erklärung an Menschen die noch Bilder zuhause haben, wie man es macht und ein Link zum Download:

    „Bilder Pack mit Winrar erstellen“
    http://www.youtube.com/watch?v=v-FclfpIo3o
    http://www.chip.de/downloads/WinRAR-32-Bit_12994655.html

    Keine Angst ist kostenlos, auch wenn da nicht Freeware steht, seit beruhigt😉
    Ansonsten einfach mit http://www.multiupload.com hochladen und den Link, der dann erscheint, bitte hier reinstellen…

    „Dateien hochladen über http://www.multiupload.com
    http://www.youtube.com/watch?v=GdOPMEPh8fY

  80. Bös
    Posted 31. Oktober 2010 at 16:51 | Permalink | Antworten

    So ich sag das hier zum letzten und einzigen mal noch, wenn einige Neid haben(und das kann man ja nachlesen, merken, falls man Intelligent genug ist), ist das euer Problem, bin halt schneller und habe ein Gespühr, egal was ihr mir vorgeworfen habt, alles hatte sich in Luft aufgelöst.

    Ich habe es satt, soviel Mühe und Zeit zu investieren, um dann total hirnlos angemacht zu werden!Packt euch, die an mir rumzumeckern haben, an die eigene Nase, denn dann habt ihr die richtigen. Grad die die immer so sicher taten, sind jetzt nähmlich ziehmlich ruhig geworden gegenüber mir,gelle, da sie gemerkt haben das sie selber total falsch intepretiert haben.

    Und eins noch, nicht einer hat sich persöhnlich mal hier entschuldigt, nach irgendwelchen Luftbehauptungen! Ich habe trotzdem drüber hinweg gesehen…und das nur wegen dem Drama und den Angehörigen!

    Wie gesagt kommt das nochmal vor bin ich weg, auch wenn das sich mancher erträumt von euch anscheinend, aber eins versprech ich euch, die letzten resultate schicke ich lieber persöhnlich den Angehörigen, die danken es einem wenigstens…ich kann nicht mit Einzelnen rumkämpfen, die ein Geltungsproblem haben, während ich für die Sache mir den Hintern aufreisse…

    • Daphne
      Posted 31. Oktober 2010 at 18:54 | Permalink | Antworten

      Ach Bösi… nu komm mal wieder runter, bitte. Niemand is neidisch & keiner will Dich lossein. Das Problem is halt, dass unterschiedliche Youtuber das gleiche Video einstellen. Das merkt man nicht immer sofort. Was doppelt ist, wird dann einfach irgendwann gelöscht und wenn nicht, isses auch kein Drama. Getz sei wieder lieb, sonst wirste gespääääärrrrt.. *g*😉

  81. Felix Licht
    Posted 4. November 2010 at 16:06 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 3. November 2010

    #pilsbierchen
    Bitte nicht aus der beobachteten Aggressivität auf der Westseite nicht schließen, dass diese zum Ueberklettern fuehrte. Ich finde das sehr wichtig, damit neutral gegen diese ermittelt wird. Fuer mich sieht das nach wie vor nach einer organisierten Unternehmung aus. Außerdem darf man nicht außer Acht lassen, dass der Typ, der seine Bierflasche just in dem Moment zerschlägt als eine echte Kamera ihn filmt. Das war einen Inszenierung, kein Dokument.
    Am besten also nur dokumentieren, nicht deuten.

    • Pilsbierchen
      Posted 4. November 2010 at 16:07 | Permalink | Antworten

      Verschobener Kommentar vom 3. November 2010

      Was schreibst Du denn hier für einen Mumpitz?

      Am besten also nur dokumentieren, nicht deuten.
      Wenn der Mensch die Bilder, die er sieht, nicht deuten dürfte, wären so ziemlich alle Kommentare hier überflüssig.

      Fuer mich sieht das nach wie vor nach einer organisierten Unternehmung aus.
      Das ist jetzt keine Deutung, sondern Dein Verständnis von „dokumentieren“, gelle?

      dass der Typ, der seine Bierflasche just in dem Moment zerschlägt als eine echte Kamera ihn filmt. Das war einen Inszenierung, kein Dokument.
      Und da Du ja nicht deutest, sondern nur dokumentierst, gilt diese „Inszenierung“ hiermit ebenfalls als dokumentiert.
      Die Leute auf der Rampe haben sich wahrscheinlich nur deswegen dort zusammengedrängt und sind dabei zu Tode gekommen, um sich zu inszenieren. Schließlich wurden sie ja dabei gefilmt …

      Oh sorry, ich deute schon wieder.

      • Felix Licht
        Posted 4. November 2010 at 16:08 | Permalink | Antworten

        Verschobener Kommentar vom 3. November 2010

        Pilsbierchen, Du weißt selbst, dass der Rueckschluss, den Du ziehst unkorrekt und pietätlos ist. Ich finde es einfach nur sehr bedenklich, dass „diese Typen, die Bierflaschen bereits am Zaun zerschlugen“ jene gewesen sein sollen, die später ueber andere drueber weg geklettert sind, da aggressiv (s. Bierflasche). Damit werden Klishees bedient, was Du nicht willst, was wir nicht wollen. Die Leute, die dies taten haben AUCH fahrlässig getötet und das taten sie meiner Meinung nach nicht, weil sie vorab lange warten mussten. Wenn ich 12 Stunden hätte warten muessen, hätte ich vor einem Bullen vielleicht auch eine Bierflasche zerschlagen in dem Moment, wo mich „eine richtige“ Kamera filmt, damit alle kapieren wie Scheiße das dort ist und wie unendlich wuetend ich bin, ich wäre aber nie und nimmer ueber andere hinweg zu klettern, zumal das nicht von Orten aus geschah, wo das Leben akut in Gehfahr stand. Wie ich reagiert hätte, wenn ich nur die Alternative zwischen sterben oder klettern gehabt hätte muss ich mit meinem Instinkt abmachen, denn dann schaltet sich in der Tat in den allermeisten Fällen (nicht in allen!) das Gehirn vollständig ab und es zählt nur noch eines: ueberleben! Wir alle wissen aber, dass sich keiner der Kletterer, Stuerzer oder Springer in einer lebensbedrohlichen Situation befunden hatte.

        • Pilsbierchen
          Posted 4. November 2010 at 16:08 | Permalink | Antworten

          Verschobener Kommentar vom 3. November 2010

          Also ich hab ja gar nicht behauptet, dass die Überkletterer notwendigerweise so handeln mussten. Ich hab lediglich behauptet, dass langes Warten und Eingesperrtsein günstige Faktoren sind, die Aggressivität zu steigern, weshalb man sich nicht wundern darf, dass es an der Hauptrampe zu den bekannten Szenen kam.

          Dabei ist es nebensächlich wie Du oder ich reagiert hätten – wir waren nicht in der Situation. Viele Leute die dabei waren, haben bis zum Schluss Ruhe und Umsicht bewahrt, andere sind wieder nach Hause gegangen, ohne den Festplatz je erreicht zu haben.
          Aber es verhalten sich nicht alle Menschen so, wie Du oder ich es vernünftig fänden.
          Dass Menschen in gleichen Situationen verschieden reagieren, weiß jeder Psychologe, aber es sind ja wohl eindeutig Tendenzen erkennbar, dass Enge zu Aggressivität und noch größere Enge zu Panik oder Rücksichtslosigkeit bei unseren lieben Mitmenschen führt. Das muss bei der Planung und Durchführung solcher Großveranstaltungen mit einkalkuliert werden.

          Wir alle wissen aber, dass sich keiner der Kletterer, Stuerzer oder Springer in einer lebensbedrohlichen Situation befunden hatte.

          Also in dieser Absolutheit weiß ich es nicht. Es sind in einigen Videos auch zarte Frauen zu sehen, die über andere rübersteigen. Niemand weiß, ob sie es überlebt hätten, wären sie an ihrem Standort geblieben. Sie hätten in das Knäuel geraten und unter einem schweren Kerl begraben werden können.
          Lebensbedrohlich war doch schon die Enge an sich. Wenn Du nicht weißt, was ich meine, guck Dir die Videos z.B. von Pizzamanne („Innensicht“) oder The1art1of1hell („Außensicht“) nochmal an.

          Nochmal was zum „Ton“ meiner letzten Antwort an Dich. Du fordest dazu auf, nur zu „dokumentieren“, aber auf keinen Fall zu „deuten“. Dann kriegst Du das Kunststück fertig, im selben Kommentar mindestens zwei Behauptungen aufzustellen, die eindeutig Deine Deutung sind:
          – Wutausbrüche sind nur inszeniert
          – das Überklettern anderer Leute war eine organisierte Unternehmung

          Was soll ich daraus schließen? Wir sollen alle hübsch Material sammeln, aber die Wertung bitteschön anderen überlassen, z.B. solchen Lichtgestalten wie Dir?

          Dir ist vielleicht gar nicht bewusst, wie abgehoben Du rüberkommst.

          • Felix Licht
            Posted 4. November 2010 at 16:09 | Permalink | Antworten

            Verschobener Kommentar vom 4. November 2010

            Pilsbierchen, erst einmal vielen Dank, dass Du in mir eine Lichtgestalt erkennst. Meine absicht war es Deiner Deutung eine Gegendeutung entgegen zu setzen, um sie somit vielleicht etwas zu entkräften, ihr den Wind zu nehmen. Wenn es so sein sollte, dass ich dir zudem ueberheblich erscheine, dann mag das an Deiner Art zu deuten liegen oder an der Art der Kommunikation, schließlich kennt man sich nicht. Einer These mit einer Gegenthese zu begegnen halte ich allerdings nicht fuer ueberheblich, sondern fuer normal und legitim. Es ist die direkteste Form der Diskussion. Aber im Grunde, Pilsbierchen, arbeiten wir zusammen🙂 P.S. Und Du bist auch kein reiner „Materialanschaffer“😉

            • Bös
              Posted 4. November 2010 at 16:10 | Permalink | Antworten

              Verschobener Kommentar vom 4. November 2010

              P.S. Und Du bist auch kein reiner “Materialanschaffer”

              wenn du uns allen das mal erklärst du lichtgestalt…brauchste nicht bist längst durchschaut mit deinen seltsamen thesen…wie du selber weist;)

              ohne material würde diese seite gar nicht soweit wie sie ist du überheblicher wie pilsbierchen schon sagte, blamier dich nur weiter…und wieder trägst du nur für streit bei sonst nichts…nix neues bei dir;)

              • Bös
                Posted 4. November 2010 at 16:10 | Permalink | Antworten

                Verschobener Kommentar vom 4. November 2010

                jetzt versucht er es auch noch mit schleimen haha was ein licht da wird einem schnell dunkel;)haha..bring mal videos bring mal bilder bring mal was konstruktives..denn wenn man deine sachen hier liest, kann man wirklich nichts vor Gericht beweisen…denn da gibts nix wie du weist light;)

              • Bös
                Posted 4. November 2010 at 16:11 | Permalink | Antworten

                Verschobener Kommentar vom 4. November 2010

                solange solche vögel die arbeit massiv aufhalten, mit quatschgelaber, solange machts kein sinn hier weiterzumachen…fertig.

              • Bös
                Posted 4. November 2010 at 16:11 | Permalink | Antworten

                Verschobener Kommentar vom 4. November 2010

                Mein nochmaliges Beileid an die Angehörigen, Familien und All denen die Mitleiden weltweit, ich denke ich habe mehr als genug dazu Beigetragen, etwas Wahrheit ins Verdunklungssystem der Machthaber zu bringen..den Schmerz selbst kann ich euch nicht nehmen…das war mein Teil zur Aufklärung…passt auf euch auf…bye…

              • Shredder72
                Posted 4. November 2010 at 19:57 | Permalink | Antworten

                Er schafft es aber auch immer wieder, Dich auf die Palme zu bringen…

                …ich fände es sehr schade, wenn Du deswegen Deine Mitarbeit einstellen würdest.

                Wenn dies aber Deine finale Entscheidung ist, wünsche ich Dir alles Gute !!!

              • Posted 4. November 2010 at 20:57 | Permalink | Antworten

                Ja, sehr Schade Bös, wie ich schon sagte, ohne Dich ist es kein Lopadoku mehr!

                Du hast SOVIEL Material gefunden, 473 Foto’s (at least) und viele, seher viele Video’s! Als ich ein Video ge-edit habe, werde ich auch Deine Name (nickname) in den Credits schreiben.
                Alle Lob (lorberen / ragberries /Lappenbären ;-)) für Dein Riesenarbeit!

                Aber ich versteh es, die Trollen (das ist Web-jargon Leute, wie Full ack, kein Schimpfwort!) machen es sauer. Was es auch sauer macht ist
                dass Einigen, wie B.M.S., der Gulli-person, moderiert werden ohne Reason aber anderen wie Felix offenbar nicht.

                Auf diese Weise baut man kein solide Webforum.

                Schade Bös, aber ich versteh es!

              • lopachron
                Posted 5. November 2010 at 02:06 | Permalink | Antworten

                @Bös

                ### ich denke ich habe mehr als genug dazu Beigetragen ###

                Ich denke, du hättest hier gar nichts beigetragen, wenn solche Lichtgestalten dich schon vor 3 Monaten beeinflusst hätten. Und je mehr du vor solchen Leuten den „Schwanz“ einziehst, um so öfter werden sie versuchen dein Wirken zu zerstören.

                Ich habe von ihm hier auch fast nur Deutungen und Verschwörungstheorien gelesen, aber lass ihm doch seine Theorien – das schärft den eigenen Beobachtungssinn und den eigenen Seriösitätsanspruch. Pilsbierchen’s Reaktion war angebracht und zu 100% das, was ich auch dachte. Also –> Quark-/Plauderecke –> Erledigt!

                Ich würde übrigens nicht zu 100% behaupten, dass er nur Quark labert – aber da er keine überprüfbaren Angaben macht und es auch sonst derzeit keine Anhaltspunkte in dieser Richtung gibt, ist es für mich halt Quark genug, um nicht mehr darauf einzugehen. Vielleicht drückt er sich aber auch nur unglücklich aus und ist in Wirklichkeit gar nicht so besessen…😉

                Genau so wenig kann ich die Jolie/Micha-Sache (Gullizaun) nachvollziehen. Es geht um ein unwichtiges Detail – beide machen sich Arbeit mit Illustrationen, finden aber trotzdem kein eindeutiges Ergebnis – letztendlich hat einer keinen Bock mehr, obwohl es doch ok ist, wenn die (unwichtige) Sache eben nicht vollständig geklärt werden kann. Ich persönlich bin von Jolie’s Perspektiven-Foto-Illustration auch nicht 100%ig überzeugt, da man die entscheidende Perspektivenlinie auch leicht anders hätte setzen können. Trotzdem hat sie ja (genauso wie Micha, versuch, die Angelegenheit zu klären.

              • Micha
                Posted 5. November 2010 at 04:47 | Permalink | Antworten

                Lopachron: Jolie vs. Micha beruht lediglich auf Missverständnissen.

              • Nobody Noname
                Posted 5. November 2010 at 10:40 | Permalink | Antworten

                Nee, Bös. Anders als Jolie verstehe ich das nicht… Wieso rausgehen? Wenn fl nix bringt, und Du auch noch gehts, folglich auch nichts mehr beiträgst, wie lautet dann die Zahl, die den Fortschritt bezeichnet? (Aus rhetorischen Gründen ignoriere ich jetzt mal die Leistung aller anderen hier und flüstere:) NULL!!!

                Damit hätte – ich lasse mal meine zum Romanhaften neigenden Phantasie enthemmt blühen – fl erreicht, was er als „Dunkelmann“ im Dienste von Mächten, die uns ins „lichte Glück“ lullen wollen, erreichen sollte: dass die Arbeit hier versiegt, die Leute sich zerstreuen und die „Mächtigen und Drahtzieher hinter den Kulissen“ am Ende einen Bericht der Öffentlichkeit vorlegen, in dem sinngemäß „SELBER SCHULD“ oder wahlweise „NIEMAND SCHULD“ stehen wird und es keine Möglichkeit geben wird, dortige Konklusionen zu prüfen, weil eine Einzelperson oder einige wenige mit beschränktem Budget, das Material nicht in adäquater Zeit überblicken können…

                Sollten wir nicht – selbst wenn es diese „Dunkelmänner“, „Mächtige“ und „Drahtzieher“ in Wahrheit nicht gibt – die historisch beispiellose Gelegenheit nutzen, und ein „unabhängiges“ Bild, eine „demokratische“ Deutung der Geschehnisse und Zusammenhänge wenn nicht erarbeiten so zumindest ermöglichen und so die Definitionshochheit, was Wahrheit/Fakten sei, denjenigen streitig machen, die buchstäblich und/oder bildlich in ihren Händen die Steuerknüppel der medialen Vervielfältigunggeräte und Infofluß-Kanäle halten???

            • Nobody Noname
              Posted 5. November 2010 at 10:18 | Permalink | Antworten

              fl, ich weiß zwar nicht ganz genau, von wo aus die Episode hier startete, aber für meine Frage ist es egal. pb schreibt in seinem #comment-4775, Du hättest behauptet das Überklettern anderer Leute war eine organisierte Unternehmung . (Ich gehe mal davon aus, dass es stimmt, dass Du sowas behauptest, weil ich wie gesagt den Ursprung der Episode nicht finde)
              Dazu folgendes:
              Mir ist aufgefallen, dass viele Überkletterer in einer Region starteten, etwa auf der Höhe des Vorfahrtschildes auf der Westseite (Treppe). Ich rekapituliere jetzt aus dem Gedächnis, daher seien eventuelle Ungenauigkeiten verziehen, bzw. von Dir richtig gestellt: zunächst sind da wohl zwei Typen, darunter ein Glatzkopf mit grauem Shirt und Jeans, dann folgen mehrere (ich glaube zwei oder drei) Frauen – alle diese Personen starten wie gesagt anscheinend von gleicher Stelle oder von nahe beieinander befindlichen Stellen. Seiner Zeit dachte ich: Vielleicht haben die Typen vorgeschlagen, sich so rabiat zu retten, gingen voran, um den Weg zu „bahnen“ oder zumindest die Realisierungsmöglichkeit zu erproben und die Frauen folgten, als sie sahen, dass das Überklettern prinzipiell funktioniert.
              Könntest Du bitte anhand des Videomaterials (einen Einstieg findest Du über die Protokolle, suche nach „Überkletterer in Grau“ oder „Überkletterer“ überhaupt…) klären, ob diese vagen Eindrücke haltbar sind, konkretisiert werden können. Das könnte man tatsächlich als „organisierte“ Überkletterei bezeichnen, wennauch nicht in dem Sinn „organisiert“, den Du vermutlich – der zumindest nach pb’s Interpretation Deiner Aussage – anvisiert hattest.

              Kurz und gut: statt nur Fragen zu stellen, versuch mal mit dem vorhandenen Material, das ja jetzt – vielleicht nicht ideal, aber zumindest etwas – für Jedermann erschlossen und zugänglicher geworden sein dürfte, selbst etwas Nachvollziehbares (also mit BELEGEN, Verweisen versehenes!) beizutragen… So schwer ist das doch gar nicht…

              Sorry, dass ich wieder auf die Protokolle verweise, aber genau solche „Anwendungsfälle“ waren die Idee dahinter! Wenn es doch nicht funktioniert, bitte um Verbesserungsvorschläge!

              P.S. Die „organisierte“ Überkletterei beginnt evtl. ganz am Anfang von SvenEdBang… (hab ich gerade eben als ersten Anhaltspunkt mit Strg+F gefunden und angeschaut…) Bemerkenswert ist übrigens, dass darin oben am Geländer ein Glatzkopf in gemusterten Bermudas sitzt. Sind da unten Bekannte von ihm? Hat er die zum Überklettern aufgefordert, weil er von oben sah, was geht? (Aber komm nicht mit „kickboxenden Killerkommandos“, außer Du hast hochaufgelöste Super-Aufnahmen davon, wie sie in der Menge herumkicken!) Ich glaube, der Glatzkopf könnte derselbe sein, der sich später auf die Treppe herablässt (suche nach „Glatzkopf in gemusterter Hose“ (z.B. pizzamanne-1044 00:01:56), eine korpulente Blondine hochzuziehen versucht, dadurch die Treppe total blockiert, von einem anderen massigen Typ „verscheucht“ wird, wieder kommt und wieder die Treppe blockiert, bis er von der Polizei und Security hochgezerrt wird. (Ist das die Szene mit dem Schlagstock in einem der jüngst in der Liste hinzugekommenen Videos???) Kläre das mal bitte, FL… Vorab Dank!

  82. Felix Licht
    Posted 4. November 2010 at 23:06 | Permalink | Antworten

    Lieber Bös,

    ein Vorschlag: ich halte mich hier raus, und Du machst weiter mit. Wenn meine Kommentare und der letzte Dialog, den ich mit Pilsbierchen fuehrte Dich so sehr aufbringt, dass Du abbrichst, sehe ich keine andere Wahl, weil Deine Tätigkeit in diesem Forum wichtig ist.

  83. Posted 5. November 2010 at 23:52 | Permalink | Antworten

    N.N.:

    Nur noch folgende Frage an Dich, Jolie: Wieso glaubst Du, dass hier moderiert würde? Mit “moderieren” meinst Du wohl “redigieren” und “zensieren”, nicht?

    Nee, das mein ich nich😉

    Es gibt Leute hier, die immer, als die etwas schreiben „Dein Kommentar muss noch moderiert werden“ sehen.

    D. h. dass WordPress das Bericht/Kommentar versteckt, bis ein Moderator Genehmigung gibt. (Selber bin ich nicht einer dieser ‚Schreiberlingen,‘ aber ich kenne WP und weiss das diese Zitate nicht falsch sind.)

    Am Web ist es „Bon Chic“ (und in die Niederlande auch Gesetzlich) einer erst im Freiheit schreiben zu lassen, und das Schreiben danach, eventuel, weg zu holen / zu verschieben.

    (Als ich korrekt informiert bin, ist die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands heute nicht mehr das Machtzentrum Deutschlandes😉😉😉 und kann heute jeder von Ost nach West Schreiben was er selbst mag, oder?😉😉😉 (Nur Bös versteht mein Witze/Scherz, aber vielleicht gibt es noch einer hier😉 ;))

    Deswegen meine ich: hol die Schreiberlingen /IPadresse raus aus das Moderation-filter. Welcome to modern day democracy!

    N.N.:

    Wieder so ein langer Eintrag… Habe jetzt den ganzen Vormittag, für diese Befriedungsaktionen “verbraten”, statt die Protokolle zu vervollständigen, […]

    Ich entschuldige mich mit ganzen Herz dafür😉

    Mir nimmt es aber auch sehr viel Zeit, hier etwas zu schreiben das jeder verstehen kann. English geht nich, in die Niederlande versteht man das Jargon, aber am Lopadoku bringt English nur Missverständnisse.

    Mein Deutsch bringt auch Missverständnisse. Unsere Sprachen haben viel Wörter die gleich klingen, aber eine GANZ andere Bedeutung bekommen haben. Ein Wort wie „geil“ z.B ist hier ganz ganz ganz ganz… ;-} das sagt man wirklich nicht. Aber Deutschen nennen alles „supergeil.“ OK, ich weiss es, ‚het moet maar‘🙄😉

    Umgekehrt auch. Ich habe bemerkt dass ich wirklich jedes Wort checken muss/soll. Wörterbuch reicht nicht. Idiome, Sprichwörterbücher und idiomatische Ausdrücke. Reicht auch nicht. Mit meine Freunde kann ich Frankforderisch reden, aber was ich hier schreibe versteht man kaum.

    Bilder, Foto’s und Video’s sprechen aber Universal-Sprache. Jeder Mensch kann verstehen was man sieht.

    Und als ich dann erfahre, das man hier z. B. heute Zäune sieht die nich da sein, dann denke ich: was sehen die morgen, Elvis? (Und *ja,* das ist Scherz. In Amsterdam kan man das sagen ohne jemand zu beleidigen.)

    Selbstverständlich haben wir alle, wie Sie sagen N.N., Schwächen, wunden Punkte, Meinungen, Überzeugungen, Vorurteile, blinde Flecken. Momente ohne Zeit, das man nur hastig, be-eiligt lesen kann, etwas falsch versteht u.s.w. u.s.w. Ich bin schon seit 1993 am internet, habe das immer wieder gesehen, bin es gewohnt. Man braucht mindestens ein wenig Barmherzigkeit am web, ohne das sind digitale Gemeinden hoffnungslos, ohne Chance.

    Ein Zaun ist ein unwichtiges detail, aber das …Prinzip ist wichtig. Sie verstehen vielleicht nich wie wichtig.

    Für mich heisst das, dass ich *Jedes* Detail im Synchronization jetzt selber checken muss.
    Weil ich nicht mehr (ver)trauen kann, dass man hier etwas gesehen hat dass wirklich da ist. Und OK: das mach ich, check ich jedes Detail. Kein problem. Aber dann ist es ‚Allein-arbeit,‘ kein Mitarbeit mehr.

    Wozu werde ich diese Site dann noch lesen?

    (Um mir etwas wie über-engagement vor zu wirfen lassen?)

    Tjonge-jonge. Laat me niet lachen.

    N.N.:

    Wichtig ist, dass man versucht, das Richtige zu tun, und das Richtige scheint mir eben das zu sein, was ich schon mehrfach geschrieben habe: Fakten sammeln und (unvoreingenommen und ohne Tendenzen) strukturiert öffentlich zugänglich machen, damit jeder Interessierte selbst verhältnismäßig schnell das Material sichten, zum “Experten” werden und sich selbst ein Bild machen kann, an dem er dann Äußerungen anderer – uns z. B. in den Medien präsentierten “Experten” – besser auf ihren “Wahrheitsgehalt” prüfen kann… (Ich weiß nicht, wie das in NL ist – aber in D werden in der Berichterstattung bei jedem Anlaß “Experten” mit viel Trärä präsentiert, die sich manchmal äußern, dass man sich für ein Kind zu halten geneigt ist, wenn DAS, was der Mensch so zu sagen hat, der Sachverstand eines “Experten” sein soll…

    Selbstverständlich bin ich damit, mit dieses Ziel, ganz einverstanden. (Die Experte, OK, das ist hier in NL. nich genau dasselbe, aber lass ich meine auch „zum Romanhaften neigenden“ Stories limitieren.) Versuchen das Richtige zu tun, jeder ein Chance (te geven) das Wahrheitsgehalt des Experten besser zu prüfen, damit bin ich einverstanden. Deswegen wollte ich, so bald ich sammeltes Material in Highres ge-edit habe, das irgendwo-/wie veröffentlichen.

    Ich hätte das gern hier hochgeladen („hier“ heisst eigentleich: hier verlinken und in die Niederlande, am eigene webserver oder XS4ALL hochladen, weil ich weiss dass security und Achtung für Informations-Veröffentlichung hier in .NL gut ist.) Aber dan muss ich sicher sein das ich mit Leute zu tun habe die Redefreiheit und Fakten/Wahrheits-erfindung seriös nehmen.

    Und ich habe hier selbst kein Idee met wem ich rede! Quote:

    N.N.:

    Und hier können wir uns ja nicht einmal sehen, wissen nicht einmal, ob fl, bös, jolie, nn usw. nun männlich, weiblich, immer die selbe oder abwechselnd mehrere Personen, ein Kollektiv unter einem Namen, [……] sind…

    Doch. Meine Name ist die Name womit geboren bin.
    OK, es gibt Kinder in die Strasse die mich trotz mein alte kopf ‚Rapunzel‘ nennen wegen mein Haar😉 Aber abgesehen davon, kennen allen mich mit die Name die man hier auch lesen kann.

    Ich schreibe deswegen auch keine sachen die Arbeitgeber oder Freunden nicht lesen sollen, oder was mich (m.E.) Feinde geben würdest.

    Versteh mich nicht falsch: ich brauch Ihre Name nicht. Ich brauch nich zu wissen wer N.N. ist oder wem (scherz-, witz-alarm!) Multiple Persönlichkeitsstörung hat😉 Ich wollte nur wissen ob ich mit Leute zu tun habe die Redefreiheit und Fakten/Wahrheits-erfindung seriös nehmen.

    Behandele mich nicht, als ob ich ein Kollectiv oder ein „anonyme so-und-so“ bin. Holländisches Sprichwort: „Wie der Wirt selber ist, so (ver)traut er seine Gäste.“😉 I’ll probably sound like Louis van Gaal, aber ich meine: Sie sind anonym, N.N., „heute eine Frau, morgen ein Mann vielleicht“ wie Sie sagen😉 aber ich nicht.

    Bottom line:
    -Ich habe mich ‚unsubscribed‘ von fast alle Topics, nur da wo/was Bös schreibt (als er nicht weggeht) lese ich.
    -Es nimmt mir zuviel Energie für nix, und die Zeit kann ich besser anwenden etwas in HighRes. synchron zu renderen, weil ich 16 jahre mit premiere und 15 jahre beruflich am web arbeite, und es deswegen kann, und die Opfer/Angehörigen ein wenig klarheit verdienen. Man soll tun was man kann.

    Meine Kultur ist nicht Ihren Kultur. Meine Sprache ist nicht Ihre Sprache. Aber Ihre Toten sind auch unsere Toten, Ihre Familien sind auch unseren Familien. Und Duisburg (.DE) ist, in kilometern, näher als Domburg (.NL) wo mein Vater lebt.

    Ich brauch kein Kollectiv das meine Vorstellung teilt. Holländer geht es nicht um die „Lorbeeren,“ —wir haben selbst kein richtiges, Unlateinisch Wort dafür ;-)) Ich mach‘ nur was ich beruflich, und nach meinem Gewissen, machen kann.

    (Und Ihr braucht vielleicht mehr Holländer/Undeutsche Atmosphäre ;-))

    Wer mich etwas schreiben/sagen will, kann besser jolie@xs4all.nl versuchen. Alle Zeit die ich hier verbringe mit Missverständnisse, ist verlorene Zeit.

    Groet,
    Jolie

  84. Rockangel
    Posted 6. November 2010 at 08:10 | Permalink | Antworten

    Ich bin sehr gespannt auf den Bericht bei RTL2 ! Aber wer von euch ist denn eigentlich Johannes? Ich bin da nicht mehr auf dem Laufenden, weil ich lange nicht mehr auf eurer Seite war….
    LG Sandra

    • Daphne
      Posted 6. November 2010 at 08:29 | Permalink | Antworten

      Hallo Sandra🙂 schön, dass Du mal wieder reinschaust, wir hatten Dich schon vermisst!
      Johannes ist ein Bekannter von Martina, der seinerzeit das Blog mitbegründet hat. Er war so nett, sich fürs Interview zu opfern, weil wir uns nich getraut haben… *g*😉
      Übrigens haben wir wohl die blaue Dame aus dem Pizzamanne-Video gefunden, um die Du Dich vor einiger Zeit gesorgt hattest.Hier wird sie die Treppe hochgetragen:
      http://www.youtube.com/watch?v=0JsETQrsnKM
      Aus irgendeinem Grund hat sie ihr blaues Oberteil (evtl Jeansweste oder so) verloren.

  85. Rockangel
    Posted 6. November 2010 at 08:37 | Permalink | Antworten

    Hallo Daphne.
    Schön, dass du so schnell geantwortet hast :-)! Gut, dass ihr einen freiwilligen für die Interviews gefunden habt… ich hätte auch nie den Mut gehabt, vor der Kamera zu stehen :-)…..
    Es freut mich, dass es der Dame aus dem Video gut geht! Es sah ja nicht wirklich gut aus mit ihr..!
    Ich hoffe, dass ich jetzt wieder regelmäßig eure Seite besuchen kann und hoffe, dass ich wieder auf den aktuellen Stand komme (ist ja hier jede Menge nachzulesen🙂 ).
    Liebe Grüße
    Sandra

  86. Posted 7. November 2010 at 20:41 | Permalink | Antworten

    Hey hab gerad deinen Link gerad bei RTLII gesehen. Also muss sagen top Site. Was noch fehlt wär ein Design🙂

  87. Patrick
    Posted 7. November 2010 at 20:51 | Permalink | Antworten

    Hallo habe eben die Seite auf RTLII gesehen

    ich habe mich mit dem Thema auch mal beschäftigt und habe mir mal gedanken gemacht wie der Plan hätte aussehen müssen
    Ich habe hier mal etwas erstellt wie die Tragödie verhindert werden hätte können

    http://img703.imageshack.us/i/lpplan.jpg/

    • Nick
      Posted 10. November 2010 at 18:45 | Permalink | Antworten

      Richtiger Ansatz, aber ich glaube, darauf wären die Organisatoren schon auch gekommen. Das Problem ist, wie Du völlig richtig vermerkst, die Begrenzung der Zuschauerzahl. Durch das Splitten der Zuwege vom Bhf her wollte man den Ansturm wohl etwas entzerren. War rückblikcend aber natürlich katastrophal.

      Dein Konzept wäre okay, aber nur wenn man weiß, wieviele Leute kommen und wer alles rein darf. Kostenlose Eintrittskarten wären eine Möglichkeit gewesen. Allerdings völlig untypisch für die LP.

  88. Felix Licht
    Posted 10. November 2010 at 12:49 | Permalink | Antworten

    Bös, nicht ärgern, nur eine in den Raum gestellte These, der „man“ vielleicht nach gehen kann:
    Waren der gruene Plakatkletterer und die beiden, die in den Bulli einstiegen, Zivilpolizisten?
    (Ich beantworte gerne meine dahin gehenden Ueberlegungen, lehne aber ausartende Diskussionen ab!)

  89. Bös
    Posted 10. November 2010 at 17:46 | Permalink | Antworten

    Ich denke, also bin ich Felix…deswegen hast du auch genauso das Recht dich zu äussern…jetzt wo fast alles gesammelt ist, kann man thesen eventuell bekräftigen oder entzerren…

  90. Rockangel
    Posted 12. November 2010 at 00:15 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

    Hey Bös! Siehst du, wir brauchen dich!!! Sonst würden wir hier noch ewig rumsuchen (also wir Mädels zumindest)! Ich habe mir den Link auf Facebook angesehen, aber irgendwie finde ich diese Liste, die du hier aufgeführt hast nicht….. Übrigens bin ich auch Ü30, um genauer zu sein 37. Ich will auch die Wahrheit wissen und ich will auch, dass man mich kritisiert! Kritik kann ja positiv und auch negativ sein. Du mußt immer dran denken, dass, wenn es hier zu Diskussionen kommt, jeder seine eigene Meinung sagen kann und auch soll! Jeder Mensch reagiert anders auf verschiedene Aussagen und manch einer faßt sie sogar anders auf als andere. Kurz und gut: es ist ja kein persönlicher Angriff gegen dich, wenn dich jemand kritisiert! Aber auch dieser jemand darf seine Meinung zu einer Äußerung sagen/ schreiben! Darum heißt es ja Diskussion! Also, sei nicht böse, wenn dich jemand negativ kritisiert! Du hast ja hier auch schon viel positive Kritik erhalten, oder? Mehrere sogar! Also, sei kein Frosch ….🙂 . Liebe Grüße Sandra (PS: eigentlich müßte ich sogar an dieser Stelle jetzt eine Rüge bekommen, weil ich diesen Text an falscher Stelle gepostet habe *lach*)….

    • Rockangel
      Posted 12. November 2010 at 00:15 | Permalink | Antworten

      Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

      Hi Micha, ich stimme dir zu, dass es eventuell zu Mißverständnissen bezüglich der Anzahl der Todesopfer gekommen sein kann. Aber vielleicht finden wir zumindest etwas über die Freundin von Christian Vögeling raus. Was meinst du? Soll ich ihn auf Stayfriends mal anschreiben?
      Liebe Grüße
      sandra

      • Micha
        Posted 12. November 2010 at 00:16 | Permalink | Antworten

        Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

        Hallo Sandra,
        ja, schreib Christian doch bitte einmal an, denn so können wir wenigstens an eine direkte Antwort kommen.
        Recherchieren ist immer besser, als spekulieren.😉

        Micha

        • Bös
          Posted 12. November 2010 at 00:17 | Permalink | Antworten

          Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

          Hi Micha Daphne;)…du Sandra ich hab kein Problem mit Kritik, wenn sie logisch ist;)und jeder weis das es von allem eine Grundfunktion gibt, genau wie bei „Logik“, nur musst ich hier öfters immer gegen einzelne Diskussionen führen, da es an mich ja auch adressiert war, ich kann zwischen Zeilen lesen, glaub mir und nicht nur das. Hätte ich anfangs geschriebn moslem, dann hätten mich noch viel bessere Angriffszeiten erwartet;)du verstehst mich schon…deswegen sagte ich es jetzt am Ende erst..Jolie weis es längst, bei manchen Menschen spührt man, wenn man es kann, das es die absolute Wellenlänge in bestimmten Dingen gibt…ich weis auch, das es Menschen gibt, die nur mit Kopf denken und Menschen mit Kopf und Herz, finde mich in der mitte meistens wieder selber….ich finde alles was du so geschrieben hast, meiner Art sehr ähnelt, nur machst du das auch auf schriftlicher weise und mich muss man vor sich sehen um zu verstehen…ich bin Klartextmensch, mich kotzen extreme Lügen an……..cooles Alter😉 jetzt aber echt tschö, ohne mich schafft ihr das auch…das Gerüst steht schon fast, denkt an die Leidenden Menschen da draußen und die Verstorbenen … Good Luck Fighters;)

          • Micha
            Posted 12. November 2010 at 00:17 | Permalink | Antworten

            Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

            Hey Bös, ich habe leider nicht mitbekommen, was dieses mal der genaue Auslöser für deinen Abschied war, habe auch nichts ausgrenzendes gelesen, aber ich möchte dir angesichts deiner Worte auf jeden Fall sagen, dass es für uns hier völlig egal ist, welchen Background jemand hat. Ich selbst habe auch moslemische Freunde und für mich persönlich spielt es keine Rolle, welche Religion oder welche Herkunft jemand hat. Für mich sind andere Gemeinsamkeiten wichtig. „Wir sind das Blog“, das könnte man auch zu den Worten, die Sandra vorhin geschrieben hatte, sagen. Auch du bist das Blog, hast hier viele Spuren hinterlassen. Wenn du jetzt wirklich Abschied nehmen willst, dann ist das natürlich deine Entscheidung und wird respektiert, aber zugleich hoffe ich doch, dass es nicht endgültig ist und dass du wenigstens ab und zu mal vorbei guckst…und was auch immer du machst, pass auf dich auf, Captain!😉

            • Rockangel
              Posted 12. November 2010 at 00:18 | Permalink | Antworten

              Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

              Hey Bös! Mir ist es scheißegal, ob du Moslem, Christ, Atheist oder sonst was bist! Ich persönlich finde deine Kommentare und Beiträge sehr wertvoll! Willst du einfach aufgeben? Auch wenn du dich angegriffen fühlst oder es vielleicht auch wirst…. du stehst doch hinter deiner Meinung und wenn du tatsächlich mal falsch liegst, dann läßt du dich doch auch überzeugen! Also, was soll der Rückzieher? Denke doch einfach daran, dass deine Beiträge und deine Meinung nicht nur für dich wichtig sind, sondern auch für die Opfer und für uns andere! Jetzt lasse dich nicht runterziehen und denke daran, egal wer du bist… bei den Mitschreibern / Mitlesern, bei denen Herz, Kopf und Verstand gut zusammen spielen, denen wird es genauso scheißegal sein welchen Glauben du hast oder welcher Landsmann du bist! Soll ich dir mal was sagen: ich bestehe aus holländischem, spanischem und deutschem Blut (was für eine Mischung!)! Und weißt du was…. es ist mir scheißgal! Ich kann dich nicht überreden zu bleiben, denn das entscheidest DU alleine! Also denke nochmal drüber nach…mehr kann ich dazu leider nicht sagen! Liebe Grüße
              Sandra

              • Bös
                Posted 12. November 2010 at 00:19 | Permalink | Antworten

                Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

                http://www.youtube.com/watch?v=RKZVlrSkYmc&list=ULnYCKQ6aNTOQ

                .

              • Posted 12. November 2010 at 00:20 | Permalink | Antworten

                Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

                Rockangel: Soll ich dir mal was sagen: ich bestehe aus holländischem, spanischem und deutschem Blut (was für eine Mischung!)

                Aaah, Sandra! Genau wie meine (Mann und) Kinder!😉 Und die sind so *Schön*!😉😉

              • Rockangel
                Posted 12. November 2010 at 00:20 | Permalink | Antworten

                Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

                Ja, das ist wirklich seltsam….. ich habe gesehen, dass Christian noch zwei Brüder hat. Der Eine ist etwas älter. Vielleicht kann man über ihn etwas herausfinden, ohne dass er Christian was davon erzählt? Wenn ich mich richtig erinnere, hieß es ja damals, dass noch manche Verletzten nicht über den Berg sind. Sogar, dass vielleicht einige gelähmt bleiben würden aufgrund ihrer Verletzungen…. davon habe ich auch gar nichts mehr gehört! Ich google nochmal….

              • Daphne
                Posted 12. November 2010 at 00:21 | Permalink | Antworten

                Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

                Hmm, ich würd ihn lieber direkt fragen, weil ehrlicher…

              • Rockangel
                Posted 12. November 2010 at 13:10 | Permalink | Antworten

                Hey Jolie…. dann kennst du diese „Mischung“ sicherlich sehr gut😀 ! Manchmal explosiv, dann wieder ruhig…zu ruhig… Aber wenn das spanische Temperament raus kommt…. BE CAREFUL😀😀😀 ! Und das deine Kinder schön sind, das liegt bestimmt nicht nur an deinem Mann, wenn ich mir dein Foto so ansehe :-)….
                Liebe Grüße
                Sandra😉

              • Posted 13. November 2010 at 11:37 | Permalink | Antworten

                Ola Sandra! Genau, genau: exact wie Du sagst!😀 Manchmal explosiv, dann wieder ruhig…zu ruhig… (Oft denke ich: ich muss die Türe ändern, sonst werden die auseinander fallen wenn meine 8Jährige sie zuschlagt wie sie macht😉😉 ;))
                (Und viele viele Dank für Deine liebe Worten über meine Foto, at my age it takes a lot of make-up😉 ;))
                LG,
                Jolie

              • Rockangel
                Posted 13. November 2010 at 18:24 | Permalink | Antworten

                @Jolie: you’re welcome🙂 and I’m sure that you’re also a pretty woman without make-up ! Deine 8jährige Tochter erinnert mich an mich, wenn meine Mutter von meiner Kindheit erzählt😀😀 :-D….Und: Bilderrahmen fliegen auch ganz gut😀 ! Also Vorsicht!

      • TheCircle
        Posted 12. November 2010 at 11:29 | Permalink | Antworten

        Zu dieser Sache mit Christian Vögelin und seiner Freundin Manuela:
        Erstens: Den Ort Gladback gibt es in ganz Deutschland nicht.
        Zweitens: Sollte es sich um Gladbeck handeln, hätte es sicher in den Lokalnachrichten
        einen Hinweis über ein Opfer gegeben.
        Drittens: Dieser Bericht zeigt mal wieder sehr anschaulich in wie weit Journalisten und Redakteure die „eigene Sache“ hinterfragen. Da wird ein Reporter zur Trauerfeier geschickt um darüber zu berichten. Das vorgegebene Drehbuch: Emotionen einfangen – der Quote wegen. Beiläufig kommt der Reporter hierbei an Infos, bei denen bei jedem „Loveparade Involvierten“ die Alarmglocken schrillen würden, nur bei der Presse nicht. Die Opfernamen
        standen schon wenige Tage nach der Katastrophe fest. Auch wenn man als Reporter nicht alle Namen parat hat, eine kurze Recherche zur eigenen Rückversicherung wäre sicherlich angebracht gewesen. Vielleicht wäre dann sogar durch Enthüllungen die „Story des Monats“ für den Reporter drin gewesen.

        • Daphne
          Posted 14. November 2010 at 13:58 | Permalink | Antworten

          Ich habe an den Gladbecker Stadtspiegel als auch eine Anfrage an „DerWesten“ geschrieben…

          • Rockangel
            Posted 14. November 2010 at 15:27 | Permalink | Antworten

            Super, Daphne🙂 ! Vielleicht bekommen wir von denen eher eine Rückmeldung! Bei mir hat sich noch gar nichts getan… weder LadyPsam, noch Christian…

          • Daphne
            Posted 16. November 2010 at 17:23 | Permalink | Antworten

            Folgendes hat mir der Stadtspiegel Gladbeck geantwortet:

            „Hallo,

            es gab zwar – logischerweise – eine Vielzahl von Gladbecker Teilnehmern bei der „love-parade“. Über Opfer (Verletzte oder gar Getötete) aus Gladbeck sind keine Informationen bekannt.

            Mit freundlichen Grüßen

            Uwe Rath“

            Redaktion
            STADTSPIEGEL Gladbeck
            Horster Straße 23
            45964 Gladbeck
            Tel.: 02043/297812
            Fax: 02043/297829
            e-mail: redaktion@stadtspiegel-gladbeck.de

            ORA Ostruhr Anzeigenblattgesellschaft mbH & Co.KG
            Marktstraße 2a, 44532 Lünen, Sitz Lünen
            Amtsgericht Dortmund HRA 15024
            persönlich haftende Gesellschafterin:
            Ostruhr Anzeigenblattverwaltungsgesellschaft mbH
            Sitz Lünen, Amtsgericht Dortmund HRB 17141
            Geschäftsführung: Kurt-Joachim Fischer und Karin Hilbert

  91. Rockangel
    Posted 12. November 2010 at 00:21 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

    Da gebe ich dir recht. Ich werde mir mal überlegen, wie ich Christian anschreiben kann, ohne, dass es vielleicht verletzend oder so wirkt. Vielleicht schreibe ich, dass er uns wirklich sehr bei der Aufklärung behilflich wäre…. und vielleicht kann er ja auch noch einiges zu diesem Blog beitragen? …..

  92. Micha
    Posted 12. November 2010 at 00:22 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

    Na klar, wie Daphne ja schon sagte, ist er ja bereits selbst an die Öffentlichkeit gegangen und wird sich bestimmt auch nicht verschliessen, wenn er bei der Aufklärung der Opferzahlen helfen kann. Ich bin mir auch sicher, dass du die richtigen Worte findest. Und danke, dass du das übernimmst, ich selbst habe keinen Stayfriends-Account und kann auch gar nicht so nett schreiben, wie du.😉

    • Daphne
      Posted 12. November 2010 at 00:23 | Permalink | Antworten

      Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

      „und kann auch gar nicht so nett schreiben, wie du.“

      Stümmt..😉

      • Micha
        Posted 12. November 2010 at 00:23 | Permalink | Antworten

        Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

        Jaja, gibs mir nur, Daphne…🙄😛

        • Rockangel
          Posted 12. November 2010 at 00:24 | Permalink | Antworten

          Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

          Na na…. kein Zankerei hier *lach* …. aber danke, dass ihr findet, dass ich nett schreiben würde :-)…..

          • Rockangel
            Posted 12. November 2010 at 00:24 | Permalink | Antworten

            Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

            Ach, und ich stelle gerade fest, dass es sich in dem Brief so anhört, als wäre ich Mitgründer eures Blogs! Shit! Das war keine Absicht! Sorry…. ich wollte mich nicht mit fremden Federn schmücken :-(…..

  93. Daphne
    Posted 12. November 2010 at 00:25 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

    Also Mitbegründer sind hier nur Martina & Johannes… von daher…😉

    • Jenny
      Posted 12. November 2010 at 00:25 | Permalink | Antworten

      Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

      Wäre echt interessant, wenn wir das was rausfinden würden….

      • Daphne
        Posted 12. November 2010 at 00:26 | Permalink | Antworten

        Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

        Da er ja selbst in die Öffentlichkeit ging, ist es meiner Meinung nach ok, ihn direkt zu fragen… und wie ich Dich Sandra einschätze, wirst Du das schon auf eine sensible Art tun. Also ich fänds toll, wenn Du das machen würdest.

  94. Jenny
    Posted 12. November 2010 at 00:27 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar vom 11.11.2010

    Genau, schreib ihn einfach mal an. mal schauen was da zurück kommt…..

  95. Felix Licht
    Posted 12. November 2010 at 15:02 | Permalink | Antworten

    Betr. Christian Vögeling

    Er könnte zur Oberhausener never forget-Gruppe gehören. In einem Kommentar heißt es, er könnte Nazi sein. Michaela – nur eine Luege? Auffallend ist, dass sich auch der Rockerclub Schleuse III, der ebenfalls in diese politische Richtung gehen könnten die Rathaus-Demo am kräftigsten anheizte. Vögeling: Lonsdale-Jacke, Glatze, finsterer Blick. Fragt mal Konni Hendriks.

    • Daphne
      Posted 12. November 2010 at 16:48 | Permalink | Antworten

      Nun ja, Felix… wenn man gerade auf ner Trauer-Demo oder so ist, schaut man vielleicht nicht so fröhlich drein… Und nicht jeder Skin ist ein Nazi!

  96. Felix Licht
    Posted 12. November 2010 at 15:04 | Permalink | Antworten

    Könnte es sich um einen der Kletterer handeln, irgendwie kommt der mir bekannt vor.

    • Daphne
      Posted 12. November 2010 at 16:50 | Permalink | Antworten

      Felix, mit jedem solcher Kommentare geht die Chance, dass er überhaupt antwortet, gen Null…😉 Lasst uns doch bitte etwas abwarten, ja?

      • Rockangel
        Posted 12. November 2010 at 23:49 | Permalink | Antworten

        N’Abend zusammen. Also Christian hat noch nicht geantwortet und die Mail auch noch nicht geöffnet. Ich würde auch sagen, dass wir erstmal abwarten, ob er und was er antwortet. Ich meine, ich sehe ihn im Moment als Menschen, der eine Freundin verloren hat. Ob Nazi, Skin oder sonst was, interessiert mich im Moment wenig. Ich möchte einfach nur wissen, ob man uns tatsächlich verschweigt, dass es noch mehr Tote gegeben hat! Also abwarten…..

  97. Bös
    Posted 12. November 2010 at 15:24 | Permalink | Antworten

    http://www1.dastelefonbuch.de/?la=de&bi=33&kw=Vogeling+Christian&pc=46049&ci=Oberhausen&ciid=4420&cmd=search&taoid=00001010000012210111215223600001012201&ort_ok=1&vert_ok=1&buab=208000&cx=-252095&cy=58567&cifav=0&searchid=13511_1522_20101112152236909_95122141031696_0122&mdest=sec1.www1%2Csec2.www2&recfrom=&ao1=1&ao2=0&sp=51&aktion=105

    • Rockangel
      Posted 12. November 2010 at 23:52 | Permalink | Antworten

      Danke Bös für die Nummern, aber ich weiß nicht, ob man da einfach so anrufen sollte…. ? Wäre das nicht dreist? Liebe Grüße Sandra (freue mich, dass du doch noch da bist!!!)😉

  98. Daphne
    Posted 12. November 2010 at 22:07 | Permalink | Antworten

    Hier geht es um einen Tobi, der am 11.08. seinen Verletzungen erlegen sein soll.
    http://www.youtube.com/watch?v=-_bkKMtbw0g
    Hochgeladen von LadyPsam aus Gelsenkirchen.

    http://www.strassederbesten.de/cgi-bin/onlinefriedhof/addContent.cgi?operation=viewContent&grab_id=14336

    • Micha
      Posted 12. November 2010 at 22:18 | Permalink | Antworten

      Leider steht nicht dabei, ob es einfach nur ein normales, weiteres Kunstprodukt von LadyPsam ist, oder ob es einen realen Background hat. Es ist zumindest im gleichen Stil all ihrer Videos gehalten…

      • Rockangel
        Posted 13. November 2010 at 18:21 | Permalink | Antworten

        Ich habe diese LadyPsam über YouTube mal angeschrieben. Leider hat auch sie bisher nicht geantwortet. Genauso wie Christian. Hm….schon irgendwie seltsam…..

    • Daphne
      Posted 13. November 2010 at 00:01 | Permalink | Antworten

      Hier ein Auszug eines Kommentares von gisela vom 01.08.im WDR-Blog:

      „Wdr 3 hat ein Interview gezeigt, in dem Freunde einer betroffenen Familie beschrieben, wie mit diesen umgegangen wurde. Bis 1 Tag vor dem Gottesdienst waren die Eltern des verstorbenen Tobias noch nicht einmal zur Feier eingeladen. Es kam keiner der Notfallseelsorge zum Gespräch und wurde in anderer Weise Hilfe zugesichert. ( Eine andere Familie beklagte dasselbe.) Dann rief eine Polizeidienststelle die Eltern an und fragten, ob Tobias mittlerweile wieder aufgetaucht sei. ( Die Eltern hatten vor der Todesnachricht eine Vermisstenanzeige aufgegeben.) Daraufhin sind die Eltern bald zusammengebrochen und mussten erklären, dass ihr Sohn tot sei. Ein Tag später kam wieder ein solcher Anruf mit der Frage, ob der Sohn nun zuhause angekommen sei…“
      http://wdrblog.de/aks/archives/2010/07/wir_trauern.html

      Alles sehr merkwürdig…

      • Rockangel
        Posted 13. November 2010 at 00:10 | Permalink | Antworten

        Hi Daphne. Ich habe diesen Bericht damals im TV gesehen…. das war echt die absolute Krönung! Die armen Eltern! Selbst bei der Betreuung der Betroffenen hat die „Planung“ versagt!!!! Unglaublich!!!

        • Daphne
          Posted 13. November 2010 at 00:15 | Permalink | Antworten

          Das stimmt, Sandra… mir gehts aber grad mehr um „Tobias“, der bisher auch auf keiner Liste stand… oder hatte der WDR damals evtl. den Namen geändert…? Hmm, hmm, hmm…

          • Rockangel
            Posted 13. November 2010 at 00:36 | Permalink | Antworten

            Ich bin mir nicht sicher, ob sie den Namen geändert hatten…. ich versuche gerade nochmal den Originalbericht zu finden……

      • Sunny
        Posted 9. Januar 2011 at 18:38 | Permalink | Antworten

        Hi. Bin neu hier, lese aber schon sehr sehr lange mit. In dem TV-Beitrag des WDR geht es nicht um einen Tobi, sondern um das Opfer Fabian L. aus Lünen. Wollte euch noch sagen das ihr eine Top-Arbeit macht. Grüße

        • Sunny
          Posted 9. Januar 2011 at 18:40 | Permalink | Antworten

          Oh, habe nicht zuende gelesen.Wurde ja schon festgestellt. Sorry

        • Daphne
          Posted 9. Januar 2011 at 22:32 | Permalink | Antworten

          Hallo Sunny🙂 Herzlich Willkommen und danke für die Blumen! Ich möchte an dieser Stelle nochmal alle Mitleser dazu einladen, sich hier aktiv einzubringen, da dieses Blog ja ein Gemeinschaftsprojekt ist und nicht die Seite irgendwelcher „Macher“…. das ist jedenfalls mein Verständnis😉 und… ganz wichtig: es werden nach wie vor aufschlussreiche Fotos & Videos gesucht.

    • Daphne
      Posted 16. November 2010 at 18:14 | Permalink | Antworten

      Hier aktuelle Bilder einer Aktion von „Never Forget“… auf einem der Kärtchen steht „Tobi“…

      Hier auch
      http://www.blog.de/media/photo/14112010339/5128841

  99. Felix Licht
    Posted 16. November 2010 at 10:41 | Permalink | Antworten

    Hallo Rockangel u.a.

    Recherchen bei Never Forget haben ergeben, dass sich die Gruppe ganz klar von Christian Vogeling distanziert. Dort wird behauptet die Geschichte mit Michaela aus Gladbeck sei eine Luege.
    Der Staatsanwaltschaft DU ist nichts bekannt von weiteren Todesopfern, was also auch fuer Michaela gilt.
    Das Polizeipräsidium Recklinghausen/Gladbeck verweist an die Staatsanwaltschaft DU.

    • Daphne
      Posted 16. November 2010 at 21:26 | Permalink | Antworten

      Jupp.. Konni Hendrix schrieb auf FB:

      “ (..) Dieser (Christian Vögeling) hat auf sich aufmerksam machen wollen und ein Opfer von der Lopa erfunden. Auch hat dieser Mensch die Fam. von Konni Hendrix in der Presse sterben lassen, obwohl Ihnen nichts passiert ist. Wie Du weißt, kämpfen wir darum, dass die Opfer nicht vergessen werden. (..)“
      01. September um 09:11 ·

  100. Rockangel
    Posted 16. November 2010 at 17:38 | Permalink | Antworten

    Hallo zusammen,

    Christian hat sich noch immer nicht gemeldet und wenn ich mir eure Recherchen so angucke…. ich gehe einfach mal davon aus, dass es in der Tat eine Lüge war…also die Geschichte mit Michaela. Ich meine, warum sollte eine Zeitung Daphne die Unwahrheit schreiben? Und ich denke mal, dass solche Medien mit Sicherheit ganz genau über weitere Tote bescheid wüßten…. es sei denn, sie wurden dazu „verdonnert“ nichts an die Öffentlichkeit zu bringen. Alles Vermutungen und trotzdem sehr seltsam…

    • Rockangel
      Posted 21. November 2010 at 08:35 | Permalink | Antworten

      Hi ihr Lieben! Lady Psam hat endlich geantwortet. Sie schreibt, dass wohl immer noch Verletzte im Krankenhaus liegen und teilweise sogar noch in Lebensgefahr schweben. Derzeit soll es sich um 34 Tote handeln. Sie hatte wohl einen Brief nach Duisburg geschickt, ich denke mal wegen Tobias, und bekam eine seltsame Antwort: „Uns tut es sehr leid und halte dich aus der Sache heraus, es hat keiner Schuld!“ Sie wäre am liebsten nach Duisburg hingefahren und hätte ….ihr wißt schon.
      Die Antwort ist leider etwas undeutlich geschrieben. Vielleicht kann ich einem von euch die mail zusenden…. und ihr lest was anderes daraus?
      Was Christian Vögeling betrifft: ich bin bei Facebook angemeldet und habe mir seine Seite mal angesehen. Er besteht fest darauf, dass er eine Freudin bei LP verloren hat und ein paar Tage später sei auch noch der Vater dieser Freundin gestorben. Very strange!
      Liebe Grüße
      Sandra

      • Daphne
        Posted 21. November 2010 at 10:12 | Permalink | Antworten

        Hmm… darf ich Dich anmailen, Sandra? Dann kannst Du sie mir zuschicken.

        • Rockangel
          Posted 23. November 2010 at 15:33 | Permalink | Antworten

          Hi Daphne, natürlich darfst du mich anmailen. Ich habe Lady Psam ein weiteres Mal angeschrieben, aber sie hat noch nicht geantwortet…
          Liebe Grüße
          sandra

      • Posted 21. November 2010 at 11:20 | Permalink | Antworten

        Hmm, yes, very strange indeed!:-/

        Ist das nicht auch eine Sache für Journalisten von seriöse Zeitungen? (Wie sagt man das.. hmm, warum ist „kwaliteitskranten“ nicht im Woerterbuch.. Quality Newspapers, meine ich.)
        In die Niederlande kann man viele Journalisten finden am Twitter, und soetwas einfach fragen -aber ich kenne kein Deutsche Journalisten im Twitter, vielleicht ist die Twitter-Kultur ganz anders und geht das nicht.

        Aber wie Du sagt Sandra: very strange! Man lügt doch nicht dass man seine Freundin so verliert..? That would be very sick..

        ’n Goede Zondag!
        Groetjes,
        Jolie

      • Felix Licht
        Posted 10. Dezember 2010 at 09:18 | Permalink | Antworten

        Der Ombudsmann Wolfgang Riotte hatte bereits drei journalistische Anfragen bzgl. weiterer Todesopfer. Er verneint dies; es haben sich weder Angehörige, Freunde etc. bei ihm, bei der Unfallkasse oder sonstwo gemeldet. Auch der Staatsanwaltschaft und dem BGU ist diesbzgl. nichts bekannt. Es läuft eine Beschwerde beim Deutschen presserat gegen derwesten.de wegen Christian Vogeling, der zudem noch angezeigt wird. Auch eine Jenni Meyer (14, Bremen) ist niemanden bekannt (pizzamanne hatte angefragt). Der ist wohl wirklich Neonazi (evtl. stehen NPD oder Pro NRW dahinter, wie auch hinter einigen anderen Inszenierungen (Demos) und Aktionen (Unterschriften sammeln Abwahlverfahren Sauerland).

        Verletzte, die sich noch in Kliniken aufhalten: etwa 10. In Traumakliniken kommen aber täglich neue, nachdem ihre Verletzungen ausgeheilt sind (lt. J. Hagemann)

    • Daphne
      Posted 22. Januar 2011 at 22:27 | Permalink | Antworten

      Nur der guten Ordnung halber… habe gerade zufällig diesen Eintrag gefunden

      Christian Vögeling
      Kommentar #494 vom 18. August 2010 at 21:51

      „wenn man meint ich habe gelogen mit dem was ich gesagt habe das ich meine aller beste freundin auf der loveparade verloren habe nur weil kein name steht oder so nur weil die eltern es nicht gewollt haben und der öffentlich keit nicht preis geben wollten dann ist es so ich bin kein lügner ich habe bis jetzt immer die wa…hrheit gesagt und das wird auch immer so bleiben ich lass mir nicht vorwerfen das ich lüge“
      http://www.atase.de/blog/netzwelt/duisburger-loveparade-zeugen-gesucht/comment-page-2/#comment-494

  101. Bös
    Posted 24. November 2010 at 20:02 | Permalink | Antworten

    http://www.klinikbewertungen.de/klinik-forum/erfahrung-mit-staedtische-kliniken-duisburg

    Schnell, kompetent, freundlich Klinischer Fachbereich: Unfallchirurgie
    pati1010 berichtet als Patient 05.08.2010

    Jahr der Behandlung:
    „2010“

    Erfahrungsbericht:
    „Ich wurde von der Loveparade in diese Klinik gebracht und musste bis zum nächsten tag dableiben, zum glück ohne schwerer Verletzung. Ich bin sehr froh, dass ich sofort und trotz des stresses mit vielen Patienten freundlich behandelt wurde. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt ! Danke !“

    Kommentare
    “ Kommentar von heike50 am 10.08.2010
    Ja-die Loveparade. Das war ein Stress-Ausnahmezustand. Aber dies haben ja nicht die Patienten verursacht. Sie haben ein Recht auf medizin.Hilfe im Krankenhaus und Umgebung. „

  102. Felix Licht
    Posted 25. November 2010 at 22:04 | Permalink | Antworten

    T-Shirt

    Warum trug er unter dem gruenen ein weißes, und warum war der andere Kletterer ganz in weiß gekleidet? Er könnte auch hinter dem gruenen shirt an der wand etwas getrieben haben, was man nicht sehen sollte.

    Anderes: Gibt es Aufnahmen von den beiden Männern, die in den Bulli stiegen?

  103. Bös
    Posted 29. November 2010 at 15:18 | Permalink | Antworten

    http://www.rp-online.de/video/2010-07-26/kil_loveparade.html
    Augenzeugen..

  104. Posted 14. Dezember 2010 at 12:43 | Permalink | Antworten

    Verschobener Kommentar von News, Presse & TV

    Hm…. warum kommt das Bild nicht, ist ein Snapshot aus dem video, das Bös hier drunter angibt….???
    Bei mir im Blog ist es ordnungsgemäß gekommen….
    zwei Schupohände mit ner Schupomütze

    • Pilsbierchen
      Posted 14. Dezember 2010 at 12:45 | Permalink | Antworten

      Auch der Quelltext Deines Kommentars enthält keinerlei Spuren eines Links zu einem Bild, so dass ich Dir nicht sagen kann, warum es nicht kommt – denn ich kenne ja den Link nicht.
      Poste ihn bitte nochmal, ich bau ihn dann an die Stelle ein, wo er hin soll.

      • Posted 14. Dezember 2010 at 12:47 | Permalink | Antworten

        hm… Pilsbierchen

        das hatte ich ja schon mal im Zusammenhang mit dem Zaun, …es muss ein code da gewesen sein.

        der Kommentar mit Bild ist jetzt hier auf Studio. Vielleicht kannst du das Bild von dort holen?
        zur Vorsicht den direkten Link
        http://studio2010loveparade.files.wordpress.com/2010/12/helferehrung001.jpg

        ich schreib den code hier mal mit eckigen Klammern, damit du ihn sehen kannst, weiß nicht ob‘ s klappt:

        [img src=“http://studio2010loveparade.files.wordpress.com/2010/12/helferehrung001.jpg“ border=“0″ width=“300″ height=“171″][/img]

        Blue

        • Pilsbierchen
          Posted 14. Dezember 2010 at 12:49 | Permalink | Antworten

          Hi Blue,
          als „normaler“ User kannst Du in Kommentaren die meisten HTML-Tags nicht benutzen u.a. auch nicht den [img]-Tag.
          Das ist Absicht und macht auch Sinn, weil sonst (wenn jeder hier Bilder einbinden könnte) die Ladezeiten der Seite sehr schnell noch sehr viel länger würden.
          Ich hab das Bild jetzt oben mal sichtbar gemacht, werde es aber bald wieder in einen normalen Link verwandeln.
          Auch die Kommentare hier mit dem technischen Blabla werden dann gelöscht.

        • Posted 14. Dezember 2010 at 12:51 | Permalink | Antworten

          Danke Pils-B für info, heißt: in meinem Blog erscheinen die Bilder auch nur, weil ich Admin bin…

          verstehe dann nur nicht was dieser Kommentar seinerzeit sollte.

        • Pilsbierchen
          Posted 14. Dezember 2010 at 12:52 | Permalink | Antworten

          verstehe dann nur nicht was dieser Kommentar seinerzeit sollte.
          Entweder wusste das Martina auch nicht oder aber es sollte nur ein Tipp sein für Deinen eigenen Blog – denn danach hattest Du damals ja eigentlich gefragt.

  105. bluemoonsun
    Posted 17. Dezember 2010 at 01:50 | Permalink | Antworten

    Hi Bös, zu deinem Kommentar auf Suche nach Bildern

    „ich wollte nicht mehr auf dich Reagieren,“

    warum tust du es dann??? ….

    …. sei sicher, die Zeit wird auch für dich kommen, wo du begreifen musst, dass du der wahre TRÄUMER warst. Von daher, besser schön ruhig bleiben und nicht so autoritär anderen den Mund verbieten, die um friedliches Miteinander und gerechte Lösungen bemüht sind.

    „Man muss nicht deiner Meinung sein,“

    stimmt, aber du scheinst es ernsthaft nicht zu vertragen, dass ich nicht MIT DIR zurückschlagen will, wie du es mit etlichen deiner Posts signalisierst, ich also nicht deiner Meinung und nicht deiner Haltung bin. Dieses dein Zurückschlagen ist GEWALT, ob nun in Gedanken oder konkret äußerlich. Das macht keinen Unterschied. Und gerade diese Gewalt ist die große Gefahr weil große ‚Träumerei‘, weil seelische Blindheit, die immer nur Elend produziert.

    So wirst du den Mächtigen, die Übles anrichten und Unrecht tun, das Handwerk nicht legen können. Das ist die große ILLUSION aller Machtmenschen und so veranlagten Naturelle aller Zeiten, von der wir endlich runter kommen müssen.

    „denn in privaten Mails hat sich unsere meinung zu dir nur bestärkt, du träumst zuviel.“

    hinter meinem Rücken in privaten mails, also ohne meine Beteiligung, so etwas nennt man Mobbing, zumal wenn derlei Unwahres dabei heraus kommt, wie du es leider an den Tag legst, um es vorsichtig zu sagen. Damit wirfst du aber nur schlechtes Licht auf dich und den Blog. Und das ist schade. Aber man wird‘ s verkraften……

    „wir haben diese Meinung“

    Hm… was heißt wir??? Ich zähle mich auch dazu. Außerdem bin ich davon ausgegangen und wird vor allem immer posaunt, dass hier ergebnisoffen und objektiv recherchiert wird.

    und versuchst die Menschen hier auf deine Internetseite zu lenken,

    dass das so aussehen kann, ist mir bewusst, aber es ist schlicht und ergreifend NICHT so und deshalb kannst du mich damit nicht meinen.
    Davon ab, angesichts meines letztlich sehr objektiven und handfestesten Beitrags zur Aufklärung, wäre es fairerweise angebracht, meinen weiterführenden Blog „Suche nach der Wahrheit“ hier ordentlich zu verlinken. Das geht an die Adresse der Admins.

    Mit Menschen wie dir zu diskutieren sachlich

    Du nennst deine emotional gewalttätige Ader sachlich???

    Weißt du, Bös, mir ist klar, dass es viel vom Naturell abhängt, ob man dazu neigt schnell zurück zu schlagen. Aber glücklicherweise sind wir Menschen sehr verschieden und haben von daher die Chance im Miteinander die Balance zu halten. Manch ein Naturell braucht es tatsächlich, das man bei ihm um der Liebe willen zurückschlägt. Das versteht der dann am Besten. Aber zurückschlagen aus Hass ist immer Gift für alle. Dann täte man besser daran, solange zu warten, bis man den Hass in der Seele überwunden hat. Dann hat man nämlich auch wieder klaren Kopf.

    „liegt wohl am verpeilt sein durch künstlerisches“

    darauf vergaß ich beim letzten Mal noch einzugehen, hört sich an, als hätten ein paar Andere hilflos nach einem Strohalm gesucht, um dich endlich beruhigen zu können und deshalb zum Künstlerischen gegriffen. Oder aber es ist fehlende Zivilcourage deinerseits den Anderen gegenüber, denn du hast anfangs auch schon mal positiver auf mich reagiert. Ich kann es nicht wissen, da ich an eurem Mobbing nicht beteiligt bin. Deshalb sag ich das jezt hier ganz offen:
    ich hatte leider keine Ahnung, dass du zu denen gehörst, die Leute nur schwer ertragen können, die wie ich den Eindruck erwecken, als würden sie alles und jeden zu entschuldigen versuchen, während es ihnen nur um Gerechtigkeit und Wahrheit und friedliche Lösungen geht. Denn das scheint es ja in Wahrheit zu sein, was dich so aufbringt. Wenn ich das geahnt hätte, hätte ich dich verschont.

    Nun ist es aber passiert. Ich hoffe, du schaffst es irgendwann mir zu glauben, dass ich dich nicht so aufbringen wollte. Kann leider nicht, so wie du, die Dinge derb und kurz auf den Punkt bringen,…. würdeste vielleicht eher akzeptieren…..😉😉
    nichts für ungut…

    „Egal was du schreibst, keine Reaktion mehr auf dich das war die letzte..“

    na, da bin ich ja mal gespannt….

    machs‘ s gut
    Blue

    • studio2010loveparade
      Posted 19. Dezember 2010 at 01:44 | Permalink | Antworten

      PS zu meinem obigen Kommentar:

      Gestern Abend kam mir plötzlich ein Gedanke, der mich zu diesem PS veranlasst. Ich weiß ja außer dem, was du hier in Kommentaren schreibst, so gut wie gar nichts von dir, im Gegensatz wahrscheinlich zu „den Anderen“ mit denen du privat mailst. Ich habe mich gefragt, wie ich auf deine “ emotional gewalttätigen“ Äußerungen und die heftige Reaktion auf meine Kritik daran reagieren würde, wenn du ein Betroffener wärest. Etwa wenn du einen nahen Angehörigen, Ehefrau/ Tochter/ Sohn/ Freund/Freundin durch die Loveparade verloren hättest. Angesichts deines Eifers und Engagements halte ich das inzwischen für möglich. Auch dein Pseudo würde dazu passen. Bin bislang nicht auf den Gedanken gekommen. Irgendwie im Hinterkopf kam mir das wohl schon mal…..

      An meiner Haltung gegenüber Gewalt würde diese neue Lage zwar nichts ändern, aber dann hätten deine heftigen Reaktionen etc. einen völlig anderen Hintergrund. Sie kämen aus großem Schmerz heraus. Der Großteil der Reaktion wäre dann einfach ’nur‘ Schmerz, auch wenn wir je nach Naturell und Lebenseinstellung natürlich auch je anders auf Schmerz reagieren. Wenn‘ s einen so doll erwischt, wie in diesem Fall, sind die ersten Reaktionen eben vor allem emotional blinde innere Abwehr gegen den Schmerz. Wir strampeln, um zu überleben. Und dann wäre diese Doku Recherchearbeit für dich wohl eher Trauerarbeit. Ich hätte wahrscheinlich überhaupt nichts gesagt und dich einfach machen lassen.

      In so extremen Situationen verzeihen zu können, wie ich das auf der Studio – Startseite schreibe, das verlangt dann natürlich viel. Und echte Feindesliebe müsste man schon vorher praktiziert haben, um sie dann zu schaffen. Es ist dann eben auch wieder je nach Weltanschauung sehr unterschiedlich, ob man das kann oder überhaupt will. Doch ohne Zweifel ist gerade für die Betroffenen das Verzeihen der einzig wirklich heilsame Umgang mit dem Schmerz des so Erlebten.

      Verzeihen heißt ja nicht, dass man dann auch den Tätern damit Straffreiheit attestieren müsste.

      Beim Verzeihen geht es zuerst um die Befreiung und seelische Gesundheit dessen, der etwas erlitten hat. Bleibt er trotz des Erlittenen intakt, in Geist und Seele gesund, wird das aber auch dem Täter helfen, zu seiner Tat zu stehen.

      Nun gut, wenn ich mit meiner jüngsten Überlegung richtig liege, lass es mich bitte entweder unter Dialoge-Privat wissen oder halt direkt per Mail.OK?

      Blue

  106. Bös
    Posted 17. Dezember 2010 at 12:17 | Permalink | Antworten

    hahaha du hast dich hiermit wieder mal nur geoutet, sehr gut…danke fürs bestätigen;hahaha….

  107. Felix Licht
    Posted 18. Dezember 2010 at 23:08 | Permalink | Antworten

    Es geht um Bös, da melde ich mich auch kurz zu Wort, da ich mich von ihm/ihr auch sehr oft gemobbt gefuehlt habe, denn er/sie duldet in der Tat keine andere Meinung und Autorität. Das ist, wie sein/ihr Name.

    Vorsicht, der Kongress (Sicherheit bei Veranstaltungen), auf den ihr aufmerksam macht, der ist unseriös.

    • studio2010loveparade
      Posted 19. Dezember 2010 at 01:57 | Permalink | Antworten

      @ Felix

      Zitat: Es geht um Bös, da melde ich mich auch kurz zu Wort, da ich mich von ihm/ihr auch sehr oft gemobbt gefuehlt habe, denn er/sie duldet in der Tat keine andere Meinung und Autorität. Das ist, wie sein/ihr Name.

      Darin hast du mich ein wenig missverstanden. Bös sagt offen, was er denkt und damit kann ich leben. Er sagt aber eben auch offen, woher er das hat, was er über mich denkt, nämlich aus Gesprächen über mich, an denen ich nicht beteiligt bin und deren Ergebnisse er mir serviert. Diese meinte ich mit Mobbing. Angesichts seiner früheren Postings habe ich nicht den Eindruck, dass er alleine zu solchen Ergebnissen kommen würde.

      Zu deiner Info: für mich hast du dein Debüt hier mit einer Unwahrheit begonnen. Du wirst verstehen, dass das dann auch alles andere fragwürdig macht.

    • Bös
      Posted 19. Dezember 2010 at 10:59 | Permalink | Antworten

      ach sie mal einer an erst entschuldigst du dich machst auf frieden und jetzt heulste wieder auf felix?!das du junge richtig probleme mit dir selbst hast zeigst du wiedermal verdeutlicht!aber du bist genauso lächerlich und von daher nicht der rede wert…hahaha…hier grauch man langsam für solche freaks nen therapieraum hahaha…

  108. Bös
    Posted 19. Dezember 2010 at 13:23 | Permalink | Antworten

    und bei diesen beiden kann sich jeder bedanken warum ich hier nicht mehr auftreten werde( was sie ja sowieso wollen beide!)iost mir zu billig zu dumm zu träumerisch..du felix bist der jenige von dem du redest von wegen rechtsradikale und so..weist genau was ich meine gelle?! du falscher fuffziger;)hehe

    zu dir blue…du scheinst anhand ein paar sachen die du liest sofort menschen deuten zu können,kannste aber nicht, du drückst menschen deine meinung auf, diktierst sogar den admins, sie müssten dich verlinekn etc…gehts eigentlich bei euch zweien überhaupt noch..blabla gelaber von gewalt und co…hier haben angehörige durch übelste gewalteinwirkung ihre angehörigen verloren ihr zwei kaputten und ihr träumt von friede freude eierkuchen?!kümmert euch nicht um mich sondern um die loveparadesache, egal wer euch schon gerügt hat nichts habt ihr kapiert rein gar nichts!!!…das wars sollen sich andere ärgern mit solchen wie euch..IHR WERDET HIER KEIN DURCHEINANDER PRODUZIEREN, DENN DAS GERÜST UND DIE AUFGABE STEHEN LÄNGST und es wird imer so bleiben hier auf der seite!!!da könnt ihr euch wundlabern und schreiben und heulen und maulen…ihr seit nix…und bekommt damit auch nix gebacken!;)bye bye traümerei..

  109. Bös
    Posted 19. Dezember 2010 at 13:41 | Permalink | Antworten

    hier noch ein abschiedsgeschenk;)hehe…

    Edit: Ich habe mir erlaubt, diesen Kommentar zu editieren, weil unpassend, Bös. Gruß, Daphne

    • Bös
      Posted 20. Dezember 2010 at 12:43 | Permalink | Antworten

      unpassend daphne?haha…lächerlich also hier auch keine meinungsfreihet mehr…jolie und ich haben das längst erkannt…echt tschö ey ..wie die obrigkeiten gelle schön nachmachen…nich eine beleidigung und zensieren, ihr wollt auch nich aufdecken!juckt mich aber längst nich mehr…vorbei pressefreiheit brd…und so wollense aufdecken haha…unglaublich…tschüss

      • Posted 20. Dezember 2010 at 14:07 | Permalink | Antworten

        Hm, I read the URL’s you posted in this Comment Bös, and read the Comments written by Felix, -there was nothing wrong with it. Neither the URLs, nor Felix Comments on the URLs. Everyone is allowed to an own Opinion, or, like Felix did, to raise as much Questions as one wants to.

        But then again, it was probably not friendly to call a piece of text poor sausage – even though German Sausage is known (to me) as World-famous http://germanfood.about.com/od/regionalspecialties/tp/12Germansausages.htm😉

        Groetjes,
        Jolie
        http://translate.google.nl/#en|de

      • Posted 20. Dezember 2010 at 18:43 | Permalink | Antworten

        Meinungsfreiheit ist kein Freibrief für Frechheit, Beleidigung, Verdrehung der Tatsachen……
        Und wohlmeinende, aufbauende Kritik liefert keine Rechtfertigung für Frechheit und Beleidigung.

        • Posted 20. Dezember 2010 at 19:07 | Permalink | Antworten

          oops… hab mich mit der Mailadresse vertippt und abgeschickt bevor ich fertig war, aber das ist jetzt auch mein Letztes in deiner Angelegenheit, Bös, da du meine gut gemeinten Aufmerksamkeiten so ‚liebevoll‘ beantwortest. Die Zeit hab ich nicht mehr… Möchte nur Daphnes netten Kommentar von oben auf dieser Seite wiederholen:
          Ach Bösi… nu komm mal wieder runter, bitte. Niemand is neidisch & keiner will Dich lossein. …… *g

          sonst fällste irgendwann arg tief.😉

          • Bös
            Posted 21. Dezember 2010 at 16:37 | Permalink | Antworten

            träum weiter…

            • Bös
              Posted 21. Dezember 2010 at 19:31 | Permalink | Antworten

              solange die angehörigen der vertorbenen, einen schätzen zu wissen, kannst du blue labern wie du willst…versucht euch nur aufzuspielen, ihr werdet fallen und zwar so richtig…

              • Posted 22. Dezember 2010 at 12:48 | Permalink | Antworten

                Jemandes Äußerungen oder Verhalten zu hinterfragen, kritisieren, auf Fehler aufmerksam machen verändert oder beendet NICHT die Wertschätzung ihm gegenüber. Im Gegenteil, das ist Wertschätzung, die sachliche Reaktion verdient. Da man, wie mit allem im menschlichen Leben auch mit Kritik Fehler machen kann und auf eventuelle sachliche Richtigstellung angewiesen ist, geht das nur im wohlmeinenden, sachlichen Austausch auch in solchen Dingen.

              • Posted 22. Dezember 2010 at 13:00 | Permalink | Antworten

                PS:
                es ändert auch nichts an der Anerkennung seiner Verdienste.
                Ebensowenig ist sie aber umgekehrt auch kein Grund dafür, die Verdienste des Kritikers mit einer wiederkehrenden miesen emotionalen Retourkutsche schlecht zu machen.

            • Posted 22. Dezember 2010 at 13:09 | Permalink | Antworten

              Wenn du mit ‚träumen‘ meine Anregungen zum VERZEIHEN meinst, dann träume ich ganz gerne weiter…..

              Verzeihen ist jedenfalls wesentlich schwerer, als einfach zurückschlagen und nachhaltig positiver, weil es zurückschlagen überflüssig macht.

  110. Bös
    Posted 19. Dezember 2010 at 13:55 | Permalink | Antworten

    sollen sich doch andere mit euch rumärgern…das wars…ich gebe mir diese scheisse hier nicht mehr…gruss und glück wie geduld allen angehörigen…bye

  111. Bös
    Posted 21. Dezember 2010 at 17:09 | Permalink | Antworten

    hier wundert sich man nicht mehr seit felix licht und bluemoon ihr bullshit abgelassen haben, wo unser einer das meiste material zusammengefunden hat und das bleibt fakt für immer von daher was ihr beiden psychosen da labert juckt mich nicht!
    ich werde auf deinen eigentlichen sachen nicht eingehn tat ich auch nie blue!

    wer blue und felix in wirklichkeit sind…werden leider die anderen nie erfahren..schlaft ruhig weiter lasst euch blenden!

    lächerlich was ihr aus der sache und der seite gemacht habt am ende…..mich juckts net seite gelöscht und tschüss…;)…

  112. Bös
    Posted 21. Dezember 2010 at 17:15 | Permalink | Antworten

    rest der materialien kommt in eine andere seite…das wars

  113. Felix Licht
    Posted 23. Dezember 2010 at 09:48 | Permalink | Antworten

    Hallo, ich hatte Euch vor einiger Zeit Fotos gemailt, die Ihr nicht veröffentlicht habt.

    • Daphne
      Posted 23. Dezember 2010 at 17:04 | Permalink | Antworten

      Hast Du die an die Mail-Adresse oben geschickt, Felix?

  114. Felix Licht
    Posted 23. Dezember 2010 at 22:22 | Permalink | Antworten

    ja, Daphne. vielleicht sind sie im spam gelandet!

    Euch eine besinnliche Weihnachts- und eine wohlverdiente Auszeit!

    • Daphne
      Posted 24. Dezember 2010 at 02:16 | Permalink | Antworten

      Dankeschön Felix, das wünsche ich Dir auch!🙂 Auf diese Adresse hat nur Martina Zugriff, ich melde mich bei Dir!

    • Pilsbierchen
      Posted 24. Dezember 2010 at 14:56 | Permalink | Antworten

      Auch ich wünsche allen Lesern und Mitgestaltern dieses Blogs fröhliche und besinnliche Weihnachten!

  115. Pilsbierchen
    Posted 31. Dezember 2010 at 20:45 | Permalink | Antworten

    Ich wünsche allen Lesern und Mitgestaltern einen guten Rutsch und viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

  116. Shredder
    Posted 5. Januar 2011 at 23:26 | Permalink | Antworten

    Hallo zusammen,
    ich wünsche allen Anwesenden ein frohes neues Jahr 2011!
    Ich war jetzt einige Wochen nicht „hier“ und habe mich als erstes in die Plauderecke begeben. Hier hatte es schon einige emotionsgeladene Diskussionen gegeben. Dass es aber so eskaliert ist… je näher Weihnachten rückte, desto heisser wurde gekocht. Insgesamt finde ich dies wirklich schade. Letztlich waren sich doch alle „in der Sache“ einig. Konträre Meinungen, (konstruktive) Reibereien, die natürlich sind, wenn unterschiedliche Persönlichkeiten aufeinandertreffen, gehören – so meine ich – dazu.
    Also lautet mein Appell: Es sollte so manches Kriegsbeil begraben werden, denn so tief sind die Gräben m.E. nicht.
    Werde mich nun mit Spannung mit den anderen Sachgebieten dies Blogs befassen.LG

    • Daphne
      Posted 6. Januar 2011 at 00:12 | Permalink | Antworten

      Danke Shredder, das wünsche ich Dir und allen anderen auch. Welcome back!😉

  117. Posted 6. Januar 2011 at 11:26 | Permalink | Antworten

    Puh, bin ich froh, dass ich diesen Diskussionsstrang erst jetzt entdecke.
    Wir alle arbeiten an einem aufwühlenden Thema. Da kann man nicht cool bleiben.
    Auch wenn wir uns in Methooden, Alter und Stressrestistenz unterscheiden:
    wir arbeiten an der gleichen Sache!
    Euch allen deshalb herzliche Grüsse und alle Gute für 2011.

    Bei der Gelegenheit nochmal die herzliche Einladung zum Runden Tisch zur Loveparade in Duisburg und auch zur Teilnahme an dessen Vorbereitung.
    http://docunews.org/loveparade/veranstaltungen/duisburg-5-februar-2011-loveparade-2010-offene-fragen-erste-antworten/

    lothar

    • Daphne
      Posted 9. Januar 2011 at 13:08 | Permalink | Antworten

      Danke Lothar, Dir auch!
      Ich frag mal in die Runde: Hat sich außer mir schon jemand von Euch zur Tagung angemeldet?

    • Posted 9. Januar 2011 at 17:13 | Permalink | Antworten

      was meinst du konkret mit „Teilnahme an dessen Vorbereitung“

      • Posted 10. Januar 2011 at 23:20 | Permalink | Antworten

        sich Gedanken darüber machen, was an so einem Tag für die nicht so gut informierte Duisburger Bevölkerung nicht fehlen sollte. Evtl die Verantwortung für einen inhaltlichen Aspekt übernehmen…

  118. Felix Licht
    Posted 8. Januar 2011 at 21:15 | Permalink | Antworten

    Hej Daphne, ich habe keine Email erhalten. An welche Adresse kann ich schreiben? Gruß, Felix

    • Daphne
      Posted 8. Januar 2011 at 21:51 | Permalink | Antworten

      Hmm, seltsam… da ich meine Email-Adresse hier nicht reinstellen möchte, versuch ichs einfach nochmal…ok? Hast Du schon im Spam-Ordner geschaut?

  119. Felix Licht
    Posted 10. Januar 2011 at 00:23 | Permalink | Antworten

    ja, hatte ich, aber was wollt ihr machen, wenn auch andere an martinas adresse fotos und videos schicken, ihr solltet sie unbedingt aktualisieren. ich kann evtl. auch fotos von der westseite bekommen, u.u. als cd. wohin kann ich die schicken?

    • Daphne
      Posted 10. Januar 2011 at 08:29 | Permalink | Antworten

      Nu hats ja geklappt, danke Felix! Die Adresse können wir nicht aktualisieren, auf diesen Bereich hat nur Martina Zugriff… aus diesem Grund ist auch am linken Rand immer noch das Übersichtsfoto mit den veralteten Zeitangaben zu sehen. Das ist alles ärgerlich, aber erstmal nicht zu ändern. Und eine neue Adresse ohne Martinas Kenntnis anlegen möchte ich auch nicht…. ganz abgesehen vom zeitlichen Mehraufwand, diesen Account dann auch täglich pflegen zu müssen. Ich werde Martina mal anschreiben, vielleicht antwortet sie ja….😦

  120. Caro
    Posted 19. Januar 2011 at 21:16 | Permalink | Antworten

    Hey,

    habt ihr schon durch die Dokumente von Wikileaks geguckt??

    • Daphne
      Posted 19. Januar 2011 at 21:28 | Permalink | Antworten

      Hallo Caro, ja klar… allerdings ist das Thema Planungs-/Genehmigungsverfahren hier bisher leider zu kurz gekommen. Eine entsprechende Chronologie fehlt noch… ich weiß aber, dass da an anderer Stelle schon fleißig dran gewerkelt wird..😉

  121. Caro
    Posted 20. Januar 2011 at 09:11 | Permalink | Antworten

    Hey Daphne, das klingt gut🙂
    Hätte ich mehr Zeit, würde ich mich hier auch mehr beteiligen =/

  122. Felix Licht
    Posted 20. Januar 2011 at 18:53 | Permalink | Antworten

    Hallo, Ihr Lieben!

    Eine Bitte/Frage: Habt Ihr die exakten Maße des Tunnels (Länge, Breite, max. Höhe + die des Bogens insgesamt, nach wie viel Metern ist der Westtunnel fuer wie viel Meter unterteilt?)

    In welcher Dichte standen Eurer Meinung nach die Menschen, vor allem im Westtunnel, also vorne (vor der Rampe), dahinter, mittig, hinten – vielleicht ließe sich der Westtunnel in circa 5 oder 6 abschnitte unterteilen, da man ja wohl nicht gleichmäßig eng stand. Der Druck war im letzten 5tel oder 6tel ja wohl am höchsten, nicht wahr?

    Meine Schätzung: zwischen hinten 3-4, mittig 4-7, vorne 8-?

    Was meint Ihr?

  123. Felix Licht
    Posted 21. Januar 2011 at 10:06 | Permalink | Antworten

    Danke lopachron und Daphne,

    ich habe nun die Maße des vorderen Westtunnels. Habt Ihr auch die Länge des mittleren und hinteren geschlossenen Teils? Und die des Osttunnels?

    Ihr nanntet die Personenzahlen ab Uhrzeit 16:50.
    Wie schätzt Ihr die Personendichte davor und danach ein, also über den kompletten Tag bzw. bis 18 Uhr für den vorderen, mittleren, hinteren Teil ein?
    Man könnte sagen: 1. bis 12 Uhr, 2. bis 14 Uhr, 3. bis 16 Uhr, 4. bis 17 Uhr, 5. bis 18 Uhr

    Nochmals danke im Voraus!

    P.S.Falls Ihr Euch fragt wozu das Ganze: Sauerstoffvolumen- und Kohlenmonoxidausstoßerrechnung

    • Daphne
      Posted 30. Januar 2011 at 22:11 | Permalink | Antworten

      ich habe nun die Maße des vorderen Westtunnels.“

      Dann lass uns doch bitte teilhaben, Felix😉

  124. Felix Licht
    Posted 21. Januar 2011 at 10:08 | Permalink | Antworten

    P.S. Und die Dichte des vorderen, mittleren, hinteren Osttunnels verteilt auf diese Zeiträume bitte. Herzl. Dank Euch!

  125. Posted 31. Januar 2011 at 08:47 | Permalink | Antworten

    Kann jemand hier oder auf einem anderen Bild die drei Worte entziffern, die oberhalb von „Instructor stehen?
    https://loveparade2010doku.files.wordpress.com/2010/10/roma-17-151.jpg

  126. Felix Licht
    Posted 8. Februar 2011 at 13:25 | Permalink | Antworten

    Weiß jemand vielleicht, wo es Infos darueber gibt, wer alles im Lagezentrum werkelte und wie diese vernetzt waren mit anderen? Vielen Dank

    Hej Daphne, jetzt habe ich mir soviel Muehe gegeben Dir die Fotos einzeln zukommen zu lassen und Du veröffentlichst sie nicht!?

    • Daphne
      Posted 8. Februar 2011 at 19:58 | Permalink | Antworten

      Hi Felix… hatte Dir doch geschrieben, dass ich mir diese Stelle erstmal vor Ort anschauen möchte. War aber knapp zwei Wochen nicht in DU & weiß auch noch nicht, wann ich dazu kommen werde. Was ist denn mit den anderen Bildern? Die wären noch sehr wichtig..

  127. Felix Licht
    Posted 9. Februar 2011 at 18:01 | Permalink | Antworten

    Hi Daphne, ok, aber die Bilder der Ostschleusen hast du auch noch nicht eingestellt. Die anderen Bilder erst dann, bitte.

    • Daphne
      Posted 9. Februar 2011 at 20:33 | Permalink | Antworten

      Die Bilder der Ostschleuse sind schon lange eingestellt, Felix (siehe hier) … das hatte ich Dir auch gemailt…😉

  128. Micha
    Posted 27. Juli 2011 at 21:40 | Permalink | Antworten

    Hier ein Bild von The1art1of1hell @work:

    • Posted 27. Juli 2011 at 21:59 | Permalink | Antworten

      Du bist brillant!
      Das hast Du sehr klug untersucht!

    • Daphne
      Posted 27. Juli 2011 at 22:40 | Permalink | Antworten

      Sehr gut, Micha..! Könntest Du das bitte noch in die Bilder-Abteilung verschieben…? *gg*

      • Micha
        Posted 29. Juli 2011 at 01:23 | Permalink | Antworten

        Hehe, Daphne, wir haben doch sonst immer nur hier her verschoben, und nicht umgekehrt!🙂 War das nicht auch so aufwändig?😉
        Ach lassen wirs hier, es haben ja alle gefunden, oder?🙄

        • Daphne
          Posted 29. Juli 2011 at 10:01 | Permalink | Antworten

          Du weißt doch, dass ich das nich kann… DU bist schließlich der Verschiebe-König😉

    • lopachron
      Posted 27. Juli 2011 at 22:42 | Permalink | Antworten

      Interessant !

    • Daphne
      Posted 29. Juli 2011 at 10:03 | Permalink | Antworten

      Bild von Synth von 16:53 Uhr
      https://loveparade2010doku.files.wordpress.com/2011/07/theartofhell.jpg

      Der Filmer geht die Treppe hoch… oben ist allerdings auch noch eine weiße Brille zu sehen.

      • Micha
        Posted 29. Juli 2011 at 10:44 | Permalink | Antworten

        Klar, weiße Sonnenbrillen gibts da oben noch mehrere, aber der Gestreifte filmt stets ganz nah an der Betonkante, ist über dem Treppenabsatz positioniert und bewegt sich von dort auch nicht weg, während die Leute um ihn rum wechseln. Auf dem großen Foto in der oben verlinkten Collage filmt er vermutlich gerade seine Brille (grüner Kreis), die er genau wie in seinen Videos in der linken Hand hält. Hier noch weitere Bilder:

        http://imageshack.us/photo/my-images/594/artof.jpg/

        • Daphne
          Posted 29. Juli 2011 at 10:46 | Permalink | Antworten

          Ja, hast scho recht… wollts halt nur erwähnt haben😉

        • Micha
          Posted 29. Juli 2011 at 10:48 | Permalink | Antworten

          …und ganz entscheidend noch: Das Handy ist nicht gerade das neueste Modell!😛

    • Posted 29. Juli 2011 at 11:59 | Permalink | Antworten

      Links neben ihm stehend der „Kabelmann“, oder? Weiß man noch Näheres über den? (Habe leider hier etwas den Überblick verloren, wie auch nicht bei dieser Menge an Bildern/Videos).

      • Daphne
        Posted 29. Juli 2011 at 17:38 | Permalink | Antworten

        Genau. Nee, über diesen Herren ist hier nichts weiter bekannt, oder…?

      • lopachron
        Posted 29. Juli 2011 at 18:32 | Permalink | Antworten

        Der „weiße Retter“, der „Kabelmann“ bzw. der Typ mit dem weißen Uncle-Sam-T-Shirt wäre für mich einer der Top-10-Vor-Ort-Augenzeugen. Bis 16:56 wird er das in der Entwicklung beobachtet haben, was Weber später fotografiert hat.

      • Micha
        Posted 29. Juli 2011 at 20:16 | Permalink | Antworten

        Ja, das ist der Kabelmann:

      • decologne
        Posted 29. Juli 2011 at 23:31 | Permalink | Antworten

        Kurz nach der Loveparade hatte ich ganz gute Recherche Kontakte zur Firma pool, die die Lautsprecheranlage geliefert hatte. Der Kollege berichtete von einer Zusammenkunft mit mit Mitarbeitern des Lieferanten der Notstromaggregate. Breedenord (der grosse rote Container rechts über dem des Crowdmanagers:
        http://www.bredenoord.com/de/

        Die seien fertig gewesen, weil sie versucht hätten Kabel herunter zu werfen, dies aber nichts genützt hatte. Hatte auch den eindruck, dass dem Werfer jemand droht, zu verschwinden und der dann auch aufhört.

        • Micha
          Posted 29. Juli 2011 at 23:51 | Permalink | Antworten

          Ja, das hört man hier:
          . http://www.youtube.com/watch?v=xxd_KlaCiNY#t=2m23s

          „ey, ey, lass das sein (/seil?), hör auf damit!“

          Kurz vorher ist ein Ordner am Filmer vorbei gegangen, der könnte das evtl. rufen.

        • Daphne
          Posted 30. Juli 2011 at 00:13 | Permalink | Antworten

          bei mbreezer-5 sieht man, wie einige Ordner versuchen, die Kabel wieder hochzuziehen… der Kabelmann selbst bleibt aber wohl unbehelligt.

        • Henning Ernst Müller
          Posted 30. Juli 2011 at 13:16 | Permalink | Antworten

          Herr Evers, ich habe nicht ganz verstanden, was Sie meinen: Die Firma wollte Kabel herunterwerfen, um dort Lautsprecher anzuschließen? der „Kabelmann“ war dann also einer von der Firma pool? Oder wie? Wenn das ein Mitarbeiter der Fa. pool war, dann müsste er doch bekannt sein?

          • Posted 30. Juli 2011 at 14:04 | Permalink | Antworten

            Die runter geworfenen Kabel waren dicker als die Lautsprecherkabel:
            möglicherweise zu der Beleuchtung der Masten führend.
            Diejenigen die sie runter geworfen haben, dürften eher zu Bredenoord gehört haben.

            Der Pool Kollege berichtete über eine Zusammenkunft der Bredenoord Kollegen spät am Abend, des 24. Juli zu der er stiess.
            Alle geknickt, weil sie nicht helfen konnten.

          • Micha
            Posted 30. Juli 2011 at 14:22 | Permalink | Antworten

            Wenn ich hier noch mal etwas anmerken darf:
            Mir fällt da die Domian-Sendung vom 30.09.2010 (ab 33:25) ein, wo jemand alias „Sascha“ anrief, der nach seinen Angaben „für Sicherheit“ zuständig war. Dieser gibt in der Sendung an, „die ganze Zeit“ oberhalb der Treppe gestanden zu haben und sagte: „Wir haben uns ein provisorisches Seil genommen und haben das halt runter gelassen“. Siehe auch die damalige Diskussion hier im Blog. Ich ging seinerzeit davon aus, dass es sich um die Person rechts oben im unteren Teil dieses Bildes handeln könnte. Jedenfalls glaube ich nicht, dass es der weiße „Kabelmann“ war.

            Ich hatte die 14 Minuten aus der Domian-Sendung mit „Sascha“ einmal zusammen geschnitten, download hier: http://www.multiupload.com/6THRX5MO61

  129. Posted 29. Juli 2011 at 17:22 | Permalink | Antworten

    Wie einfach es ist einander falsch/miss zu verstehen, und wieviel Wortvergleich es zwischen unsere Sprachen gibt, habe ich heute hier beschrieben:

    http://www.jolie.nl/weblog/2011-7/Cognaten_en_Louis-van-Gaal-Duits.html

    Niederländisches (=falsches) ‘Deutsch’:
    „Was ein Schwule Tag,“ züchtete der Zaunmann. „Kein Wehr um zu werken. Was habe ich ein fressliche Bahn.““
    Der Zaunman packte sein Schopf. Und stickte den in den Grund. Schnell kam er dar achter dass es zwar Werk war: er sassen viele Rotzen im Grund. Als er die hohle Zaun umgespitzt hat, holte er sein Bäcker mit Wasser aus seine Tasse. Zeh weil er da stund zu trinken, bellte jemand nach sein Mobilchen.
    „Kom unmittlich nach Hause!“ rief seine Frau, „Ein Tief hat heimelig versucht den Kachel aus unsere Winkel zu stehlen.“
    „OK, ich komme dar an,“ sagte der Zaunmann, „aber, wer hat mit diesem Wehr ein Kachel nötig..?“

    Ubersetzung zu richtiges(?) Deutsch, see link😉

    Schönes Wochenende!
    Jolie

  130. Posted 29. Juli 2011 at 23:21 | Permalink | Antworten

    Habe im Beck-Blog einmal aufgeschrieben, was die Staatsanwaltschaft zum Gully-Bauzaun-Komplex meint. Wer es noch nicht gesehen hat, hier:
    http://blog.beck.de/2011/07/12/loveparade-2010-ein-jahr-danach-staatsanwaltliche-bewertung-von-januar-2011-sickert-durch#comment-34009

    • Daphne
      Posted 29. Juli 2011 at 23:26 | Permalink | Antworten

      Dieser interessante Beitrag wurde natürlich schon hier verlinkt, Herr Professor😉
      Weitere Kommentare bitte dort hinterlassen.

  131. Posted 29. Juli 2011 at 23:31 | Permalink | Antworten

    Ja, jetzt seh ich es auch…😉

  132. Posted 31. Juli 2011 at 13:47 | Permalink | Antworten

    Liebe DokuBlog-Kollegen,

    Mir fällt auf, dass am Bilder-Seite dieses Blogs —abgesehen von Super-Forschung— auch Schlussfolgerungen gibt.
    Schlussfolgerungen, z. B. wie https://loveparade2010doku.wordpress.com/bilder/#comment-6731
    (nur ein Beispiel davon, es gibt mehr.)

    Ich wollte Ihnen gerne bitten: sei *sehr* vorsichtig damit.

    Bilder sind trügerisch, hinterhältig, verräterisch — (ich liste die content des Wörterbuchs auf ;-))) — aber Sie verstehen was ich meine.

    Und nicht nur das.
    Auch wen Sie kein einzige Fehler damit machen: _Namen nennen_ sollen nur die Angehörigen selber machen.

    Schlussfolgerungen soll man nur machen in Bezug zum z.B. das Polizei-fahrzeug oder Taten die rechstwidrig sind, nicht in Bezug zum Namen (oder Todesstelle) des Opfers.

    Jeder der die Video’s frame-by-frame angeschaut hat, hat Kenntnis davon. Aber diese Kennntnis soll man für sich selbst halten (ich meine: nicht daruber publizieren) — nur wen es im Zusammenhang mit unbestreitbare rechstwidrige Taten ist.

    Ihre Grosse Recherche-Arbeit ist wirklich lobenswert, aber bitte.. ich glaube nicht das vorsigtigkeit-mit-Opfer nur eine Niederlandische Habitus ist😉

    Als ich selber vor fast 8 Jahre meine Schwester verloren habe, haben wir, ihre Ehemann, meine Vater, und ich auch *alles* rund/um ihr Tod recherchiert. Telefon-Anrufbeantworter. Mülltonne, Mülltonne der Gemeinde/Stadt. Internet-Verbindung—U.s.w. Selbstverstandlich möchten Angehörigen alles untersuchen, aber eilig publizierte Schlussfolgerungen, können die Angehöreigen (unnötig) Schmerzen.

    Vorher habe ich das auch schon versucht zu sagen, aber damals hat man mich (denkich) falsch verstanden ;-/ Ich hoffe dass Sie das heute besser verstehen: es ist *kein* Kritik, Ihre Arbeit ist riesen-arbeit, sonder nur eine Frage: sei vorsichtig…

    Schöne Sonntag,
    Groetjes,
    Jolie

  133. Posted 15. August 2011 at 22:57 | Permalink | Antworten

    Lopachron schrieb am 12. August 2011:

    …wolle das eigentlich im Blog Beck posten, aber da spinnt das CMS irgendwie total.

    Ja, leider ist Beck-Blog noch immer kaum zu erreichen..

    Dear Prof. Dr. Henning Müller,

    Maybe it looks as if the Readers lost interest, but Beck-Blog seems quite unreachable; a visit to the Site looks like this: host unreachable
    Or this: Link von Ihren Kollegen am Twitter.

    I am not good with Server- or Network-diagnostics, but a simple legal check looks like this and actually it says nothing but „Host Unreachable“😉

    Hopefully it is just …a very large amount of Readers: a number of requests beyond the capacity of the server. (Maybe you could ask the Beck-Blog-BOFH😉 to take a look at the web server performance..)

    Enfin, just to let you know it is not the Discussion itself.

    Een goedenavond,
    Jolie

  134. Daphne
    Posted 19. August 2011 at 12:24 | Permalink | Antworten

    Was für schreckliche Nachrichten aus Belgien😦 Auch hier im Ruhrgebiet gings gestern Abend heftig zur Sache… Ich will jetzt kein neues Fass aufmachen, aber was ich nicht verstehe… seit Mittwoch gabs Gewitterwarnungen…in einem Artikel heißt es:

    „Auf einer Pressekonferenz am Freitag erklärten Vertreter der Stadt und der Festivalleitung, das Unwetter sie völlig überraschend gekommen. Weder der belgische Wetterdienst noch ein nahe gelegener Luftwaffenstützpunkt habe einen Sturm dieser Stärke vorhergesehen.“

    Hier mal ein Video kurz vor dem Unwetter aufgenommen
    http://youtu.be/XawvBR6oQN8
    da braut sich die Apokalypse zusammen und alles läuft fröhlich weiter..?
    http://youtu.be/0K3mLtqE1Uw
    http://youtu.be/XawvBR6oQN8
    http://youtu.be/wZ9LFbl6z7w

    unglaublich…!

  135. Henning Ernst Müller
    Posted 20. August 2011 at 00:59 | Permalink | Antworten

    Mit einem „normalen“ Gewitter muss man wohl im August immer rechnen.Und für ein normales Gewitter waren die Bühnen wohl auch ausgelegt. Aber nciht für ein Gewitter dieser Stärke, in dem auch Bäume kippten, die seit Jahrzehnten jeden Sturm ausgehalten haben. Ich weiß nicht, ob es entsprechende Unwetterwarnungen vorher gab oder nicht. Aber was jetzt bezüglich LoPa 2010 nochmal klar wird: Bei der LoPa war es kein Gewitter, kein Feuer, keine Bombe, keine sonstige ungewöhnliche Lage oder Katastrophe, die das Unglück auslöste. Nein, bei der LoPa entstand das Unglück im „Normalbetrieb“, praktisch ohne äußeren Anlass. Das ist für mich der große Unterschied und das ist es auch, was die (berechtigten) Vorwürfe gegen Veranstalter und Genehmigungsbehörde auslöst.

    • Daphne
      Posted 20. August 2011 at 09:40 | Permalink | Antworten

      20.08.2011 – Belgier beachteten Unwetter-Warnung nicht
      „Die Verantwortlichen des Pukkelpop-Musikfestivals im belgischen Hasselt, bei dem während eines Unwetters am Donnerstag fünf Menschen ums Leben kamen und 140 Personen verletzt wurden, hätten das Unglück möglicherweise verhindern können. Zwar erklärten Vertreter der Stadt und des Festival-Veranstalters, das Unwetter sei völlig überraschend gekommen, und es habe keine Warnungen von Meteorologen gegeben. Der Wetterdienst Meteomedia hatte für die belgische Provinz Limburg aber schon am Mittwoch vor Gewittern und Sturm am nächsten Tag in der Region um Hasselt gewarnt. Am Donnerstag um 17.25 Uhr gab Meteomedia gar eine Akut-Warnung der zweithöchsten Stufe (rot) und eine der höchsten Stufe (violett) um 18.20 Uhr heraus. Das Unwetter überzog das Festivalgelände ab 18.15 Uhr. „Nach der ersten, roten Akut-Warnung war genug Zeit, das Gelände zu räumen“, sagte Andreas Neuen von Meteomedia.“
      http://nachrichten.rp-online.de/titelseite/belgier-beachteten-unwetter-warnung-nicht-1.1591267

      Das Festival hatte zudem erst um 18:00 Uhr begonnen….

  136. Pilsbierchen
    Posted 17. Oktober 2011 at 23:38 | Permalink | Antworten

    War ursprünglich Teil einer Antwort an Blue. Siehe Kommentar im Artikel „Unglücksort – Stolperfalle Bauzaun über Gullydeckel“


    Ich habe noch nicht darüber nachgedacht, ob ich bevorzugt mit der rechten oder der linken Hirnhälfte denke.
    Wenn es Dich bei Deinen Forschungen über uns weiterbringt: Ich habe die Drehung der Tänzerin zunächst gegen den Uhrzeigersinn gesehen, nach längerer Betrachtung dann aber im Uhrzeigersinn.

    • Daphne
      Posted 17. Oktober 2011 at 23:43 | Permalink | Antworten

      Ich kann da jetzt noch ne Stunde drauf starren, zwinkern, machen & tun… bei mir dreht sie sich ausschließlich im Uhrzeigersinn.🙂

      • Posted 2. November 2011 at 17:32 | Permalink | Antworten

        Hallo Daphne,

        mir ist bei einer Bekannten gerade etwas eingefallen: Kann es sein, dass du Linkshänderin bist? Denn dann wäre deine rechte Hirnhälfte, die, die anderer Leute (sprich: der Rechtshänder) linke ist. 🙂

    • Micha
      Posted 17. Oktober 2011 at 23:44 | Permalink | Antworten

      Ich glaub, ich sehe sie erst rechtsherum, und dann linksherum…

      • Micha
        Posted 17. Oktober 2011 at 23:51 | Permalink | Antworten

        Ah, endlich kapiert: Der Clou ist, dass das Bild der Tänzerin irgendwann bei der Drehrichtung umschaltet?

        Edit: Nee, das ist es auch nicht…die Drehrichtung ändert sich, wenn ich mit den Augen zwinkere.

    • lopachron
      Posted 17. Oktober 2011 at 23:50 | Permalink | Antworten

      Also ich sehe sie ausschließlich gegen den Uhrzeigersinn drehend, da eine Betrachtung von unten unlogisch ist – ansonsten dreht meine Armbanduhr auch gegen den Uhrzeigersinn, wenn man im Gehäuse sitzt…😉

      • lopachron
        Posted 17. Oktober 2011 at 23:54 | Permalink | Antworten

        Immer wenn ich den rechten Gehirnlappen benutze steht die Alte die Dame auf dem linken Fuß und vice versa.😉

        Ich kann das „GIF-Video“ der Tänzerin ja mal in mehrere Zeit-Teile zerschneiden. Aua…😉

        Aber egal wie rum, Hauptsache nackt …🙂

        • Daphne
          Posted 17. Oktober 2011 at 23:56 | Permalink | Antworten


          😉😛

          • lopachron
            Posted 18. Oktober 2011 at 00:04 | Permalink | Antworten

            @ Alice Schwarzer

            ### die Alte ###

            H E L P – Z E N S U R . . . 🙂🙂🙂

        • Posted 18. Oktober 2011 at 00:08 | Permalink | Antworten

          LOL!
          On this telephone (wir sind in Belgium :)) i noticed it makes a difference if you watch …only a part of the Tanzerin: her feet move clockwise, but if i hide her legs, her shoulders move counter clockwise..🙂

          Enfin, wishing you all sunny autum-weather ,
          Jolie

    • Posted 17. Oktober 2011 at 23:59 | Permalink | Antworten

      … danke für den Link mit der Tänzerin! Ist interessant gemacht, sehr gut.

      Zuerst konnte ich sie eine Zeit lang nur gegen den Uhrzeigersinn sehen. Jetzt kann ich sie, wann immer die Arme in etwa seitwärts in einer Linie sind, drehen wann ich will. Klappt nicht immer sofort, aber meißtens.

      • lopachron
        Posted 18. Oktober 2011 at 00:00 | Permalink | Antworten

        @Blue

        ### Jetzt kann ich sie, wann immer die Arme in etwa seitwärts in einer Linie sind, drehen wann ich will. ###

        NeNe, du kannst da gar nix drehen – die Tänzerin entscheidet eigenständig, wann sie dreht.😉
        Ist aber ein ganz gut gemachter Fake, wo mehrere unterschiedlich lange Richtungs-Sequenzen aneinander gereiht sind…

        • Posted 18. Oktober 2011 at 00:02 | Permalink | Antworten

          NeNe,…die Tänzerin entscheidet eigenständig, wann sie dreht.

          natürlich hat die Animation beide Richtungen
          …. aber wie erklärst du, dass ich lange durchgehend die eine Richtung sehe wenn ich will und lange die andere und wenn ich bei jeder Drehung wenden will geht das auch.

          • lopachron
            Posted 18. Oktober 2011 at 00:03 | Permalink | Antworten

            @Blue

            ### …. aber wie erklärst du, dass ich lange durchgehend die eine Richtung sehe wenn ich will und lange die andere und wenn ich bei jeder Drehung wenden will geht das auch. ###

            Das ist Zufall! Aber wenn du auch noch den Beinwechsel beeinflussen kannst, dann bist du ein Genie…🙂

    • Micha
      Posted 18. Oktober 2011 at 00:05 | Permalink | Antworten

      „These kinds of optical illusions are always fun. What they reveal is how our brain processes visual information in order to create a visual model of the world. The visual system evolved to make certain assumptions that are almost always right (like, if something is smaller is it likely farther away). But these assumptions can be exploited to created a false visual construction, or an optical illusion.

      The spinning girl is a form of the more general spinning silhouette illusion. The image is not objectively “spinning” in one direction or the other. It is a two-dimensional image that is simply shifting back and forth. But our brains did not evolve to interpret two-dimensional representations of the world but the actual three-dimensional world. So our visual processing assumes we are looking at a 3-D image and is uses clues to interpret it as such. Or, without adequate clues it may just arbitrarily decide a best fit – spinning clockwise or counterclockwise. And once this fit is chosen, the illusion is complete – we see a 3-D spinning image.

      By looking around the image, focusing on the shadow or some other part, you may force your visual system to reconstruct the image and it may choose the opposite direction, and suddenly the image will spin in the opposite direction.“

      Quelle: Neurologica

      • Micha
        Posted 18. Oktober 2011 at 00:06 | Permalink | Antworten

        1) a hack of the spinning girl

        2) mit Hilfslinien

        aus: „Das Geheimnis wird gelüftet: The spinning girl😉

        • lopachron
          Posted 18. Oktober 2011 at 00:07 | Permalink | Antworten

          So sieht das dann zerlegt aus:😉

          34 Einzelbilder, mit einem Delay von jeweils 0,03 Sek.

          In 40% der Fälle guckt die „sehr verehrte Dame“ nach links, in 40% der Fälle nach rechts und in 20% der Fälle nach vorne.

          Aufgrund von Frame 13 ist eine wahrgenommene Drehung im Uhrzeigersinn technisch unmöglich.😉

          @Blue
          Du hattest aber Recht, der wahrgenommene Richtungswechsel ist jede Sekunde möglich. Da lag ich falsch…

          • Posted 20. Oktober 2011 at 11:33 | Permalink | Antworten

            @ Lopachron

            „… Aber wenn du auch noch den Beinwechsel beeinflussen kannst, dann bist du ein Genie…

            …ach was, Genie,…. aber es klappt. Wenn ich nur die Beine sichtbar habe und sie wenden will, sieht es so aus, als würde sie auf einem Bein stehen und das andere hin- und her schwenken.

            na ja ….aber es ist bequemer, sie nur in eine Richtung drehen zu lassen, egal welche😉 und es klappt auch nicht immer gleich gut… wie mit allem😉

            • Posted 20. Oktober 2011 at 11:39 | Permalink | Antworten

              PS: „…Aufgrund von Frame 13 ist eine wahrgenommene Drehung im Uhrzeigersinn technisch unmöglich.

              …wie meinst du denn das? Man kann sie doch permanent im Uhrzeigersinn drehen…. und ebenso umgekehrt…

              • lopachron
                Posted 21. Oktober 2011 at 02:49 | Permalink | Antworten

                Wegen Frame 13 siehe hier: http://ofb.net/~whuang/imgs/spin/

                Anhand dieses kleinen Fehlers sieht man, dass das rechte Bein das „offizielle“ Standbein ist und somit „technisch“ nur eine Drehung gegen den Uhrzeigersinn möglich ist.😉

            • Posted 20. Oktober 2011 at 23:29 | Permalink | Antworten

              …aber davon ab, auf meinem Schreibtisch steht ein Bleistiftanspitzer mit Auffangbehälter, den ich vor Jahren – ich glaube noch während des Kunststudiums – mal in einer Boutique entdeckt habe. Darauf steht ein Spruch, der es mir damals – bei aller Bescheidenheit – angetan hatte:

              Newton ist tot
              Einstein ist gestorben
              und mir ist auch schon ganz schlecht….
              😉🙂😉
              das eventuell ‚Geniale‘, das aus meinen Entdeckungen und meiner Vorstellungskraft zum Besten der Nachwelt hervorgehen könnte, insofern ich noch schaffe, es publikumsreif zu erarbeiten, hat zwar nichts mit dem Grund meines Lopa Engagements zu tun. Das betraf eher so nebenbei eine negative, technische Seite der Entdeckungen, wodurch die Lopa mich einfach ungefragt erwischt und vor allem von dem Hauptprojekt abgehalten hat.

              Inzwischen wird mir allerdings klar: Das Positive dieser Entdeckungen hätte, wenn es schon breiter bekannt wäre und beherzigt würde, für die Voraussetzungen gesorgt, die eine so miese Planung erst gar nicht hätten entstehen lassen, mithin das Unglück verhindert hätten. Für das WIE zukünftiger Planung kann es also noch zum Segen werden.
              Nur sind wir eben noch nicht so weit.

              • Micha
                Posted 21. Oktober 2011 at 01:18 | Permalink | Antworten

                Blue, laß‘ die Finger von den Drogen!!!

              • lopachron
                Posted 21. Oktober 2011 at 02:35 | Permalink | Antworten

                Gehirn.exe hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden !🙂🙂🙂

              • Posted 21. Oktober 2011 at 11:40 | Permalink | Antworten

                „Gehirn.exe hat ein Problem festgestellt und muss beendet werden!“
                ….bei wem???😉

                nun ja, wenn es Gehirn.exe über den Kopf wächst, sind es also die Drogen…🙂

                bei gottgläubigen Menschen ist oftmals Gott der Lückenbüßer ihres fehlenden Wissens, Micha …ist bei dir also so was wie die gottlose Variante….?😉

                Glaube an Gott ist nicht wirklich Glaube, sondern eine andere Art von Wissen,….Wissenszugang, Wissen aus einer höheren, zumindest völlig anderen Dimension….🙂

                weshalb wir uns über die Jahrtausende etliche Hilfsmittel haben einfallen lassen müssen, um da dran zu kommen…

                ….aber früh übt sich, wer ein Meister werden will
                🙂🙂🙂

    • Pilsbierchen
      Posted 18. Oktober 2011 at 00:10 | Permalink | Antworten

      Da hab ich ja was angerichtet mit der Tänzerin.

      Da das nun wirklich nichts mit dem Unglücksorte-Artikel zu tun hat, wurde dieser gesamte Diskussionsstrang hierher in die Plauderecke verschoben.

      • Posted 18. Oktober 2011 at 00:39 | Permalink | Antworten

        A light subject in between, is always good PB

        And yes, Good idea, move it to Plauderecke😉😀

        Groetjes ,
        Jolie

        • Micha
          Posted 18. Oktober 2011 at 00:49 | Permalink | Antworten

          • Posted 18. Oktober 2011 at 00:58 | Permalink | Antworten

            Danke Micha, meine kinder lieben katzen, i’ll show itto them tomorrow🙂

          • Micha
            Posted 18. Oktober 2011 at 00:59 | Permalink | Antworten

            derselbe Effekt: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3d/PET-MIPS-anim.gif

            (Maximumintensitätsprojektion (MIP) einer Ganzkörperaufnahme mittels Positronen-Emissions-Tomographie (PET))

            • Micha
              Posted 18. Oktober 2011 at 01:02 | Permalink | Antworten

              Noch eins: Schaut das Pferd nach vorne oder nach hinten…also zum Betrachter oder zum Horizont?

              • Micha
                Posted 18. Oktober 2011 at 01:16 | Permalink | Antworten

                …und natürlich die Loveparade-Version des „spinning girls“: https://i2.wp.com/i23.photobucket.com/albums/b361/Iceman0703/Animations/DancerSpinning.gif

              • Alice
                Posted 18. Oktober 2011 at 08:48 | Permalink | Antworten

                Nach vorne.

          • Alice
            Posted 18. Oktober 2011 at 08:47 | Permalink | Antworten

            Hurra! Meine linke Gehirnhälfte is wieder da…! Danke Micha!:mrgreen:

            • Posted 20. Oktober 2011 at 11:48 | Permalink | Antworten

              Hi Daphne,
              …..besteht die Aussicht, dass du irgendwann bitte dein schönes letztes Icon reaktivierst???🙂
              ….wenn deine Grimassenbedürfnisphase hoffentlich wieder vorbei ist.🙂 )))

              • Daphne
                Posted 20. Oktober 2011 at 16:57 | Permalink | Antworten

                LOL… werd ich wohl müssen… weil PB sonst hier nich mehr mitmacht…😉

              • Pilsbierchen
                Posted 20. Oktober 2011 at 17:25 | Permalink | Antworten

                … weil PB sonst hier nich mehr mitmacht..

                Genau, ich war schon kurz davor, Schluss mit dem Blog zu machen😉.

                Ich konnte mich an das neue Gravatar einfach nicht gewöhnen, dachte immer, das ist ’ne fremde Person.

                Nichts gegen Frauenrechte (und schon gar nicht gegen Frauen), aber Alice S. verbinde ich inzwischen mehr mit Altersstarrsinn als mit Emanzipation.

                Zum Glück hatte Daphne ein Einsehen und das gute alte Gravatar ist wieder da!

              • Posted 21. Oktober 2011 at 11:54 | Permalink | Antworten

                Ooh, prima Daphne, es werde wieder freundliches Zwinkerlicht!
                Wie wirksam doch mitunter ein Ultimatum sein kann…..
                …selbst wenn es nie vollzogen worden wäre …;-)

  137. Pilsbierchen
    Posted 25. Dezember 2011 at 01:57 | Permalink | Antworten

    Ich wünsche allen Machern und Lesern des loveparade2010doku-Blogs noch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

    • Micha
      Posted 25. Dezember 2011 at 02:05 | Permalink | Antworten

      Für dich auch!

    • Daphne
      Posted 25. Dezember 2011 at 03:24 | Permalink | Antworten

      Und ein Kerzchen für alle, die nicht mehr bei uns sind…

  138. Pilsbierchen
    Posted 31. Dezember 2011 at 22:36 | Permalink | Antworten

    Allen Mitstreitern und Lesern des loveparade2010doku-Blogs wünsche ich einen guten Rutsch und ein erfolgreiches neues Jahr!

  139. Posted 1. Januar 2012 at 14:02 | Permalink | Antworten

    Lieve PB, Daphne, Micha en allen,
    Euch Allen ein Frohes Neues Jahr, mit viel Gesundheit und Glück!

    Ich habe in meinem Mailbox noch immer ein paar hundert Beiträge die ich leider nicht gelesen habe:-/ aber ich halte sie alle, in der Hoffnung, Zeit dazu zu finden, und in der Zukunft ein wenig beitragen zu können. (Oops, ich rede Louis van Gaal-Deutsch ;-))

    Lieve groet,
    Jolie

  140. Daphne
    Posted 9. Februar 2012 at 19:03 | Permalink | Antworten

    Aufgemerkt! Morgen 10.02. ist „Blitz-Marathon“ in NRW!

    24-Stunden Geschwindigkeitskontrolle: Blitz-Marathon trotz Kälte
    „Ab Freitagfrüh (10.02.2012), sechs Uhr, wird in NRW an 1.400 Stellen geblitzt. Obwohl das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste warnt, dass die Messgeräte bei der Kälte versagen könnten, hält das Innenministerium an der Aktion fest.“
    http://www1.wdr.de/themen/panorama/blitzmarathon100.html

    Danke Herr Jäger…🙄

    Zum Messstellenfinder

  141. bergomil
    Posted 11. Juli 2012 at 11:16 | Permalink | Antworten

    Hallo Leute,

    ich wüde hier gerne einen Kommentar mit Bildern posten, doch leider scheint das nicht zu funktionieren (?)
    Vielleicht kann mir ja jemand helfen

    (Bitte/Danke)

  142. bergomil
    Posted 11. Juli 2012 at 12:14 | Permalink | Antworten

    Dann habe ich noch eine Frage: wie kann man in seinem eigenen bereits gesendeten Kommentar etwas löschen oder ändern?

    Danke…

    • Daphne
      Posted 11. Juli 2012 at 18:59 | Permalink | Antworten

      Hallo bergomil & herzlich willkommen! Du selbst kannst Deinen Kommentar nicht ändern oder löschen… ich könnte das aber tun. Was genau soll denn geändert werden?

  143. bergomil
    Posted 11. Juli 2012 at 19:20 | Permalink | Antworten

    Hallo Daphne,

    zu meiner Frage betreffend löschen: ich wollte eigentlich keine Videos sondern nur die jeweiligen Internetlinks einstellen – leider habe ich da etwas falsch gemacht. Mir geht’s im Grunde darum, keine Urheber-oder Persönlichkeitsrechte zu verletzen.

    Danke

    • Daphne
      Posted 11. Juli 2012 at 19:31 | Permalink | Antworten

      Das geht schon in Ordnung & Du hast nichts falsch gemacht, da Du nicht wissen kannst, dass man vor einem Video-link immer einen Punkt oder Strich setzen muss, damit das Video nicht eingebettet wird🙂

      http://www.youtube.com/watch?v=be5_GgeaEAg

      Ich lass es jetzt erstmal wies ist und werde es irgendwann umändern, denn je mehr Einbettungen wir haben, desto langsamer lädt die Seite.

  144. Daphne
    Posted 25. Juli 2012 at 18:14 | Permalink | Antworten

    Ich wollte eben einen Kommentar verschieben, aber WP lässt mich nicht, da ich mich immer einloggen soll, um einen Kommentar zu posten. Fürs Verschieben muss ich in einem Browser aber unangemeldet posten können. Könnt Ihr kommentieren ohne Euch einzuloggen…?

  145. Daphne
    Posted 23. Dezember 2012 at 12:01 | Permalink | Antworten

    Euch allen wünsche ich friedvolle Feiertage sowie Gesundheit, Kraft und Zuversicht fürs kommende Jahr!

    Als der Regenbogen verblasste, da kam der Albatros und er trug mich mit sanften Schwingen weit über die sieben Weltmeere. Behutsam setzte er mich an den Rand des Lichts. Ich trat hinein und fühlte mich geborgen. Ich habe euch nicht verlassen, ich bin euch nur ein Stück voraus. Auf Wiedersehen.“

    Bild Marc Margielsky - 80 x 120 cm, Leinwand und es ist ein Reliefbild (erhaben) aus Acryl

    Bild: Marc Margielsky
    Quelle: RadioDuisburg

    • Pilsbierchen
      Posted 24. Dezember 2012 at 13:30 | Permalink | Antworten

      Auch von mir:

      Besinnliche Festtage und ein glückliches, gesundes neues Jahr allen Lesern und Aktivisten dieses Blogs, insbesondere aber den Angehörigen der Opfer der Loveparade, die nun schon bereits das dritte Weihnachtfest ohne ihre Lieben verbringen müssen.

    • Posted 28. Dezember 2012 at 20:30 | Permalink | Antworten

      Sehr schönes Bild Daphne!!

      Auch aus den Niederlanden alle guten Wünsche, Glück und Gesundheit für das neue Jahr!

      Lieve groet,
      Jolie

      • Daphne
        Posted 29. Dezember 2012 at 11:20 | Permalink | Antworten

        Bedankt🙂
        Ja, finde ich auch. Ich kannte das Bild bisher gar nicht, hab es zufällig gefunden. Es ist von einem Duisburger Künstler und als er es anfertigte, waren es 19 Vögel… so musste er es in den folgenden Tagen immer wieder überarbeiten…😦
        Ich habe es sehr lange angesehen und auf mich wirkt es irgendwie tröstend.

  146. Daphne
    Posted 29. Dezember 2012 at 01:50 | Permalink | Antworten

    25.07.2010 – Frozen Flashmob
    „Gestern, punkt 16 Uhr auf der Düsseldorfer Königsallee: 2545 Menschen halten inne, frieren sich für 5 Minuten ein. Hätten die Duisburger Raver das zur gleichen Zeit doch auch getan.“
    http://slowretail.wordpress.com/2010/07/25/sonntags-frozen-ko/

    http://youtu.be/SzBGRLQ4tJw

    Irgendwie unheimlich…

  147. Pilsbierchen
    Posted 29. Januar 2013 at 17:45 | Permalink | Antworten

    Königin Beatrix dankt ab – „Prinz Pilsje“ übernimmt

    Haha, habe ich es doch endlich geschafft.


    Euer Pils(biert)je

    • Posted 29. Januar 2013 at 19:25 | Permalink | Antworten

      Haha, genau, LOL!😀

      Ja, heute fragte ich mich noch: wäre es möglich, dass Deutschland einmal wieder ein Königreich sein könnte?😉 Ein König(in) ist der/die beste Diplomat(in) für ein Land, und am Ende ist es billiger als alle vier Jahre einen neuen Präsidenten wählen😉 Und schließlich hat auch die Boulevardpresse wieder etwas zu schreiben😉

      Aber leider: ein deutscher König, das wird politisch (viel zu) schwierig sein..😉 (Wir haben noch einen restlichen Prinz (Pilsje), mit einem deutschen Vater und Großvater ;-))

      • Pilsbierchen
        Posted 29. Januar 2013 at 23:01 | Permalink | Antworten

        Naja, nach fast hundert Jahren wird’s schwierig sein mit der Wiedererrichtung der Monarchie.😉 Und ich sehe ehrlich gesagt auch keinen Sinn darin.

        Immerhin: Als vor anderthalb Jahren der Ururenkel des letzten deutschen Kaisers geheiratet hat, haben einige Medien so getan, als sei seit 1918 nichts passiert und der Sache eine breite Berichterstattung eingeräumt. Auch war die halbe Stadt Potsdam deswegen abgesperrt.

        Unter den einigen Tausend Zuschauern fanden sich sogar ein paar hundert Leute, die ihre Unterwürfigkeit mit lautstarken Parolen zum Ausdruck brachten:
        http://www.youtube.com/watch?v=jafOjJbc5Qg

        Allerdings war das natürlich nur Satire. Jaja, die heutige Jugend hat doch wirklich keinen Respekt😉

        • Posted 29. Januar 2013 at 23:42 | Permalink | Antworten

          Lovely Satire!
          Auch die Abnahme der Hut von der Prinz, das war Humor dazu.

          Und schön daß es noch Prinzen und Prinzessinnen gibt, nicht nur als Thema für die Boulevardpresse😉 aber auch………. Als Prinzessin Amalia über 15 Jahren einem Verlobten sucht, gibt es in Potsdam noch Urururenkel-PilsBiertje-Prinzen😉 Tradition!

    • Daphne
      Posted 29. Januar 2013 at 21:16 | Permalink | Antworten

      LoL😀 na dann Proscht!

  148. hier gemobbt
    Posted 17. Februar 2013 at 22:27 | Permalink | Antworten

    Hinweis für Mitleser: Der folgende Beitrag bezieht sich auf die Diskussion im Artikel Bilder, Nr. 165-173

    —————

    Original vom 17. Februar 2013 geschrieben in 17:49. Verschoben aus Zeitprotokoll

    Ich setze die Admins dieses Blogs hiermit in Kenntnis,
    dass ich anwaltlich gegen sie vorgehen werde.

    Sie haben meine Privatsphäre
    sowie meinen privaten Lebensbereich öffentlich zur Schau gestellt.
    So geht man nicht mit verletzten & traumatisierten der Loveparade 2010 um.

    Ebenso haben sie mich aus welchen Beweggründen auch immer, im Forum gesperrt, s.u.

    https://loveparade2010doku.wordpress.com/bilder/#comment-24699

    Ps.:
    Was ich auf der Loveparade an Kleidung trug, kann ihnen egal sein.
    Was diese Aufschrift bedeutet muss ihnen auf mein Hilfegesuch ebenso egal sein.
    Ich habe Ihr Forum genutzt um Hilfe zu bekommen und
    nicht deshalb um mich am Leid der 21 Opfer zu laben oder ähnliches!

    Ich gebe Ihnen 7 Tage Zeit mich wieder freizuschalten oder ggf. Ihre Nachrede meiner Person zu löschen. *Siehe Daphne*
    Ein Screenshot liegt meinem Anwalt bereits zur Prüfung vor.

    In 1. Linie werde ich die hier genannte Daphne zur Rechenschaft ziehen.

    MfG. M.Ernst

    ——————-

    Original vom 17. Februar 2013 geschrieben in 17:50. Verschoben aus Zeitprotokoll

    Ich setze sie hiermit in Kenntnis,
    dass ich anwaltlich gegen sie vorgehen werde.

    Sie haben meine
    Privatsphäre
    sowie meinen privaten Lebensbereich öffentlich zur Schau gestellt.
    So geht man nicht mit verletzten & traumatisierten der Loveparade 2010 um.

    Ebenso haben sie mich aus welchen Beweggründen auch immer, im Forum gesperrt, s.u.

    https://loveparade2010doku.wordpress.com/bilder/#comment-24699

    Ps.:
    Was ich auf der Loveparade an Kleidung trug, kann ihnen egal sein.
    Was diese Aufschrift bedeutet muss ihnen auf mein Hilfegesuch ebenso egal sein.
    Ich habe Ihr Forum genutzt um Hilfe zu bekommen und
    nicht deshalb um mich am Leid der 21 Opfer zu laben oder ähnliches!

    Ich gebe Ihnen 7 Tage Zeit mich wieder freizuschalten oder ggf. Ihre Nachrede meiner Person zu löschen. *Siehe Daphne*
    Ein Screenshot liegt meinem Anwalt bereits zur Prüfung vor.

    MfG. M.Ernst

    • hier gemobbt
      Posted 18. Februar 2013 at 19:59 | Permalink | Antworten

      Original vom 18. Februar 2013 geschrieben in 19:25. Verschoben aus Zeitprotokoll

      Ihr macht euch mit der öffentlichen Bloßstellung strafbar!

      • Posted 19. Februar 2013 at 20:54 | Permalink | Antworten

        Also, als die Plauderecke wieder geöffnet ist, dann gibt es auch Raum für meine Beitrage von 11ten oder 12ten Februar, die im ganzen Tumult auch gesperrt geworden war:

        Hallo Mario,

        Leider ist es, trotz aller Suche-Bemühungen, sehr schwierig Dich zu finden in Bilder und Video’s ;-} Man sagt nicht daß Du nicht da warst, aber daß es soviele Leute pro Quadratmeter gab, das es kaum möglich ist individuelle Personen wieder zu finden in Bilder und Video’s. Ich hoffe wirklich daß Leute die Dich kennen Dich beim suchen helfen können, weil es für Freunde wirklich einfacher ist einander zu erkennen. Für mich ist es sehr einfach Fehler damit zu machen. Ich versteh sehr gut dass Dein Freunden die auch da waren, die Bilder und Video’s nich nochmals sehen willen, das ist viel zu traumatisch. Aber vielleicht sollste das zusammen mit einige Freunden (vielleicht Freunden oder Familie die nich da waren) trotzdem mal versuchen.

        Immer wenn ich ein Bild mit ein Rotharige Person sehe, dan zegt es sich nach ein Weile eine andere person.. z.B. dieses Bild, auch in Daphne’s Foto: ein zwete Rotharige person (langarmiges, schwarzes t-Shirt) is rechts zu sehen, er redet mit ein große Mann mit braunes t-Shirt:
        http://jolie.home.xs4all.nl/images/roodharigen-17-23-38-gzander.jpg

        Aber, suche ich dann ein anders Bild von dieses Moment, dann sehe ich die Rotharige Junge wieder, aber… die Tekst am t-Shirt is nich da:
        http://jolie.home.xs4all.nl/images/RoodharigeFerdysGEDC0733.jpg

        Ich hab alle Bilder die u.a. „Bös“ hier gesammelt hat angeschaut, und die Kombi, schwarzes Langarmiges t-Shirt, Tekst, Rode Haare, Brille (im t-Shirt oder am Kopf) seh ich leider nicht in diese Bilder, auch nich in die bekannte Video’s.

        Das heisst nicht dass Du nich da warst, aber nur dass Du nicht deutlich fotografiert worden bist, — das ist auch kein Wunder, weil es SO viele Leute da gab auf diesem unglücklichen Tag.

        Vielleicht sollst/kannst Du Dich besser fragen… warum will ich so gerne wissen wo ich genau stand? Hast Du z. B. angst dass Du „Fehler“ gemacht hast..? Die gute Nachrichten dass Du nicht zu sehen bist in die Bilder und Video’s ist gerade dass Du kein „Fehler“ gemacht haben könntest.. Du bist z.B. nicht einer der Menschen der sich z. B. panisch auf andere Leute werft – ein Panik-act, die man im Nachhinein als unsicher oder lebensbedrohlich ernennen kann, und dem „Täter“ im Nachhinein Schuldgefühle gegeben haben könnte (und, Liebe Leser, ich sage *nicht* dass das so sein soll/muss, aber dass es möglich ist, auch wenn es wenn es unnötig ist.) Aber Du bist obviously nicht einer von diesen Jungen. Die meiste Leuten könnten sich kaum bewegen, könnten nicht helfen, könnten nur warten für Hilfe.

        Frage Dich selber in alle Ruhe: warum ist es für mich so wichtig mich zu finden in Bilder? Vielleicht gibt es dann ein moment dass es Dich beruhigen kann dass Du kaum zu sehen bist… Man kann/soll ein solcher furchtbares Unfall nicht Dein ganzes Leben beherrschen lassen.. (Ich weiss, das ist einfach zu sagen, aber… vielleicht ist es besser die Energie auf eine andere Weise an zu wenden.. ;-})

        LG,
        Jolie

    • Pilsbierchen
      Posted 19. Februar 2013 at 20:02 | Permalink | Antworten

      Hallo Mario,

      ich kann nicht erkennen, dass wir Deinen privaten Lebensbereich öffentlich zur Schau gestellt hätten. Das hast Du selbst getan mit hunderten Spuren, die Du im Netz hinterlassen hast. Wir haben keinerlei Informationen aus dritten Quellen (außerhalb des Webs) zur Verfügung und demzufolge hier auch nicht weiterverbreitet.
      Wir haben Dich übrigens auch nicht aus dem Forum ausgeschlossen, sondern Teile unseres Blogs vorübergehend ganz gesperrt, d.h. nicht nur Du, sondern alle Benutzer waren betroffen. Warum und wieso ist unsere Sache und wir sind da niemanden Rechenschaft pflichtig. Dieses Blog ist kein öffentliches Forum oder soziales Netzwerk, wie z.B. Facebook. Besucher können hier i.d.R. zwar Kommentare hinterlassen (und dies sogar unangemeldet), aber wann und wo wir das zulassen und was davon der Nachwelt erhalten bleibt, entscheiden allein wir. Insofern kann niemand ein Recht für sich reklamieren, hier veröffentlichen zu dürfen.

      Allgemein betrachtet ist es uns tatsächlich ziemlich egal, welche Kleidung Du auf der Loveparade getragen hast. Dass es dieses schwarze T-Shirt gewesen sein soll, hast Du jedoch selber mitgeteilt und sogar die Fotos selber veröffentlicht. Da Du aber hier öffentlich darum gebeten hast, Dich auf der Suche nach Fotos und Videos zu unterstützen, war die T-Shirt-Farbe nur insofern wichtig, Dich finden zu können.

      Daphne hat überzeugend nachgewiesen, dass derjenige, von dem Du behauptest, es zu sein, nicht Du sein kannst. Das scheinst Du nicht richtig verstanden zu haben oder nicht richtig verstehen zu wollen. Entsprechende Hinweise ignorierst Du. Deshalb erkläre ich Dir mal, weshalb ich mir sehr sicher bin, dass Daphne recht hat.

      Du musst wissen, dass wir hier fast 600 Videos und einige hundert Fotos miteinander synchronisiert haben. Dadurch gewinnt man ziemlich viel Routine beim Erkennen von Situationen im jeweiligen zeitlichen und örtlichen Umfeld. Ich bin hier sozusagen einer der Stamm-Synchronisierer und ich kann auf der Grundlage meiner Erfahrungen sagen: Die von Daphne in den Videos gefundene Person ist eindeutig dieselbe, die Du auf den Fotos (hier und hier) markiert hast. Das ergibt sich aus dem Umfeld (welche Personen standen auf dem Sims an der Plakatwand und in der näheren und weiteren Umgebung). Deshalb war uns schon immer klar, dass die Fotos zwischen 17:10:00 (kurz nach Start von kaydee271-5/8) und etwa 17:15:00 Uhr entstanden sein müssen. Daphnes Videoscreenshots (17:11:24 – 17:13:12) passen in dieses Zeitfenster. Insbesondere im Screenshot von kaydee217-7/8 kann man den Rothaarigen aus den BILD-Fotos aufgrund der selben Blickrichtung eindeutig erkennen. Hier sieht man auch bereits, dass er ein weißes T-Shirt anhat. Sollte man dies für eine optische Täuschung halten, beseitigen die Screenshots von rkjorge70-1 (hier, hier und hier) dann aber alle Zweifel. Der ungeübte Betrachter erkennt vielleicht nicht sofort, dass es sich dabei tatsächlich um dieselbe Person handelt wie bei kaydee271-7/8 und den BILD-Fotos. Aber da zwischen den Screens nur ca. 100 Sekunden liegen, ist für uns geübte Betrachter der Fall klar: Aufgrund zahlreicher anderer Leute in seinem Umfeld, handelt es sich mit 99,9% Wahrscheinlichkeit um ein und dieselbe Person.

      Hier habe ich mal eine Montage zusammengestellt, die Dein „Double“ und einige Personen in seinem Umfeld auf den Fotos und Screenshots identifiziert:


      (Klicken zum Vergrößern)

      Man könnte noch einige weitere Linien zeichnen, aber dann wird es eventuell zu unübersichtlich. Entscheidend ist, dass der rothaarige Mann tatsächlich ein weißes T-Shirt trägt, was man insbesondere sieht, wenn man sich das Video rkjorge70-1 zwischen 00:30 und 00:37 am Stück ansieht.

      Derjenige, in dem Du Dich wiederzuerkennen glaubst, war also mit einem weißen T-Shirt auf der LoPa. Da gibt’s dann also nur 2 Möglichkeiten:
      (1) entweder Du bist es nicht, oder
      (2) Du hast nur vergessen, dass Du ja eigentlich mit ’nem weißem T-Shirt da warst

      Selbst wenn Du plötzlich Variante (2) für möglich hieltest, ist kaum zu erklären, weshalb ausgerechnet zur Loveparade 2010 Dein Haaransatz um eine halbe Stirnhöhe nach unten gerutscht ist (im Vergleich zur Zeit davor und danach), wie Micha aufgezeigt hat.

      In jedem Falle entsprechen Deine Schilderungen nicht der Wahrheit. Die Frage ist nur, weshalb Du diese Story erzählst.

      Ich ahne die Antwort (aufgrund Deiner zahlreichen Spuren im Web), aber ich habe kein Interesse, diese Diskussion aufzubauschen und bis in die Ewigkeit fortzusetzen.

      Ob Du Dich bloßgestellt fühlst, ist Dein Problem. Nochmal: M.E. hast Du Dich selbst bloßgestellt. Andererseits hast Du hier ein Haufen Leute verarscht, die nun allen Grund haben könnten, auf Dich sauer zu sein. Ich allein habe mehrere Stunden lang Video- und Fotomaterial gesichtet, um einen Rothaarigen mit schwarzem T-Shirt zu finden. Nur um dann festzustellen, dass ich die Person gar nicht finden konnte, weil es sie nicht gab – zumindest nicht zur angegebenen Zeit am angegebenen Ort.

      Ich habe deshalb auch keine Lust weiterhin einem Phantom nachzujagen. Und mein Rat an Dich: Lass auch Du es sein. Nicht wir machen Dich unmöglich, sondern Du Dich selbst – mit jedem Kommentar, den Du schreibst, umso mehr.

      • lopachron
        Posted 20. Februar 2013 at 15:46 | Permalink | Antworten

        Hi PB – m.E. völlig korrekt! (wie immer)

  149. hier gemobbt
    Posted 20. Februar 2013 at 06:04 | Permalink | Antworten

    Deine zynischen Verteidigungsversuche lass ich meinen Rechtsbeistand klären.

    Das der eine weiss trug mag sein,
    es gab nach eigenen Recherchen 5 ! rothaarige dort an der Rampe.

    Der hier (Ich) trägt aber schwarz und ist auch laut Polizeiermittler
    meinem Gesicht zuzuordnen
    http://s7.directupload.net/images/130207/8vdb6meo.jpg

    • lopachron
      Posted 20. Februar 2013 at 12:42 | Permalink | Antworten

      Zur Sache:
      Da hat sich der „Polizeiermittler“ wohl vertan…
      M.E. sieht man genau diese Person samt Freundin/Mädchen im Arm bei The1art1of‘-9 00:22 (17:14:19) am unteren Bildrand mit einem weißen T-Shirt und großem schwarzen Aufdruck. Ab The1art1of‘-9 00:33 (17:14:30) verlassen diese beiden Personen das Knäuel.

    • lopachron
      Posted 20. Februar 2013 at 16:14 | Permalink | Antworten

      Zum Thema Trittbrettfahrer/Versicherungsbetrüger/was weiß ich…:
      Du schreibst in einem anderen Kommentar selbst, dass du dieses Foto erst am 07.02.2013 entdeckt hast. Nun hat plötzlich ein Polizeiermittler dieses Pressefoto auch noch „sozusagen amtlich“ verifiziert ? Sorry Mister Dom…, aber m.E. sehr unglaubwürdig deine Geschichten… wenngleich ich natürlich nicht ausschließen kann/will, dass du tatsächlich/trotzdem ein unmittelbares LoPa-Opfer bist – wärst du ehrlich und freundlich geblieben, hätten wir dich sehr wahrscheinlich aber längst auf einem Foto/Video gefunden…

      • hier gemobbt
        Posted 20. Februar 2013 at 17:29 | Permalink | Antworten

        Ich war und bin freundlich…

        Was ich ich früher PRIVAT gemacht habe,
        geht hier niemandem etwas an.
        Ich habe daas Tshirt lediglich zur Aufklärung gepostet.

        Wenn hier niemand mehr nachtritt, sage ich Bye!

        • Pilsbierchen
          Posted 20. Februar 2013 at 20:11 | Permalink | Antworten

          Ich war und bin freundlich…

          Aber nicht ehrlich.
          Sorry, aber dieser Nachtritt musste sein.

    • Pilsbierchen
      Posted 20. Februar 2013 at 20:49 | Permalink | Antworten

      Deine zynischen Verteidigungsversuche lass ich meinen Rechtsbeistand klären.
      Kann ja sein, dass ich manchmal etwas zynisch bin, aber zu verteidigen hatte ich eigentlich nichts, denn mich hat ja keiner angegriffen. Ich habe lediglich meine Beobachtungen dargelegt und daraus die Schlussfolgerung gezogen, dass Deine Geschichte nicht wahr sein kann.

      es gab nach eigenen Recherchen 5 ! rothaarige dort an der Rampe.
      Da laut Wikipedia 2% der Deutschen rothaarig sind, müssen rein statistisch gesehen etwa 2.500 davon auf der Loveparade gewesen sein. Da auch eine ganze Menge Nordeuropäer und Briten da waren, könnten es sogar etwas mehr gewesen sein (vielleicht wird dieses „mehr“ aber auch durch Gäste aus anderen Nationen wieder aufgehoben).
      Wenn auf der Rampe zum Unglückzeitpunkt sagen wir mal 5.000 Leute waren, dann waren davon ca. 100 rothaarig. Das sind weitaus mehr als die von Dir geschätzten 5 und ich kann Dir versichern, dass ich beim Sichten der Bilder und Videos auch weit mehr als 5 Rothaarige gesehen habe – ich denke, es werden schon einige Dutzend gewesen sein.
      Du scheinst nicht zu verstehen, wie wir hier arbeiten, nämlich mit Akribie und größtmöglicher Genauigkeit. Ich hatte in meiner Montage nicht irgendwelche Personen beliebig mit Pfeilen verbunden, sondern identische Personen. Das trifft auch auf den Rothaarigen zu!
      Hin und wieder passieren auch Irrtümer, das ist völlig klar, aber Du kannst mir glauben, dass ich – wenn ich mir nicht sicher gewesen wäre – dies auch angemerkt hätte!

    • Micha
      Posted 21. Februar 2013 at 17:58 | Permalink | Antworten

      Hallo Mario,
      ich habe noch eine Frage. Du schriebst in deinem Kommentar als „Mario Ernst“ vom 08.02.2013 um 23:58 Uhr :

      „Dann weiss ich wieder, dass ich durch den West Tunnel Richtung Haltestelle ging und dann zum HBF“.

      Wann bist du denn danach wieder zu Hause gewesen?
      Über eine freundliche Antwort würde ich mich freuen!🙂
      Micha

  150. hier gemobbt
    Posted 20. Februar 2013 at 06:39 | Permalink | Antworten

    Aber okay.

    Ich sage tschüss hier.

  151. hier gemobbt
    Posted 20. Februar 2013 at 07:25 | Permalink | Antworten

    Andererseits hast Du hier ein Haufen Leute verarscht, die nun allen Grund haben könnten, auf Dich sauer zu sein. ???

    Wenn DU mir soetwas real ins Gesicht sagen würdet…Junger mann, pass auf deine Worte auf.
    Und Ihr 3 Admins solltet mal eute Arroganz ablegen, ihr habt sehr viele Fehler in eurer Sache gemacht!

    • Pilsbierchen
      Posted 21. Februar 2013 at 01:51 | Permalink | Antworten

      Junger mann

      Danke für das Kompliment.

      • Posted 21. Februar 2013 at 02:06 | Permalink | Antworten

        Gutenabend Alle,
        Ja, eine Satz wie „Andererseits hast Du hier ein Haufen Leute verarscht, die nun allen Grund haben könnten, auf Dich sauer zu sein“ überrascht auch mich.

        Erstens, ein Wort wie „verarschen“ :-O — das sagt man hier gar nicht, und kann ich kaum verdauen. Sind wir heute ein Trash-blog?

        Natürlich, als Holländer kann man so etwas mit ein Scherz abtun: „Ah, es ist deutlich das Sigmund Freud ein Deutscher war: nur jemand mit ein Sprache mit sovielen anal Fixierungen kann ein ungewöhnliche Theorie bedenken wie http://de.paedapedia.wikia.com/wiki/Anale_Phase_%28Freud

        Zweitens, ein Haufen Leute die verdingest sind? Hast Du ‚ein Haufen‘ Emails bekommen von Leute die sich verdingest fühlen? Via welche Adresse? Weil: es gibt hier kein Mail-To-adresse, womit man die Leute vom Blog erreichen kann. (Schade, überigens.)

        Habe ich Dich geschrieben dass ich mich verdingest fühl? Ne. Und als ich mich verdingest fühlen soll, dann ist es wegen das Schliessen des Blogs. Die Massnahme ist viel zu gross und es gibt kein Grunden die es rechtfertigen.

        Sie sind am Welt-Weit-Web. Es gibt Menschen mit unterschiedlichen Präferenzen als Deine.

        Ab und zu gibt es an meinen AntikPuppen-forum jemand der da sein You-Know-What-Doll zeigt. Mein Antwort dazu ist nur ein par Fragen: „Ah, hast Du die geerbt von dein Grossmutter äh, -Vater? Das war die Erste Puppe die man Dich schenkte als Kind?“ Und „Was meinst Du, es gibt Kinder und Oma’s hier, willst Du wirklich hier über so ein Puppe reden?“ Und dann bitten die mich nur die Beitragen und Accounts zu entfernen. Kein Wut oder Ärger. Und was denkst Du? Auch, selbst, die Damen, die in der Porzellan-Ära geboren wurden, lachen darüber.
        Gönne einer, jeder, ein freundliche, höfliche Ausweg.

        Mit voreilige Schlüsse, Pedanterie und Zynismus, löst man nichts, macht man nur Gegner aus Unterstützer.

        Viele große Web-Foren mit wichtige Themen sind untergegangen in voreilige Schlüsse, Ungerechtigkeit und Unhöfflichkeit, sah ich die letzte 18 Jahren. (Das einzige gute davon ist dass ich bei so eine Beendigungs-Beratung eines WebForum damals mein Ehemann getroffen habe, ansonsten gab es nichts als Verlust für alle ;-})

        Wie die Engländer sagen: „Wahrheit ist merkwürdiger als Fiktion“ http://dictionary.reference.com/browse/truth+is+stranger+than+fiction

        Es ist zu früh zu sagen „Mario Ernst war gar nicht da.“ Obwohl, wie Du gelesen hast, auch ich ihm letzte Woche nicht erkannt habe in die Bilder von Bös. Und auch ich will und kann mich selber oder Anderen nicht ins Limit treiben mit suchen in Video’s und Bilder.

        Trotzdem ist es möglich dass Mario da war, und früher aus der MenschenMasse entkommen ist, früher auf dem Heimweg war. Stau gab es schon längere Zeit an mehrere Stellen, warum soll es nicht möglich sein dass auch Leute die irgendwann in irgendeinem Stau gestanden haben, sich desorientiert gefühlt haben könnten. Und —zusammen mit alcohol oder so etwas— später nicht mehr wussten wie sie Heim gekommen sind.

        Hier gibt es z.B. ein Person mit rote Haare und schwarzes Shirt, die am 16u09 scheint zu versuchen die Rampe zu verlassen:
        http://jolie.home.xs4all.nl/images/Kamera15-16u09.jpg
        (da gibt es die Polizei-kette im Westtunnel noch immer.)

        Ich habe kein Zeit alle (überwachungs-)Videos an zu schauen, ich arbeite mit einer Frist nächste Woche. Und danach gebe ich mich auch nicht über an meine Wunsch ‚die absolute Wahrheit‘ zu finden😉

        Genug ist genug. Wir sind *kein* Gericht, wir brauchen nicht zu prüfen ob einer da war oder nicht, und wann genau.

        Man sollte auch an die Zukunft denken: was als es eines Tages eine der Eltern sich hier meldet, und fragen will ob Du sein Kind finden kannst..? Sollen die Eltern dann Angst haben dass die HIER von Lügnen beschuldigt werden? Nochmals: Sind wir heute ein Trash-blog?

        Wir sollen versuchen das vermeiden.

        Groetjes,
        Jolie

        • lopachron
          Posted 21. Februar 2013 at 14:24 | Permalink | Antworten

          Hallo Jolie,

          m.E. war er ein LoPa-Besucher, aber kein unmittelbares Knäuel-Opfer. Aus bestimmten Gründen (z.B. Versicherungsbetrug,Hobbys) versucht er aber seit Jahren sich nahe der Todesopfer wiederzuerkennen, um als direktes Opfer gelten zu können.

          Vermutlich um seinen genauen Standort / Details nicht angeben zu müssen, hat er sich eine „Kurz-Amnesie“ ausgedacht:
          1. Er weiß z.B., dass er mittig die Rampe herunter gegangen ist.
          2. Amnesie
          3. Er weiß, wie er vom Unglücksort weg gegangen ist und das er dauernd mit seiner Sonnenbrille gespielt hat.

          In 2011 behauptete er auf Facebook, dass er sich erkannt hat – was nicht stimmte. Desweiteren behauptet er jetzt, ein Polizeiermittler hätte ihn zwischen dem 07.02.2013 und 20.02.2012 auf dem BILD-Foto identifiziert. Genau für diese rothaarige Person kann man aber zweifelsfrei ein weißes T-Shirt rekonstruieren. Also hat er auch hier gelogen.

          Hinzu kommt, dass er ein sehr delikates privates Hobby zu haben scheint. Kurz: Sexuelle Erregung, wenn andere keine Luft kriegen / ohnmächtig werden – und umgekehrt. Das muss zwar nichts mit dem Thema zu tun haben, kann aber… Jedenfalls hat er diese Woche sein Foto von der Seite entfernt…

          Insgesamt klingen alle seine Aussagen (und Handlungen) m.E. leider sehr unglaubwürdig. Seine lächerliche Drohung mit dem Anwalt war dann das i-Tüpfelchen und Bestätigung seiner Unglaubwürdigkeit zugleich. Wenn hier Leute ihre Freizeit opfern und stundenlang nach ihm suchen, um ihm zu helfen – dann aber feststellen, dass er womöglich gar nicht unmittelbar beteiligt war, dann fühlt man sich eben verarscht / hintergangen / belogen … – das Wort „verarschen“ ist m.E. umgangssprachlich für „absichtlich belügen“ und hat nicht so eine schlimme Fäkalien-Bedeutung, wie du vielleicht denkst.

          Selbstverständlich sind wir hier kein Gericht, was darüber urteilt, wer zu den Opfern zählt. Aber bei solch einem Auftreten, lassen wir uns auch ungern für niedere Zwecke missbrauchen. Sollte es doch anders sein, wäre ich der Erste, der sich bei ihm entschuldigen würde.

          • Pilsbierchen
            Posted 21. Februar 2013 at 19:18 | Permalink | Antworten

            Sehr schön auf den Punkt gebracht, Lopachron.

          • lopachron
            Posted 21. Februar 2013 at 20:39 | Permalink | Antworten

            Nach weiteren Webrecherchen stelle ich fest, dass er m.E. lange vor dem Unglück die LoPa verlassen hat (wenn er denn überhaupt da war…)

            U.a. zwei „öffentlichen Posts“ von ihm bestätigen das:

            1. Bereits am 24.07.2010 um „18:17 Uhr“ !!! postete er in einem Bremer Forum, dass er dabei „war“.
            2. Am 10.08.2010 postete er, dass er NICHT in der Panikmasse war, sondern ca. 30 Min vorher Richtung Bhf gegangen ist.

            Und es gibt noch massig mehr ähnliche Postings von ihm – Thema ist damit für mich endgültig erledigt !!! Schade um die Zeit…

  152. hier gemobbt
    Posted 22. Februar 2013 at 21:19 | Permalink | Antworten

    Hallo,

    Ich möchte mich hier gerne erklären,
    da es durchaus verwirrend sein muss…

    Nach der LoPa war ich nach & nach immer merkwürdiger geworden,
    nach 8 Monaten wurde ich angesprochen das man mich auf einem Foto erkannt hatte.

    Bis dato hatte ich die volle Erinnerung im Kopf,
    bis auf dem Zeitraum vom verlassen des Geländes gegen 16 Uhr
    bis zum ankommen bei der letzten Einlasskontrolle vor dem Westtunnel an der Düsseldorferstr.

    Da habe ich in meiner Erinnerung eine Lücke !

    Da mit der Zeit immer mehr Fotos von der Rampe mit dem rothaarigen auftauchten
    und ich jedesmal *erkannt* wurde von Freunden und Bekannten,
    suchte ich gezielt nach mir an diesem Ort.

    Dabei war ich nicht mehr in der Lage die Zeit zuzuordnen.
    Somit wa zB die Erinnerung auch dahin gehend weg,
    dass ich um 18:17 meinen 1. Interneteintrag in einem Forum abgab…

    Hier nochmal DANKE fürs recherchieren.

    Nun konnte ich mit dieser Zeitangabe alles rekonstruieren und
    weiß nun, dass ich nicht dieser mann an der Treppe bin.
    AUCH wenn alle die hand dafür ins Feuer legen würden…!
    Aber das weisse T-shirt und sein rechtes Ohr was weiter absteht sind einwandfreie Indizien.

    **Fest steht allerdings das ich ein Trauma von diesem Tag habe,
    da ich irgendetwas schlimmes dort erleben/sehen musste.**

    Und ich bin kein Trittbrettfahrer oder sonst etwas,
    da ich einfach durch meine Erinnerungslücke in dem Glauben war,
    dass ich eben dieser Mann war. Die Ähnlichkeit ist sehr hoch.

    ————————————————–
    Ich möch mich bei euch entschuldigen,
    dass ich euch am Anfang nicht geglaubt habe und
    an meinem Standpunkt festgebissen war.
    Ebenso für meineverbalen Entgleisungen.
    ————————————————–

    Was das Langarm Tshirt angeht:
    Das habe ich ohne Grund angehabt und spiegelt in keinster Weise mein Interesse an Opfern wieder.
    Ich gab vor Jahren lediglich Workshop zu diesem Thema unter dem Pseudonym.
    Und das hat zu 100 % nichts mit der LoPa zu tun!

    Ich bedanke mich hier von Herzen bei euch…
    danke für die Mühe und
    danke dafür, dass ich nun die Gewissheit habe nicht in der Todeszone gewesen zu sein,
    *speziel bei lopachron.*

    Danke Jolie, Daphne, Pilsbierchen & Lopachron

    • hier gemobbt
      Posted 22. Februar 2013 at 21:30 | Permalink |